ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Budget bis ~8.000-10.000€, Alltag / Arbeit, Automatik, 60km pro Tag

Kaufberatung Budget bis ~8.000-10.000€, Alltag / Arbeit, Automatik, 60km pro Tag

Themenstarteram 20. Februar 2021 um 22:18

Hallo zusammen,

ich habe den Job gewechselt und muss nun meinen Firmenwagen abgeben (2020er SEAT Leon Diesel Kombi) und mich dementsprechend nun wieder selbst um einen fahrbaren Untersatz kümmern. Ich hatte vor dem Firmenwagen ca. 7 Jahre lang einen 520er BMW Diesel (BJ 2011) und habe das Auto an sich sehr gerne gefahren, im Unterhalt war er mir allerdings besonders gegen Ende in der Werkstatt zu teuer.

Der "Neue" soll ein Automatik sein und 4 Sitzplätze bieten, ich wollte ca. 8000€ ausgeben, beim "besonderen Etwas" vielleicht auch bis 10.000€. Etwas Leistung sollte auch da sein, aber Komfort ist mir wesentlich wichtiger. Prestige oder Looks sind mir recht egal, Hauptsache bequem und ein rollendes Wohnzimmer. Besonders beim Thema Werkstatt bin ich gebrandmarkt, einen Garant gibt es ja nie, aber ich will nicht wieder tausende Euros in ein Auto stecken, daher wäre ich für etwas günstige Ersatzteile recht dankbar, was einige deutsche Premiummarken eher ausschließt (ist nur eine Annahme, aber ich hatte auch schon einen Audi A3 und da war ich in der Werkstatt auch immer sehr traurig). Elektronik braucht es keine, Handy rein und gut.

Mit dem SEAT war ich recht zufrieden, hatte allerdings keine Werkstatterfahrung, da Neuwagen und über die Firma.

Über ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar!

Ähnliche Themen
6 Antworten

Soll es mehr Richtung Seat gehen oder Richtung rollendes Wohnzimmer? Letzteres wäre vielleicht, defektarm mit Automatik und 4 Sitzplätze ganz ohne Prestige, ein Lexus GS450h. Das besondere Extra ist der komfortable stufenlose Hybrid-Antrieb. Das Modell wird in Deutschland aber selten angeboten, und unter 10000 Euro kommen nur ältere Exemplare. Das wirst du nicht wollen nach einem 2020er Baujahr.

Hast du Vorstellungen, wie alt der neue sein darf?

Themenstarteram 20. Februar 2021 um 22:52

Zitat:

@motor_talking schrieb am 20. Februar 2021 um 22:47:55 Uhr:

Soll es mehr Richtung Seat gehen oder Richtung rollendes Wohnzimmer? Letzteres wäre vielleicht, defektarm mit Automatik und 4 Sitzplätze ganz ohne Prestige, ein Lexus GS450h. Das besondere Extra ist der komfortable stufenlose Hybrid-Antrieb. Das Modell wird in Deutschland aber selten angeboten, und unter 10000 Euro kommen nur ältere Exemplare. Das wirst du nicht wollen nach einem 2020er Baujahr.

Hast du Vorstellungen, wie alt der neue sein darf?

Eher Richtung Wohnzimmer. Das BJ ist eher weniger wichtig, eher gerne älter, da weniger Elektronik, die kaputt gehen kann. Mit den KM ist das da aber eben so ne Sache, aber ich kenne mich mit Autos zu wenig aus um sagen zu können ob ein Diesel mit 200t KM ne gute oder schlechte Idee ist. Fahrassistenzsysteme und Navi-Schnick-Schnack brauche ich nicht.

Gutes PL-Verhältnis würde ein Ford Mondeo bieten - auch in Verbindung Diesel/Automatik.

Da kriegste auch was mit unter 100 TKM

Opel Insignia auch - aber da würde ich doch Richtung jünger gehen (so ab 2015) - der ist dann aber noch nicht im Budget.

Toyota Auris Hybrid?

Sparsam, zuverlässig und betriebsgünstig.

Oben schreibst selber das das der 5er gegen Ende teuer gegen Ende wurde. Was meinst du, in welchen Lebenszyklus bist du bei 8-10.000 Euronen, bei einem 5er?

Themenstarteram 21. Februar 2021 um 10:34

Zitat:

Oben schreibst selber das das der 5er gegen Ende teuer gegen Ende wurde. Was meinst du, in welchen Lebenszyklus bist du bei 8-10.000 Euronen, bei einem 5er?

Das Teil hatte eben viele BMW Krankheiten, um spezifisch zu sein Probleme mit den Injektoren. Ich möchte gerne ein Auto, das zuverlässig ist und kein Vermögen bei eventuellen Reparaturen kostet. Sowas muss es doch geben...ich will auch keine Schüssel von BMW mehr, da zahlt man mehr für den Namen und das Prestige als für alles andere. DAS will ich vermeiden, dass ne Karte immer ein Draufzahlgeschäft ist, das weiß ich auch, aber es gibt ja sicher günstigere Optionen, und die würde ich gerne ausloten und etwas mehr darüber erfahren (Ford, Opel, etc und deren potentielle Krankheiten). Wenn der Opel generell immer Probleme bei der Elektronik macht, naja dann suche mir mir eben einen ohne viel Elektro-Kram.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kaufberatung Budget bis ~8.000-10.000€, Alltag / Arbeit, Automatik, 60km pro Tag