ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung - Zweitwagen bis ca. 5000€ - klein, sportlich

Kaufberatung - Zweitwagen bis ca. 5000€ - klein, sportlich

Themenstarteram 4. August 2020 um 9:06

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken, mir ein zweites Auto - gerne Cabrio - zuzulegen.

Platz benötige ich nicht viel, 2 Sitzer reicht

- Tagesausflüge mit meiner Frau + Fotorucksack

- ab und zu zum 20km entfernten Modellflugplatz (kurvige Strassen mit ein paar Ortschaften)

- Freunde besuchen, Biergarten, Eisdiele

bin 1,84m gross, was fällt da schon mal weg? was lohnt sich zum Probefahren?

mit was hat man bei kurvigen und bergigen Strassen am meisten Spass?

auf mobile.de hab ich mir folgende angesehen, die in meiner Umgebung (Augsburg, Ingolstadt, München)

im Preisrahmen liegen:

Mazda MX5

Smart Roadster

Renault Wind

Mitsubishi Colt CZC

Ford Streetka

Mercedes SLK

BMW Z3

Citroen C3 Pluriel Cabrio

Renault Megane Cabrio

Opel Sport Tigra Twin Top

Toyota MR 2 Roadster

VW EOS

VW Beetle Cabrio

Peugot 307 CC

Peugeot 206 CC Cabrio

Daihatsu Copen

Fiat Barchetta

Mini Cooper S (gefällt mir optisch nicht)

 

wie schauts mit der zuverlässigkeit und ersatzteilversorgung aus?

würde das 2. auto gerne länger als 2-3 Jahre fahren

welche modelle meiden ?

was würdet ihr empfehlen?

 

meine Frau fährt einen 2019er Dacia Logan Stepway

ich fahre einen 2012er Toyota Prius III FL

also für Arbeitsweg und Einkäufe haben wir schon was.

gesucht wird wirklich nur ein "Spassmobil"

Garagenstellplatz für den Winter wäre auch vorhanden.

 

Grüße aus Bayern

 

 

Ähnliche Themen
5 Antworten

Ich denke der MX 5 (auf Rost achten) wird dir da am meisten Spaß bereiten, zumindest für dein Budget.

Wenn du noch was drauflegen kannst, wäre ein Z3 auch ein tolles Fahrzeug.

MX-5 ist sicherlich eine gute Wahl.

Ansonsten würde ich den SLK empfehlen, extrem günstig in der Versicherung und auch nicht gerade reparaturanfällig...

Moin,

der Begriff der Sportlichkeit ist bei der Auswahl weit gefasst... Unter den Fronttrieblern findet sich die beste Straßenlage noch bei Barchetta, Mini, Copen und Wind, der Rest ist ungefähr so sportlich wie das normale Modell, von dem sie abgeleitet sind (am Beispiel von Beetle, C3 und 206 - gar nicht, inklusive Sitzposition). Unter denjenigen mit angetriebener Hinterachse markiert der Smart Roadster die Spitze, gefolgt von MR-2 und MX-5. SLK und Z3 waren ab Werk nicht auf maximale Sportlichkeit getrimmt, sondern eher auf Komfort.

In der Auflistung fehlt noch der MG-F, erfordert allerdings etwas Wissen um den Motor (1.8er, Rover K-Engine) und dessen Kühlystem/Zylinderkopfdichtung.

Bei mir ist es der Smart Roadster geworden. Wollte man mehr Straßenverbundenheit, bleibt nur noch eine Elise oder ein Opel Speedster - in die ich mit 1,90 m Körperlänge nicht hinein passe. Unter den kleinen Roadster hat der Smart am meisten Platz, als Roadster-Coupé auch den größten Kofferraum (kombiniert vorne/hinten). Andere Vorteile sind die Unterhaltskosten (~5 Liter Verbrauch, Haftpflichtklasse 11, 47 Euro Steuern p.A.), die Rost-Unanfälligkeit, der Fahrkomfort trotz minimaler Fahrzeughöhe und halt die generelle Straßen- und Kurvenlage.

... und natürlich gibt es auch genug Nachteile, allen voran das lethargische Herumstolpern des automatisierten Schaltgetriebes, die noch nie überragende Dichtigkeit, egal ob Hardtop oder Softtop (15 Jahre nach Produktionsende eher schlechter denn je, wobei - immer noch auf dem Niveau eines Eos), die angesichts von nur 82 PS eher geringe Längsdynamik und der Anspruch an die akrobatischen Fähigkeiten der Besatzung in engen Parklücken. Kein Nachteil ist hingegen die Haltbarkeit des Motors, sofern nicht die 61-PS-Version gewählt wird - denn die 82 und 101-PS-Varianten sind im Gegensatz zu den normalen Smart-Motoren in wesentlichen Teilen geändert und erreichen relativ hohe Laufleistungen.

Der wesentliche Punkt dagegen ist das Getriebe, ob man damit zurecht kommt oder nicht - muss man testen.

Zum Smart/Wind-Vergleich hätte ich noch was vorbereitet ;).

Gruß

Derk

Themenstarteram 5. August 2020 um 18:00

danke für die ausführliche antwort

mit sportlich meine ich sportlicher als mein Prius und der Duster meiner Frau - also alle die hier genannten ;)

MG-F steht sogar einer ganz in meiner nähe zum verkauf.

Irgendwie hab ich da aber bedenken was ersatzteile usw. angeht

den Mitsubishi Colt CZC gibts als Turbo mit 150PS - spricht irgendwas gegen den CZC mit Turbo ?

- da wär auch einer in meiner nähe.

Mazda MX5, Renault Wind und den Ford Streetka hab ich auch in meiner nähe gefunden und werd sie mir die Tage mal live ansehen und bei gefallen probe fahren.

Smart Roadster wär etwas weiter entfernt - da schau ich mal am Wochenende

Zitat:

@RealJokerFace schrieb am 5. August 2020 um 18:00:23 Uhr:

den Mitsubishi Colt CZC gibts als Turbo mit 150PS - spricht irgendwas gegen den CZC mit Turbo ?

Abgesehen vom zu beachtenden Wechselintervall des Zahnriemens (m.W. 100000 km oder 5 Jahre) und der Tatsache, dass der Turbo halt ein Verschleißteil mehr ist - nichts. Ist ein relativ standfester Vertreter, unter Anderem weil das die "schwache" Version ist. Im Smart ForFour Brabus (ForFour und Colt Z30 sind unter'm Blech identisch) hat er 177 PS, nur - den gibt es nicht als Cabrio.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung - Zweitwagen bis ca. 5000€ - klein, sportlich