ForumCarens, Carnival, Soul & Venga
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Carens, Carnival, Soul & Venga
  6. KIA Carnival - Zylinderkopf nach 40 TKM hin???!!!

KIA Carnival - Zylinderkopf nach 40 TKM hin???!!!

Themenstarteram 19. Februar 2007 um 10:40

Hallo, an alle...

wir sind total gefrustet. Wir haben einen 3,5 Jahre alten Kia Carnival, als Re-Import-Auto (und eigentlich als Neuwagen) hier in D gekauft (Ursprungsland Holland).

Nachdem wir kurz nach Ablauf der Garantie das erste mal zum TÜV mussten und nicht durchgekommen sind (nach 3 Jahren die erst HU ... und ging nicht, weil Bremse hinten und Handbremsseil defekt waren), haben wir nun den Hauptgewinn gezogen:

Die Zylinderkopfdichtung(en) ist hin ... vermuten wir, meinte auch der ADAC, der uns von der Autobahn holte. Der Motor war in den roten Bereich gelangt (Temperaturanzeige), wir sofort rechts ran - und siehe da: Kühlsystem trocken (obwohl wir das regelmäßig kontrollieren - ebenso wie den Ölstand und alles andere). Zu Hause haben wir dann erst mal aufgefüllt - laufen lassen, kleine Runde gedreht: Öl im Kühlsystem - am nächsten Tag (obwohl nicht wieder gefahren, Auto stand!) Kühlanlage wieder leer.

Ein Anruf bei KIA Deutschland versetzte uns in noch größere Frustration: weil Re-Import-Auto, wird keine Kulanz von KIA Deutschland gewährt, wir sollten uns doch an KIA Holland wenden!!!

Hat man sowas schon gehört?! Der Motor hat nicht mal 40.000 km runter - da ist er grade mal eingefahren. Sowas kann doch wohl nicht wahr sein?!

Hat jemand von Euch Erfahrungen damit, wie wir hier an die Sache rangehen können, um KIA dazu zu bewegen, doch Kulanz zu gewähren? Wär nett, wenn jemand von Euch nen Tipp geben könnte (so ne Art Kampfstrategie?). Wir sind am verzweifeln. Danke vorab!

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 19. Februar 2007 um 12:58

Kulanz?

wie KIA-D schon sagte ist es wenn KIA-NL - ist so.

gibt es ein lückenloses Scheckheft? - sonst brauchste nicht mal Porto investieren.

Hat eine Werkstatt die Bremse hinten flottgemacht oder prv.?

 

.

kulanz ist nunmla ne freiwillige sache.

gut der wagen ist grad mal 3,5 jahre alt. aber anspruch auf eine kostenerstattung hast du natürlich nicht.

ist es nur die dichtung oder soll auch der kopf gewechselt werden?

Themenstarteram 20. Februar 2007 um 14:03

Die Bremsen wurden von einer Kia-Fachwerkstatt erneuert, dort ging der Wagen auch durch den Tüv. In dieser Werkstatt steht der Wagen nun - wir warten auf die Diagnose und auf eine Antwort von KIA, die Werkstatt wollte selbst noch mal anfragen...

Jedenfalls sind die in der Werkstatt der Meinung, dass es eigentlich egal sein dürfte, ob Kia Deutschland oder Kia Holland. Denn die Autos sind für den europäischen Markt gebaut - und beide Länder gehören zu Europa- wichtig wäre, dass Kia Europa zuständig sei - und das isses ja wohl.

Wir wissen, dass Kulanz ne freiwillige Sache ist.

Was uns interessieren würde ist, ob jemand Erfahrungen damit gemacht hat, in wie weit Kia die Kulanz bei solchen Elementarschäden bei so jungen Autos bzw. so geringer Laufleistung ablehnt oder gewährt...

Die Werkstatt ist Opel- und Kia-Werkstatt. Und dort meinte man, während Opel bei denselben Konstellationen ohne Kommentar in Kulanz geht und solche Schäden großzügig übernimmt, wäre das bei Kia eine Frage der Tageslaune der jeweiligen Sachbearbeiter. Na toll...

am 20. Februar 2007 um 15:24

@ sternie

was ich meine ist folgendes:

Wenn eine Carnival erfahrene Werkstatt an der hint. Bremse werkelt, haben die garantiert

gesehen das die hint. HzgRohre marode sind. Es ist eine absolute Fehlkonstruktion die

dafür sorgt das alle 3-4 Jahre die Rohre durchgammeln und dies führt zum plötzlichen Wasserverlust

---> Und ich vermute dort die Ursache deines Problems.

Weiter reagiert die Temp-Anzeige träger als die Kopfdichutng.

Auf Autobahn ist dann oft auch der Kopf nicht mehr plan.......

 

Thema Kulanz seh ich wie du - aber KIA -D- siehts anders !

Das gleiche Problem hatte ich mal mit einem Hyundai Accent. Pünktlich nach der Garantiezeit auseinander gefallen.

Will ja nix verallgemeinern, aber seitdem fahre ich Ford und alles ist ok. Halte nicht mehr so viel von den Koreanern.

Zu deinem Fall: Wenn du Kunde bei dem erwähnten KIA Partner bist, dann sollte eigentlich DER den Kulanzantrag stellen. Egal ob in NL oder D.

Hmmm Kia Deutschland ist da tatsächlich der komplett falsche Ansprechpartner, da das ja sicher der Generalimporteur ist.

Kia NL und KIA D sind zwei rechtlich und wirtschaftlich komplett getrennte Unternehmen! nur die Muttergesellschaft ist die gleiche, da sehe ich für Kulanz - leider - absolut keine Aussicht, denn der Wagen wurde ja sozusagen beim Konkurrent gekauft, dass das die gleiche Marke ist, ist da egal.

Kein Geschäft wird die Kulanz auf Geräte, die du woanders gekauft hast geben.

Der einzige Ausweg sehe ich in KIA NL, ich denke mal so schlecht sind deine Aussichten da nicht, denn das ist ja doch ein ehr sehr untypischer Fehler, der eigentlich nicht durch Verschleiß oder ähnliches erklärbar ist.

Versuche erst mal über deinen Vetragshändler vor Ort das abzuklären ansonsten nimm selber Kontakt zu KIA NL auf.

Wenn nichts fruchtet kanns Du noch überlegen im Zuge der erweiterten Sachmängelhaftung Geld zu bekommen (da gibt es durchaus positive Gerichtsurteile aus der jüngsten Vergangenheit - inbes. bei wie wohl hier? (fehl-)konstruktionsbedingten Ursachen) - dazu würde ich aber dann eine anwaltliche Beratung in Anspruch nehmen - vor allem da hier im Zweifelsfall der Gerichtsstand die Niederlande sind :(

Ich hoffe mal, dass es auch so klappt....

am 21. Januar 2008 um 21:39

Hallo zusammen,

diesen Text werde ich einfach mal in meherer Themen einstellen, da ich wirklich nicht weiter weis. Heute habe ich mich hier angemeldet:)

als Antwort kann ich ich leider nur von folgedem berichten:

Am Freitag, den 18.1. kam es bei meinem 3 Jahre alten Sorento zu einem Motorschaden, ohne mein Verschulden. Bei ca 50 KM gab es einen lauten Knall und aus dem Auspuff kam sehr viel dunkler Rauch..... Ich ließ den Wagen abschleppen und heute bekam ich ähnliche Auskünfte wie hier im Thema geschrieben.

Am 30.12.2007 ( !!! ) also mal grade 18 Tage her, ist meine Garantie nach Aussage des Händerls abgelaufen. Rücksprachen mit KIA D hätten ergeben, dass ich keinerlei Ansprüche auf Kulanz hätte. Kurz noch zur Info, am 3.12.07 hatte ich den Wagen noch in der 90 T Inspektion. Ebenfalls alle anderen sind pünktlich und ordnungsgemäß durchgeführt.

Demnach hatt man mir ausgerechnet, dass ich nun wohl mit ca 7.500 Euro Rep-kosten rechnen müßte.

Der Anruf bei KIA D war dann das i -tüpfchen:

Keiner kann mir sagen an wenn ich mich zu wenden habe und mein Anruf wurde mehr oder weniger ignoriert........"wir sind hier nicht zuständig"

Sicherlich ist KIA D nicht für KIA NL zuständig, doch sollte man einem Kunden sagen können, wer den nun letztlich zuständig ist ? Mir wurde dann noch gesagt, schauen und suchen Sie mal im I.net. Und vor allem steht doch KIA .... und dann interessiert nicht ob NL oder D !!

Das kann es doch wirklich nicht sein, oder ?

 

Ganz ehrlich bin sehr entäuscht über KIA. Grade nachdem in junger Vergangenheit bereits Kupplung, Klima, Stoßdämpfer und vor allem mein gesamtes Getriebe ausgewechselt werden mußte.

 

Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn mir jemand mit Rat und/oder sonstigen Erfahrungen helfen könnte.

Leider sehe ich, dass ich wohl wahrlich nicht der einzige bin, der hier mit KIA große probs hat.

 

Bitte um Antworten

am 10. Juli 2008 um 11:21

Hallo Zusammen,

mein Kia Carnival verliert auch Wasser seit er 36000 km drauf hatte.

Mehrere Kia-Werkstätten haben es probiert den Fehler zu finden. Auf Garantie haben ich nur ein paar Schlauchbinder und die besagten Heizungsrohre bekommen.

Aktuell sieht es so aus dass ich mittlerweile 130000 km drauf habe und alle 250 km den Ausgleichsbehälter nachfülle.

Die Werkstätten haben folgendes probiert.

- zigmaliges Abdrücken des Kühlersystems

- Farstoffbeigaben zum Kühlwasser

- Stundenlange Probe- und Versuchsfahrten mit anschließender Fahrzeuginspektion bezüglich Wasserverlust und Leckagesuche

- Ausbau der Injektoren um zu sehen, ob diese (Kalk-)weiß sind

- Austausch der Kopfdichtung

- Austausch des Zylinderkopfes letzte Woche

Fehler immer noch da, Kosten alles in allem bisher ca. 3000 Euro nur für dieses ungelöste Problem.

Übrigens einen Großteil der Briefe von Kia schreibt Bertelsmann mit einem Standardtext:

"Wir können Ihre Situation von hier aus nicht beurteilen. Bitte wenden Sie sich an einen KIA Händler in Ihrer Nähe!"

Und auch meine unzähligen Kontakte mit Kia Deutschland verliefen im Sande. Nur beschwichtigende Worte ohne sachlichen bzw. fachlichen Inhalt. Diesbezüglich bestens geschultes Personal.

Wir füllen weiterhin nach, unsere Finanzreserven sind diesbezüglich aufgebraucht und verkäuflich ist dieses Fahrzeug nicht, jedenfalls nicht, wenn man ein Gewissen hat.

Jetzt wird´s wahrscheinlich wieder heißen....."der schon wieder"...aber das macht nix. Alle Unannehmlichkeiten die ihr euch mit diesen Saukarren auftut habe ich Länge mal Breite in vielen Post´s aufgezeigt. Ich wurde (und werde) deswegen immer abgewatscht.

Es mag sicher viele von diesen Fischdosen geben, die tadellos laufen aber wehe..und habt dann noch nen Reimport.

Mag schon sein, daß der eine oder andere Fischdosenkutscher einen Fischdosenschrauber gefunden hat der was taugt aber was wenn nicht??

Es tut mir ehrlich leid wenn´s euch erwischt hat aber ich denke es gibt Fehler, die macht man kein zweites Mal.

Ein kluger Mensch lernt aus seinen Fehlern, das Genie aus den Fehlern der Anderen.

Gruß Moary

am 10. Juli 2008 um 21:56

Zitat:

Original geschrieben von moary

Jetzt wird´s wahrscheinlich wieder heißen....."der schon wieder"...aber das macht nix. Alle Unannehmlichkeiten die ihr euch mit diesen Saukarren auftut habe ich Länge mal Breite in vielen Post´s aufgezeigt. Ich wurde (und werde) deswegen immer abgewatscht.

Es mag sicher viele von diesen Fischdosen geben, die tadellos laufen aber wehe..und habt dann noch nen Reimport.

Mag schon sein, daß der eine oder andere Fischdosenkutscher einen Fischdosenschrauber gefunden hat der was taugt aber was wenn nicht??

Es tut mir ehrlich leid wenn´s euch erwischt hat aber ich denke es gibt Fehler, die macht man kein zweites Mal.

Ein kluger Mensch lernt aus seinen Fehlern, das Genie aus den Fehlern der Anderen.

Gruß Moary

Da ist was Wahres dran.

Gruß

Manfred

am 10. Juli 2008 um 22:40

Das sind aber trotzdem Einzelfälle, auch wenn sie in einem solchen Forum natürlich gehäuft auftreten, da sich halt fast immer nur Leute, die was zu beanstanden haben zu Wort melden.

 

Ich hatte vor Jahren einen 7er BMW mit ganz ähnlichem "Wasserproblem". Alle 2-300 km ging es "bing bing bing" vom Alarm - und es war wieder zu wenig Wasser im Motor drin!

Der Wagen war ca. 7-8 mal (tagelang!) in der Werkstatt, zuletzt wurde der komplette Motor ausgebaut und etliches erneuert, für weit über 4000€!

Ergebnis: nach 400km wieder "bing, bing, bing"..... :-(

Ich habe die Karre dann frustriert an einen "Ost-Exporteur" verkauft.

Nachdem nun mein Zorn etwas verraucht ist, weiß ich natürlich, daß man das schlecht auf die ganze Marke verallgemeinern kann, jedoch werde ich trotzdem niemals wieder einen BMW anrühren.....aber ich mache deswegen doch hier keine Treibjagd auf BMWs auf.

Ich könnte auch noch ein paar Schauergeschichten von VW und Mercedes erzählen, aber lassen wir das. So hat halt jeder seine Erfahrungen gemacht und Vorlieben/Abneigungen dazu entwickelt.

Ich habe momentan übrigens 3 Toyotas und jetzt halt noch den Kia Sportage dazu.

Mit den Toyos bin ich seit Jahren sehr zufrieden und ich glaube/hoffe, daß es mit dem Kia nicht anders sein wird.

 

 

 

am 19. Oktober 2013 um 2:55

Hallo, ich habe gerade diesen Beitrag gefunden und habe das gleiche Problem:

Kia Sportage 2.0 CRDi Spirit AWD Automatik, EZ 13.7.2011, gerade 59.700 km gelaufen.

1. Inspektion bei 36.000 in Dezember 2012, machte urplötzlich Probleme beim anspringen, KIA Notdienst angerufen, Fahrzeuge am Sonntag 22.9.2013 in die Werkstatt geschleppt.

Diagnose des Händlers Zylinderkopfdichtung defekt, Motor wurde zerlegt, Zylinderkopf beschädigt, Preis der Reparatur € 5.900, keine Garantie weil 1. Inspektion überzogen, Kulanz aktuell noch offen, da das Fahrzeug erst am 18.10. wegen fehlender Ersatzteile fertig wurde.

Die Dichtung weist deutliche Perforationen auf entweder vom Motorblock oder vom Zylinderkopf, so das es zu den Bruchstellen gekommen ist, Bild folgt.

Kauf sich änderen Motor, kostet par hundert Euro

http://allegro.pl/.../listing.php?...

Es sind auch Motiren mit garantie.

Zu Vergleich 1 Euro = ca 4 Polnische Zloty

Gruß amicar

am 19. Oktober 2013 um 14:10

Ich haben Sportage muss Du gucken andere Auto, mein ist doch schon fertig in Werkstatt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Carens, Carnival, Soul & Venga
  6. KIA Carnival - Zylinderkopf nach 40 TKM hin???!!!