ForumW247
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W247
  7. Keyless - Go, Diebstahl aus einem verschlossenen Fahrzeug, Hausratversicherung zahlt ggf. nicht

Keyless - Go, Diebstahl aus einem verschlossenen Fahrzeug, Hausratversicherung zahlt ggf. nicht

Mercedes B-Klasse W247
Themenstarteram 16. Oktober 2020 um 21:24

Hallo Community,

 

anbei ein interessanter Bericht, zum Thema Hausratversicherung und Diebstahl aus einem mit Keyless Go verschlossenen Fahrzeug.

 

https://focus.de/12548199

 

Gruß

wer_pa

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@wer_pa schrieb am 16. Oktober 2020 um 21:24:32 Uhr:

 

Gruß

wer_pa

Wieso eröffnest Du 3x den gleichen Thread in 3 verschiedenen Foren? Das ist doch ein allgemeines Thema und hat mit dem Fahrzeugmodell gar nichts zu tun.

Was soll das?

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Das ist so wie mit den Daten im Internet. Furchtbar praktisch, aber auch extrem unsicher. Da die Leute den Schlüssel auch außerhalb der Wohnung auslesen können, würde ich so ein System meiden. Einfach eine Sorge weniger im Hinterkopf.

Genau deshalb wollte ich das nicht! Dabei wäre es für die Hersteller möglich so etwas zu verhindern (Laufsignallänge wie beim Range Rover?)

Hallo zusammen

Habt Ihr es eigenich mal selbst probiert, in welcher Entfernung der KeylessGo keine Verbindung mehr hat? Bei meinem B220 sind es maximal 1,5m. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, KeylessGo am Schlüssel zu deaktivieren. Also hört auf mit der Panikmache.

Schönes Wochenende allen und gute Fahrt!

Zitat:

@wer_pa schrieb am 16. Oktober 2020 um 21:24:32 Uhr:

 

Gruß

wer_pa

Wieso eröffnest Du 3x den gleichen Thread in 3 verschiedenen Foren? Das ist doch ein allgemeines Thema und hat mit dem Fahrzeugmodell gar nichts zu tun.

Was soll das?

Zitat:

@EinGeniesser schrieb am 17. Oktober 2020 um 09:44:32 Uhr:

Hallo zusammen

Habt Ihr es eigenich mal selbst probiert, in welcher Entfernung der KeylessGo keine Verbindung mehr hat? Bei meinem B220 sind es maximal 1,5m. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, KeylessGo am Schlüssel zu deaktivieren. Also hört auf mit der Panikmache.

Schönes Wochenende allen und gute Fahrt!

Sehe ich auch so. Und hinzu kommt, dass Mercedes seit Mitte 2019 einen Bewegungssensor in den Schlüssel einbaut. Der Schlüssel ist nur aktiv, wenn er bewegt wird. Oder anders herum, liegt der Schlüssel zu Hause auf dem Schrank, dann funkt er nicht, bzw. ist nicht per Funk ansprechbar.

Zumindest mit einem Baujahr ab Mitte 2019 würde ich mir da keine größeren Sorgen machen. Hinzu kommt das Gesetz der Wahrscheinlichkeit. Vielleicht gibt es Mathematiker unter uns, die das mal ausrechnen können. Also Anzahl Diebstähle mit abgefangenem Keyless Go Signal im Verhältnis zu zugelassenen Fahrzeugen mit Keyless Go. Ich glaube, Panikmache ist da nicht angebracht.

https://...mercedes-benz-passion.com/.../

Zitat:

@EinGeniesser schrieb am 17. Oktober 2020 um 09:44:32 Uhr:

Hallo zusammen

Habt Ihr es eigenich mal selbst probiert, in welcher Entfernung der KeylessGo keine Verbindung mehr hat? Bei meinem B220 sind es maximal 1,5m. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, KeylessGo am Schlüssel zu deaktivieren. Also hört auf mit der Panikmache.

Schönes Wochenende allen und gute Fahrt!

Genau das ist das Problem! Dazu nutzen die Die e Rangeextender! Sie greifen das Signal am Schlüssel (an der Haustür) ab und reichen es über eigenes (WLAN) Signal weiter bis zu einem Mittäter, der am Fahrzeug ist. KeylessGo am Schlüssel deaktivieren, werden auch viele nicht machen, die es genau deswegen ja kaufen!

Wenn es jetzt Bewegungssensoren gibt, ist es ok! Aber bis dahin war es ganz einfach komplette Fahrzeuge zu stehlen!!!

@mjbralitz Ich glaube EinGeniesser wollte damit klarmachen, dass es einen einfachen Schutz gibt, nämlich den Schlüssel weiter als 1,5m von der Haustür, Fenster, Außenwand entfernt lagern, also außerhalb der Reichweite eines Rangeextenders. So mache ich das schon immer. Was auch hilft, den Schlüssel in ein metallenes Behältnis legen, das schirmt das Funksignal ab.

Kann ja sein aber wenn man mit dem Schlüssel in der Tasche unterwegs ist, geht das nicht! Täter laufen in der Nähe und leiten Signal weiter! Gibt verschiedene Modi operandi! Genau deshalb fehlt bei mir Keyless!

Zitat:

@HAL01 schrieb am 17. Oktober 2020 um 10:49:52 Uhr:

 

Also Anzahl Diebstähle mit abgefangenem Keyless Go Signal im Verhältnis zu zugelassenen Fahrzeugen mit Keyless Go.

Wenn man schon mit Kausalitäten und Korrelationen kommt, sollte man alle Faktoren einbeziehen.

Die entsprechend hochpreisigen Fahrzeuge sind also ganz vorn dabei.

B-Klasse fällt wegen anderer Gründe raus.

Die liegen auf der Hand.

Das Problem ist bekannt, seit es Schlüssellose Zugangssysteme gibt. Es gibt auch einige Lösungen dafür, z.B. die Laufzeitanalyse.

Kosten aber Geld .......

Bei Mercedes gab es doch die ganze Zeit die kostenfreie, eingebaute Lösung namens Doppelklick. Einfach doppelt verriegeln und schon ist das System bis zum nächsten Öffnen per Schlüssel deaktiviert.

Oder gibts das nicht mehr heutzutage?

Wozu dann keyless?

Zitat:

@Rumpelgnom schrieb am 18. Oktober 2020 um 17:04:12 Uhr:

Das Problem ist bekannt, seit es Schlüssellose Zugangssysteme gibt. Es gibt auch einige Lösungen dafür, z.B. die Laufzeitanalyse.

Kosten aber Geld .......

Mercedes-Benz?

Das Beste oder...

Dann doch eher nicht?

Zitat:

@mjbralitz schrieb am 18. Oktober 2020 um 19:37:38 Uhr:

Wozu dann keyless?

Ist die Frage ernst gemeint?

Wozu Handtaschen, wo Handtaschen doch geklaut werden?

Wozu Kippfenster, wo dort jeder Einbrecher leicht rein kommt.

Wozu werden Fahrräder ohne Schloss verkauft, wo die doch jeder weg tragen kann?

;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W247
  7. Keyless - Go, Diebstahl aus einem verschlossenen Fahrzeug, Hausratversicherung zahlt ggf. nicht