ForumKaufberatung Golf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Kaufberatung Golf 6
  8. Kaufempfehlung 1,4TSI

Kaufempfehlung 1,4TSI

VW Golf
Themenstarteram 5. Febuar 2016 um 11:48

Hallo,

ich habe hier ein attraktives Auto. Es hat zwar fast keine Extras, aber ich vermisse eigentlich nichts. Bin nur etwas verwundert, dass er bei ca.100.000km schon eine neue Kette bekommen hat. Sollte dieses was Schlechtes bedeuten? Sein letzter Preis 7500€.

Würde mich über Meinung/Antworten sehr freuen!

Zum Auto:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. Febuar 2016 um 22:07

hab den kauf abgebrochen, wobei ich den wagen echt in mein herz geschlossen habe.

87 weitere Antworten
Ähnliche Themen
87 Antworten

Hier wird ein Müll zum CAXA geschrieben, das geht auf keine Kuhhaut.

Fakt ist, ja die ersten Ketten und der erste NWV waren anfällig. Und ja es gab auch den einen oder anderen defekt an der Kette.

Aber es geht auch anders (siehe mein Wagen).

Desweitern gibt es seit letzem Jahr Mai (TPI und Teilenummer weiß ich gerade nicht) einen geänderten Rep. Satz, welcher (wie schon geschrieben wurde) eine geänderte und verstärkte Kette beinhaltet, sowie einen verstärken Spanner und einen geänderten NWV.

Dieser Satz DARF bei einem defekt nur noch verbaut werden, die Händler wurden dazu aufgefordet alle alten Rep. Sätze (vor Mai 2015) zurück zu schicken.

In irgendeinem Thread standen alle Infos inkl. TPI.

Und wie ich schon sagte, mein Wagen hat aktuell 97tkm runter mit dem Satz welcher ab Werk verbaut war, und dem ach so beschissen LL3 ÖL. Und meiner wird auch nach wie vor LL3 sehen.

Ich will meinen um Gottes Willen nicht frei Sprechen (natürlich kann es meinen auch noch treffen). Aber was ich damit sagen will ist, das die Qualität so schlecht garnicht sein kann.

Im übrigen gab es damals zwei Hersteller der Ketten Sätze. Einer der Hersteller hat Mist gebaut, worauf hin es die Probleme gab.

Vom zweiten Hersteller hört man Ketten Technisch so gut wie gar nichts. Die Fehlerhaften Ketten kamen meines Wissen nach aus Italien.

Ich betone es immer wieder, ich würde meinen CAXA immer wieder kaufen. Und wenn ein CAXA die Kette schon neu hat, dann erst recht.

Edit:

Im übrigen haben die ganzen neuen BMW's auch nur so ne Fahrrad Zahnkette drin.

Du kannst jeden BMW Diesel mit Steuerkette hören, den die Ketten schlagen alle beim Start (egal ob kalt oder warm). Laut BMW normal, beim Bekannten seinem 123d (Neuwagen) hat die Kette das 150tkm gemacht (Wagen letztes Jahr verkauft).

Die Dinger stehen auch mit Ketten Schäden in der Werkstatt rum, mit dem einen Unterschied das VW noch Kulanz gibt.

BMW sagt zwei Jahre rum, pech gehabt.

Themenstarteram 9. Febuar 2016 um 19:25

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 9. Februar 2016 um 19:15:30 Uhr:

Hier wird ein Müll zum CAXA geschrieben, das geht auf keine Kuhhaut.

Fakt ist, ja die ersten Ketten und der erste NWV waren anfällig. Und ja es gab auch den einen oder anderen defekt an der Kette.

Aber es geht auch anders (siehe mein Wagen).

Desweitern gibt es seit letzem Jahr Mai (TPI und Teilenummer weiß ich gerade nicht) einen geänderten Rep. Satz, welcher (wie schon geschrieben wurde) eine geänderte und verstärkte Kette beinhaltet, sowie einen verstärken Spanner und einen geänderten NWV.

Dieser Satz DARF bei einem defekt nur noch verbaut werden, die Händler wurden dazu aufgefordet alle alten Rep. Sätze (vor Mai 2015) zurück zu schicken.

In irgendeinem Thread standen alle Infos inkl. TPI.

Und wie ich schon sagte, mein Wagen hat aktuell 97tkm runter mit dem Satz welcher ab Werk verbaut war, und dem auch so beschissen LL3 ÖL. Und meiner wird auch nach wie vor LL3 sehen.

Ich will meinen um Gottes Willen nicht frei Sprechen (natürlich kann es meinen auch noch treffen). Aber was ich damit sagen will ist, das die Qualität so schlecht garnicht sein kann.

Im übrigen gab es damals zwei Hersteller der Ketten Sätze. Einer der Hersteller hat Mist gebaut, worauf hin es die Probleme gab.

Vom zweiten Hersteller hört man Ketten Technisch so gut wie gar nichts. Die Fehlerhaften Ketten kamen meines Wissen nach aus Italien.

Ich betone es immer wieder, ich würde meinen CAXA immer wieder kaufen. Und wenn ein CAXA die Kette schon neu hat, dann erst recht.

Kann ich irgendwie rausfinden,ob caxa eingebaut wurde?

CAXA ist der Motorkennbuchstabe.

Und wenn es den ein 1.4L TSI mit 90kw bzw. 122PS ist, ist es definitiv ein CAXA.

Themenstarteram 9. Febuar 2016 um 19:32

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 9. Februar 2016 um 19:28:06 Uhr:

CAXA ist der Motorkennbuchstabe.

Und wenn es den ein 1.4L TSI mit 90kw bzw. 122PS ist, ist es definitiv ein CAXA.

Okay, also der ein oder andere hat mich total verunsichert. ich bin jetzt kurz davor den kauf abzubrechen. Bin jetzt ratlos..

Weil Scheiße geschrieben wurde.

Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, geh mit der FIN nach VW und lass dir die Historie zeigen. Dort steht auch welcher Ketten Satz verbaut wurde. Ich gehe jede Wette ein, das es der aktuelle Rep. Satz verbaut ist.

Und überleg mal wieviel TSI Motoren rum fahren. Wieviel davon haben oder hatten Probleme, und wieviel davon treiben sich in Foren rum.

In Foren treiben sich meist Leute rum, welchen ihren ärger über Ketten freien lauf lassen wollen.

Hast du schonmal bei MT jemanden schreiben gesehen, welcher Motortechnisch keine Probleme hat beim 1.4L TSI?

Ganz selten, die kann man an einer Hand abzählen.

Ich hab mit meinem Ex Schwager (Teiledienstleiter bei VW) mal darüber gesprochen. Im letzten Jahr hat die Werkstatt wo er arbeite ganze 16 Ketten Sätze verbaut. Das sind etwas mehr als 1 Ketten Satz im Monat. Und die haben Tag Täglich TSI Maschinen dort (Inspektion, oder andere Kleinigkeiten).

Du kannst auch genauso gut mit jedem anderen Auto Scheiße haben.

Mein Vater hat einen i30cw 1.7CRDI. Der hat bei 16tkm einen neues Schwungrad mit Kupplung neu bekommen, bei 23tkm das Getriebe. Und bei 34tkm die Frontscheibe (undicht), und bei 45tkm den Turbo.

Das alles in knapp 2 Jahren.

Das teil steht mehr in der Werkstatt rum wie es fährt, für ihn war es der letzt Wagen aus Fernost.

Er ärgert sich heut noch das er nicht 4-5t € mehr drauf gelegt hat für eine Golf.

Themenstarteram 9. Febuar 2016 um 19:51

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 9. Februar 2016 um 19:43:15 Uhr:

Weil Scheiße geschrieben wurde.

Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst, geh mit der FIN nach VW und lass dir die Historie zeigen. Dort steht auch welcher Ketten Satz verbaut wurde. Ich gehe jede Wette ein, das es der aktuelle Rep. Satz verbaut ist.

Und überleg mal wieviel TSI Motoren rum fahren. Wieviel davon haben oder hatten Probleme, und wieviel davon treiben sich in Foren rum.

In Foren treiben sich meist Leute rum, welchen ihren ärger über Ketten freien lauf lassen wollen.

Hast du schonmal bei MT jemanden schreiben gesehen, welcher Motortechnisch keine Probleme hat beim 1.4L TSI?

Ganz selten, die kann man an einer Hand abzählen.

Ich hab mit meinem Ex Schwager (Teiledienstleiter bei VW) mal darüber gesprochen. Im letzten Jahr hat die Werkstatt wo er arbeite ganze 16 Ketten Sätze verbaut. Das sind etwas mehr als 1 Ketten Satz im Monat. Und die haben Tag Täglich TSI Maschinen dort (Inspektion, oder andere Kleinigkeiten).

Du kannst auch genauso gut mit jedem anderen Auto Scheiße haben.

Mein Vater hat einen i30cw 1.7CRDI. Der hat bei 16tkm einen neues Schwungrad mit Kupplung neu bekommen, bei 23tkm das Getriebe. Und bei 34tkm die Frontscheibe (undicht), und bei 45tkm den Turbo.

Das alles in knapp 2 Jahren.

Das teil steht mehr in der Werkstatt rum wie es fährt, für ihn war es der letzt Wagen aus Fernost.

Er ärgert sich heut noch das er nicht 4-5t € mehr drauf gelegt hat für eine Golf.

ja denke auch das der aktuelle verbaut ist. denn er wurde erst letztes sep verbaut. jetzt muss ich mir das nochmal richtig überlegen, denn morgen um 9uhr steht er quasi beim verkehrsamt. danke für deine antworten.

Meiner (CAXA 1.4 TSI, 122 Ps, Bj 08/10) hat jetzt 111.300 km drauf. Mit der ersten Kette.

Themenstarteram 9. Febuar 2016 um 22:07

hab den kauf abgebrochen, wobei ich den wagen echt in mein herz geschlossen habe.

Mit welcher Begründung?

Themenstarteram 9. Febuar 2016 um 22:38

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 9. Februar 2016 um 22:28:37 Uhr:

Mit welcher Begründung?

Wegen der Kette. Wenn die mir in 5 Jahren anfängt zu rasseln, dann hab ich den salat.

Ok deine Entscheidung. Ich stand vor nem halben Jahr vor der gleichen Entscheidung. Ich hab ihn gekauft für 8500€. Wobei ich ihn zum Händlereinkaufspreis bekommen haben.

Ich hab mir auch den Kopf zerbrochen dadrüber, und meine heutige Entscheidung kennst du ja.

Hab mir gedacht wenn sie anfängt dann ist das so, bis jetzt ist se ruhig ;).

Themenstarteram 9. Febuar 2016 um 22:55

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 9. Februar 2016 um 22:44:48 Uhr:

Ok deine Entscheidung. Ich stand vor nem halben Jahr vor der gleichen Entscheidung. Ich hab ihn gekauft für 8500€. Wobei ich ihn zum Händlereinkaufspreis bekommen haben.

Ich hab mir auch den Kopf zerbrochen dadrüber, und meine heutige Entscheidung kennst du ja.

Hab mir gedacht wenn sie anfängt dann ist das so, bis jetzt ist se ruhig ;).

sagen wir sie rasselt. dieses kostet dann ganze 1220€ bei vw. das ist mir zu viel. aber der 1,4tsi ist echt was schönes.

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 9. Februar 2016 um 19:15:30 Uhr:

Hier wird ein Müll zum CAXA geschrieben, das geht auf keine Kuhhaut.

Fakt ist, ja die ersten Ketten und der erste NWV waren anfällig. Und ja es gab auch den einen oder anderen defekt an der Kette.

Aber es geht auch anders (siehe mein Wagen).

Desweitern gibt es seit letzem Jahr Mai (TPI und Teilenummer weiß ich gerade nicht) einen geänderten Rep. Satz, welcher (wie schon geschrieben wurde) eine geänderte und verstärkte Kette beinhaltet, sowie einen verstärken Spanner und einen geänderten NWV.

Dieser Satz DARF bei einem defekt nur noch verbaut werden, die Händler wurden dazu aufgefordet alle alten Rep. Sätze (vor Mai 2015) zurück zu schicken.

In irgendeinem Thread standen alle Infos inkl. TPI.

Es geht um die TPI 2026513 die allerdings nur für den 1.2 TSI gilt. Bei diesem Motor gab es eine geänderte Steuerkette mit geänderter Laschenanordnung. Ich habe diese TPI auch als pdf hier, darf sie aber aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlichen.

Für den 1.4 TSI gab es die TPI´s: 2009810 (Fehlerhafter Nockenwellenversteller) 2027916 (verklemmter Kettenspanner) 2020427 (Fertigungsfehler bei der Kettenherstellung + Thermoschutz für Ölleitung des Turbo)

Wenn jemand meint, dass ich hier Scheiße erzähle, ist mir das weniger wichtig, wie einen Azubi vor einer Fehlinvestition zu bewahren. ;)

Themenstarteram 10. Febuar 2016 um 0:59

Zitat:

@speedmike schrieb am 9. Februar 2016 um 23:53:48 Uhr:

Zitat:

@VW_Golf3GTI schrieb am 9. Februar 2016 um 19:15:30 Uhr:

Hier wird ein Müll zum CAXA geschrieben, das geht auf keine Kuhhaut.

Fakt ist, ja die ersten Ketten und der erste NWV waren anfällig. Und ja es gab auch den einen oder anderen defekt an der Kette.

Aber es geht auch anders (siehe mein Wagen).

Desweitern gibt es seit letzem Jahr Mai (TPI und Teilenummer weiß ich gerade nicht) einen geänderten Rep. Satz, welcher (wie schon geschrieben wurde) eine geänderte und verstärkte Kette beinhaltet, sowie einen verstärken Spanner und einen geänderten NWV.

Dieser Satz DARF bei einem defekt nur noch verbaut werden, die Händler wurden dazu aufgefordet alle alten Rep. Sätze (vor Mai 2015) zurück zu schicken.

In irgendeinem Thread standen alle Infos inkl. TPI.

Es geht um die TPI 2026513 die allerdings nur für den 1.2 TSI gilt. Bei diesem Motor gab es eine geänderte Steuerkette mit geänderter Laschenanordnung. Ich habe diese TPI auch als pdf hier, darf sie aber aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlichen.

Für den 1.4 TSI gab es die TPI´s: 2009810 (Fehlerhafter Nockenwellenversteller) 2027916 (verklemmter Kettenspanner) 2020427 (Fertigungsfehler bei der Kettenherstellung + Thermoschutz für Ölleitung des Turbo)

Wenn jemand meint, dass ich hier Scheiße erzähle, ist mir das weniger wichtig, wie einen Azubi vor einer Fehlinvestition zu bewahren. ;)

die kette wurde nur für den 1,2 tsi geändert? hab ich das richtig verstanden? also 100% keinen 1,4tsi holen?

Auch beim 1.4 TSI wurde die Kette geändert.

Laß Dich doch nicht verunsichern, wenn Dir der Wagen gefällt.

Im Yetiforum. de gibt es z.B. keinen einzigen Fall, bei dem sich die Kette im 1.4 TSI gelängt hat. Und das gilt auch für Fahrzeuge, die vor Mai 2012 gebaut worden sind.

Selbst wenn im ungünstigsten Fall in 50.000 oder 70.000 km die Kette wieder zu rasseln beginnen sollte, läßt sich der Schaden relativ günstig beheben. Ich habe immer von Preisen zwischen 700 und 900 EUR für den Kompletttausch gelesen. Schließlich gibt es ja auch frei Werkstätten und Motorinstandsetzungsbetriebe.

Bei jedem Fahrzeug kann es technische Probleme geben.

Wenn Du da ganz sicher gehen willst, musst Du Dir einen Prius 2 (ab 2006) oder einen Prius 3 kaufen.

Gruß Jörg

Deine Antwort
Ähnliche Themen