Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. KFZ Steuer für den 520d

KFZ Steuer für den 520d

BMW 5er G30
Themenstarteram 5. Oktober 2018 um 12:26

Hallo,

ich bin seit einigen Tagen Besitzer eines neuen 520d mit der Euronorm 6dTemp. Erstzulassung am 20.09.2018. Laut neuestem Prospekt Ausgabe September 2018 hat der 520d mit den etwas größeren Reifen (245er) einen CO2 Ausstoß von 119 g/km.

Nun bekam ich den KFZ Steuerbescheid und was las ich da ? Die Steuer wurde anhand eines CO2 Ausstoßes von 150 g/km bemessen, so dass ich auf 300,- Euro komme.

Wie kann das sein, dass BMW offiziell im Prospekt und auch auf der Homepage von 119 g/km spricht und der Steuerbescheid von 150 g/km ausgeht?

Belügt BMW seine Kunden vorsätzlich?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? ich werde den Bescheid so nicht akzeptieren und auch BMW um Stellungnahme bitten.

Gruß, Holger

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Hoofy schrieb am 28. November 2018 um 08:14:07 Uhr:

Ja Leute da ist die versteckte Steuererhöhung. WLTP ist realistischer d.h. der Verbrauch und Ausstoß höher somit steigt die Steuer. Das hätte eigentlich im Zuge der Umstellung geändert werden müssen.

Warum "versteckt"?

Jedem mit einem Minimum an gesundem Menschenverstand war doch klar, dass die Steuer steigt, wenn der WLTP kommt und die Grundlage für die Schadstoffemissionen darstellt.

Dass der NEFZ nicht viel mit der Realität zu tun hat(te), war im Grunde auch jedem klar.

Diesen Anspruch hatte er aber auch nie, sondern der NEFZ sollte eine Grundlage schaffen, um die Emissionen und Verbräuche unterschiedlicher Autos und Antriebe miteinander zu vergleichen.

Der WLTP soll jetzt realitätsnäher sein. Super! Aber wem hilft das?

Denn auch der WLTP verrät mir nicht, wie viel das Auto nun bei meinem Fahrstil verbraucht.

Insofern ist es für mich vollkommen irrelevant, ob der Verbrauch nach NEFZ, WLTP oder im Drittelmix berechnet wird.

Es ist und bleibt nur ein theoretischer Wert, der die Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen Modellen darstellen soll. Also alles wie gehabt.

Das wirklich Schöne ist jetzt jedoch, dass die Autos nicht weniger verbrauchen, dafür aber die Steuer steigt.

Alle, die vorher auf den NEFZ geschimpft haben, dürfen sich nun also bitte richtig doll freuen, dass es endlich einen neuen Prüfzyklus gibt, der für die Verbraucher de facto nur Nachteile bringt.

Sich darüber aufzuregen ist allerdings vergebene Liebemüh.

59 weitere Antworten
Ähnliche Themen
59 Antworten

In der Preisliste und im Konfigurator findet man (sehr klein und sehr weit unten bzw hinten) den Satz:

"Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten."

Ein Schelm, wer dabei Böses denkt....

Hättest hier schon länger mitgelesen, dann wüsstest Du das. :)

Besteuerung erfolgt nach WLTP (seit September) und diese Werte findet man nur bei genauem Gucken, inzwischen stehen in den Prospekten auf NEFZ umgerechnete WLTP Werte, aber noch nicht die echten.

Ist also soweit korrekt bei Dir.

Ja wir werden alle etwas stärker zur Kasse gebeten... 477€ für den 540xd G31 habe ich die Tage in der Post gehabt.

EDIT 477€

Und wieso muss ich für den 540xd Touring 481,- € zahlen. Das wird ja langsam reine Willkür!

Zuviele Extras und zu breite Reifen - erhöht den Normverbrauch.

Die Kunden meckerten, weil die Papierwerte utopisch niedrig waren - nun sind die Papierwerte höher und realistischer - das ist die logische Folge davon.

Wird auch spannend, ab wann die Firmenrichtlinien die in vielen Unternehmen CO2 Obergrenzen vorschreiben, entsprechend angepasst werden - sonst dürften viele nicht mal mehr einen 520 d fahren.

Zitat:

@Hoofy schrieb am 5. Oktober 2018 um 15:33:12 Uhr:

Und wieso muss ich für den 540xd Touring 481,- € zahlen. Das wird ja langsam reine Willkür!

Upps sorry... 477€... vertippt... Habs geändert :)

Wie hoch ist denn die Steuer bei einem 520d mit EZ 9/2017? Ich bin bisher von 240 EUR ausgegangen!?!

Vielen Dank!

Ist das nicht egal? Gilt doch nur bei Neuzulassungen oder? Der 120d meiner besseren Hälfte kostet wohl weiterhin 248€ / Jahr.

Ja, die neue teure Besteuerung gilt nur für Neuzulassungen ab September.

Ihr könnt euch glücklich schätzen.In Österreich kostet ein 520d € 919,44 an KFZ Steuer, ein 540d €1783,44.

530d (Bj. 3/2018) am 17.09.2018 von mir zugelassen: 431,-€ p. a.

(Mein vorheriger 530d F10 hat bisher 373,-€ p. a. gekostet.)

Ich zahle für meinem 530xd um die 380€ (genauer Betrag habe ich nicht im Kopf)

Zitat:

@spohl schrieb am 5. Oktober 2018 um 16:11:29 Uhr:

Wie hoch ist denn die Steuer bei einem 520d mit EZ 9/2017? Ich bin bisher von 240 EUR ausgegangen!?!

Vielen Dank!

Wir zahlen für den G31 520d von 9/2017 248€...

Dann bin ich mal auf den Bescheid für meinen G31 520d mit Übergabe Ende Oktober gespannt (produziert sollte er nach der Info des Verkäufer schon letzte Woche sein).

In den Unterlagen steht etwas von 162 g/km CO2 nach WLTP (umgerechnet vom NEFZ-Wert).

Laut

https://...undesfinanzministerium.de/.../KfzRechner.html

dürften es 326 EUR pro Jahr werden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen