ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Händler Mazda 3

Kaufberatung Händler Mazda 3

Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 16:27

Servus,

ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Auto und bin dabei auf den

Mazda 3 1.6 Sport Active gestoßen.

Preis: 3.999 €

Kilometerstand: 95.000 km

Leistung: 77 kW (105 PS)

Kraftstoffart: Benzin

Anzahl Sitzplätze: 5

Anzahl der Türen: 4/5

Schadstoffklasse: Euro4

Umweltplakette: 4 (Grün)

Erstzulassung: 01/2008

HU: 01/2021

Jetzt würde ich einfach gern wissen was ihr von dem Auto haltet.

Außerdem wie ich nun beim Händler vorgehen soll/kann.

- Auf was muss ich beim Kauf achten?

- Wie gehe ich vor? (Hat da einer vielleicht eine std routine?)

- Kann ich vom Händler verlangen das Auto auf eine Hebebühne zu bringen, damit ich unters Auto schauen kann oder wie soll ich das machen?

- Wie läuft das mit der Gewährleistung ist diese automatisch mit drin oder muss ich da was sagen bzw. bekomm ich eine Bescheinigung?

- Kann ich die Gewährleistung auch verhandeln also vielleicht 2 Jahre?

Hab noch mehr Fragen aber die klären sich vielleicht im Verlauf.

Ist aufjedenfall mein erster Autokauf und ich hab eig. 0 Plan.

Danke schonmal.

FG Nico

Beste Antwort im Thema

Tipp 1: nimm dir jemanden mit der ein bischen ahnung hat, der viellicht schon ein paar autos gekauft hat

Tipp 2: gebrauchtwagen kauft man generell eher nach zustand als nach typ 7 Marke.

Tipp 3: NIEMALS ein Auto blind kaufen!!! IMMER eine ausführliche Probefahrt machen bei der man möglichst alels auf Funktion testet. Einmal um den block reicht nicht. Ruhig 1 stunde einplannen, und möglichst auch Autobahn oder landstraße. Auch mal stärker beschleunigen oder scharf bremsen 8wenns der Verkehr erlaubt). Nur so kann man herausfinden ob das Auto wirklich Ok ist.

wenn die gewährleistung nicht ausdrücklich ausgeschlossen wurde 8was eigentlich nur bei Prvatverkäufern geht) dann ist diese bestandteil des Kaufvertrages.

verhandelbar ist grundsätzlich alles. Es kommt ganz darauf an wie der Händler bzw. der Käufer drauf ist. generelle lassen sich beim Händler aber "Naturalien" besser verhandeln wie der preis. Also leiber eine kostenlose inspektion oder Winterreifen statt Preisnachlaß.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Tipp 1: nimm dir jemanden mit der ein bischen ahnung hat, der viellicht schon ein paar autos gekauft hat

Tipp 2: gebrauchtwagen kauft man generell eher nach zustand als nach typ 7 Marke.

Tipp 3: NIEMALS ein Auto blind kaufen!!! IMMER eine ausführliche Probefahrt machen bei der man möglichst alels auf Funktion testet. Einmal um den block reicht nicht. Ruhig 1 stunde einplannen, und möglichst auch Autobahn oder landstraße. Auch mal stärker beschleunigen oder scharf bremsen 8wenns der Verkehr erlaubt). Nur so kann man herausfinden ob das Auto wirklich Ok ist.

wenn die gewährleistung nicht ausdrücklich ausgeschlossen wurde 8was eigentlich nur bei Prvatverkäufern geht) dann ist diese bestandteil des Kaufvertrages.

verhandelbar ist grundsätzlich alles. Es kommt ganz darauf an wie der Händler bzw. der Käufer drauf ist. generelle lassen sich beim Händler aber "Naturalien" besser verhandeln wie der preis. Also leiber eine kostenlose inspektion oder Winterreifen statt Preisnachlaß.

@StephanRE hat im Grunde alles gesagt. Achte darauf, dass der Wagen NICHT im Auftrag verkauft wird. Ist ein beliebter Händlerttrick, um sich vor der Gewährleistung zu drücken, da du dann rein rechtlich den Kaufvertrag mit einer Privatperson eingehst, die die Gewährleistung ausschließen kann.

Das wichtigste ist der technische Zustand. Lass dir die Wartungshistorie zeigen und nehme jemanden mit, der ein bisschen Ahnung davon hat.

Auf einer Probefahrt alles checken und alle Fahrsituationen mal durchgehen. Wie ist der Geradeauslauf, verzieht er beim Bremsen, passt alles bei höheren Geschwindigkeiten. Lasse dich nicht vom Händler hetzen. Das ist eigentlich nie ein gutes Zeichen. Eine vernünftige Probefahrt dauert eine Weile. Eine Stunde ist da ein guter Anhaltspunkt und sollte immer mindestens drin sein.

Zu den genauen Punkten auf die man beim Mazda achten sollte, kann man dir im entsprechenden Mazdaforum weiterhelfen. Würde bei dem Budget mich aber auch nicht unbedingt nur auf ein Modell festlegen.

Weisst Du denn, wonach Du unter dem Auto suchen kannst? Sonst wie oben Tipp 1 oder alternativ einen Gebrauchtwagen-Check machen, wenn der V. mitspielt, wenn nein, Wagen nicht nehmen. Rost kann bei einem Mazda dieses Bjs ein Problem sein, insofern ist ein kundiger Blick drunter nicht verkehrt.

 

Aushandeln kannst Du vllt einen neuen TüV, schliesst zumindest Mängel aus, die die Verkehrssicherheit betreffen.

 

Gerne wird Dir der Händler eine GW-Garantie verkaufen, wobei da viele Einschränkungen bei sein werden wg Fzg-Alters. Gewährleistung ist real ein halbes Jahr, danach normalerweise ein halbes Jahr, wo Du beweisen müsstest, dass ein Mangel bei Verkauf vorhanden war, eher schwierig.

 

Schauen würde ich nach der Wartungshistorie, gerne ein gut geführtes Scheckheft. Zumindest sollte der nächste Service nicht sofort fällig sein. Mir scheint das Angebot fast zu günstig, unfallfrei, wieviele Vorhalter?

 

Zum Thema GW-Kauf gibt es Videos auf Youtube.

Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 17:07

Also es kommt jemand mit der sich auch auskennt. Will aber nicht da stehen wie bestellt und nicht abgeholt. ^^'

Hab auch noch andere Modell im Blick aber der Mazda sagt mir am meisten zu. Bin aber auch nicht nur auf den fixiert.

Als muss nicht dieses Auto sein.

Meine Suchkreterien waren.

Budget 4000€

Unter 100000km

Erstzulassung ab 2008

und mehr als 90PS

Ansonsten wenn das aussehen passt bin ich an keine Marke gebunden.

@Railey Nächster Service konnt ich nicht entnehmen oder ist damit die HU gemeint? ^^'

Diese wäre 01/2021. Das Auto kommt aus erster Hand und es steht auch nichts davon da, das es im Kundenauftrag verkauft wird. Auch unfallfrei steht dabei.

Zitat:

@EmotionalThrifty schrieb am 1. Oktober 2019 um 16:27:33 Uhr:

Mazda 3 ...

Erstzulassung: 01/2008

HU: 01/2021

Jetzt würde ich einfach gern wissen was ihr von dem Auto haltet.

das kann ich erst sagen, wenn ich mal 5 Minuten UNTER dem Auto gelegen bin ;)

 

Zitat:

@EmotionalThrifty schrieb am 1. Oktober 2019 um 16:27:33 Uhr:

- Kann ich vom Händler verlangen das Auto auf eine Hebebühne zu bringen, damit ich unters Auto schauen kann oder wie soll ich das machen?

ok, WENN der Händler eine Hebebühne (und nicht nur einen Kiesplatz mit Container zum Shisha-Rauchen) hat, dann ist das natürlich die komfortablere Variante!

Ist wohl dieses Angebot:

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Mazda 3 Lim. 1.6 Sport Active 1.HAND!!

Erstzulassung: 01/2008

Kilometerstand: 95.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 77 kW (105 PS)

 

Preis: 3.999 €

 

Steht nix zu Scheckheft und frischer Service wird nicht angepriesen. Ob Mazda eine Serviceanzeige hat, weiss ich nicht. Vllt kann man's mittels ODB-Schnittstelle abfragen oder mit dem Schlüssel bei einer Niederlassung. Einiges wird sich bei der Besichtigung weisen, aber etwas Reserve (Ölwechsel, Klimaservice, Zündkerzen, Filter etc) würde ich mal einrechnen.

 

Wie gesagt, sehr günstig, ich würde genau schauen. Andererseits ist der Mazda in der Haftpflicht mit Klasse 18 für ein Erstauto nicht billig.

 

Da Du auch andere Angebote schaust: die 100tkm Grenze würde ich ausweiten. Ein gepflegtes in der Preisklasse kann ruhig ein paar 10tkm mehr auf dem Tacho haben.

 

Wofür wirst Du den Wagen benötigen? Evrl auch mal kleinere Modelle evaluieren, können in den Betriebskosten ein Stück günstiger sein (Versicherung, Verbrauch, Teilekosten) als der Mazda / ein Kompakter.

Themenstarteram 1. Oktober 2019 um 20:49

Weiß nicht ob das wichtig ist aber mein erstes Auto wäre er nicht. Nur mein erster Kauf.

Der Wagen wird eig. nur für den Weg zur Arbeit benötigt ca 40km. Ansonsten ist es aber auch nicht schlecht wenn ich mal größere Sachen darin verstauen kann. Was meinst du mit kleinere Modelle? Kleinere Autos oder vorgänger? Momentan fahre ich einen Nissan Micra und er ist mir zu klein. ^^' Da darf es gern etwas größer sein.

Moderne Kleinwagen sind alels andere wie klein. schau Dir mal eine aktuellere version des Micra an, da wirst du den unterschied sofort merken.

Ich selber fahre einen recht neuen KIA Picanto, der ist sogar noch eine Klasse kleiner wie der Micra (Nissan Pixar-Größe) und für 2 personen ist der für uns völlig ausreichend als einziges Auto.

Son Mazda 3 ist schon ein relativ großes Schlachtschiff (Golf-Klasse) Der mazda 2 ist ehre so Polo-Niveau, da findet sich für den Preis bestimmt auch etwas neueres wie "dein" Kandidat.

Vorteil von kleineren Autos: Durch die geringere Größe hast Du die selben Fahrleistungen mit einem kleineren (günstigern) Motor. das spart Steuer, Sprit und oft versicherung (die hängt aber von anderen Faktoren noch mit ab)

Beispiel: Polo mit ca. 100 ist vergleichbar mit dem Up! mit ca. 80 PS von den fahrleistrungen her aber der UP! ist sparsamer und günstiger in der Steuer.

Wenn das mit dem Mazda nix wird, würde ich mir mal diesen VW Jetta anschauen. Innen zwar etwas billig (Plastiklenkrad) und nur WR dabei, aber sonst macht der einen ordentlichen Eindruck. Einzig der ZR wird dann mal zu machen sein, es gibt da aber kein fixes Intervall, sondern wird nach periodischer Sichtkontrolle entschieden. Haftpflichtklasse 16, also relativ günstig.

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Volkswagen Jetta V 1.6 Trendline/1.Hand/Klima/TÜV NEU!!!

Erstzulassung: 05/2007

Kilometerstand: 99.000 km

Kraftstoffart: Benzin

Leistung: 75 kW (102 PS)

 

Preis: 3.399 €

Zitat:

@Railey schrieb am 2. Oktober 2019 um 11:15:07 Uhr:

Wenn das mit dem Mazda nix wird, würde ich mir mal diesen VW Jetta anschauen. ...

kommt drauf an:

was sind die genauen Anforderungen?

wenn eine große Heckklappe/bei umgeklapptem Rücksitz eine bequem zugängliche 1,5 Quadratmeter große (also "Golfklassen"-übliche) Ladefläche gefragt ist, nicht die optimale Wahl ;)

 

Aber so schlecht auch wieder nicht bei 515l KR und die Rückbanklehne lässt sich auch noch umlegen. Solange der TE die Anforderung bzgl Zugänglichkeit / Fläche nicht stellt...

 

Vorteil dieser Limousinen: sie sind nicht sonderlich gefragt, daher eher günstiger zu bekommen. Im Alltagsnutzen im grossen Ganzen - also für die tägliche Pendelei, WE-Einkauf etc - ohne Nachteile.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Händler Mazda 3