ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung für Kurzstreckenfahrzeug

Kaufberatung für Kurzstreckenfahrzeug

Themenstarteram 1. November 2013 um 13:49

Hallo zusammen ;)

Einige von euch werden sich vielleicht noch ein meinen ersten Versuch erinnern, ein neues Fahrzeug zu kaufen.

Dies wurde jedoch durch ein plötzliches Wohnungsangebot erstmal aufs Eis gelegt.

Dadurch, dass ich nun nur noch 4 km (einfach) zur Arbeit habe, haben sich meine Anforderungen auch geändert.

Fahrleistung: Etwa 3000-5000km im Jahr, also wenig ;)

Viel Kurzstrecke, Arbeit, einkaufen, Stadt ...

Budget: 10-13000 Euro (um so weniger, um so besser natürlich ;) :)

AUTOMATIK ist Pflichtausstattung.

Schiebedach wäre auch schön, könnte ich aber notfalls drauf verzichten.

Tempomat und Sitzheizung wären auch nett.

4/5 Türer, Kompakt, kleine Limousine

So um die 100 - 150PS darf der Wagen haben ...

Spritverbrauch sollte sich natürlich im Rahmen halten, wobei mir bewusst ist, das ein Auto im Stadtverkehr immer mehr Sprit braucht.

Das gleiche gilt für die Unterhaltskosten.

PLZ Bereich ist 48***

Fahrzeuge aus dem VAG Konzern kann ich schon mal ausschließen, Motor- und Getriebeschaden kann ich mir nicht leisten. :D :D

Ansonsten bin ich Markentechnisch offen.

Momentan favorisiere ich:

Honda Civic, 8. Generation ab Facelift (Vollautomat)

Opel Astra H (Caravan)

Ford Focus

Astra

Civic

Was haltet ihr von diesen Fahrzeugen? Andere Vorschläge willkommen ;)

Mfg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von gute_Mandeln

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

für 4km fahrstrecke würde ich nicht so viel geld für ein auto ausgeben.

irgend einen rentner-mercedes, audi oder bmw für 2000-3000€ und fertig.

dann ist auch der spritverbrauch nebensache

Das wäre wohl die beste Alternative, wobei ich mnich heir auch nicht auf die drei genannten Marken festlegen würde.

solange es eine vernünftige wandlerautomatik ist und nicht so ein schrottiges automatisiertes schaltgetriebe......

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

für 4km fahrstrecke würde ich nicht so viel geld für ein auto ausgeben.

irgend einen rentner-mercedes, audi oder bmw für 2000-3000€ und fertig.

dann ist auch der spritverbrauch nebensache

Zitat:

Original geschrieben von xHeftix

Hallo zusammen ;)

Einige von euch werden sich vielleicht noch ein meinen ersten Versuch erinnern, ein neues Fahrzeug zu kaufen.

Dies wurde jedoch durch ein plötzliches Wohnungsangebot erstmal aufs Eis gelegt.

Dadurch, dass ich nun nur noch 4 km (einfach) zur Arbeit habe, haben sich meine Anforderungen auch geändert.

Fahrleistung: Etwa 3000-5000km im Jahr, also wenig ;)

Viel Kurzstrecke, Arbeit, einkaufen, Stadt ...

Budget: 10-13000 Euro (um so weniger, um so besser natürlich ;) :)

AUTOMATIK ist Pflichtausstattung.

Schiebedach wäre auch schön, könnte ich aber notfalls drauf verzichten.

Tempomat und Sitzheizung wären auch nett.

4/5 Türer, Kompakt, kleine Limousine

So um die 100 - 150PS darf der Wagen haben ...

Spritverbrauch sollte sich natürlich im Rahmen halten, wobei mir bewusst ist, das ein Auto im Stadtverkehr immer mehr Sprit braucht.

Das gleiche gilt für die Unterhaltskosten.

PLZ Bereich ist 48***

Fahrzeuge aus dem VAG Konzern kann ich schon mal ausschließen, Motor- und Getriebeschaden kann ich mir nicht leisten. :D :D

Ansonsten bin ich Markentechnisch offen.

Momentan favorisiere ich:

Honda Civic, 8. Generation ab Facelift (Vollautomat)

Opel Astra H (Caravan)

Ford Focus

Astra

Civic

Was haltet ihr von diesen Fahrzeugen? Andere Vorschläge willkommen ;)

Mfg

An sich ist gegen einen Astra, Civic oder Focus sehr wenig einuwenden. Sind alles solide, haltbare Autos. Du weißt sicherlich, dass ein Auto, das immer nur 4 km fährt generell nicht die besten Voraussetzungen hat, Laufleistungs-Rekorde zu brechen. Wenn du 13.000 € zur Verfügung hast (Civic-Angebot), wie wäre es denn dann mit einem Prius? Dem Hybrid tut diese Kurzstrecke zwar auch nicht gut, er verträgt sie aber besser als viele Benziner. Ebenson beim Verbrauch dürfte der Prius im Kurzstrecken-Stadtverkehr den anderen deutlich überlegen sein. Die Automatik im Prius wird auch sehr häufig gelobt.

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

für 4km fahrstrecke würde ich nicht so viel geld für ein auto ausgeben.

irgend einen rentner-mercedes, audi oder bmw für 2000-3000€ und fertig.

dann ist auch der spritverbrauch nebensache

Das wäre wohl die beste Alternative, wobei ich mnich heir auch nicht auf die drei genannten Marken festlegen würde.

Zitat:

Original geschrieben von gute_Mandeln

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

für 4km fahrstrecke würde ich nicht so viel geld für ein auto ausgeben.

irgend einen rentner-mercedes, audi oder bmw für 2000-3000€ und fertig.

dann ist auch der spritverbrauch nebensache

Das wäre wohl die beste Alternative, wobei ich mnich heir auch nicht auf die drei genannten Marken festlegen würde.

solange es eine vernünftige wandlerautomatik ist und nicht so ein schrottiges automatisiertes schaltgetriebe......

Zitat:

Original geschrieben von gute_Mandeln

An sich ist gegen einen Astra, Civic oder Focus sehr wenig einuwenden. Sind alles solide, haltbare Autos. Du weißt sicherlich, dass ein Auto, das immer nur 4 km fährt generell nicht die besten Voraussetzungen hat, Laufleistungs-Rekorde zu brechen. Wenn du 13.000 € zur Verfügung hast (Civic-Angebot), wie wäre es denn dann mit einem Prius? Dem Hybrid tut diese Kurzstrecke zwar auch nicht gut, er verträgt sie aber besser als viele Benziner. Ebenson beim Verbrauch dürfte der Prius im Kurzstrecken-Stadtverkehr den anderen deutlich überlegen sein. Die Automatik im Prius wird auch sehr häufig gelobt.

Dem kann ich mich nur anschließen. Mit etwas Glück bekommst für Dein Geld auch schon einen Prius mit chiebedach. Mein Bruder hat einen und dieses Auto darf ich auch schon mal fahren. Die Automatik wird zu Recht oft gelobt, denn kaum ein anderes Automatikgetriebe generiert einen so hohen Fahrkomfort.

Wichtig ist noch, daß Du dann drauf achtest, daß wenn es ein Execitive ist die Scheinwerfer keine schwarzen Punkte haben. Hier gab es bei den LED-Scheinwerfern, die beim Executive serienmäßig sind, einen Serienfehler. Ich weiß zwar nicht, was genau das Problem war, aber mein Bruder hat ein Paar neuer Scheinwerfer auf Garantie bekommen. Bei den einfacheren Ausstattungen sind die Scheinwerfer nicht mit LEDs, da existiert das Problem nicht.

Ansonsten: Schiebedach gibt es ab Baujahr 2009, Tempomat ist Serie, Sitzheizung ist afaik relativ selten und wenn vorhanden, merkst Du sie erst nach ca. 5 km. Bis dahin bollert die "normale" Heizung schon ordentlich.

Themenstarteram 1. November 2013 um 15:42

Schon mal danke.

Prius fällt raus, viel zu hässlich ... :D

Und nein, ein alter Benz ist auch keine Alternative. Ich bin bereit das Budget zu nutzen, auch für ein Kurzstreckenfahrzeug.

Das die kurzem Wege dem Wagen nicht grad gut tun ist mir auch bewusst. Trotzdem hab ich keine Lust morgens im dunkeln mit dem Rad an der Landstraße entlang zu schleichen ;)

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

Zitat:

Original geschrieben von gute_Mandeln

 

Das wäre wohl die beste Alternative, wobei ich mnich heir auch nicht auf die drei genannten Marken festlegen würde.

solange es eine vernünftige wandlerautomatik ist und nicht so ein schrottiges automatisiertes schaltgetriebe......

Die jedes stark Motorisiertes Gefährt favorisiert....Dacia hat ja nur Rasenmähermotoren :p

Ich helfe gern und komme auch gleich "zu Potte".

Der 2009er Honda Civic sieht gut aus, aber ist viel zu teuer und wäre allenfalls 9.000 Euro wert, zumal ein Automatikgetriebe in der Kompaktklasse eher ungefragt und daher wertmindernd anzusetzen ist. Vom Gesamtzustand her wirkt das Auto fair, allerdings ist der Preis deutlich zu selbstbewusst - auch, weil der Civic auf dem Gebrauchtwagenmarkt eher eine Außenseiterrolle spielt. Außerdem sind bei Honda die Ersatzteile und Werkstatt-Dienstleistungen relativ teuer - und so viele Honda-Händler gibt es nicht. Fazit: Ein Civic ist grundsätzlich immer durchaus empfehlenswert, weil die Qualität gut ist. Aber der hier ist zu teuer. Entweder weitersuchen, wenn es ein Civic sein muss, oder ein anderes Modell wählen!

Der 2007er Opel Astra H Caravan ist im Ganzen in Ordnung und auch vom Preis her ein realistisches Angebot. Etwas drücken kannst du immer; hierfür könnte man 8.000 Euro glatt zahlen. Grundsätzlich kein schlechtes Auto, zudem hat der Kombi mehr Nutzwert als der Civic. Gut: Hier ist nicht diese schrottige Easytronic an Bord, sondern der robuste Vollautomat. Das macht sich positiv bemerkbar. Im Unterhalt schätze ich den Astra als preiswerter ein denn den Honda. Drei Vorbesitzer sind seltsam bei einem so jungen Automobil, aber dafür gibt es sicher irgendeine plausible Erklärung. Fazit: Dieser Astra ist eine offenbar passable Angelegenheit, die man sich näher ansehen kann.

Ich empfehle mal den Citroen C4, bevor es ein anderer tut...

Dieser C4 gilt in Fachkreisen als absolut (serien-)mangelfrei und somit

besser als sein Nachfolger (Typ N ab 2010).

Ich denke wer optisch einem Honda Civic gut und nutzbar findet, dem

könnte auch ein C4 Typ L gefallen: Wohnzimmer-Flair und feststehende

Lenkradnabe inclusive...

http://suchen.mobile.de/.../184439151.html

http://suchen.mobile.de/.../181951130.html

Zitat:

Original geschrieben von keksemann

Ich empfehle mal den Citroen C4, bevor es ein anderer tut...

weil du keinen C5 mehr empfehlen darfst?

Für solche Anforderungen würde ich mir eine Blechbüchse für 1000 Euro kaufen. Mit dem Rest des Geldes kann man viele bessere Dinge anstellen. Zum Beispiel mir geben.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von xHeftix

Schon mal danke.

Von mir immer gern :)

Zitat:

Original geschrieben von xHeftix

Prius fällt raus, viel zu hässlich ... :D

Effizientes Exterieur ;)

Aber den Prius als häßlich bezeichnen und einen Honda Civic in Erwägung ziehen...

Ernsthaft: Die Optik insbesondere des Prius steht und fällt mit der Farbe. In dem satten Blau oder dem Metallicrot (letzteres hat mein Bruder) sieht der Prius anständig aus. Ein weißer oder silberner Prius läßt wirklichauf fehlenden Geschmack schließen ;):D

Zitat:

Original geschrieben von xHeftix

Und nein, ein alter Benz ist auch keine Alternative. Ich bin bereit das Budget zu nutzen, auch für ein Kurzstreckenfahrzeug.

Das die kurzem Wege dem Wagen nicht grad gut tun ist mir auch bewusst. Trotzdem hab ich keine Lust morgens im dunkeln mit dem Rad an der Landstraße entlang zu schleichen ;)

Eine Idee wäre ein gebrauchter Toyota Auris oder Yaris, damit Du eine anständige Automatik hast als Hybrid. Da gibt es aber dann kein Schiebedach.

Themenstarteram 1. November 2013 um 21:33

Naja mit einer ordentlichen Farbe wird er zumindest erträglicher.

Ist beim Civic aber auch so, der wirkt auch nur mit ner richtigen Farbe (rot zb.)

Beim Prius schreckt mich der Hybrid Antrieb etwas ab, kann ja sein, dass der zuverlässig ist, wenn aber mal was kaputt geht, ists dann richtig teuer, sodass die Spritersparnis wieder weg ist. Außerdem kann den mein Schrauber bestimmt nicht so einfach wieder zusammensetzen, wie zb. den Astra ... ;)

Wie schon erwähnt - ich möchte auch für die Kurzstrecke ein gutes Auto haben, und keine 1000 Euro Blechbüchse, die hab ich jetzt schon ;)

Der Citroen ist auch ganz hübsch .... :D

Zitat:

Wie schon erwähnt - ich möchte auch für die Kurzstrecke ein gutes Auto haben, und keine 1000 Euro Blechbüchse, die hab ich jetzt schon

kannst du mal genau begründen, warum? Planst du es, dein Leben lang zu behalten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung für Kurzstreckenfahrzeug