ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Keine Gasannahme bei Vollgas, Motor ruckelt !

Keine Gasannahme bei Vollgas, Motor ruckelt !

VW Käfer 1200

Liebe Käferfreunde,

nach 4 verschiedenen Fachwerkstättenbesuche, viel Zeit-, Nerven- und Geldverschleiß wende ich mich an Käferfreunde im Motor Talk und hoffe auf einen Tipp/Lösung für mein Problem.

Ich kann nicht genau bestimmen, wann und wie dieses Problem aufgetreten ist, es ist aber so, dass ich im Warmzustand (Fahrt von mind. einer halben bzw. ganzen Stunde) nicht mehr mit Vollgas fahren kann, der Motor ruckelt ab 80-100 km/h, nimmt kein Gas an, so dass ich Gas wegnehmen muss !! Ich tuckere dann mit 80-100 km/h vor mich hin, sobald ich beschleunigen möchte und Vollgas gebe fängt das Ruckeln an, es gibt keine Fehlzündungen. Bergaufwärts ist es noch schlimmer ! Es macht kein Spass zu Fahren, und ist zudem auch gefährlich im Strassenverkehr.

Keine Fachwerkstatt konnte Abhilfe schaffen. Es wurde ziemlich alles erneuert bzw. ausgetauscht, was man vermutete, es half aber nichts, das Problem ist weiterhin da ! Vergaser und Benzinpumpe mit Repsatz revidiert, neue Zündspule und neuer Kondensator. Zündanlassschalter, weil eine Werkstatt auf einen elektrischen Fehler tippte. Unterbrecherkontakt, Zündkerzen, Benzinfilter erneuert etc. etc. sichtbar alles OK !!! Mein Käfer startet und fährt einwandfrei, Zündung optimal eingestellt, Benzinverbrauch keine 7 Ltr./100km ! Benzintankentlüftung offen. Aber warum ruckelt er bei Vollgas im Warmzustand ??? Wer kann mir helfen, wer hat einen Tipp bitte ?

Mein Käfer, Baujahr 1962, 34 PS D-Motor mit 28 PICT-2 Vergaser, 6 V .

Ich freue mich über jeden Tipp und jede Anregung, danke.

ciena

Ähnliche Themen
15 Antworten

Ich habe leider keinen Tipp für dich, aber ich habe ein Deja-vu... Lotti 2? Zwar nicht die gleichen Symptome, aber der "Fachservice" wie bei Tanja und ihrer Lotti. Ist es mittlerweile echt so schlimm bestellt um echte Käferfachwerkstätter, oder ist der OP einfach in nächste freie Werkstatt hingefahren? OK, es waren 4 Werkstätten, um so schlimmer.

Eigentlich kann man da nicht helfen.

Es wurde ja "alles" gemacht. Und wenn allles gemacht ist und ok ist,dann läuft der Motor auch.

Hier wurde nun alles gemacht,der Fehler aber dabei übersehen oder nicht gefunden.

Scheinbar kannst du ja Vollgas fahren wenn er erst 10 min gelaufen hat. Bedeutet dann ja das wirklich alles funzt,oder zumindest ausreichend funktioniert.Erst wenn er wirklich warm wird kommt das Problem.

Könnte also etwas mit der Temperatur zu tun haben. EL würde ich ausschließen da ja sogar die Zündspule erneuert wurde.

Ich denke eher an Kraftstoffversorgung oder Nebenluft.

Ein abgenutzter Benzinpumpenstößel könnte z.b. noch so gerade eben genug Weg machen am Anfang. Wenn der Motor dann aber durchgeheizt ist könnten die entscheidenden Zehntel mm fehlen um die Membrane der Pumpe noch genug zu bewegen.Der Motorblock dehnt sich ja auch aus und dann feht der nötige Stößelweg.

Nebenluft könnte auch erst kommen wenn alles eine bestimmte Temp erreicht hat. Müßte man dann also genau dann prüfen wenn es passiert .

Auch eine Lambdasonde könnte helfen.Man sieht dann was passiert. Zu fett oder zu mager.

Hm .... , EL ,ein Kondensator der erst bei steigender Wärme seinen Defekt zeigt ? Wäre dann aber nicht nur wenn es auf Vollgas geht.Wobei es ja auch ein sehr schwacher Funke sein kann der dann nicht mehr ausreicht.

Schwer hier zu helfen ohne das man selber an dem Motor alles prüft und testet.

Vari-Mann

Als erster Gedanke ,stimmt dein Zünverstellung ,Unterdrck sowie Fliehkraft.

Die Werkstatt soll mal beide Kurven abfahren und ein entsprechendes Diagramm erstellen.

Natürlich auch mit Druckangaben der "Dose.

Ist oft eine Fehlermöglichkeit die gerne übersehen wird.

Zuvor würde ich kontr. ob die Z-Makierungen auf der Riemenscheibe stimmen ,danach kann man dann weitersehen.

Mit den üblichen Aussagen stimmt schon Alles würde ich mich nicht zufrieden geben.

B 19

Danke für die Antworten, den Stössel schreibe ich mir auf, für den nächsten Werkstatttermin :-( Der Kondensator am Verteiler ist schon ausgetauscht und neu. Dieses Problem trat (sofern ich es einordnen kann), nach einem

Werkstattbesuch auf. Evtl. Zündkerzen ? Doch evtl. Elektrik , z.B. Kurzschluss wo auch immer, Startautomatik ??

Zündverstellung, glaube ich nicht, läuft ja perfekt. Unterdruckdose etc. schreibe ich mir ebenfalls auf. Nebenluft ? Dann würde es ja kein Ruckeln geben, als ob kein Benzin kommt, oder ?

Danke

ciena

Img-3132

Was hat denn der Motor eigentlich gelaufen ?

Nach über 50 Jahren kann der auch einfach mal am Ende sein. Zumindest wenn es noch der erste ist.

Kompressionstest und Druckverlustprüfung klären dann wie der mechanisch noch drauf ist. Das ganze rumgesuche an den Anbauteilen bringt ja nix wenn der mechanisch verbraucht ist.

Vari-Mann

https://cvws.icloud-content.com/.../IMG_3106.MOV?...

Es ist ein richtiges Ruckeln, Schaukeln (siehe Anhang) !

Ich habe den Käfer vor 5 Jahren restauriert gekauft, steht (fast) perfekt da auch der Motor :-(

ciena

Img-3105

Schönes Auto !

Gefällt mir echt gut.

Dein Link darüber zeigt ...... nix.

Am PC soll der Mediaplayer neu eingestellt werden und am Iphone bleibt es schwarz und es startet nichts.

Kannst du das bei Youtube einstellen und dann verlinken ?

Vari

Zündverstellung, glaube ich nicht, läuft ja perfekt

Dass sind so die Aussagen die eine Diagnose eigentlich unmöglich machen.

Erst schreibst du datt Auto ist kaum fahrbar und danach er läüft doch gut.

Fehler in der Kraftstoffversorgung is in einer Probefahrt nach zehn Minuten feststellbar (Kraftstof und Haltedruck) ,dazu brauche ich kein Stössel auszubauen.

Zündverstellung pr. incl, Diagramm 10 Min.

Nein macht mann nicht,dafür aber 4 Fachwerkstätten bemühen.

Unser ganzes Problemm in der KFZ Technik ,dass einfachste Prüfmethoden entweder nicht bekannt sind oder diese nicht angewand werden,nein es wird nur spekuliert.

Bopp19

Bopp 19, danke. Ich habe keinerlei techn. Kenntnis, so dass ich tatsächlich seither 4 verschieden Werkstätte aufgesucht habe. Wenn die Zündung nicht richtig eingestellt ist, denke ich, dass es von unten heraus nicht

richtig bzw. gut fährt. Das tut er aber, bis zum Vollgasfahren ab 80-100 km/h, dann regelt (begrenzt) der Motor eben ab, warum auch immer. Ich notiere mir aber Deine Bemerkungen, danke.

Ciena

Ok ,dann habe ich dich falsch verstanden, ich würde hier definitv nachfragen

Benzinpumpendruck gepr

Ansaugdruck gepr.

Zündverstellung gepr.

 

Aber nicht ja ja sondern welche Werte sind festgestellt worden.

Viel Erfolg Bopp 19

Ps Ansaugdruck bei geschlossener Drosselklappe im Leerlauf.

Mit solchen Werten kann ich arbeiten.

Früher war die naheliegendste Frage bei dieser Beschreibung immer die nach der Motorhitze. Stark vorverstellte Zündung, rutschender Keilriemen, Putzlappen im Lüfter, all das kann dazu führen, dass der Motor unnatürlich heiß wird und dann auf den letzten Zentimetern das Benzin kocht. Dann gibt's Dampfblasen und Aussetzer.

Also würde ich sagen, nach 10 Minuten mal anhalten, nach hinten gehen und irgendwas anfassen. Wenn es dann nach Grillfleisch riecht ist die Suchrichtung vorgegeben.

(Übrigens sieht der Keilriemen auf dem Foto tatsächlich irgendwie müde aus...)

Grüße,

Michael

Nachtrag: auf dem Foto da, kann es sein, dass die Dämmpappe an der Schottwand lose ist? Die wirft verdächtig viel Schatten. Wenn die vor den Lüftereinlass fällt, ist auch Ende Gelände.

danke !

Zitat:

@ciena schrieb am 20. Oktober 2018 um 18:56:35 Uhr:

Ich habe den Käfer vor 5 Jahren restauriert gekauft, steht (fast) perfekt da auch der Motor :-(

ciena

Ein sehr schöner Käfer und super Kulisse! Tolles Foto!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Keine Gasannahme bei Vollgas, Motor ruckelt !