ForumXC60 2, S60 3, V60 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. Kaufberatung / Entscheidungsfindung D5 vs. T8

Kaufberatung / Entscheidungsfindung D5 vs. T8

Volvo XC60 U
Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 10:57

Hallo zusammen,

bin der neue hier im Volvo Forum auf MT, und hätte direkt eine Frage zum Thema Kaufberatung bzw. Ausstattung vs. Varianten.

Damit das Bild runder wird noch ein paar Informationen zu den Rahmenbedingungen: nach knapp 20 Jahren Dienstwagen habe ich jetzt, dank neuem AG und neuer Dienstwagenregelung, die Möglichkeit einen Privatwagen für meine Dienstfahrten zu nutzen und damit besser auf meine konkreten Vorlieben und Anforderungen einzugehen. Bisher hatte ich mit der Anschaffung (Finanzierung/Leasing) eines XC90 R-Design geplant, um mit dem Fahrzeug auch die privaten Fahrten mit der Familie (2 Erwachsene, 4 Kinder, 3 Wadenbeißer) durchführen zu können. Nachdem sich die OHL jetzt aber, im Interesse der Familie, für einen SMAX als neues Familienauto entschieden hat fällt die Kernanforderung (7-Sitzer + viel Kofferraum) weg, und ich fange wieder von vorne an.

Nach wenig hin und her bin ich bei dem kleineren XC60 gelandet. Hier streiten sich jetzt Bauch ("Ich will!") und Kopf ("Das macht mehr Sinn!") um zwei mögliche Varianten, genauer gesagt die Motorisierungen: D5 vs. T8. Die Ausstattung an sich bleibt quasi identisch - ich würde das Mehr an gesparten Geld nicht in mehr Ausstattung des D5 stecken. Da ist auch gar nicht mehr so viel mehr möglich... ;)

Zum Fahrprofil: im Job fahre ich täglich 100-140km, davon mind. 80km im Berufsverkehr auf der AB rund um FFM, sprich i.d.R. max. 100km/h und gerne viel Stau auf A66/A45/A3. Außerhalb des Jobs eher wenige private Fahrten, mal Ort/Landstraßen, mal AB, eher sportlich als zurückhaltend. Die Gesamtlaufleistung im Jahr pendelt sich im Bereich 25-30tkm ein.

Als Beispiel hier ein Link zu der Konfiguration des T8. Inhaltliche Unterschiede beschränken sich tatsächlich nur auf den Motor oder jene, die durch die Auswahl D5 bzw. T8 schon vorgegeben werden.

http://www.volvocars.com/configuration/av1UJ

Falls Links unerwünscht sind: gibt es einen einfachen Weg, die Zusammenfassung der Konfiguration in Textform zu bringen?

Bin im Moment total unentschieden, und würde mich über Eure Meinungen freuen.

Danke!

-MrGTO

Ähnliche Themen
32 Antworten

Herzlich Willkommen hier bei MT!

 

Link ist Ok!

 

Welche Lademöglichkeiten hast du zu Hause und am Arbeitsplatz?

 

Schönen Gruß

Jürgen

Allso ich würde auf jeden fall das Head-up Display nehmen!Ich würde es jedenfalls sehr vermissen

Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 11:30

@gseum: Danke & Gute Frage! Zu Hause liegt noch normaler Hausstrom an. Wir spielen mit dem Gedanken eines neuen Doppel-Carports inkl. Solaranlage (ca. 40qm) und Speicher. Liegt aber noch in der Zukunft und ist noch nicht entschieden. Kunde in FFM (mind. 3x / Woche) hat eine Stromsäule zum Laden. Inwiefern die ein Dienstleister wie ich nutzen darf wäre noch zu klären. Unser Firmensitz hat einen richtigen Wald & Wiesenparkplatz. Sprich viel grün, aber Strom wird schwierig. Worst-Case: der Hinweg ist gesichert, vor-Ort laden fragwürdig.

@Shogo: kann ich nachvollziehen, richtig geflasht hat mich das Thema HUD allerdings bisher noch in keinem Auto. Muss es vielleicht mal in einem Testwagen sehen.

Auf jeden fall hatte auch zu erst überlegt das HUD nicht zu nehmen.Bin aber jetzt heil froh das ich es genommen habe.Und ich würde eher zum D5 greife alls zum T8.Da der verbrauch recht hoch ist wenn Du nicht elektrisch unterwegs bist.Da T6 und hohes gewicht.

D5 und auf SCR Kat warten. Ist dieser an Bord gibt es nichts gegen den Diesel einzuwenden.

Benziner SUV‘s machen bei genügend Leistung zwar Spaß sind aber ökonomisch eher zweifelhaft.

Den derzeitigen Dieselbashing Wahn lass ich mal außen vor.

Zitat:

@Shogo1 schrieb am 1. Oktober 2017 um 12:20:59 Uhr:

Auf jeden fall hatte auch zu erst überlegt das HUD nicht zu nehmen.Bin aber jetzt heil froh das ich es genommen habe.Und ich würde eher zum D5 greife alls zum T8.Da der verbrauch recht hoch ist wenn Du nicht elektrisch unterwegs bist.Da T6 und hohes gewicht.

Die letzten beiden Sätze sind einfach nicht korrekt. Wenn der Akku leer ist ist der kein T6 sondern ein Hybrider . D.h. er rekuperiert und nutzt weiterhin den Elektromotor während der Fahrt, quasi ein Prius alter Bauart. Und daher ist der Verbrauch insgesamt deutlich niedriger als beim T6.

 

Ich hatte D5 und T8 und liege mit dem Verbrauch beim T8 deutlich unter dem D5, obwohl ich manchmal lange Urlaubsstrecken mit dem schweren Wohnwagen gemacht habe.

Themenstarteram 1. Oktober 2017 um 16:20

Danke schon mal für Eure Meinungen bisher!

Ich fürchte ja auch, dass der Kopf gewinnen, und es der D5 werden wird. Der T8 war bisher auch nie als Vernunftsvariante (mehr Strom, weniger Spritverbrauch) gedacht, sondern eher als Möglichkeit, meine sportlichen Ambitionen irgendwie auch erfüllen zu können.

Das sich diese mit einem Auto Typ SUV nur schwer werden umsetzen lassen können, und ich sportliches Fahrvergnügen wie in meinem 125d oder C250 nicht erreichen werde ist mir mehr als klar - aber hoffen kann man ja immer noch :D.

Und zu einer Marke wie Audi (Q5), BMW (X3), Land Rover (Evoque), o.ä. wollte ich nur wegen der stärkeren Diesel deswegen jetzt auch nicht greifen. Der XC60 gefällt mir so, wie er ist. Und das ist gut.

Zitat:

@gseum schrieb am 1. Oktober 2017 um 15:03:24 Uhr:

Zitat:

@Shogo1 schrieb am 1. Oktober 2017 um 12:20:59 Uhr:

Bin aber jetzt heil froh das ich es genommen habe.Und ich würde eher zum D5 greife alls zum T8.Da der verbrauch recht hoch ist wenn Du nicht elektrisch unterwegs bist.Da T6 und hohes gewicht.

Die letzten beiden Sätze sind einfach nicht korrekt. Wenn der Akku leer ist ist der kein T6 sondern ein Hybrider . D.h. er rekuperiert und nutzt weiterhin den Elektromotor während der Fahrt, quasi ein Prius alter Bauart. Und daher ist der Verbrauch insgesamt deutlich niedriger als beim T6.

Ich hatte D5 und T8 und liege mit dem Verbrauch beim T8 deutlich unter dem D5, obwohl ich manchmal lange Urlaubsstrecken mit dem schweren Wohnwagen gemacht habe.

Ich würde da ja auch eher Richtung @Schogo1 tendieren, sonst hätte mich mein Physiklehrer all die Jahre angelogen.

Da gibt es ja noch den Energieerhaltungssatz und der T8 ist nun mal einiges schwerer, kann auch nur einen Teil der aufgewendeten Energie wieder zurück gewinnen.

Ich würde die Ersparnis mal auf die Hybrid-gerechte Fahrweise beziehen. Dann kann ich mir vorstellen, daß eine Ersparnis drin ist.

Wie soll der T8 bei 500km Autobahn ohne Landstrom weniger verbrauchen, wenn er doch eine ganze Menge mehr wiegt? Ok er sparrt etwas Gewicht durch den kleineren Tank aber durch die häufigeren Tankstops wird er den Vorteil wieder aufbrauchen.

Dass Konzept ist an sich nicht schlecht aber zum Sparmobil wird er auf keine Weise. Wäre er nicht so "unverschämt" teuer, ich hätte auch einen.

Wenn du die Einzelstrecke Autobahn herausnimmst verbraucht der T8 natürlich mehr, das ist klar. Aber es gibt eben ganz viele Situationen, unter anderem zum Beispiel der Stau auf der Autobahn, in denen der T8 deutlich weniger verbraucht.

 

T8: https://www.spritmonitor.de/.../465-XC90.html?fueltype=6&powerunit=2

 

D5: https://www.spritmonitor.de/.../465-XC90.html?...

Ich habe mir ja auch den T8 überlegt. Aber bei Kosten von 25-30 Cent die kWh am Stromanschluss zu Hause, und einem Verbrauch von min 20 kWh pro 100 km (realistisch) spart der gegenüber einem D5 nicht mal dann, wenn man ihn rein elektrisch betreibt.

Und: eine eigene Solaranlage zu Hause zum Laden des Autos mag zwar ein gutes Bauchgefühl erzeugen, eine realistische Vollkostenrechnung übersteht das aber auch nicht.

Die Situation in D ist halt mal so, dass Diesel billig und Strom teuer ist. Die ganze Diskussion um E-Autos führt damit zu nichts. Die Politik der letzten Jahre hat dazu geführt, dass Strom extrem teuer wurde. Da braucht man sich jetzt nicht wundern, wenn elektrisch Fahren selbst mit der dreifach rosaroten Brille nicht wirtschaftlich wird.

Und überhaupt: Wenn man effizient unterwegs sein will, ist ein SUV einfach die falsche Wahl. "Grün" wird das nie, da sollte man sich auch mit Hybriden nichts vormachen.

Ich persönlich habe mich für einen D5 entschieden. Es ist ein Wagen im Bestand des Händlers, also noch ohne SCR Kat. Da ich ihn lease, ist mir das egal. Trotzdem habe ich aber keine Bedenken, mit einem Euro 6b Diesel jemals irgendwo ausgesperrt zu werden, wo der Euro 6d reinfahren darf. Das wird niemals kommen, da würde ich viel Geld drauf wetten.

am 1. Oktober 2017 um 21:48

Will mich hier jetzt nicht als T8 Fanboy aufspielen, aber im Vergleich zu früher mit dem Diesel brauche ich die Hälfte.

Und selbst 500 km Autobahn lassen sich mit dem T8 ökonomischer zurücklegen als mit dem T6, Bleifuss natürlich vermeiden! Also nicht schneller als 130 auf Dauer. Da rollt man mit ca 6liter/100km dahin und der Motor geht aus, sobald man vom Gas geht oder nur leicht antippt zum Gleiten.

Letztendlich gehts mir auch ums Feeling, wenn ich lautlos durch die Stadt fahre, während um mich herum die anderen die Luft verpesten.

Für mich wäre ein reines E Auto nix, aber ein Hybrid ist für mich zur Zeit die einzigste Alternative (mit Ökostrom)

Eine Kostenrechnung ist blödsinnig, weil die Kiste teuer ist, aber ein vergleichbar ausgestatteter D5 ist nicht so viel billiger.

Im übrigen finde ich die Einstellung "ich mach leasing, mir egal was nach zwei Jahren passiert" zum Kotzen (nach mir die Sintflut)

Auf meine Frage an den Händler, wurde mir genau diese Antwort auch gegeben, fast alle D5 oder D4 gehen im Leasing raus, privat wird kaum noch ein Diesel verkauft, weil es ja eh wurscht ist. Am Ende bleibt Volvo auf den gebrauchten Dieseln sitzen.

Ich kann mich noch gut erinnern an die Zeit, wo Kats aufpreispflichtig waren. Damals kaufte ich einen 740er und der Händler machte mich drauf aufmerksam "der kostet aber mehr, wegen Kat" - Ja klar, trotzdem gekauft.

Aber damals gabs halt auch viele Menschen die nach dem Motto "weiter so" einen Neuwagen ohne Kat gekauft haben. Es liegt also auch an der persönlichen Einstellung.

Das hat doch nix mit der Einstellung zu tun. Ein Euro 6 Diesel sollte eigentlich sauber sein. In der Realität sind sie es aber nicht, weil die Hersteller besch***. Wenn es wirklich dazu führt, dass Volvo auf den Gebrauchten sitzen bleibt, sind sie doch selber schuld.

Ich habe derzeit einen XC60 (2015) D4 VEA, und der braucht bei 130 auch nicht mehr als 6 Liter.

Mein Händler sagt übrigens, dass er noch keinen einzigen XC60 Benziner verkauft hat. Ausstattungsbereinigt ist der T8 10k Euro teurer als der D5. Sicher, ohne Zweifel eine andere Leistungsklasse, aber ich wollte dafür lieber mehr Ausstattung. Der XC60 wird auch mit 400 PS nicht zum Sportwagen.

Beim T8 bestehen übrigens ebenfalls Gründe, ihn eher zu leasen statt zu kaufen: Auf die Batterien gibt Volvo nur 5 Jahre Garantie. Und überhaupt, bei der ganzen aufwändigen Technik würde ich beim T8 – ebenso wie bei den hochgezüchteten Dieseln mit aufwändiger Abgasnachbehandlung – nicht im Entferntesten über eine längere Nutzungsdauer als 4 Jahre nachdenken. Jedes Jahr mehr nach der Garantie ist erhöhtes Risiko.

So lange die Leasingkonditionen so sind, dass der Wertverlust in den ersten 3 Jahren kaum höher ist, als danach, sehe ich keinen Grund, ein Auto länger zu fahren. Sicher, wenn es den Herstellern mal wieder besser geht und die Zinsen steigen, sieht das wieder anders aus. Derzeit rechnet sich aber das lange Halten von Autos einfach nicht.

am 1. Oktober 2017 um 22:11

Du meinst also, einen Hybrid sollte man nicht länger fahren?

Ich dachte auch immer, dass sich Leasing für einen Privatmann nicht rechnet.

Also wenn die Batterien wirklich den geist aufgeben, was kosten dann neue?

Denn nur wg der Batterien das Auto in die Tonne zu treten, wäre Unsinn, oder?

da will ich mal einhaken: wäre noch spannend zu wissen, was ein batteriewechsel kostet bzw. kosten wird!

genial wäre natürlich, wenn man dann sogar eine batterie mit höherer kapazität erhalten könnte (und seien es nur 1-2 kwh mehr, die durch die weiterentwicklung in der akkutechnik möglich wären...) ich schätze die chance diesbezüglich aber eher als klein ein. cool wäre es denoch! :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. Kaufberatung / Entscheidungsfindung D5 vs. T8