Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. KFZ Steuer für den 520d

KFZ Steuer für den 520d

BMW 5er G30
Themenstarteram 5. Oktober 2018 um 12:26

Hallo,

ich bin seit einigen Tagen Besitzer eines neuen 520d mit der Euronorm 6dTemp. Erstzulassung am 20.09.2018. Laut neuestem Prospekt Ausgabe September 2018 hat der 520d mit den etwas größeren Reifen (245er) einen CO2 Ausstoß von 119 g/km.

Nun bekam ich den KFZ Steuerbescheid und was las ich da ? Die Steuer wurde anhand eines CO2 Ausstoßes von 150 g/km bemessen, so dass ich auf 300,- Euro komme.

Wie kann das sein, dass BMW offiziell im Prospekt und auch auf der Homepage von 119 g/km spricht und der Steuerbescheid von 150 g/km ausgeht?

Belügt BMW seine Kunden vorsätzlich?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? ich werde den Bescheid so nicht akzeptieren und auch BMW um Stellungnahme bitten.

Gruß, Holger

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Hoofy schrieb am 28. November 2018 um 08:14:07 Uhr:

Ja Leute da ist die versteckte Steuererhöhung. WLTP ist realistischer d.h. der Verbrauch und Ausstoß höher somit steigt die Steuer. Das hätte eigentlich im Zuge der Umstellung geändert werden müssen.

Warum "versteckt"?

Jedem mit einem Minimum an gesundem Menschenverstand war doch klar, dass die Steuer steigt, wenn der WLTP kommt und die Grundlage für die Schadstoffemissionen darstellt.

Dass der NEFZ nicht viel mit der Realität zu tun hat(te), war im Grunde auch jedem klar.

Diesen Anspruch hatte er aber auch nie, sondern der NEFZ sollte eine Grundlage schaffen, um die Emissionen und Verbräuche unterschiedlicher Autos und Antriebe miteinander zu vergleichen.

Der WLTP soll jetzt realitätsnäher sein. Super! Aber wem hilft das?

Denn auch der WLTP verrät mir nicht, wie viel das Auto nun bei meinem Fahrstil verbraucht.

Insofern ist es für mich vollkommen irrelevant, ob der Verbrauch nach NEFZ, WLTP oder im Drittelmix berechnet wird.

Es ist und bleibt nur ein theoretischer Wert, der die Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Modellen darstellen soll. Also alles wie gehabt.

Das wirklich Schöne ist jetzt jedoch, dass die Autos nicht weniger verbrauchen, dafür aber die Steuer steigt.

Alle, die vorher auf den NEFZ geschimpft haben, dürfen sich nun also bitte richtig doll freuen, dass es endlich einen neuen Prüfzyklus gibt, der für die Verbraucher de facto nur Nachteile bringt.

Sich darüber aufzuregen ist allerdings vergebene Liebemüh.

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

Seh ich das richtig, dass hier über höchstens niedrige 3-stellige Summen jährlich diskutiert wird?

Bei einem Auto von mindestens 60t€ Neupreis?

In Relation zu den restlichen Betriebskosten?

Na dann......

Ganz ehrlich sind mir die Beträge von Kfz-Steuer und auch Versicherung (zumindest die Haftpflicht) bei einer Anschaffung völlig egal, weil sie für die gesamten Kosten einen geradezu verschwindend geringen Anteil haben.

Wertverlust an erster Stelle, Betriebsstoffe, Wartung, ggf. Kaskoversicherung.. das sind die großen Posten.

Ich finde ja auch schon den Steuerunterschied Diesel zu Benziner etwas vernachlässigbar

Ich persönlich finde die Kosten auch verschwindend gering im Verhältnis zum Rest, nichts desto trotz erwarte ich, wenn irgendwelche Daten als Berechnungsgrundlage angegeben werden, das diese auch entsprechend berücksichtigt werden und 100% transparent sind.

270 Euro für meinen alten 535d 2011.Da kann ich ja noch eine Zeitlang weiter fahren mit meinem F11.

Mein Bescheid sagt 228 € p.a. 520ed

Steuerbescheid ist da, 216€ 520ed

Zitat:

@FREUDE.AM.FAHREN schrieb am 27. November 2018 um 07:15:20 Uhr:

Steuerbescheid ist da, 216€ 520ed

Wieviel Co2. Ausstoß?

Meiner 114 g

Ich zahle knapp 100 Euro mehr im Jahr und es ist auch ein 520d,wenn auch mit 19 Zoll - trotzdem finde ich das nicht in Ordnung.

Meiner hat original 18 zöller.

108g

Zitat:

@crimsonred schrieb am 27. November 2018 um 19:32:21 Uhr:

Zitat:

@FREUDE.AM.FAHREN schrieb am 27. November 2018 um 07:15:20 Uhr:

Steuerbescheid ist da, 216€ 520ed

Wieviel Co2. Ausstoß?

Meiner 114 g

Ja Leute da ist die versteckte Steuererhöhung. WLTP ist realistischer d.h. der Verbrauch und Ausstoß höher somit steigt die Steuer. Das hätte eigentlich im Zuge der Umstellung geändert werden müssen.

Kann das denn sein?

Gerade ne Rechnung für meinen neu zugelassenen 520d Xdrive bekommen.

322€

Das ist ja bedeutend mehr als beim F11.

161g/km

535d 375 Euronen

Mein Alter F10, 525d, 2,0L 218Ps 234€ Steuern.

Mein Neuer 520d 304€. Neues Meßverfahren-alte Besteuerung..

Sehr geil

Doppelt abgezockt

Der neue hat nicht nur höhere emmisionswerte sondern die Bemessungsgrundlage wurde auch noch von 120 auf 95 herabgesetzt

Deine Antwort
Ähnliche Themen