ForumW247
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W247
  7. Keyless - Go, Diebstahl aus einem verschlossenen Fahrzeug, Hausratversicherung zahlt ggf. nicht

Keyless - Go, Diebstahl aus einem verschlossenen Fahrzeug, Hausratversicherung zahlt ggf. nicht

Mercedes B-Klasse W247
Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 21:24

Hallo Community,

 

anbei ein interessanter Bericht, zum Thema Hausratversicherung und Diebstahl aus einem mit Keyless Go verschlossenen Fahrzeug.

 

https://focus.de/12548199

 

Gruß

wer_pa

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@wer_pa schrieb am 16. Oktober 2020 um 21:24:32 Uhr:

 

Gruß

wer_pa

Wieso eröffnest Du 3x den gleichen Thread in 3 verschiedenen Foren? Das ist doch ein allgemeines Thema und hat mit dem Fahrzeugmodell gar nichts zu tun.

Was soll das?

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Die Vergleiche hinken gewaltig! Ich bezahle für Keyless wie viel €? Um es dann abzuschalten durch Deaktivierung? Also kaufe ich eine Handtasche und nutze sie nicht, habe ein Kippgenster, was ich wegen Dienstahlschutz zu schraube und ein Fahrrad, welches ich einschließe und nicht nutze, weil es sonst geklaut wird? Dann kaufe ich das doch gar nicht erst!

Es kommt m. E. auch darauf an, wo und wie das Auto üblicherweise geparkt wird. Wenn es z. B. nachts in der Garage steht und tagsüber auf dem geschützten Firmenparkplatz, dann ist es doch praktisch, wenn man ohne Gefummel einfach einsteigen und starten kann.

Weil ich meinen W247 aber überwiegend als Reisewagen nutze und öfters auch nachts unter schlechteren Bedingungen parken muss, habe ich mich bewusst gegen Keyless-Go entschieden. Eben, um das Risiko kleiner zu halten.

Ich finde aber allein schon vorteilhaft, dass man den Schlüssel einfach im Auto ablegen und mit Knopfdruck starten kann.

Zitat:

@mjbralitz schrieb am 19. Oktober 2020 um 16:26:18 Uhr:

Die Vergleiche hinken gewaltig! Ich bezahle für Keyless wie viel €? Um es dann abzuschalten durch Deaktivierung? Also kaufe ich eine Handtasche und nutze sie nicht, habe ein Kippgenster, was ich wegen Dienstahlschutz zu schraube und ein Fahrrad, welches ich einschließe und nicht nutze, weil es sonst geklaut wird? Dann kaufe ich das doch gar nicht erst!

Wieso hinken die Vergleiche?

Wenn Du dein Fahrrad immer daheim in den gesicherten Keller stellst, benötigst Du kein Schloss. Wenn Du es aber unterwegs abschließen willst, benötigst Du ein Schloss.

Wenn Du Deinen Mercedes daheim in die gesicherte Garage stellst, kannst Du Keyless Go benutzen. Wenn Du es in in die dunkelste Seitenstraße der Stadt stellst, wo sich die bösen Buben herum treiben, kannst Du es mit Doppelklick am Schlüssel für diesen Moment deaktivieren.

Das ist sehr gut vergleichbar. Beides kannst Du kaufen oder nicht und wenn Du es hast, situativ benutzen.

Das Fahrrad ist aber in dem Fall das Keyless! Ich kaufe es, um es nicht zu nutzen! Ich sichere ja nicht das Keyless, ich nutze es nicht!

Zitat:

@mjbralitz schrieb am 19. Oktober 2020 um 18:15:14 Uhr:

Das Fahrrad ist aber in dem Fall das Keyless! Ich kaufe es, um es nicht zu nutzen! Ich sichere ja nicht das Keyless, ich nutze es nicht!

Nö. Das Fahrradschloss ist das Keyless. Kannste nutzen um Dein Fortbewegungsmittel gegen Diebstahl zu sichern oder nicht. Beides ist optional gegen Aufpreis erhältlich. Kannst Dein Fortbewegungsmittel auch ohne nutzen.

Na ja eben nicht! Das Fahrrad ist das keyless! Ich kaufe etwas, dass ich dann sichere und somit nicht nutze! Wenn ich es mit Doppelklick ausschalte... Wie gesagt, wozu dann?

Zitat:

@mjbralitz schrieb am 19. Oktober 2020 um 20:46:30 Uhr:

Na ja eben nicht! Das Fahrrad ist das keyless! Ich kaufe etwas, dass ich dann sichere und somit nicht nutze! Wenn ich es mit Doppelklick ausschalte... Wie gesagt, wozu dann?

Weil Du es doch auch nutzen kannst an sicheren Orten.

Meine Güte, so schwer ist das doch nicht zu verstehen.

An welchen Orten ist denn keyless sicher? Sag nicht Garage! Das wäre, wie das Fahrrad ins Auto packen, um es sicher nutzen zu können! Überall da bin es sinnvoll ist, öffnen Kofferklappe mit vollen Händen etc., ist es unsicher und müsste abgeschalten werden! Wozu dann also?

Zitat:

@mjbralitz schrieb am 20. Oktober 2020 um 15:07:56 Uhr:

An welchen Orten ist denn keyless sicher? Sag nicht Garage! Das wäre, wie das Fahrrad ins Auto packen, um es sicher nutzen zu können! Überall da bin es sinnvoll ist, öffnen Kofferklappe mit vollen Händen etc., ist es unsicher und müsste abgeschalten werden! Wozu dann also?

Bei mir im Ort ist jeder öffentliche Platz wie bspw. Supermarkt sicher. Habe noch nie gehört, dass dort Autos entwendet wurden.

Ich häng mich nochmal rein: Gibt übrigens bei einschlägigen Onlinehändlern speziell abgeschirmte Schlüsseltaschen, etwas grösser als der Autoschlüssel und sogar in Karbon-Optik. Sieht nett aus und hilft garantiert, hab es getestet.

Und noch was: Nach dem Einkaufen stand ich letztens mit dem Autoschlüssel in der Hosentasche an der Fahrertür (hatte noch nicht durch Berühren des Türgriffes entriegelt) - meine Partnerin kam auf der Beifahrerseite nicht rein. Erst als ich den Sensor berührte, konnte ich meine Tür öffnen, meine Partnerin erst danach. Ergo: An der Autobahn-Raststätte unbedingt vergewissern, dass deine Frau wirklich neben dir sitzt! ;-)

Zitat:

@Mountaingrau schrieb am 19. Oktober 2020 um 16:53:50 Uhr:

 

Ich finde aber allein schon vorteilhaft, dass man den Schlüssel einfach im Auto ablegen und mit Knopfdruck starten kann.

Das geht bei meinem W246 auch ohne Keyless und ohne Aufpreis ;)

Zitat:

@holgor2000 schrieb am 21. Oktober 2020 um 16:09:50 Uhr:

Zitat:

@mjbralitz schrieb am 20. Oktober 2020 um 15:07:56 Uhr:

An welchen Orten ist denn keyless sicher? Sag nicht Garage! Das wäre, wie das Fahrrad ins Auto packen, um es sicher nutzen zu können! Überall da bin es sinnvoll ist, öffnen Kofferklappe mit vollen Händen etc., ist es unsicher und müsste abgeschalten werden! Wozu dann also?

Bei mir im Ort ist jeder öffentliche Platz wie bspw. Supermarkt sicher. Habe noch nie gehört, dass dort Autos entwendet wurden.

Wozu den ganzen Eimer klauen? Dem Dieb reichte doch das Öffnen des Fahrzeugs und das Entwenden des Transportguts - egal ob Einkauf bei Satan oder deine Koffer etc ...

Zitat:

Dem Dieb reichte doch das Öffnen des Fahrzeugs und das Entwenden des Transportguts - egal ob Einkauf bei Satan oder deine Koffer etc ...

Wäre dafür der Aufwand mit einem Relaisangriff nicht zu hoch? Außer Du fährst Deine Goldbarren spazieren....

An dieser Stelle sehe ich eher die Gefahr durch das Blockieren des Funksignals. Das ist aber ein anders Thema und ist nicht auf Keyless beschränkt.

Zitat:

@AlbertV6 schrieb am 25. Oktober 2020 um 19:55:06 Uhr:

 

Wozu den ganzen Eimer klauen?

Weil der Eimer viel mehr Wert ist als das, was drinnen liegt: Warnwesten, Kaugummi, ne alte Sonnenbrille, Ladekabel, Einkaufstüte und Scheibenwischwasser.

Aber die Kisten funken ihre Position dauernd an die Hersteller - so mein W246 wie auch unser G01.

Da wäre es interessanter im Rahmen der Beschaffungskriminalität Teile des Fahrzeugs zu klauen.

Airbags, Navi oder was auch immer. Jedenfalls zahlen die Hausratversicherungen nicht bei Keyless Diebstählen wie in dem Artikel beschrieben. Und das war letztendlich doch das Thema :o

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W247
  7. Keyless - Go, Diebstahl aus einem verschlossenen Fahrzeug, Hausratversicherung zahlt ggf. nicht