ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Kaufberatung Subarus Legacy

Kaufberatung Subarus Legacy

Subaru
Themenstarteram 5. Oktober 2016 um 11:15

Hallo Gemeinde,

Ein begeisterter Subaru Fahrer möchte mich zum Subaru Fahrer machen. Ich sehe dabei auch jede Menge Vorteile. Jedoch bin ich mir bei der Motorenwahl nicht so ganz sicher. Habe schon viel von Steuerketten Problemen gelesen.

Ich bin auf der Suche nach einem zuverlässigen Familienwagen (gebraucht und Benziner!!). Bei dem ich beim Kauf möglichst nicht schon Motorprobleme erwarten muss.

Oder könnt Ihr eine andere Automarke für eine Familie empfehlen die einen zuverlässigen Motor und Auto baut.

 

Mein Fahrerprofil:

Eher Kurzstrecke

10000-15000 km im Jahr

Budget:20000€

 

Danke schon mal für Eure Antworten

Ähnliche Themen
13 Antworten

Moin

ich meine von den 2.0 Benzinern hört man eher wenig. Die müssten aber Zahnriemen haben?

Bei den neueren keine Ahnung.

Da müssen sich die Spezis mal melden ;) Die Motoren gibt es ja meist in mehreren Modellen!

Man muss ja alle Infos heranziehen bei den geringen Stückzahlen

Die Leggies gibt´s auf dem Markt mit:

2,0

2,5 und

3,0 ltr. Motoren

Den 2,5-er gibt´s mit und ohne Turbo,

den 3,0 nur mit Turbo.

Der 2,0-er ist ohne Turbo.

Der 3,0-er hat 6 Zylinder, alle anderen 4.

Alle haben Zahnriemen, außer dem 3,0-er;

der hat eine Steuerkette.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur vom 2,0-er berichten:

Absolut problemlos, habe ihn mit 176 tkm gekauft; jetzt hat er 213 tkm auf der Uhr. Habe ihn nach dem Kauf auf LPG umgerüstet und bin sehr zufrieden damit. Sehr zuverlässig, null Ölverbrauch/-verlust. Keine Zicken, kein Rost.

Alle 105 tkm soll der Zahnriemen gewechselt, ebenso das Ventilspiel kontrolliert werden. Ventileinstellung ist beim 2,0-er easy, denn der Motor muss dazu nicht ausgebaut werden. Die größeren Aggregate hingegen müssen dazu raus, weil die Nockenwelle/n nicht auf Kipphebel, sondern auf Tassenstößel wirken, die aus Platzgründen nicht im eingebauten Zustand gewechselt werden können, was angeblich mit ca. 600,-€ zu Buche schlägt. (Mache ich selber).

Die Motorisierung mit einem 2,0-er ist ausreichend, d.h. auf der Ebene i.O, aber vollbeladen eine steile Steigung hoch geht im 5.Gang nicht mit Schmackes, sondern eher „mit Geduld“, weshalb ich mir manchmal ein kleines bisschen mehr Power wünschen würde – aber das wäre eher Luxus ohne zwingenden Grund.

Der Spritverbrauch mit dem 2,0 bei durchschnittlich moderater Fahrweise liegt bei 10,2 ltr/100 km Gas [ist knapp 20% mehr als im Benzinbetrieb]; er ist also kein Spritsparwunder, aber das Fahrgefühl und die Zuverlässigkeit sowie Langlebigkeit eines Leggies machen das meines Erachtens mehr als wett.

„Fiel Ervolg“

:cool:

am 6. Oktober 2016 um 1:44

Zitat:

@Hajoschrauber schrieb am 6. Oktober 2016 um 01:24:11 Uhr:

Die Leggies gibt´s auf dem Markt mit:

2,0

2,5 und

3,0 ltr. Motoren

Den 2,5-er gibt´s mit und ohne Turbo,

den 3,0 nur mit Turbo.

Der 2,0-er ist ohne Turbo.

Der 3,0-er hat 6 Zylinder, alle anderen 4.

Alle haben Zahnriemen, außer dem 3,0-er;

der hat eine Steuerkette.

naja, erstmal hat der 3 ltr keinen Turbo, dann gab es noch zig andere Motoren mit 1,8 ltr oder 2,2 ltr oder 2,0 ltr mit Turbo.

Weiter gibt es auch den 2,0 ltr Turbodiesel, und der hat eine Kette.

https://de.wikipedia.org/wiki/Subaru_Legacy

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 8:26

Besten Dank für die tollen Antworten,

na ja, dann schauen wir mal was sich so ergibt.

Mein Favorit ist der 2.5i, weil ich ab und zu einen Wohnwagen ziehen möchte und auch einen Zwei- Achs Anhänger mit Brennholz hinter hänge.

Hat der ein oder Andere Erfahrung mit dem gebrauchten 2.5i??

Ja, hier! Ich fahr' seit 2 1/2 Jahren einen Outback mit dem 2.5er-Motor und 165PS. Laufruhig, sehr breites Drehzahlband, aber halt ein Sauger. Verbrauch liegt bei mir zwischen 8.8-10l/100km.

Was muß man aufpassen? Bei der Probefahrt sollte der Motor kalt sein, dann hört man nämlich einen eventuellen Kolbenkipper, zu dem der 2.5er aufgrund der großen Bohrung (~100mm) neigt. Ist grundsätzlich kein Problem, das Kippen (=Klappern) sollte nur im warmen Zustand weggehen.

Des weiteren muß man beim 2.5er damit rechnen, das bei ca. 160.000km die Zylinderkopfdichtungen kaputt gehen können. Ist nicht muß und angeblich seit 2003 behoben, kommt aber dennoch häufiger vor. Reparatur kostet zwischen 1000-1500€, da der Motor dafür raus muß.

Achte auf den Zahnriemen, der alle 105.000km oder 7 Jahre getauscht werden muß. Bei meinem war er direkt bei Kauf fällig, da er 8 Jahre alt war (hatte aber erst 60.000km).

Wenn eine Automatik verbaut ist, schau' das sie sauber schaltet (sofern eine Wandlerautomatik). Zieh den Ölstab am Getriebe raus und schau' dir das Öl an. Es soll rot-braun sein und darf nicht verbrannt riechen.

Grüße,

Zeph

Ich hatte den alten 2,5L Motor - im BE BH drin - für gelegentliches ziehen ok. Ist ein unspektakulärer Motor.

Ich hatte unseren alten kaum verkauft - schon hatte er einen Kopfdichtungsschaden. War eine blöde Situation und das tat mir für den Käufer echt leid. Passierte bei km. 172tkm.

Ich hab ihm dann nochmals 300€ rückerstattet - damit es nicht ganz so weh macht. Bis zu dem Zeitpunkt hatte ich null Probleme mit dem Motor. Tat mir echt leid......aber ich konnte da auch nichts dafür.

Aber der Wagen hatte mir so gut gefallen (bis auf etwas zu wenig Leistung) das ich mir den BL BP 3,0R geholt hab.

Der Wagen hatte dann gleich beim Kauf Stress mit dem Steuertrieb - ein Kettenspanner hatte schlapp gemacht, nach 107tkm. Der Verkäufer hat das gewusst und hat es mir verschwiegen (kam raus weil ich bei der Werkstatt mal angefragt hatte)

Nach 2 Telefonaten haben wir uns auf Reparaturbeteiligung 50/50 geeinigt. Ich hab dann bei Subaru den kompletten Steuertrieb ( Kette beide Spanner + alles Gleitschienen + Wapu) in Auftrag gegeben. Waren aufgerundet 1200€ Kosten. Jetzt hat der Wagen 122tkm drauf und läuft super. Einzigster Nachteil - er braucht min. 10,5L - mir ist das ein Rätsel wie bei Spritmonitor da einer einen 3.0R mit 8,5L bewegt. Wenn ich mit Hänger fahre - dann genehmigt er sich gerne auch 12-13L. Ansonsten herrlich geiles und total unterschätztes Auto - speziell Audis und BMWs schauen öfters dumm auf der Autobahn - so ab 4500upm geht's da richtig vorwärts - ich liebe den Wagen

Ach: und der Outback BL BP 3.0R kostet in der Versicherung genauso viel wie der BE/BH 2,5L - liegt wohl an den Typklassen....

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 11:55

Das ist ja eine super Antwort. Besten Dank zeph!! Dann kann ich ja gleich los und einen kaufen!!!

Dann viel Erfolg!

Meiner hat übrigens einen Kolbenkipper (deswegen weis ich so genau Bescheid;)). Mir wurde auch schon prophezeiht das er die nächsten 20.000km nicht schaffen würde. Bis ich mich dann mal im Web genauer bei Subarukennern nachgefragt habe. Diese erzählten dann, das dies an den ungewöhnlichen Abmaßen des Motors liegt. Die große Bohrung, gepaart mit Short Skirt (=kurzes Kolbenhemd) und Alu-Silizium-Kolben führen dazu, das der Kolben im kalten Zustand viel Spiel hat und eventuell klappern kann. Erst wenn er warm ist (was so nach 2-3min) passt er in die Bohrung und das Klappern hört auf. Das ist bei meinem der Fall. Mittlerweile hab' ich seit der damaligen Diagnose fast 60.000km runter und der Motor läuft immer noch so, wie zu Anfang. Ölverbrauch ist irgendwo bei 0.75l auf 15000km (aber nur mit 5W-40, beim vorgeschriebenen 5W-30 braucht er 1l auf 7000km).

Ich hab' keine Bedenken mehr, das dieser Motor (bis auf die mögliche ZKD) sehr alt werden wird. Schnurrt wie ein Kätzchen.

Grüße,

Zeph

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 12:48

;o)))) das ist sehr schön. Dann drücken wir die Daumen!!! "Daumen hoch"

Hi,

ich hab mein Budget noch nicht zusammen, aber bei mir ist der Legacy auch im Fokus. Grund: Ich brauch Platz auf der Rückbank - und bevor die komischen Kommentare kommen :D - meine Frau und ich sind beide relativ groß. Meine 4 jährige Tochter ist bereits 1,20. Sitzen wir da in nem Astra oder C Klasse, hockt die Kleine schon fast im Spagat.

Der 2.5i wird es wohl auch bei mir - allerdings dann mit Umrüstung (+ Additivierung da dann die Kontrolle des Ventilspiels im Grunde entfällt). Denk mal über die Lineartronic nach. Die soll ziemlich geil sein, allerdings nur in den neueren Autos. Die alte 4 Gang "Automatik" ist dagegen wohl nix. Paar Kilometer weiter ist ein Subaru Händler, da steht ein Outback....leider sind die Subarupreise durchaus UpperClass. Hab auch gehört das nächstes Jahr ein neuer Legacy kommen soll???

Wenn ich könnte wie ich wollte....Finanzierung mögen wir halt nicht

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Sicher ist die 4-Gang-Automatik veraltet, ein Renner ist der Wagen damit nicht. Aber (falls der Wagen VDC hat) es handelt sich dabei um einen permanenten Allradantrieb (also mit richtigem Verteilergetriebe), im Gegensatz zur Lineartronic. Hier werden die Vorderräder permanent angetrieben und die Hinterräder mittels Lamellenkupplung dazugeschaltet, falls benötigt.

Die Wandler-Automatik hat eine Grundeinstellung von 35:65 (vorne:hinten), ist also hecklastig ausgelegt. Mittels Elektronik kann sie auf bis zu 65:35 gesteuert werden. Die Lineartronik kann zwischen 90:10 bis maximal 50:50 steuern.

Im Alltag sicher nicht relevant, was mir beim "alten" System gefällt ist halt das Verteilergetriebe, das anders als eine Kupplung nicht dauernd schleifen muß und damit kaum Verschleiß hat.

Grüße,

Zeph

am 7. Oktober 2016 um 11:46

die Kontrolle des Ventilspiels entfällt keineswegs, egal was man dazusuppt. Im Gegenteil, selbst innerhalb der von Subaru bei Gasern vorgeschriebenen Ventilspielkontrollen sind die Ventile verstellt und benötigen deutlich vor dem Kilometerintervall einen Service.

Also, mein Gaser fährt LPG Subaru. Einer additiviert, einer nicht. Kontrolle ggfs, aber einzustellen ist nicht das geringste mit dem elek. zugegebenen Additiv. Ich brauch keine Teleflexanlage, mir reicht ne gut eingebaute BRC.

Aber das ist sicher Ansichtssache. Ich vertraue Ihm (und 2 anderen die LPG mit Subaru fahren). 130km zum nächsten Subaru-Autohaus ist dann auch ein Grund....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Kaufberatung Subarus Legacy