ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung: Gebrauchte Reiseenduro für große Leute gesucht (max. 8.000 €)

Kaufberatung: Gebrauchte Reiseenduro für große Leute gesucht (max. 8.000 €)

Themenstarteram 21. August 2017 um 12:39

Hallo zusammen,

ich bin als Fotograf beruflich (und aus Leidenschaft) viel in den nordischen Ländern wie Island und Norwegen unterwegs und habe nach den letzten Jahren mit Geländewagen und auch ATV/Quad immer mehr Lust auf ein Motorrad bekommen und letzten Sommer dann endlich den Führerschein nachgeholt (A unbeschränkt).

Ich bin nun auf der Suche nach einer Maschine für 75% Straße und 25% Gelände. In Island sind es oft gröbere Schotterpisten. So richtig Hardcore-Gelände ist (bei mir) nicht dabei. Fokus ganz klar auf langes und komfortables Reisen und einiges an Gepäck soll auch mit. Daher passe ich gut in das Schema der Reiseenduros. Allerdings bin ich mit 2 Metern doch eher groß gewachsen, was in der Kategorie an Motorrädern aber gar nicht sooo problematisch ist, wie ich dachte. Die GS 800 (ohne tiefem Sitz) war sehr gut passend und fuhr sich schön. Von der Motorisierung weiß ich aber nicht, ob mir das auf Dauer ausreicht :) Daher wäre die 1200 vielleicht schon eine Schicke Nummer. Die 1200 GS Adventure war mir ein wenig zu "dick", suche eher etwas schlankeres. Ich werde das Ding in Island auf alle Fälle öfters mal in den Dreck legen ... Da kenne ich die Pisten und ihre Tücken (Sand!) mittlerweile gut genug...

Nun stellt sich mir die Frage, was es neben dem BMW GS-Universum noch für Marken und Modell gibt, die für einen großgewachsenen Wikinger passen könnten? Ich bin was Design angeht nicht sonderlich anspruchsvoll. Mein Budget ohne Zubehör ist 8.000 EUR und ich suche etwas zuverlässiges und mit den wichtigsten Sicherheitsmerkmalen und auf alle Fälle ABS. Bin nicht unbedingt der Schrauber - die Maschine sollte daher nicht zu exotisch sein.

Vielen Dank vorab!

Grüße

Jan

Ähnliche Themen
45 Antworten

Zitat:

@Parafox schrieb am 29. August 2017 um 21:27:25 Uhr:

Zitat:

@Vulkanistor schrieb am 29. August 2017 um 20:49:32 Uhr:

Ja.

Eine V-Strom oder auch 1000er Kawasaki Versys sind für richtig unbefestigte Wege ungeeignet.

Könner können mit allem auf Schotter fahren, aber als Anfänger solltest Du das nicht mit diesen Moppeds versuchen.

Zumindest die der V-Strom sehr ähnliche Versys hatte ich und ich bin auch schon etliche km auf unbefestigten Wegen unterwegs gewesen.

Die F800GS ist da um Welten besser. Die habe ich auch und meine daher, das einigermaßen abschätzen zu können.

Aber wo willst Du eigentlich 25% auf unbefestigten Wegen fahren?

Ich fürchte, das wird bei einem Wunschdenken bleiben. Es sei denn, Du kennst eine Kiegrube oder Ähnliches bei Dir. Dann würde ich Dir auf jeden Fall von der V-Strom abraten.

Okay, gut zu wissen in Sachen Offroad.

Ich bin oft sehr lange im Ausland unterwegs, da ich für meinen Job nur Kamera und Notebook brauche. Meistens geht es nach Norwegen und Island für 3-6 Monate und vor allem in Island komme ich gern mal auf 75% Offroad und 25% Onroad :) Mittelfristig möchte ich die Kiste vielleicht direkt in Island parken. Eine richtige Enduro ist dennoch keine Lösung für Island, da ich dort auch oft viel viele Kilometer reißen werde - wo auch immer mich als Fotograf die Ideen und Projekte hintreiben und nicht zu jeder Jahreszeit kann (und darf) man dort die schönen Pisten durchpflügen.

Dann wird die Antwort immer klarer:

Auf Island und in Norwegen brauchst Du garantiert keine 100 PS oder mehr. Bei den dortigen Geschwindigkeitsbegrenzungen bist Du mit den 85PS einer F800GS mehr als gut bedient. Und offroad wirst Du nicht einmal die Hälfte davon brauchen.

Dafür ist die F800GS offroad um Welten besser als eine V-Strom, Versys oder Ähnliches.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Kaufberatung: Gebrauchte Reiseenduro für große Leute gesucht (max. 8.000 €)