ForumCarens, Carnival, Soul & Venga
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Carens, Carnival, Soul & Venga
  6. Kaufberatung kia carens 1,7crdi

Kaufberatung kia carens 1,7crdi

Kia Carens 4 (RP)
Themenstarteram 2. Mai 2015 um 13:48

Servus! Bin neu hier! Hab mir gedacht ich meld mich mal an um einfach mal paar Fragen zu stellen Denn habe fest vor mir eine kia carens Bj 2014 1,7 crdi vollaustattung 7 Sitzer anzuschaffen!

Würdet ihr mir den empfehlen?

Beste Antwort im Thema
am 3. Mai 2015 um 0:01

oh Mann.......... was für komische Kommentare es doch manchmal gibt. Seit wann repariert Kia Klimaanlagen ??

 

Was kann denn der Carens bzw. Kia dafür das es unfähige Werkstätten gibt ??

 

Meine Empfehlung an Petro....such Dir eine fähige Werkstatt dann klappt es auch mit der Kühlung

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Der Carens RP wird im Werk Gwangju (Süd-Korea) gebaut.

Spaltmaße haben die Koreaner genau so gut im Griff wie Deutsche Hersteller.

Schrauben können die auch und bei mein Carens gab es bisher nur geklappert was ich selber hinein gelegt habe

Ich würde sagen, dass die Verarbeitung an allen sichtbaren Stellen im Innenraum absolut topp ist und von Materialauswahl und Verarbeitung absolut mit VW u.ä. mithalten können.

 

ABER: An nicht sofort sichtbaren Stellen spart auch KIA. Beispiel: Bei offenen Türen sieht man z.B. die Schweißnähte der Türrahmen. Zwar sauber lackiert, aber ich finde es nicht schön...

Alles außer sichtbereich ist auch Hartplastik, ist aber klassenüblich.

 

Bei mir haben sich die Spaltmaße an der Stoßstange im ersten Sommer ohne Unfall vergrößert. Hat aber die Werkstatt unter Garantie ordentlich erledigt.

 

Auch die anderen Hersteller haben Schwachstellen...

 

Summasummarum, ich habe es nicht bereut den Carens gekauft zu haben. Bisher 35TKM und ich freue mich noch immer jeden Morgen mit Ihm loszufahren!

am 20. Mai 2015 um 18:22

Hallo!

Habe mir nach vielen Jahren Opel (3 Zafira) den Carens 1.7 crdi mit Vollausstattung zugelegt, da das Angebot unschlagbar war und mich eine Probefahrt überzeugt hat. Vorführwagen mit 6.5tkm gekauft, seit Februar 2014 bis Mai 2015 30tkm gefahren, sehr angenehmes Fahrzeug. Mit 4 Erwachsenen voll beladen nach Italien, kein Problem, ist keine Rakete, aber man kommt zügig voran. An die Lenkung habe ich mich gewöhnt, bei starkem Seitenwind muss man konzentrierter sein. Eine kleine Schwäche hat das Fahrzeug, ein Diesel sollte beim anfahren besser durchziehen, das können andere besser, aber auch daran habe ich mich gewöhnt.

Rundum bin ich mit dem Carens sehr zufrieden, mit meiner Ausstattung wären vergleichbare Fahrzeuge rund 5TEUR teurer und dies ohne 7 Jahre Garantie.

Kann das Auto weiter empfehlen.

 

Freundliche Grüße

am 19. Juni 2015 um 10:22

Ich kann auch nur Positives über den Carens beichten. Unserer ist ein CRDi in der "Spirit"-(Voll-) Ausstattung mit Automatik. Mein anderes Fahrzeug ist ein aktueller A6 3.0 TDI Quattro.

 

Pro:

 

- Kaufpreis (€ 19k als Jahreswagen mit 25 tkm)

- Wartungsintervall nur alle 2 Jahre bzw. 30 tkm)

- modernes Design und nicht so altbacken bzw. 08/15 wie bei den deutschen Konkurrenten

- topp Ausstattung nahezu ohne Lücken

- Verarbeitung auf hohem Niveau und auch spürbar besser als beim aktuellen Optima; kein Knarzen und Materialien fühlen sich hochwertig an

- gutes Platzangebot und Variabilität

- Motor kultiviert und ausreichend kräftig

- AT-Getriebe schaltet weich und fast immer passend

- Fahrwerk super abgestimmt: straff aber komfortabel trotz 18"-Rädern

 

Optimierungspotenzial:

 

- keine S/S-Automatik und recht hoher Verbrauch (Autobahn 7 l, Stadtverkehr bis zu 9 l)

- Navi/Infotainment nicht so modern wie z. B. beim Soul (leider nur resistiver Touchscreen)

 

That's it. Ich würde den Carens jederzeit wieder kaufen.

Nach knapp 50.000km im Carens RP CRDI Vission kann ich auch fast nur Gutes zum Carens RP CRDI berichten. Ja - es gibt an manchen (nicht sichtbaren) Stellen "günstige Verarbeitungslösungen", die bei anderen Herstellern besser gelöst sind. Das betrifft aber nur die Optik/Haptik - nicht die Haltbarkeit der Lösung.

Ansonsten: ist es einfacher, die wenigen Punkte aufzuzählen, die mich stören

- Kopfstützen etwas unbequem, da sie sehr nah am Kopf sitzen (ist Sicherheitsplus, aber ein Bequemlichkeitsminus)

- Der Teppichboden im Kofferraum sammelt den Schmutz auf und gibt ihn beim Säubern nicht so gerne wieder her

- Das Pressbetanken (also voll bis an die Halskrause) dauert etwas länger, weil der Einfüllstutzen mit hochschäumendem Diesel schnell die Zahpfpistole abschaltet

- Die Sicht nach Hinten ist so lala

- die Bremsen könnten etwas bissiger zupacken (ist mir erst aufgefallen, weil meine Frau einen neuen Sportage fährt, dessen Bremsen deutlich fester zupacken)

- die Lenkung arbeitet anfangs etwas synthetisch indirekt. Habe mich aber a) daran gewöhnt und habe b) ein Update bei der letzten Inspektion aufgespielt bekommen. Nun ist die deutlich angenehmer und mir fällt nichts Negatives mehr auf

- Der automatische Lichtsensor reagiert zu träge - Licht müsste früher angeschaltet werden (lasse ich beim nächsten Inspektionstermin einstellen)

Schäden bis dato:

Eine Schraube der Batteriehalterung war nicht ganz fest und der Klappmechanismus den Schlüssels war defekt. Das war es dann auch schon. Verbrauch im Alltag zwischen 5.9 und 6,1 Liter - Motor keine Rakete, aber durchzugsstark. Leichtes Turboloch beim Anfahren ist spürbar.

 

Ach ja: ich habe eine sehr fähige Werkstatt, die damals auch der Grund für mich war, den Herstellerwechsel überhaupt zu wagen. Bin mit denen als Servicepartner zufrieden, auch wenn die selbst sagen, dass KIA hier noch etwas lernen muss (der Händler hat ansonsten noch OPEL im Programm, die wohl da einen besseren Job in der Werkstattbetreuung machen.

Nachtrag:

Pünktlich nach Überschreiten der 50.000km hatte ich die erste kleine, wenn auch unangehme Panne. Der Entwässerungsschlauch der Klimaanlage war abgerutscht und so hatte ich in Linkskurven auf einmal Wasser im Beifahrerfußraum. Für das Beheben des Fehlers hat sich die Werkstatt schon im Voraus entschuldigt, dass da wohl im schlimmsten Fall das Amaturenbrett ausgebaut werden müsse, aber nach der Demontage des Handschuhfachs kamen die an den Schlauch dran und haben ihn mit einer Schelle neu befestigt. Also schaut mal ab und zu in den Beifahrer-Fußraum.

Ansonsten habe ich in letzter Zeit auch das Problem, dass ich Kühlwasser so alle 1500km nachfüllen muss. Das Problem ist bei einigen CRDI (der ersten Baumuster) nicht unbekannt und so wie es aussieht, wird es vielleicht auch bei mir einen neuen Motorblock geben. Weitere Infos zum Problem habe ich hier gefunden:

http://www.kia-board.de/.../

Bis auf diese Tatsache bin ich immer noch top zufrieden mit dem Auto. Lediglich muss ich zugeben, dass der kleine 1.7er Diesel (115 PS) im Sportage meiner Frau beim Anfahren harmonischer wirkt, als mein Diesel. Dazu wirken meine Bremsen gegen ihre schlapp - zumindest benötige ich deutlilch mehr Kraft für die Bremsleistung, als sie in ihrem Sportage. Aber das Platzangebot beim Carens ist gegenüber dem Sportage mal eine ganz andere Liga (auch wenn der Carens gegen den Sportage von vorn und hinten richtig mickrig ausschaut).

Deine Antwort
Ähnliche Themen