ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ Versicherung bei Gewerbeleasing

KFZ Versicherung bei Gewerbeleasing

Themenstarteram 16. Februar 2021 um 21:57

Servus Miteinand! Mein erster Beitrag und natürlich eine erste Frage in die Experten-Runde!

Ich habe einen Wagen über meine GmbH (Ich selber bin Gesellschafter der GmbH, aber nicht Geschäftsführer) geleast - ja, zum aller ersten mal :) - und nun stell ich mir folgende Fragen:

1. Auf wen muss ich den Wagen zulassen - auf die GmbH oder auf mich (Privatperson)?

2. Auf wen muss die Versicherung laufen? Auf die GmbH oder auf mich?

3. Auch kann ich für den Wagen eine Bafa Prämie beantragen - Haben die Fragen oben bereits eine Auswirkung auf die Prämie, also z.B. wenn ich den Wagen auf die GmbH zulasse, muss ich die Prämie auch als GmbH beantragen?

Es sind recht viele Fragen, aber ich blicke da gar nicht mehr durch :(

Ein paar Details, damit die Antworten vielleicht einfacher werden.

- Der Wagen wurde bei Audi auf die GmbH bestellt. Der Geschäftsführer hat natürlich unterschrieben.

- Der Wagen wird ausschließlich privat genutzt

- ich selber bin Gesellschafter, nicht Geschäftsführer

- ich werde steuerlich nichts geltend machen und alles aus der privaten Tasche zahlen (Kfz Steuer, Monatsrate, Versicherung, etc.)

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

Ähnliche Themen
5 Antworten

Zu 1. Wenn die Fahrzeugkosten nicht als Betriebsausgaben abgesetzt werdne sollen (so habe ich dich verstanden), hängt es lediglich davon ab, wasder GmbH als Bestellerin vertraglich auferlegt wurde. Der Leasinggeber kann durchaus im Vertrag bestimmen, dass der Leasingnehmer (die GmbH) den Wagen auch auf sich zulassen muss. Wäre doch auch kein Problem, wenn keine Kosten von der GmbH zu tragen sind.

zu 2. Halter und Versicherungsnehmer dürfen voneinander abweichen. Meistens ist diese Lösung aber teurer. Kommt auf den Einzelfall an.

Zu 3. ... leider keine eigenen Erfahrungen.

Themenstarteram 17. Februar 2021 um 13:47

Super, Danke dir erst einmal für die Antwort!

zu 1. laut Leasingvertrag steht drinnen: Die Zulassung des Fahrzeugs muss auf die Firma oder den Geschäftsführer, Inhaber, Vorstand bzw. Freiberufler, oder Land-/ Forstwirt erfolgen. Rechnungsempfänger muss mit Zahlungsleistenden übereinstimmen. (Also Kunde steht die GmbH im Vertrag.)

Da ich ja Gesellschafter der Firma bin, bin ich ja Teilinhaber. Somit könnte die Zulassung auf mich gehen und somit auch die Versicherung ganz normal auf mich?

Ich blick da echt net durch und stell mich wahrscheinlich dümmer an als notwendig!

Hier was ich erreichen möchte: Am liebsten wäre es mir, wenn ich den Wagen auf mich zulassen kann und auch die Versicherung über mich läuft. So wäre es am einfachsten und die Versicherung wäre auch günstiger.

danke nochmal!

P.S. genau, ALLES also Leasingraten, Bafa Sonderzahlungen, Abholgebühr, Zullasungsgebühr, Steuern (falls die beim E-Auto anfallen), Versicherung zahle ich privat (dann natürlich auch inkl. aller Mehrwertsteuern).

Das ist zunächst nur ein Thema zwischen dir und Audi, nur die können diese Frage zuverlässig beantworten. Je nachdem, was die Auflage bezüglich dem Halter ist, ergibt sich dann der Rest.

Themenstarteram 17. Februar 2021 um 14:09

Macth Sinn! Ich werde mal direkt fragen. Danke!

Dann wird der Wagen auch gar nicht in die Bücher mit aufgenommen, richtig?

Also diente die GmbH nur als Legitimationsgrund zur Beschaffung, da es sich um Gewerbeleasing handelt...

Das machen ja recht viele so...;-) (siehe Mydealz Gewerbeleasing)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. KFZ Versicherung bei Gewerbeleasing