ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Kaufempfehlung W212 E500 vs E63 Biturbo

Kaufempfehlung W212 E500 vs E63 Biturbo

Mercedes
Themenstarteram 6. Juli 2019 um 18:21

Guten Tag,

Ich kenne mich nicht in der E klasse aus.

Ich hätte gerne eure Meinung gehört zum meinem Vorhaben.

In naher Zukunft würde ich mir gerne einen gebrauchten e63er 525ps oder E 500 408ps aus dem Jahr 2012 anschaffen.

Unabhängig von der Haltung des vorbesitzers was denk ihr welcher der beiden Modelle gernerel standfester ist.

Hubraum ist ja durch nichts zu ersetzen aber 6.2 und e500 als Sauger scheiden aus.

 

Mfg.

Beste Antwort im Thema

Schön das wir jetzt deine subjektive Wahrnehmung über Geschmack kennen.

102 weitere Antworten
Ähnliche Themen
102 Antworten

388PS M273, 408 PS M278, 545PS M157 - alles wurscht - sehe nirgends wo ich das brauche. Ein 400er wäre für meine Zwecke sicher ausreichend.

Sehr bedauerlich der Defekt @Paschi - für mich ein Grund mehr das nie zu machen. Daher Danke für die aktuelle Information. Wünsch sehr das es einen guten Ausgang nimmt.

Wir warten noch die Haltbarkeit des neuen 400er-Heizöl-Vernichters ab - wenn wir den 500er in Rente schicken wäre das der Motor der ersten Wahl - auch wenn wir damit dann auch nur 4-5TKm/a fahren.

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 03. Aug. 2020 um 08:58:30 Uhr:

Und der vormopf Sauger (w212) mit 388ps verbraucht mir einfach auf Dauer im Vergleich zu dem 63er bei normaler Fahrweise einfach zu Viel.

Ja ne is klar... ich fahr den M273 im Panzer GL im Schnitt (gemessen und gerechnet bei Tankfüllung) unter 13L... das will ich mal sehen mit dem 63er :D

Zitat:

@tigu schrieb am 3. August 2020 um 11:08:07 Uhr:

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 03. Aug. 2020 um 08:58:30 Uhr:

Und der vormopf Sauger (w212) mit 388ps verbraucht mir einfach auf Dauer im Vergleich zu dem 63er bei normaler Fahrweise einfach zu Viel.

Ja ne is klar... ich fahr den M273 im Panzer GL im Schnitt (gemessen und gerechnet bei Tankfüllung) unter 13L... das will ich mal sehen mit dem 63er :D

...und wir die 212-Limo mit 12,4L obgleich wir auch mal gut Flamme geben.

Themenstarteram 3. August 2020 um 12:23

Zitat:

@tigu schrieb am 3. August 2020 um 11:08:07 Uhr:

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 03. Aug. 2020 um 08:58:30 Uhr:

Und der vormopf Sauger (w212) mit 388ps verbraucht mir einfach auf Dauer im Vergleich zu dem 63er bei normaler Fahrweise einfach zu Viel.

Ja ne is klar... ich fahr den M273 im Panzer GL im Schnitt (gemessen und gerechnet bei Tankfüllung) unter 13L... das will ich mal sehen mit dem 63er :D

Wenn deine Frage ernstgemeint ist ja ein 157er kann sparsam sein wenn man das möchte.

Und möchte mann das dann weicht der Wert bei mir um 0.2liter vom tacho ab.

Das du auch mit 63er locker 20-30 Liter verbrennen kannst solte jedem klar sein ;D

Cls 63
Hier noch der c300cdi 4 matic mit 18zoll
Stadt Land Autobahn
+1

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 2. August 2020 um 19:15:46 Uhr:

Zitat:

@sloop35 schrieb am 2. August 2020 um 18:02:23 Uhr:

 

....Sorry, verstehe nicht was du damit sagen willst, weil der Karren stand und trotzdem gefahren wurde, was ? Wie ?

Nein weil seit 2 Jahren kein Öl wechsel stattgefunden hat und der Wagen aber 6000km trotzdem genutzt wurde.

 

Bei einem rennmotor dieser Größen Ordnung kann mangelender Ölwechsel oder schlechte Öl visosität den motor beschädigen.

Allein wenn nur die Hälfte an Öl sich nur noch im motor befindet und man trotzdem den wagen auf volllast bringt ist eine thermische mechanische Belastung deutlich höher als wenn der motor optimal befüllt ist.

Genauso ist es auch wenn man 1liter mehr Öl rein füllt.

Da gebe ich Dir vollkommen recht!

Nur, da wo der M177er Motor über all drin ist, gefallen mir die Modelle nicht. Zu viel Schnick Schnack und Display Gedöns, brauche ich nicht.

Vielen Dank und Grüße

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 3. August 2020 um 08:58:30 Uhr:

...

Und der vormopf Sauger (w212) mit 388ps verbraucht mir einfach auf Dauer im Vergleich zu dem 63er bei normaler Fahrweise einfach zu Viel....

Danke für die Rückmeldung :)

Stimmt! Um meinen alten Sauger auf oder unter 10 Liter zu drücken muss ich schon seeeehr lange sehr ruhig fahren... Dagegen scheint ein 63er ein echtes Sparmobil zu sein (bei vorsichtigem Gasfuß).

Für meine tägliche Pendelei ist, realistisch betrachtet, ein V8 eh Unsinn... aber man gönnt sich ja sonst nichts :D

Frage in die Runde, sind denn alle W212 mit dem M 157 DE 55 AL immer bzgl. Steuerkette anfällig oder gibt es auch welche die mal 200-250tkm durchgehalten haben?

Oder?

Muss ich solch einen Wechsel immer einplanen, weil dieses Fehlermerkmal immer kommt? Und kann man bei einem Wechsel, dann bessere Ketten einbauen, die länger halten?

Frage: Was kostet denn so ein Wechsel aller 4 Ketten( sind doch 4 oder) beim "freundlichen" ca.?

Vielen Dank für eure Rückmeldung!

Grüße

sloop

Themenstarteram 3. August 2020 um 17:47

Zitat:

@sloop35 schrieb am 3. August 2020 um 15:27:43 Uhr:

Frage in die Runde, sind denn alle W212 mit dem M 157 DE 55 AL immer bzgl. Steuerkette anfällig oder gibt es auch welche die mal 200-250tkm durchgehalten haben?

Oder?

Muss ich solch einen Wechsel immer einplanen, weil dieses Fehlermerkmal immer kommt? Und kann man bei einem Wechsel, dann bessere Ketten einbauen, die länger halten?

Frage: Was kostet denn so ein Wechsel aller 4 Ketten( sind doch 4 oder) beim "freundlichen" ca.?

Vielen Dank für eure Rückmeldung!

Grüße

sloop

Wie gesagt eine Simplexkette sagt man 100tsd km zu.

Einer duplex 500.000 km.

Im Anhang der Kostenvoranschlag. Insgesamt nur Ketten und Zubehör.

Steuerketten

Motor raus + Zylinderköpfe ab - Jessas! Kein Wunder, dass da so Summen zusammen kommen :(

Themenstarteram 3. August 2020 um 17:51

Ja wie gesagt knapp 11000 Euro.

Allein die aualassventile kosten knapp 11000 Euro

Ein neuer motor kostet 66000 Euro

Und das krasse am Motor ist das der Inhaber von Motorenzimmer einen neuen Motor samt anbauteile für 17.000-20.000 tsd Euro vom freundlichen kaufen kann und dem Kunden anbietet.

Dieser motor hat dann eine Laufleistung von Max 150km.

Wundert euch aber nicht ich habe auch schon mitbekommen das Steuerketten bei 4 Zylinder knapp 2500-4000euro kosten.

Also würde ich das beim v8 als Schnäppchen sehen :D

Einen Amg zu kaufen ist nicht eine Kunst ihn dagegen zu unterhalten speziel in in richtung Motor,Getriebe dagegen sehr..

Motorenzimmer amg Spezialist

Also ich habe jetzt schon einige mit diesem Motor im bekanntenkreis

Zwei m157 48tkm/ 102tkm beide vorfacelift.

 

2x m278 127tkm vor facelift und 192tkm 2014er facelift+ meiner aber nicht der rede wert und noch einen m273.

 

Probleme,

M157 keine

M278 Rasseln der Steuerkette beim Vorfacelift, wurde durch neuen kettenspanner behoben, seit 30tkm Ruhe.

Facelift keine Probleme, jedoch bis heute durchgängig bei Mercedes gepflegt.

M273 Schaltsaugrohr bei 87tkm gewechselt.

 

Ich glaube hier lesen wir durchaus nur Dinge die schief laufen, Motoren ohne Probleme lernen wir nur selten kennen.

Turbos sind alle intakt.

Zitat:

@sloop35 schrieb am 3. August 2020 um 15:27:43 Uhr:

Frage in die Runde, sind denn alle W212 mit dem M 157 DE 55 AL immer bzgl. Steuerkette anfällig oder gibt es auch welche die mal 200-250tkm durchgehalten haben?

Oder?

Muss ich solch einen Wechsel immer einplanen, weil dieses Fehlermerkmal immer kommt? Und kann man bei einem Wechsel, dann bessere Ketten einbauen, die länger halten?

Frage: Was kostet denn so ein Wechsel aller 4 Ketten( sind doch 4 oder) beim "freundlichen" ca.?

Vielen Dank für eure Rückmeldung!

Grüße

sloop

So ein Auto kauft man beim Mercedes Händler mit Junger Sterne Garantie.

Dann hast Du 2 Jahre Ruhe, kannst das Auto genießen und musst nicht jeden Morgen Angst haben, dass es exorbitant teuer werden könnte.

Nach den 2 Jahren überlegst Du wie es weitergehen soll.

Bei mir war schnell klar, dass nach den 2 Jahren die MB100 abschließe/verlängere.

Habe neben neuen Kettenspannern, Nockenwellenverstellern auch ein neues Getriebe bekommen.

Mein Auto hatte beim Kauf aber nur 30.000Km gelaufen und ich fahre auch nur max. 10.000 Km per anno.

Die Junge Sterne Garantie hat alles anstandslos übernommen... so wünscht man sich das.

Nun habe ich wieder 2 Jahre Ruhe und dann schauen wir weiter. Bis zum 10. Lebensjahr kann man die Garantie verlängern. Die MB100 kostet zwar 1600,-€ pro Jahr, ich würde das Auto aber nicht ohne fahren wollen.

Für einen JS-Wagen ist man aktuell mit nem 70er dabei. (213er).

Themenstarteram 4. August 2020 um 16:02

Sowas lohnt sich nur bei einem Wagen der allerdings noch keine 100Tsd km gelaufen hat nur mal so am Rande...

Die Rechnung geht bei Amg Fahrzeugen leider nicht auf. Zumindest wenn sie die 100k. Km überschritten haben.

Hier anhand meines Fahrzeuges ein Beispiel.

Km stand 140tsd km. Nur Mercedes Scheckheftgeflegt.

Abschließen der Garantie 5000euro Jährlich egal ob mb 100 oder 80 (!)

Desweitern müsste ich mich dann zusätzlich an den Kosten beteiligen. Weil die 100k über Schritten wären.

Hier wären es dann 50% Im meinen Falle von ca.11k wieder 5000euro. Sofern es nur bei den Ketten bleiben würde..

 

Und bezüglich Garantie an der Steuerkette hier die Antwort von Mercedes.

 

Da lege ich mir lieber das Geld gesondert jährlich in den Tresor und habe das nötige Kleingeld um in meinen Falle sofern ich bei dem sachmangelverfahren an meinem Amg scheitern sollte ihn dennoch entstandzustezten.

 

Im übrigen wurden die Steuerketten bei mir ja schon gewechselt bei 66tsd km das ganze ist jetzt 3 Jahre her dementsprechend gibt's auch da seitens Mercedes keine Garantie.

 

20200804

Zitat:

@Paschi123 schrieb am 4. August 2020 um 16:02:06 Uhr:

Sowas lohnt sich nur bei einem Wagen der allerdings noch keine 100Tsd km gelaufen hat nur mal so am Rande...

Die Rechnung geht bei Amg Fahrzeugen leider nicht auf. Zumindest wenn sie die 100k. Km überschritten haben.

Hier anhand meines Fahrzeuges ein Beispiel.

Km stand 140tsd km. Nur Mercedes Scheckheftgeflegt.

Abschließen der Garantie 5000euro Jährlich egal ob mb 100 oder 80 (!)

Desweitern müsste ich mich dann zusätzlich an den Kosten beteiligen. Weil die 100k über Schritten wären.

Hier wären es dann 50% Im meinen Falle von ca.11k wieder 5000euro. Sofern es nur bei den Ketten bleiben würde..

 

Und bezüglich Garantie an der Steuerkette hier die Antwort von Mercedes.

 

Da lege ich mir lieber das Geld gesondert jährlich in den Tresor.

Das verstehe ich nicht.

Die MB100/MB80 gibt es bis zum 10. Lebensjahr.

Bis 100.000Km als MB100, in Deinem Fall mit >100.000 als MB80.

Die Garantie kostet bei MB100 immer das Gleiche, egal welcher Kilometerstand.

Was die MB80 kostet weiß ich nicht, wird aber weniger sein, da geringer Leistungsumfang.

Allerdings MUSS die MB100 Garantie entweder direkt im Anschluss an die Neuwagengarantie , oder direkt im Anschluss an die Junge Sterne Garantie abgeschlossen werden.

Mittendrin geht eventuell in Verbindung mit einer großen Inspektion, da kenne ich mich aber nicht aus.

Habe das aber mal gelesen.

Jedenfalls sind 5000,-€ pro Jahr für eine GaRANTIE etwas, was nichts mit Mercedes zu tun hat.

Deshalb hatte ich ja oben geschrieben, dass man so ein Auto beim Mercedeshändler mit Junge Sterne Garantie kauft.

Dann hat man erstmal Ruhe. Soviel teuerer sind die Autos bei Mercedes meist auch nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Kaufempfehlung W212 E500 vs E63 Biturbo