ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Kaufberatung nötig

Kaufberatung nötig

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 30. August 2011 um 0:41

Moin erstmal an al Lupo fahrer/in.

Ich möchte meine Frau einen Lupo kaufen, wir haben uns für das Zweitwagen einen Lupo ausgesucht, leider hab ich nicht die Nötige Zeit um viel zu recherchieren, deshalb frag ich einfach mal in die Runde

welches Modell ihr mir empfehlen würdet, benziner oder diesel ist egal sollte schon eine kleine maschine unter 110 PS sein.

Ich hab 5000€ für Privatkauf zu verfügung, wirds auch überhaupt ausreichen für dieses Auto, bin mal gespannt von euch zu hören, einige antwoten wie googlen kann man sich sparen, danke.

Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin.

Also ich kann nur die VW-Gebrauchtwagen-Webseite empfehlen. Hab da auch nach längerer Suche in div. Börsen einen gebrauchten Lupo für unter 5000€ bei einem VW-Händler in der Nähe gefunden - mit nur 28.000 km & Scheckheft & 75 PS Comfortline & einem Jahr Händlergarantie ...

Fungiert bei uns auch als Zweitwagen ...

Musst halt nur ein wenig "Geduld" mitbringen, aber da gehr definitiv was für 5000€ ...

Keep on racing

starjets

Fahrprofil?

Die 1.0 und 1.4 Frostmotoren würd ich nicht nehmen. Hiervon am ehesten den 1.4 8 V mit 60 PS nehmen. Der hat ordentlich Drehmoment und ist nicht so anfällig.

1.4 TDI ist ne gute leistungsstarke und sparsame Maschine und das verbaute 02A-Getriebe hat im Gegensatz zu den Benzinern nur Macken, mit denen man nicht liegenbleibt (Synchronisation).

Der Motor hat den Nachteil, dass die Autos sehr teuer gehandelt werden, der Motor extrem rauh läuft und halt dieseltypisch viel Steuern kostet. Alte Modelle bis Bj. 2000 brauchen alle 60000 nen neuen Zahnriemen.

MIt 5000 Euro kommt man aber hin, wenn man keine extemen Anforderungen bei Laufleistung und Zustand hat.

1.7 SDI ist billiger und sogar noch zuverlässiger, aber ne Wanderdüne. Außerdem hat er das gleiche 085er Getriebe wie die Benziner, das dauernd aufgibt.

Alle die Autos sind bei Fahrwerk und Karosse ziemlich stressfrei und eigentlich allen (auch aktuellen) Autos in der Klasse überlegen.

Als Nichtbastler lass die Finger von 1.4 FSI und 1.2 TDI aus 1000 Gründen, die Du überall nachlesen kannst.

Das soll erstmal reichen.

Zitat:

Original geschrieben von gato311

 

1.7 SDI ist billiger und sogar noch zuverlässiger, aber ne Wanderdüne.

:eek::cool::D Ne Wanderdühne...

Also ich bitte Dich, der 50 PS Benziner vielleicht;) aber doch nicht der SDI!

Wenn das mit dem Sche... Getriebe nicht wäre dann hätte der SDI eine uneingeschränkte Kaufempfehlung von mir.

Motor nahezu unkaputtbar bei guter Pflege:)

Hi,

ich kann das mit dem Getriebe nicht nachvollziehen.

Ich habe meinen SDI (Bj99) mit 68 tkm 2004 gekauft und jetzt 238 tkm. Bis auf den linken Fensterheber und die Scheibenwaschanlage hinten macht der keinerlei Mucken.

Ich habe bei rund 170 tkm das Getriebeöl gewechselt.

Zahnriemenwechsel alle 60 tkm macht ne freie Wersktatt, den Rest ich.

Grüße

Martin

@ spiti

Dann bist Du eher eine Ausnahmeerscheinung. Wenn Du aber nach dem Getriebeöl geschaut hast, dann hatte das Getriebe natürlich auch beste Voraussetzungen. Oft geht einfach irgendein Simmerung durch oder es läuft an der Schaltwelle raus und das Getriebe wird dann trocken zugrunde gerichtet.

Natürlich kann so ein Getriebe halten, wenn man ein Auge drauf hat, aber oft tut es das eben nicht, weil nicht einmal die Werkstatt den Getriebeölstand ausreichend oft checkt für die Konstruktion.

Also mein SDI Getriebe hat auch lange gehalten (Ist immer noch das erste bei der neuen Besitzerin)

Aber ich habe auch 2 Simmeringe ersetzt und Ihm bestes Öl gegönnt,

aber die Angst fuhr immer mit:(

Zitat:

Original geschrieben von gato311

Fahrprofil?

Die 1.0 und 1.4 Frostmotoren würd ich nicht nehmen. Hiervon am ehesten den 1.4 8 V mit 60 PS nehmen. Der hat ordentlich Drehmoment und ist nicht so anfällig.

1.4 TDI ist ne gute leistungsstarke und sparsame Maschine und das verbaute 02A-Getriebe hat im Gegensatz zu den Benzinern nur Macken, mit denen man nicht liegenbleibt (Synchronisation).

Der Motor hat den Nachteil, dass die Autos sehr teuer gehandelt werden, der Motor extrem rauh läuft und halt dieseltypisch viel Steuern kostet. Alte Modelle bis Bj. 2000 brauchen alle 60000 nen neuen Zahnriemen.

MIt 5000 Euro kommt man aber hin, wenn man keine extemen Anforderungen bei Laufleistung und Zustand hat.

1.7 SDI ist billiger und sogar noch zuverlässiger, aber ne Wanderdüne. Außerdem hat er das gleiche 085er Getriebe wie die Benziner, das dauernd aufgibt.

Alle die Autos sind bei Fahrwerk und Karosse ziemlich stressfrei und eigentlich allen (auch aktuellen) Autos in der Klasse überlegen.

Als Nichtbastler lass die Finger von 1.4 FSI und 1.2 TDI aus 1000 Gründen, die Du überall nachlesen kannst.

Das soll erstmal reichen.

Ich wollte auch was dazu schreiben, aber nach dem Beitrag sehe ich keinen Grund mehr. 98% Trefferquote, bis auf den Zahnriemen von TDI und SDI. Auch ein 1999er kann schon 90Tkm Intervall haben, wenn Riemen und Rollen beim letzten Wechsel mit dem ab 2000 geänderten Set ersetzt wurden. Wenn man sich darauf verlassen will sollte man es aber auch wissen.

Angeblich ist laut VW beim AMF Motor (1.4 TDI) eine Umrüstung nicht möglich, da Ende 2000 die Aufnahmen für Spannrolle und Co. geändert wurden. Da mir überall versichert wurde, dass es nicht geht, habe ich noch nicht den Selbstversuch gewagt.

Bitte Aufklärung! Ich würde sofort auf die Teile für das 90000er oder 120000er Intervall wechseln!

Themenstarteram 1. September 2011 um 8:36

Hey das ist ja wirklich toll, die Lupo fahrer sind auf jeden Fall Freundlicher und Hilfsbereiter als die von Passatforum, echt klasse!

Also sind die 1.4 8V und 1.4 TDI Motoren die zuverlässigsten, dann werde ich mich mal die nähsten Tage aufschau darauf halten und auch sogar vielleicht hier im Forum paar Vergleiche machen lasse von euch um Eure Meinung dazu zu hören, ich hab mich mal über die Preise Informiert und bin eigentlich überrascht, hatte 5000,- einkalkuliert aber werde wet darunter liegen das ist doch mal was schönes!

Ich bedanke mich erstmal bei jeden für seine mühe und freundlichkeit!

Zitat:

Original geschrieben von WhiteLive

Hey das ist ja wirklich toll, die Lupo fahrer sind auf jeden Fall Freundlicher und Hilfsbereiter als die von Passatforum, echt klasse!

:):):):cool::cool::cool: Lupofahrer sind meistens nett:)

Und selten Vertreter:D:D ;)

wenn du nur Stadt fährst mit dem Lupo, reicht auch der kleine 1.0er, der dank kurzer Übersetzung bis 80km/h überraschend gut zieht für nur 50PS. Andernfalls wenn doch mal Autobahn dazukommt, nimm auf jeden Fall einen 1.4er. Weniger wegen der Mehrleistung (selbst 60PS reichen für Tacho 170, mehr brauch man in der Regel sowieso nicht) als viel mehr wegen der sehr hohen Drehzahl des 1.0ers. Das nervt einfach wenn man mal 500km am Stück mit dem Auto fahren will und der Motor permanent am Brüllen ist.

Ansonsten viel Erfolg bei der Suche.

Mal bitte vorher bei geplantem Kurzstreckeneinsatz hier zu den Frostmotoren schlaulesen. Betroffen sind letztlich alle Benziner bis auf den 1.6 beim GTI und der 1.4 FSI Motor ev. nur nicht, weil es ihn so wenig gibt.

Es bildet sich halt trotz nachgerüsteter Kurbelgehäuseentlüftungsheizung unten an der Ölansaugung in der Ölwanne ein Eispropfen, der dazu führen kann, dass der Motor ohne Öl läuft. Man muss vor allem das Problem kenne, um sofort angemessen zu reagieren (binnen der ersten Sekunden Motor AUS und in Ruhe auftauen lassen). Auf keinen Fall Motor im schwachsinniger und verbotenerweise beim Kratzen im Standgas "warmlaufen" lassen, da der Öldrucksensor im Standgas keinen Alarm schlägt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen