ForumInsignia B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia B
  7. Kaufberatung Insignia B

Kaufberatung Insignia B

Opel Insignia B
Themenstarteram 13. Oktober 2018 um 8:57

Hallo zusammen,

der Insignia B gefällt mir schon länger. Nun könnte ich ihn mit einem guten Preisvorteil bekommen.

Welche Motorvariante in Verbindung mit Automatik empfiehlt Ihr? Mir würde der 165 PS Benziner vom Fahrprofil reichen. 12-15000km im Jahr: Ca. Stadt 50%, Land 30%, Autobahn 20%. Am Wochenende mal Fahrten über ca. 150km.

Nur, ich habe von einigen Problemen gelesen und bin nicht sicher, ob der 170PS Diesel nicht die bessere Wahl wäre? Ggf. in Verbindung mit der 8 Gang Automatik. Auch was den Fahrspaß und Verbrauch angeht.

Seht Ihr darüber hinaus ein Risiko beim Diesel, diesen in 3-5 Jahren wieder gut verkaufen zu können? Dann würde ich ggf. über ein Leasing Modell nachdenken.

Was ist darüber hinaus an Ausstattung empfehlenswert? Gesetzt sind für mich die AGR Size und Klimaautomatik.

Danke vorab für die Tipps!

Beste Antwort im Thema

Guten Morgen, ich würde auf jeden Fall nicht mehr auf das Matrix Licht verzichten wollen. Zum Motor kann ich dir leider nicht helfen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Fahre den 2,0 Diesel und bin sehr zufrieden.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Guten Morgen, ich würde auf jeden Fall nicht mehr auf das Matrix Licht verzichten wollen. Zum Motor kann ich dir leider nicht helfen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Fahre den 2,0 Diesel und bin sehr zufrieden.

Der 160PS Benziner ist "nur" Euro 6 hat keinen Partikelfilter ist also nicht ideal für die Zukunft, würde eher einen 170PS Diesel mit Euro 6d Temp suchen.

Themenstarteram 13. Oktober 2018 um 9:33

Zitat:

@-Pitt schrieb am 13. Oktober 2018 um 09:27:12 Uhr:

Der 160PS Benziner ist "nur" Euro 6 hat keinen Partikelfilter ist also nicht ideal für die Zukunft, würde eher einen 170PS Diesel mit Euro 6d Temp suchen.

Der 1.5'er mit 165 Ps hat im Konfigurator Euro 6d temp!

Da gibt es zwei wenn du gebraucht kaufst musst du aufpassen. Neu natürlich nicht.

Wobei der Benziner ziemlich durstig sein soll.

Hi, ich fahre den 2.0 benziner. Bin sehr zufrieden auch mit dem verbrauch von 10,5 litern. Wir haben unseren firmenfuhrpark komplett auf benziner umgestellt da uns die dieselsache nicht gefällt. Den 1.5er würde ich nicht nehmen da viele zwar schreiben das er ok ist aber auch um die 10 liter braucht. Das finde ich zu viel.

Ich habe auch den 2l Diesel GS mit 8Gang AT. Der läuft richtig gut und auch beim Verbrauch ist er dem 2l Diesel Handschalter im Vorteil. Matrix habe ich ebenfalls, genauso wie die AGR Sitze.

Zitat:

@burninifrit schrieb am 13. Oktober 2018 um 09:56:44 Uhr:

Hi, ich fahre den 2.0 benziner. Bin sehr zufrieden auch mit dem verbrauch von 10,5 litern. Wir haben unseren firmenfuhrpark komplett auf benziner umgestellt da uns die dieselsache nicht gefällt. Den 1.5er würde ich nicht nehmen da viele zwar schreiben das er ok ist aber auch um die 10 liter braucht. Das finde ich zu viel.

Mit deinen 10,5L biste zufrieden mit den 10L anderer nicht. Muss man jetzt nicht verstehen.

Zitat:

@.NewCar. schrieb am 13. Oktober 2018 um 09:59:00 Uhr:

Ich habe auch den 2l Diesel GS mit 8Gang AT. Der läuft richtig gut und auch beim Verbrauch ist er dem 2l Diesel Handschalter im Vorteil. Matrix habe ich ebenfalls, genauso wie die AGR Sitze.

Wenn die 8Gang AT sparsamer fährt als der Handschalter liegt es nicht an der Technik sondern an den der an der schaltenden Hand hängt. :D

Ich fahre den 2.0 Diesel mit der 8-Gangautonmatik. Fahrprofil: rund 15.000 km pro Jahr, überwiegend Stadt und Land, weniger BAB. Verbrauch liegt bei 7,4 Liter nach jetzt rund 13.000 selbst gefahrenen KM.

Ausstattung: je mehr, desto angenehmer. Ich habe einen Vorführwagen gekauft, der fast komplett ausgestattet ist. Es gibt nichts, was ich nicht wieder haben wollen würde.

Für den habe ich übrigens weniger gezahlt, als für einen alternativ neu konfigurierten 1.5er mit Automatik und deutlich weniger Ausstattung.

Daher mein Tipp ganz klar: einen jungen Gebrauchten suchen und zuschlagen.

Diesel = ja, gerne.

810430b2-fca1-4050-8311-2cd388c76486

Zitat:

@-Pitt schrieb am 13. Oktober 2018 um 09:59:12 Uhr:

Zitat:

@burninifrit schrieb am 13. Oktober 2018 um 09:56:44 Uhr:

Hi, ich fahre den 2.0 benziner. Bin sehr zufrieden auch mit dem verbrauch von 10,5 litern. Wir haben unseren firmenfuhrpark komplett auf benziner umgestellt da uns die dieselsache nicht gefällt. Den 1.5er würde ich nicht nehmen da viele zwar schreiben das er ok ist aber auch um die 10 liter braucht. Das finde ich zu viel.

Mit deinen 10,5L biste zufrieden mit den 10L anderer nicht. Muss man jetzt nicht verstehen.

Versteh deine aussage nicht.... meiner hat 260 PS und braucht 10,5L, der 1.5er hat 165 PS und braucht 10L. Das finde ich nicht passend für 100 PS weniger. Der 1.5er sollte meiner ansicht nach bei 7,5 bis 8,5 Liter liegen.

Zitat:

@Biturbomichel schrieb am 13. Oktober 2018 um 12:05:54 Uhr:

Ich fahre den 2.0 Diesel mit der 8-Gangautonmatik. Fahrprofil: rund 15.000 km pro Jahr, überwiegend Stadt und Land, weniger BAB. Verbrauch liegt bei 7,4 Liter nach jetzt rund 13.000 selbst gefahrenen KM.

Ausstattung: je mehr, desto angenehmer. Ich habe einen Vorführwagen gekauft, der fast komplett ausgestattet ist. Es gibt nichts, was ich nicht wieder haben wollen würde.

Für den habe ich übrigens weniger gezahlt, als für einen alternativ neu konfigurierten 1.5er mit Automatik und deutlich weniger Ausstattung.

Daher mein Tipp ganz klar: einen jungen Gebrauchten suchen und zuschlagen.

Diesel = ja, gerne.

Geb ich dir vollkommen recht, wir haben allerding alle Fahrzeuge geleast und da sind die Subventionen für Vorführer echt mies. Daher hab ich letztes Jahr nen neuen gekauft.

Themenstarteram 13. Oktober 2018 um 13:05

Unter den Umständen tendiere ich zum Diesel. Und wenn, dann in einem Leasing.

Ich möchte hierbei etwas Planungssicherheit.

In 3-5 Jahren fahre ich dann rein elektrisch :)

Zitat:

@burninifrit schrieb am 13. Oktober 2018 um 12:58:19 Uhr:

Zitat:

@-Pitt schrieb am 13. Oktober 2018 um 09:59:12 Uhr:

 

Mit deinen 10,5L biste zufrieden mit den 10L anderer nicht. Muss man jetzt nicht verstehen.

Versteh deine aussage nicht.... meiner hat 260 PS und braucht 10,5L, der 1.5er hat 165 PS und braucht 10L. Das finde ich nicht passend für 100 PS weniger. Der 1.5er sollte meiner ansicht nach bei 7,5 bis 8,5 Liter liegen.

Wenn du so vergleichts leuchtet das ein, nur hättest du dann keinen 260PS gebraucht wenn du nur rollst. ;)

Zitat:

@cappo1 schrieb am 13. Oktober 2018 um 13:05:24 Uhr:

Unter den Umständen tendiere ich zum Diesel. Und wenn, dann in einem Leasing.

Ich möchte hierbei etwas Planungssicherheit.

In 3-5 Jahren fahre ich dann rein elektrisch :)

So habe ich das auch gemacht. ;-) Habe meinen Insignia für vier Jahre „an mich gebunden“.

Ich bin schon elektrisch mit dem Ampera A gefahren, hatte einen. Ein tolles Fahrgefühl.

Habe ihn wegen einer ungenügendend ausgeführen Teillackierung (Perlmuttlack) gewandelt.

Der Ampera E ist ein tolles Mobil, aber leider zu teuer (keine Rabatte) und quasi nicht verfügbar.

27496567-07a2-4e97-b9ac-d6a7090fa005
Deine Antwort
Ähnliche Themen