ForumE39
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. Kennzeichenleuchte Touring "Fassung" reparieren

Kennzeichenleuchte Touring "Fassung" reparieren

BMW 5er E39
Themenstarteram 5. Dezember 2019 um 21:26

Hi Leute,

weiß einer wie ich an die "Fassung" der Kennzeichenleuchte beim Touring komme?

Im Moment waren LED Kennzeichenleuchten drinnen, aber die eine Platte auf der die Kontakte befestigt sind (das meine ich mit Fassung) hat sich gelöst.

Dementsprechend leuchtet die Kennzeichenbeleuchtung nicht mehr. Jetzt wollte ich mal gucken wie ich diese Fassung/Kontakte wieder fixieren kann oder ggf. austauschen kann.

Muss dafür die komplette Plastikverkleidung der Heckklappe ab oder gibt es da einen einfacheren Weg?

Kann morgen noch ein paar Fotos reinstellen, falls nicht ganz klar ist was ich meine.

MfG

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo!

Innenverkleidung abmachen und dann die komplette Griffleiste demontieren! Wenn die Original Leuchtfassungen defekt sind brauchst du eine neue Griffleiste, entweder in Chrom oder in Wagenfarbe lackiert!

mfg

Themenstarteram 6. Dezember 2019 um 14:02

Zitat:

@xsaraschwarz schrieb am 5. Dezember 2019 um 22:17:22 Uhr:

Hallo!

Innenverkleidung abmachen und dann die komplette Griffleiste demontieren! Wenn die Original Leuchtfassungen defekt sind brauchst du eine neue Griffleiste, entweder in Chrom oder in Wagenfarbe lackiert!

mfg

Alles klar, danke dir

Bei mir besteht noch die Problematik, dass meine Heckscheibe sich nicht richtig von alleine zuzieht sondern so, dass ich die Heckscheibe aus ca. 15 cm ins Schloss fallen lassen muss.

Glaube nicht, dass das Sinn der Sache ist

Hast du eine Idee wonach ich da gucken könnte? Würde mich dann gleich noch darum kümmern, wenn ich die Verkleidung sowieso abnehme.

Mit freundlichen Grüßen

Die Heckscheibe zieht sich nicht von alleine zu - nur die Heck KLAPPE

Google mal nach 51138185790 im Internetauktionshaus alles andere ist vertane Zeit. Habe ich gerade erneuert weil nicht mehr zu gebrauchen

Themenstarteram 11. Dezember 2019 um 21:29

Zitat:

@deKoch schrieb am 7. Dezember 2019 um 11:34:24 Uhr:

Google mal nach 51138185790 im Internetauktionshaus alles andere ist vertane Zeit. Habe ich gerade erneuert weil nicht mehr zu gebrauchen

Jo danke für den Tipp, sonst hätte ich vermutlich noch ewig probiert die vergammelten Muttern von den vergammelten Schrauben zu lösen. :D

Hab die Leiste jetzt einfach "abgerissen" und dann die verrosteten Schrauben mit ner Kneifzange abgeknipst.

Morgen sollte die neue Leiste kommen. Schade, dass es die nicht lackiert zu bestellen gibt.

Der Ausbau meiner alten Leiste war das gleiche Problem wie bei Dir. Da es in dem Zusammenhang auch eine neue Heckklappe gab konnte in dem Fall sogar mit der Flex gearbeitet werden.

Ich habe die Leiste mit der Spraydose in Wagenfarbe lackiert dann noch Klarlack drüber - fertig.

Die Sprays habe ich im Set auch in dem bekannten Internetauktionshaus bestellt. Die Leiste einfach auf einen Karton gespannt und satt lackiert, trocknen lassen dann Klarlack drüber - fertig. Würde jetzt einen sonnigen, windstillen Tag zum lackieren aussuchen weil im Gegensatz zum Sommer läuft dir wenigstens kein Vieh über den frischen Lack.

Themenstarteram 12. Dezember 2019 um 21:17

Zitat:

@deKoch schrieb am 12. Dezember 2019 um 15:37:15 Uhr:

Der Ausbau meiner alten Leiste war das gleiche Problem wie bei Dir. Da es in dem Zusammenhang auch eine neue Heckklappe gab konnte in dem Fall sogar mit der Flex gearbeitet werden.

Ich habe die Leiste mit der Spraydose in Wagenfarbe lackiert dann noch Klarlack drüber - fertig.

Die Sprays habe ich im Set auch in dem bekannten Internetauktionshaus bestellt. Die Leiste einfach auf einen Karton gespannt und satt lackiert, trocknen lassen dann Klarlack drüber - fertig. Würde jetzt einen sonnigen, windstillen Tag zum lackieren aussuchen weil im Gegensatz zum Sommer läuft dir wenigstens kein Vieh über den frischen Lack.

Jo danke für die Tipps. Habe meine alte Leiste mal einfach schwarz lackiert und rangehalten.

Passt meiner Meinung nach gut zu meinem E39 in Topasblau mit Shadow Line. Also kurzer Hand die neue Leiste, die heute gekommen ist, auch schwarz lackiert und dann Klarlack rauf.

Morgen kommt sie ran. Hoffe mal das gefällt mir dann immer noch und sieht nicht nach ATU-Tuning aus :D

Moin!

Wenn deine Verschraubung vergammelt war, dann hast bestimmt auch Rost an der Klappe. Den solltest du unbedingt behandeln. Jetzt im Winter ist es zu kalt um zu lackieren. Dafür brauchst Du mindestens 17 Grad (besser 20 Grad). Bis dahin könntest du aus der "Notapotheke" etwas WD-40 drauf pinseln, etwas einkriechen lassen und danach etwas fetten. Bis zum Frühjahr wird das halten. Vor der Montage der Leiste habe ich noch Wachs aufgetragen. Wenn die Klappe und das Heckfenster erst einmal rosten, dann ist das kaum in den Griff zu bekommen.

Die Schließe des Heckfensters kann man einstellen. Ich würde sie aber nur auflegen und kräftig andrücken. Ebenso die Heckklappe. Die alten Kabelbäume und vor allem die Rückleuchten mögen die Erschütterungen nicht so gern.

Grüße aus dem Osten

Themenstarteram 13. Dezember 2019 um 16:40

Zitat:

@substreem schrieb am 13. Dezember 2019 um 09:07:22 Uhr:

Moin!

Wenn deine Verschraubung vergammelt war, dann hast bestimmt auch Rost an der Klappe. Den solltest du unbedingt behandeln. Jetzt im Winter ist es zu kalt um zu lackieren. Dafür brauchst Du mindestens 17 Grad (besser 20 Grad). Bis dahin könntest du aus der "Notapotheke" etwas WD-40 drauf pinseln, etwas einkriechen lassen und danach etwas fetten. Bis zum Frühjahr wird das halten. Vor der Montage der Leiste habe ich noch Wachs aufgetragen. Wenn die Klappe und das Heckfenster erst einmal rosten, dann ist das kaum in den Griff zu bekommen.

Die Schließe des Heckfensters kann man einstellen. Ich würde sie aber nur auflegen und kräftig andrücken. Ebenso die Heckklappe. Die alten Kabelbäume und vor allem die Rückleuchten mögen die Erschütterungen nicht so gern.

Grüße aus dem Osten

Ja ein paar Bläschen waren schon zu sehen. Habe das dann angeschliffen und so einen 3in1 Rostumwandler und Lack (keine Ahnung ob das Zeug was taugt) mit einem Pinsel aufgetragen. Bloß von der anderen Seite (da wo die Muttern sitzen) habe ich nichts gemacht. Werde dann wohl noch mal im Frühling da ran. Dieses dünne Blech dort rostet ja schnell durch.

Hab jetzt alles montiert, wollte losfahren und musste dann feststellen, dass der Wagen nicht anspringt. Der Anlasser klackert zwar, aber Starthilfe hat auch nichts gebracht. Hab an der Batterie die Spannung gemessen: 10,5 Volt. Die hängt jetzt am Ladegerät, hoffe mal, dass die nicht durch ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. Kennzeichenleuchte Touring "Fassung" reparieren