ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Kaufberatung Skoda Superb

Kaufberatung Skoda Superb

Skoda Superb 3 (3V)
Themenstarteram 24. Juni 2020 um 11:32

Hallo zusammen,

ich möchte mir eine neues Auto zulegen und bin da auf einen schönen Superb gestoßen, könnt ihr mir weiterhelfen auf was man da generell achten muss, Motor- und Getriebtechnisch, ich hätte gerne eine 2.0 TDI wenn möglich mit DSG muss aber nicht sein.

Da ich zuvor nur Insignia gefahren bin kenne ich mich bei Skoda nicht so gut aus, soll man hier auch lieber nicht eines der ersten Modelle nehmen oder spielt das keine Rolle?

https://www.onlinecars.at/car/45233

Die Farbe vom Innenraum ist bei diesem Fahrzeug zwar nicht mein Favorit aber die Ausstattung lässt ja fast keine Wünsche übrig.

 

Ein paar Eckdaten meiner Suche wären:

max. 17500€

sollte unter 90tkm haben

2.0 TDI

Danke schon mal für eure Hilfe!

Manuel

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo Manuel,

muss es ein Kombi sein? Die Limousine ist meist etwas günstiger als der Combi.

TDI? Fährst Du viel, so um die 25/30 TKM p.a.? Alles was darunter liegt würde ich auf Benziner gehen.

Da Du ja in Österreich wohnst, würde ich einen 4x4 in Betracht ziehen. Bin damit sehr zufrieden.

Die Austattung ist gut, wobei der Innenraum sehr empfindlich sein wird. Aber das ist ja bekanntlich immer Geschmacksache.

Wenn Du mit dem Preis nicht klar kommst, dann gehe evtl. eine Stufe tiefer -> Skoda Octavia RS

Viel Erfolg und viele Grüße

CostaSol

Themenstarteram 24. Juni 2020 um 13:18

Hallo CostaSol,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mein Finanzminister wünscht sich einen Kombi, mir würde die Limousine auch sehr gut gefallen. ;)

Die Fahrleistung wäre eigentlich bei ca. 10-15tkm. Den TDI hab ich mir nur gedacht da er standfest ist und lange halten soll, da ich vor haben das Auto länger zu behalten ohne dass viele Aufenthalte in der Werkstatt notwendig sind, auf gute 250tkm würde ich den Wagen schon fahren, machen das die Benziner mit?

4x4 muss nicht unbedingt sein, wohne im flachen Gebiet ohne viel berge und zuviel Schnee ;)

Und ob das einer der ersten Modelle ist spielt keine Rolle?

Das Problem ist, ich bin 1,90 und nicht gerade der dünnste, weshalb mir das Platzangebot vom Superb sehr gut gefällt.

Auf welche km-Leistung soll ich ca. schauen, wenn ich das Auto noch 5-6 Jahre haben/fahren möchte?

LG

Manuel

Hallo.

Würde dennoch empfehlen sich mal die Limo anzuschauen. Durch die große Heckklappe und den wirklich großen Kofferraum passt da mehr rein als in viele Kombis.

Zum Thema Benziner: Meinem 2.0l 280PS Motor traue ich keine 250tkm zu da doch sehr hoch gezüchtet. Da es aber ein Leasing ist ist das nicht so relevant für mich ??

Zitat:

@MUHRI schrieb am 24. Juni 2020 um 13:18:21 Uhr:

Hallo CostaSol,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mein Finanzminister wünscht sich einen Kombi, mir würde die Limousine auch sehr gut gefallen. ;)

Die Fahrleistung wäre eigentlich bei ca. 10-15tkm. Den TDI hab ich mir nur gedacht da er standfest ist und lange halten soll, da ich vor haben das Auto länger zu behalten ohne dass viele Aufenthalte in der Werkstatt notwendig sind, auf gute 250tkm würde ich den Wagen schon fahren, machen das die Benziner mit?

4x4 muss nicht unbedingt sein, wohne im flachen Gebiet ohne viel berge und zuviel Schnee ;)

Und ob das einer der ersten Modelle ist spielt keine Rolle?

Das Problem ist, ich bin 1,90 und nicht gerade der dünnste, weshalb mir das Platzangebot vom Superb sehr gut gefällt.

Auf welche km-Leistung soll ich ca. schauen, wenn ich das Auto noch 5-6 Jahre haben/fahren möchte?

LG

Manuel

Hallo Manuel,

bei der geringen Laufleistung würde ich zum Benziner greifen. Diesel mögen keine Kurzstrecken.

(Auf welche km-Leistung soll ich ca. schauen, wenn ich das Auto noch 5-6 Jahre haben/fahren möchte?)

= Wenn du ein Auto mit 100tkm kaufst und 250 TKM am Ende drauf hast, dann sind es in 6 Jahren 25TKM p.a. und da geht dann auch wieder ein Diesel. Also, Angaben hier nicht stimmig. Aber auch ein Benziner hält 200TKM.

(Und ob das einer der ersten Modelle ist spielt keine Rolle?)

= Persönlich würde ich keinen der ersten Baureihe nehmen, da die Entwicklung doch schon sehr weit fortgeschritten ist. Vielleicht noch ein wenig sparen und dann einen entsprechenden für ca. 20TEUR nehmen.

Aber das ist alles eine Sache der persönlichen Einstellung.

Viele Grüße

CostaSol

Es gibt jedenfalls keine bekannten Kinderkrankheiten der ersten Modelle, kannst insoweit auch ein relativ frühes Modell nehmen. Ich würde bei der jährlichen Fahrleistung auch zum Benziner greifen. Der 1.4 bzw. 1.5 TSI ist zuverlässig und sparsam und in der Anschaffung und Unterhalt mutmaßlich etwas günstiger als der gleich starke Diesel, was den etwas höheren Verbrauch kompensiert.

Der Innenraum in dieser Farbe ist tatsächlich ziemlich empfindlich, wer nicht gerne putzt, sollte sich das zweimal überlegen...

Also bei 10-15 tkm lohnt sich tatsächlich eher ein Benziner, wobei ich persönlich finde der 1.4 TSI etwas zu schwach für die Größe, auch bei der Haltbarkeit kann ich mir nicht vorstellen dass der kleinen Motor 200 tkm schaffen soll, daher wäre meine Wahl der 1.8 TFSI, eine Bekannte von mir hat das im Superb und ich war überrascht wie gut die Fahrleistungen sind bzw. dass der Verbrauch bei ca. 7l liegt und das im Mix mit Stadt, Landstrasse und Autobahn mit teilweise 160 kmh.

Kauf dir aber bei Möglichkeit nicht die Dekorleiste mit schwarzem Klavierlack, ist mega empfindlich und gefühlt immer staubig :D

Gruß

David

Der 1.4er TSI gilt als sehr robust. Er wird / wurde in diversen kleineren und großen Fahrzeugen im gesamten VW Konzern eingesetzt. Nur weil er klein ist, beudetet das noch lange nicht, dass er nicht haltbar ist. Immer schön warm und kalt fahren, dann hält der Motor auch (Pech kann man immer haben, der Motor ist aber nicht auffällig).

 

Ob einem die Leistung ausreicht, erfährt man nur bei einer Probefahrt. Wenn man es bei 130 - 140 gut sein lässt und auch sonst eher gemütlich (nicht schleichend) unterwegs ist, finde ich den Motor absolut brauchbar. Leise, sparsam und günstig in der Anschaffung.

 

Den Sinn des 1.8er habe ich nie so recht verstanden. Ist, zumindest mit dsg, auf das selbe Drehmoment wie der 1,4er begrenzt. Nur "obenraus" kommt dann noch etwas mehr. Okay, wenn man genau das braucht passt es natürlich. Aber wenn man gern häufig schnell auf der Autobahn unterwegs ist, würde ich immer zum Diesel greifen. Der Expresszuschlag ist ab ca. 140 einfach deutlich geringer als bei den Turbobenzinern.

Beim Superb kann man eigentlich alle Motoren ohne große Bedenken nehmen, auch die Getriebe sind mittlerweile haltbar, stimme jedoch zu, dass der 1.8 TSI witzlos ist.

Diesel ist sicher schön, wenn man viel fährt oder regelmäßig Hänger zieht, für dich sehe ich aber eher den Benziner. Der kleine reicht vollkommen, ich habe den 2.0 TSI 190 PS und eigentlich ist der für heutige Zeiten schon übermotorisiert. Der 1.4/1.5 zieht auch gut und ist sparsamer.

An Ausstattung würde ich Rückfahrkamera, das Canton Soundsystem und immer das beste verfügbare Licht empfehlen. Am besten mindestens einen Style nehmen, der sollte idR alles wichtige an Bord haben.

Wenn man viel und gerne mal schneller als 130 km/h auf der Autobahn fährt, ist der 1.8 TSI alles andere als witzlos zum 1.5/1.4

Man bekommt auf dem Gebrauchtmarkt aber den 2.0 TSI zum selben Preis und hat das wesentlich souveränere Fahrzeug, wo auch nicht zugunsten eines billigeren Getriebes das Drehmoment begrenzt ist. Der Verbrauch ist auch kaum höher, bzw sollte vermutlich auch nicht die große Rolle spielen, wenn man häufig schnell auf der AB fährt und trotzdem den Benziner wählt.

Für mich war der 1.8 TSI auch immer überflüssig, nicht Fisch und nicht Fleisch. Kaum schneller als der 1.4/1.5 TSI und kaum sparsamer als der "kleine" 2.0 TSI (mit 220 PS), der aber von den Fahrleistungen her deutlich souveräner ist.

Wenn tatsächlich die 2.0 TSI auf dem Gebrauchtmarkt kaum oder nicht teurer sind, dann würde ich über einen 1.8 TSI nicht nachdenken.

Der 1.8 TSI ist aber ab 3.000 Touren bis Drehzahlende spürbar schneller als 1.4/1.5 TSI.

Es wäre komisch, wenn der 1.8er den kleineren Triebwerken unterlegen wäre...

Zitat:

@Xenox1 schrieb am 6. Juli 2020 um 16:28:53 Uhr:

Der 1.8 TSI ist aber ab 3.000 Touren bis Drehzahlende spürbar schneller als 1.4/1.5 TSI.

Das mag ja sein, trotzdem, wo ist der Vorteil zum 2.0 TSI mit 220 PS? Die laufenden Kosten sind es nicht, der Neupreis interessiert auch nicht..

Deine Antwort
Ähnliche Themen