ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Kaufberatung Endstufe / Subwoofer

Kaufberatung Endstufe / Subwoofer

Themenstarteram 4. Juni 2011 um 18:11

Hallo,

ich will mir gern den Sound bzw hauptsächlich den Bass im Auto "ausbauen".

D.h. ich will mir einen Subwoofer bzw eine Hifi-Box ins Auto "einbauen".

Dazu brauche ich ja eine Endstufe..

Allerdings will ich für die Endstufe nicht mehr als 80 Euro ausgeben. (ich weiss dass es wenig ist aber ich hab zurzeit Geldmangel --> Urlaub :D)

Heute war ich im Media Markt und mir wurde diese Endstufe empfohlen : http://www.amazon.de/Renegade-REN1100S/dp/B000UL2Q2Y

Die Daten von der HiFi-Box, welche ich gerne anschliessen würde:

Nennbelastbarkeit : 120W

Musikbelastbarkeit: 250W

Impedanz: 4-8 Ohm

Mein Autoradio : http://www.testsieger.de/produkt/alpine-cde-126bt.html

Meine Frage nun :

Was haltet ihr von diesem "Set" bzw der Endstufe? Was für einen zusätzlichen Subwoofer würdet ihr mir empfehlen?

Vielen Dank im Vorraus für die Antworten!!

Beste Antwort im Thema

An eine Zweikanal kannst du entweder ein Paar Lautsprecher anschließen oder (am besten im sogenannten Brückenbetrieb) einen Subwoofer.

An einer Vierkanal geht das Ganze gleich zweimal : also entweder zwei Paar Lautsprecher, 1 Paar Lautsprecher + Subwoofer oder zwei Subwoofer (was aber in der Praxis seltener gemacht wird)

Desweiteren enthalten beide Gerätearten eine Schaltung, mit der du wahlweise nur tiefe Bässe an die Lautsprecher herausgeben kannst (also für Subwoofer) oder bassgefilterte Musik (für die Hauptlautsprecher, wenn man einen Subwoofer hat). = aktive Frequenzweiche !!! So nennt sich das !

Ein Vierkanal-Gerät hat diese regelbare Schaltung übrigens für beide Kanalpaare getrennt also quasi doppelt.

-Somit kannst du zum einen die Hauptlautsprecher besser antreiben da der intensive Bass wegfällt, welcher die meist kleineren Membranen stark belastet.

-Desweiteren kannst du dem Subwoofer am zweiten Kanalpaar dann nur Bässe zukommen lassen, der braucht das so, damit er sauber klingt. Für den Sub ist das auch kein Problem, er ist ja von der Machart wesentlich besser auf die Bässe ausgelegt.

Hier siehst du die verschiedenen Anschluss-Szenarien von Zwei-und Vierkanal-Modellen skizziert und es wird noch beschrieben, was alles eingestellt werden kann ( das kann natürlich je nach Marke und Modell variieren, aber die aktive Frequenzweiche ist normal immer drin)

http://audiodesign.de/downloads/manuals/GTX2400-4800.pdf

MfG

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Fahrzeug? Musikstile? Was bitte soll das für eine "HiFi-Box" sein???

Zitat:

Original geschrieben von _RGTech

Was bitte soll das für eine "HiFi-Box" sein???

Damit wird wohl eine zweckentfremdete Heim-Hifi-Box gemeint sein, wovon abzuraten wäre ...;)

Zitat:

Original geschrieben von cent92

Die Daten von der HiFi-Box, welche ich gerne anschliessen würde:

Nennbelastbarkeit : 120W

Musikbelastbarkeit: 250W

Impedanz: 4-8 Ohm

Das sind keine Daten, sowas ist nutzlos, es steht auf jeder zweiten Box. Man kann sich darunter NIX vorstellen !

Zitat:

Original geschrieben von cent92

Heute war ich im Media Markt und mir wurde diese Endstufe empfohlen : http://www.amazon.de/Renegade-REN1100S/dp/B000UL2Q2Y

Wer kein Geld hat, sollte Gebrauchtware kaufen, gerade über EBAY spart man wahnsinnig viel :)

Zitat:

Original geschrieben von cent92

Endstufe nicht mehr als 80 Euro

Solch eine Endstufe samt Kabeln ist für den Wunschpreis zu bekommen, sie versorgt dazu noch ein paar weitere Lautsprecher und ist besser als das Billiggerät aus dem Link : http://cgi.ebay.de/.../270756901268

Dazu sollte man dann alsbald möglich einen Car-Hifi-Subwoofer kaufen, welcher auch nicht teuer sein muß : http://cgi.ebay.de/Axton-AB-25-/180675721697

Wichtige Fragen : was für ein Auto ? Was für Lautsprecher sind bereits vorhanden ?

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 15:04

Das mit der HiFi - Box hab ich mir jetzt auch schon ausreden lassen ;)

Mein Auto is die alte A-Klasse A 160..

Die Boxen sind die, die eben bei der Standartausrüstung dabei sind.

Musikrichtung is ziemlich gemischt : Von Rap,House und Hardstyle is alles dabei ;)

Viele Tiefe Bässe meistens wie beispielsweise bei dem Lied hier : http://www.youtube.com/watch?v=PnHlfhKqoJs

Okay muss ich also davon ausgehen, dass die Endstufe, die mir empfohlen wurde nichts taugt?

Auf was muss ich bei der Endstufe und beim Subwoofer achten - dh welche Werte sind wichtig?

Heißt, vorn besteht akuter Nachholbedarf.

Es muss ja nicht gleich sowas sein: http://cgi.ebay.de/170645472170 (bei dem Preis muss das ein Weltwunder sein :D) ;)

Aber die Werkslautsprecher sind mit einer Endstufe nicht sonderlich belastbar und ohne (direkt am Radio, wie bisher) werden sie bei höherer Bassbelastung verzerren... zumindest wenn es etwas über Zimmerlautstärke gehen soll. Und Ausblenden ist ja auch nicht Ziel des Spiels.

Der W168 verträgt 16,5er vorne. Also Adapterringe, Türdämmung, Komponentensystem.

http://www.caraudio24.de/.../...asse-W168-165-mm-Fronttuer::15187.html

 

Aber - hatte ich vergessen - da wird's für 80€ schon seeeehr eng - also schieb meine obigen Antworten mal auf die lange Bank, das muss wohl warten. Für den Anfang würde ich wohl Gebrauchtteile holen, mit Glück auch was länger verwertbares. Dazu brauchen wir jetzt aber die Schnäppchenjäger.

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 15:40

Wenn ich aber die Lautsprecher gar nicht an die Endstufe anschliesse bekommen sie doch gar keine Bassbelastung'?! Oder verstehe ich jetzt irgendwas falsch? Ich kann doch auch an die Endstufe lediglich den Subwoofer anschliessen um von dem ein bisschen Bass zu erlangen und die Werkslautsprecher wie bisher über das Radio laufen lassen?

Was bringen denn diese Ringe?!

Die Ringe bringen die Möglichkeit, vorn gute Lautsprecher zu verbauen.

 

Wenn du die Lautsprecher an Radio hast, bekommen sie die volle Bandbreite ab an Frequenzen - also auch den Bass! Wenn du den am Radio runterregelst, kommt auch hinten keiner an. Daher ja der Anschluss an eine Endstufe, diese bietet nämlich in der Regel Filterfunktionen - für einen Sub filtert sie so, dass nur tiefe Frequenzen durchgehen, und fürs Frontsystem nimmt sie ebendiese heraus!

Also genau andersrum, wie du denkst ;)

 

Natürlich kannst du's vorne auch lassen wie bisher, aber allzu viel solltest du von der Kombi nicht erwarten.

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 15:56

Bisher war es so dass ich das Radio auch sehr laut aufgedreht habe und die minimale Verzerrung die zu hören war hat mich nicht gestört...

Wenn ich jetzt an das Radio eine Endstufe und an diese einen Sub anschliesse wird der Sound der Werkslautsprecher sich doch nicht anders anhören als davor oder?

Na wenn's dich bisher nicht gestört hat... wird sich daran wohl nichts ändern :)

(Mich würd's nerven.)

Zitat:

Original geschrieben von cent92

Wenn ich jetzt an das Radio eine Endstufe und an diese einen Sub anschliesse wird der Sound der Werkslautsprecher sich doch nicht anders anhören als davor oder?

Wenn du eine Vierkanal-Endstufe kaufst, kannst du mit dem regelbaren Hochpass° generell alle Lautsprecher von den tiefen Bässen befreien. Das macht den Klang durchaus sauberer, die Membranen hopsen nicht mehr so sehr.

° so heisst die vorzunehmende Einstellung der Frequenzweiche, welche in die Endstufe eingebaut ist

Falls du der Meinung bist, du brauchst die Ansteuerung der Hauptlautsprecher durch eine Endstufe nicht, dann reicht eine noch günstiger zu bekommende Endstufe mit zwei Kanälen. Diese wird dann im sogenannten Brückenbetrieb am Subwoofer benutzt.

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 16:11

Also kann ich - wenn mich der Sound der Werkslautsprecher bisher nicht gestört hat - davon ausgehen, dass durch den Einbau einer Endstufe und nem Subwoofer sich lediglich der Bass verbessert?!

 

Was muss ich beim Kauf von Subwoofer und Endstufe beachten - welche Werte sind wichtig?!

Zitat:

Original geschrieben von cent92

Was muss ich beim Kauf von Subwoofer und Endstufe beachten - welche Werte sind wichtig?!

Die üblichen Werte wie Frequenzangaben und Wattzahlen helfen dir beim Subwoofer nichts ! Hier ist eher Probehören oder eine gute Empfehlung gefragt.

Bei der Endstufe sollte eine gewisse Mindestleistung vorhanden sein. Es ist aber z.B kein Unterscheid, ob du 250 oder 300 Watt Leistung kaufst. Man braucht für hörbare Unterschiede in der Lautstärke eine große Steigerung in der Wattzahl.

Mit doppelter Leistung wird es nämlich nicht doppelt so laut, sondern erst mit der zehnfachen !!

http://www.orbid-sound.de/index.php?id=praxis

Am besten fährst du meiner Meinung, wenn du eine gut ausgewogene Mischung aus Klangqualität und Leistung in deiner Preisklasse kaufst. Dies wird von der Endstufe erfüllt, die ich dir verlinkt habe.

Die Carpower-Endstufe ging für unter 50 € weg.....sie hätte dir wahrscheinlich genügt

http://www.testberichte.de/.../...arpower_wanted_4_320_mk2_p52748.html

Man findet sie oft, also nur keine Panik

Es gibt sie auch als stärkere Zweikanal, man hat damit dann bis 500 Watt am Subwoofer

http://cgi.ebay.de/.../160597150859

Nur keine Bange, bei normalem Umgang kann auch ein Subwoofer mit geringerer Belastbarkeitsangabe daran nicht kaputtgehen. Der Betrieb ist, auch wenn das jetzt paradox klingt, sogar sicherer !

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 16:37

Danke für diese Antwort ;)

Was hat denn dieses 1,2,3 - Kanal zu sagen? Ist das nur die Anzahl der möglichen Anschlüsse?

An eine Zweikanal kannst du entweder ein Paar Lautsprecher anschließen oder (am besten im sogenannten Brückenbetrieb) einen Subwoofer.

An einer Vierkanal geht das Ganze gleich zweimal : also entweder zwei Paar Lautsprecher, 1 Paar Lautsprecher + Subwoofer oder zwei Subwoofer (was aber in der Praxis seltener gemacht wird)

Desweiteren enthalten beide Gerätearten eine Schaltung, mit der du wahlweise nur tiefe Bässe an die Lautsprecher herausgeben kannst (also für Subwoofer) oder bassgefilterte Musik (für die Hauptlautsprecher, wenn man einen Subwoofer hat). = aktive Frequenzweiche !!! So nennt sich das !

Ein Vierkanal-Gerät hat diese regelbare Schaltung übrigens für beide Kanalpaare getrennt also quasi doppelt.

-Somit kannst du zum einen die Hauptlautsprecher besser antreiben da der intensive Bass wegfällt, welcher die meist kleineren Membranen stark belastet.

-Desweiteren kannst du dem Subwoofer am zweiten Kanalpaar dann nur Bässe zukommen lassen, der braucht das so, damit er sauber klingt. Für den Sub ist das auch kein Problem, er ist ja von der Machart wesentlich besser auf die Bässe ausgelegt.

Hier siehst du die verschiedenen Anschluss-Szenarien von Zwei-und Vierkanal-Modellen skizziert und es wird noch beschrieben, was alles eingestellt werden kann ( das kann natürlich je nach Marke und Modell variieren, aber die aktive Frequenzweiche ist normal immer drin)

http://audiodesign.de/downloads/manuals/GTX2400-4800.pdf

MfG

Themenstarteram 5. Juni 2011 um 17:03

Super Antwort danke!!! :)

Habe grade erfahren, dass meine Mutter mir diese hier gestern für 38 Euro im Ebay ersteigert hat :

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000UL2Q2Y/mtd-21

Was haltet ihr davon?! Gut für mein Vorhaben?

Was für ein Subwoofer wäre passend? :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Kaufberatung Endstufe / Subwoofer