Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Kaufberatung Mazda6 Benziner

Kaufberatung Mazda6 Benziner

Hallo Mazda-Gemeinde,

darf ich mich mal als "Nicht-Mazdaianer" ein bisschen Rat von euch holen!?

Meine Eltern möchten sich ein neues Auto zulegen, und sie denken u.a. ein bisschen an den Mazda 6.

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben, auf was man achten sollte, was wichtige Ausstattungsmerkmale sind, und auf was man verzichten kann!? Auch in Hinblick auf Motorisierung/Facelifts/beseitigungen von "Kinderkrankheiten"

Die Eckdaten wären ca:

Mazda 6 Benziner 1,8 oder 2,0 (jährlich ca. 15.000 km) Limosine,

Preis 12 - 14.000 Euro. natürlich möglichst jung und wenig km ;-)

Was ist eure Meinung - kann man da was vernünftiges bekommen!? Auf was sollte man achten!?

 

Vielen Dank schonmal,

Grüße, emz@

Ähnliche Themen
28 Antworten

Natürlich. 3 Jahre alt mit 30-70t Kilometer. www.autoscout24.de Ich würde keinen Gebrauchten mehr ohne DEKRA-Siegel kaufen. Kostet zwar 30 €, bewahrt aber vor viiiiel teureren Überaschungen. ;) Wenn du am Sonntag auf VOX AutoMotorSport gesehen hast, weisst du, was ich meine: Die Deutschen verschludern immer mehr die Wartung ihrer Autos!

Leider war ich am Sonntag in HH und habe die Sendung verpasst um was gings da:-)?

hallo emz@

Habe mir auch vor kurzer Zeit einen neuen Mazda zugelegt. Ich schiele schon seit längerem auf das Auto, habe aber auf das facelift gewartet.

bist du schon sicher, dass du bei einem Mazda landest oder willst du dich noch bei anderen Marken umschauen? .oO(habe da nämlich etliche Vergeleiche gemacht)

grundsätzliche Fragen:

Welche Ausstattungsdetails sind für dich wichtig?

Fließheck, Kombik oder Limousine?

Kommt für dich (wenn ich so auf deine Kilometerleistung schaue) ein Diesel oder evtl. ein Gasfahrzeug in Frage?

Ich klinke mich hier mal ein. Bin auch noch auf der Suche.

Hatte mich schon bei Focus Turnier umgesehen und bin jetzt bei der Online Suche auch auf Mazda 6 Kombi gestossen.

Wie sieht es mit Kosten und Zuverlässigkeit im Allgemeinen aus.

da ich derzeit auf Gas fahre und dazu auch ca. 30.000km/Jahr würde ich eher Richtung Diesel tendieren. Wie gut sind die Mazda Diesel?

Habe konkret dieses Angebot gefunden:

 

Zitat:

EUR 12.999

MwSt. ausweisbar

Daten:

Gebrauchtfahrzeug, 99.200 km

100 kW (136 PS), Diesel, Schaltgetriebe, Euro 3

EZ: 12/02,

Klimaautomatik, metallic, 4/5 Türen

Besonderheiten: ABS, Stabilitätskontrolle, Einparkhilfe, Zentralverriegelung, Tempomat, el. Wegfahrsperre, Leichtmetallfelgen, Sitzheizung, Standheizung, el. Fensterheber, Xenonscheinwerfer

Beschreibung:

Sehr gut aussgestatteter Mazda 6 Kombi, BI-Xenonlicht, Klimatronic, BOSE Soundsystem mit 6-Fach CD-Wechsler, Webasto Standheizung mit Uhr, PDC-Parktronic, Multifunktionslederlenkrad, Tempomat, Bordcomputer, Sitzheizung, 4xel.Fensterheber, el.Spiegel, Zentral mit Fernbedienung, Mittelarmlehnen, Handy-Freisprecheimrichtung, 16 Zoll Alufelgen(gegen Mehrpreis mit 17 Zoll Borbet Alufelgen), Dachreling, Laderaumabdeckung, Trennnetz, Kofferraumwanne, EURO 3 Abgasnorm, Mazda Scheckheft, alle Beläge und rechnungen vorhanden, SEHR GEPFLEGTES FAHRZEUG, OHNE KRATZER/BEULEN, AUCH MIT DEKRA-SIEGEL

Werde zwar für meinen Volvo nicht soviel bekommen, aber wenn die Fakten soweit stimmen und mit Siegel, dann sollte es doch gar nicht so schlecht sein oder?

Die "alten" Diesel fahren sich sehr schön. Bin einen Probe gefahren. Aber, wie schon gesagt, das Facelift macht das Auto deutlich hochwertiger. Auch die Dieselmotoren haben (zumindest auf dem Papier) deutlich besser Leistungswerte.

Warum nicht wieder ein Gasumbauß?

Wenn ich meinen S80 in Zahlung gebe muss ich ohnehin noch was drauf packen. Für einen Gasumbau bei einem Benziner würde mir das Geld dann erstmal fehlen. Bei einem Diesel hätte ich zwar höhere Kosten beim Tanken aber dank geringeren Verbrauchs hätte ich keine höheren Kosten im Unterhalt.

Steuer ist etwas mehr, wird aber durch die günstigeren Typklassen in der Versicherung wieder ausgeglichen. Soweit meine derzeitige Rechnung ;)

Ansonsten habe keine Ahnung von der Facelift-Geschichte bei Mazda. Wann war das genau bzw. welche konkreten Änderungen?

Focus TDCI Turnier und 525d Touring ziehe ich auch noch in die Wahl.

Bin vom jetzigen Fahrzeug aber auch sehr ausstattungsverwöhnt.

Muss ich alles nochmal überschlafen. Zumindest habe ich keine Lust auf hohe Nachfolgekosten. Und wenn Mazda so mit Zuverlässigkeit glänzen soll, muss ich mich damit tatsächlich näher befassen.

Sind über 500 änderungen. Etwas viel um es hier zu erzählen.

Das wichtigste:

bessere Dieselmotoren

Besseres Fahrwerk

hochwertigere Materialien im Innenraum

abstellen von einigen Kinderkrankheiten

Etwas viel Änderungen für ein Facelift, klingt ja schon fast nach einem neuen Modell.

Ab wann war das denn soweit (Monat/Jahr)?

Werden dann aber sicher nicht wirklich günstig sein. Bei mobile/autoscout ist die Auswahl an passenden Gebrauchten ohnehin nicht so gross.

Also ich hatte beim Neuwagen 14% Rabbat und eine 0,9 Prozent finanzierung rausgehandelt. Da konnte ich dann nicht mehr nein sagen. ;-)

Na ja, ich denke mal, dass da sehr viele Kleinigkeiten mitgezählt sind. Überleg mal wieviele Einzelteile in so einem Auto sind.

Hmmm... der Modellwechsel bei den Benzinern war im Frühjahr 2005. die ersten Diesel werden gerade ausgeliefert (es gab Probleme mit den partikelfiltern)

Vorsicht beim Diesel! Schaut euch genau den Turbolader an!

Inwiefern?

Schon paar mal gehabt das die Turbolader verreckt und das bei 50, 60tausend Km, kostet 1500,-. Und der Zuheizer ist auch anfällig. Kostet schlappe 2500,-

Hmmm... kann es sein, dass du dich mit den TDI-Motoren von VAG vertust. lese in mehreren mazda-foren mit (in den es durchaus auch kritishe Töne gibt) aber davon habe ich noch nie was gehört.

Ja das mit den Zuheizern wird mehr und mehr zum Problem!!!

Da Webasto keine Ersatzteile anbietet,obwohl in 80% der Fälle nur die Glühstiftkerze defekt ist!!!

Irgendwer72,hat allerdings schon den neuen Zuheizer von Eberspächer verbaut von diesen hab ich noch nix negatives gehört!!! Abwarten und hoffen will ich ma sagen ;)

Mit den Turbos ist das so ne Sache. Wenn man den Motor immer schön 10 sec "nachlaufen" lässt nach dem anhalten gibts au keinen ärger mit beagtem Teil!! Das ist allerdings ne Aufklährungssache des ausliefernten Autohauses!!!

Gruss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Kaufberatung Mazda6 Benziner