ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kfz-Kennzeichen nach Ummeldung übernehmen?

Kfz-Kennzeichen nach Ummeldung übernehmen?

Themenstarteram 2. November 2022 um 19:59

Ein Freund ist in ein anderes Bundesland gezogen und muss sein Kfz dementsprechend ummelden.

Er wird das KEnnzeichen entsprechend dem Kreis dort annehmen.

Gibt es eine Mögclihekit, dass ich sein altes Kennzeichen übernehme?

(Das wäre extrem gewünscht) Welche Möglichekit gäne es sonst, das Kennzeichen zu "sichern"?

Ähnliche Themen
43 Antworten

Musst nur sein Auto kaufen oder das Kennzeichen reservieren, wenn dein Freund es umgemeldet hat und dann dein Fahrzeug umkennzeichnen

Meine Erfahrung: An dem Tag an dem dein Freund sein Fahrzeug abmeldet / und mit neuem Kennzeichen erneut anmeldet gehst du so ab 18 Uhr über die Zulassungstelle in deiner Gegend auf die Seite - Wunschkennzeichen - und gibst das Kennzeichen so lange ein bis bis es frei ist und du deinen Namen und Adresse eingeben kannst. Dann ist das Kennzeiche für dich blockiert. Ich musste damals bis 23:30 warten weil die Zulassungstelle die freien Nummern erst so spät an das Zentralregister

übermittelte. Bis zu dieser Zeit kam ständig die Meldung das die Nummer nicht zur Verfügung steht.

MfG kheinz

Moin! Muss man denn überhaupt noch sein KFZ ummelden bei einem Umzug?

Ummelden ja, geht aber mittlerweile mit dem alten Kennzeichen. Wobei ich gerade nicht weiß ob da dann trotzdem neue Siegel auf das alte Kennzeichen kommen oder ob nur die Zulassungsbescheinigung 1 neu ausgestellt wird

Da kann ich mit reden: es gibt kein neues Siegel ( ich hatte von Bayrn nach Sachsen umzumelden und das Schild trägt immer noch das Bayern-Siegel und das bleibt auch drauf lt Behörde bis zur Verschrottung ...) Ich hatte Sorgen weil ... die Schilder sind mit Diebstahlsschutz-Schrauben angebracht und somit hätte ich das Auto die Treppen hoch zur SB tragen müssen oder sie mir ein loses Siegel übergeben. 2x "Nein".

MOMENT - ganz andere mögliche Schwierigkeit hier: falls @Schweinesohn sein eigenes Fahrzeug bereits zugelassen hat, kann er natürlich nicht einfach ein neues Kennzeichen zuweisen lassen (das vom Freund).

@steini111 Das man seinen Wohnsitz ummelden ist, sollte klar sein...

Ich meinte in der Tat, dass das KFZ "Kennzeichentechnisch" nicht umgemeldet i.S.v. neues Kennzeichen muss...;-)

Nein, muss nicht. Siehe Paragraph 13, Abs. 3, 4 FZV.

Themenstarteram 3. November 2022 um 9:16

Zitat:

@celica1992 schrieb am 2. November 2022 um 20:03:02 Uhr:

Musst nur sein Auto kaufen oder das Kennzeichen reservieren, wenn dein Freund es umgemeldet hat und dann dein Fahrzeug umkennzeichnen

Kaufen kommt natürlich nicht in Frage

Gerade beim abmelden in einem anderen Kreis ist es mit der Freigabe sehr unterschiedlich. Mir wurde geraten, mich bei der zum Kennzeichen passenden Zulassungsstelle ein Tag später telefonisch zu melden und das Kennzeichen wurde gleich wieder auf meinen Namen reserviert.

 

Grüße

Steini

Sorry, wenn ich hier nochmal nerve. Aber das Übernehmen eines Wunschkennzeichens geht doch nur - wenn das "Ziel-Auto" selbst noch nicht mit einem Kennzeichen angemeldet ist. Hat er nun bereits ein Auto oder will er erst noch eins kaufen und DAS dann mit Wunschkennzeichen neu anmelden? (ich meine NICHT den Kumpel sondern den Themenstarter hier!)

Es gibt allerdings für den bisherigen Kennzeichenbesitzer die Option, sich sein altes Kennzeichen für bis 12 Monate sichern zu lassen. Kostet bei uns um die 2,99 Euro pro 12 Monate.

Dann wäre Zeit für Kumpel-Gemauschel ... Trotzdem lohnt das nicht wirklich meiner Meinung nach.

Haken an der Sache: falls Schweinesohn bereits ein zugelassenes Auto besitzt - das er behalten will.

Sicher gibts ein Möglichkeit des Hin- und Herschiebens, aber ob sich diese Summe an Kosten wirlich lohnt? Das muss schon eine mega seltene wertvolle Kennzeichenkombination sein.

^Man kann ein angemeldetes KFZ jederzeit umkennzeichnen^

bedeutet man kann sich ein neues "Wunschkennzeichen" auf sein bereits zugelassenes Fahrzeug zuteilen lassen.

Zitat:

@Cokefreak schrieb am 3. November 2022 um 12:54:54 Uhr:

^Man kann ein angemeldetes KFZ jederzeit umkennzeichnen^

Richtig, habe ich selber schon 2 mal gemacht. Und das ohne irgendwelche Probleme.

Themenstarteram 3. November 2022 um 14:44

Plan ist erstmal nur zu reservieren. Geht ja in der Regel 12 Monate lang.

Zitat:

@Siggi1803 schrieb am 3. November 2022 um 13:36:43 Uhr:

Zitat:

@Cokefreak schrieb am 3. November 2022 um 12:54:54 Uhr:

^Man kann ein angemeldetes KFZ jederzeit umkennzeichnen^

Richtig, habe ich selber schon 2 mal gemacht. Und das ohne irgendwelche Probleme.

Wer einen zugelassenen Gebrauchtwagen auf sich selbst neu anmeldet, der kann das Kennzeichen ändern lassen. Ist er aber bereits der Besitzer dieses Fahrzeugs, geht nachträglich kein Änderung.

So zumindest bei uns. Weil ich Mitte 2021 genau danch fragte und diese Antwort bei unserer Zulassungsstelle bekam. Würde ich mein Auto verkaufen, würde der neue Besitzer auch eine andere Plakette bekommen (ich bin froh, dass meine nicht geändert wurde).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Kfz-Kennzeichen nach Ummeldung übernehmen?