ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Kaufberatung Bremsscheiben & -klötze für TDI

Kaufberatung Bremsscheiben & -klötze für TDI

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 22. September 2020 um 10:12

Hi,

nachdem ich über die Sufu nichts passendes gefunden hab, muss ich mal direkt nach euren Empfehlungen für Bremsen fragen. Vielleicht kennt ihr ja sogar eine gute Infoseite?

Manche schwören auf ATE, andere auf Brembo, ein paar auf TRW...

Dann ist da noch das Thema mit der Belüftung. Es gibt für den B7 ja anscheinend belüftete und unbelüftete Scheiben; soweit ich bisher gelesen hab, sind die belüfteten wohl für den V6.

Also folgende Fragen:

1. Passen die belüfteten auf meinen 177 PS TDI?

2. Welcher Hersteller ist bei normalem bis forscherem Fahrstil zu empfehlen?

4. Gelocht/Ungelocht (Im Hinblick auf Geräuschentwicklung und Verschleiß)?

3. Gibt es vielleicht generell Upgrade-Möglichkeiten? Mehr Bremsleistung ist immer gut...

Falls es wichtig ist: Ich habe die einklappbare AHK serienmäßig.

 

Danke vorab und Grüße aus dem Siegerland :)

Ähnliche Themen
6 Antworten

also zu deinen Fragen:

1. Die vorderen Scheiben sind beim B7 immer innenbelüftet. Beim VR6 sind sie vorne und hinten innenbelüftet. Wenn du wissen möchtest, ob die VR6-Scheiben auf deinen TDI passen: Nein. Du hast eine 16-Zoll-Anlage. Der VR6 eine 17-Zoll-Anlage, gemessen an der Mindestgröße der Felgen.

2. Porsche oder BMW. Aber nicht bei den Bremsklötzen, sondern beim Auto selbst.

4. Gelocht bringt fast gar nichts außer ein bisschen Optik. Wenn du auf einem Pampersbomber unbedingt gelochte Bremsscheiben brauchst kannst gerne den Mehrpreis dafür ausgeben. Sinnvoll ist es nicht.

3. Ja, gibt es jede Menge: Leichtere Felgen (OZ Ultraleggera, OZ Superleggera und dergleichen), hochwertigere 235er Reifen auf 17 oder 18 Zoll a la Goodyear Eagle F1 AS5 oder Michelin Pilot Sport, Pilot Supersport etc. Dann noch Stoßdämpfer erneuern, AHK abmontieren, Kofferraum leerräumen, Soundsystem rauswerfen, Pano-Dach zuschweißen, Allrad-Kardanwelle und Differential ausbauen und so weiter und so fort. Bei den Scheiben und Klötzen selber wirst nicht viel ausrichten.

Wenn du (Hitze-) Probleme mit der Bremsanlage hast, würde ich einmal upgraden von 312+282mm auf 340+310mm wie beim B7 3.6. So hab ich es gemacht nachdem ich X Hersteller durch hatte und trotzdem nicht zufrieden war mit der Bremsleistung aus hohen Geschwindigkeiten. Man kann auch die vom Golf 7 R nehmen. Passen auch. Für die Stellmotoren braucht man nur 2 neue Stecker.

Ansonsten kann ich Brembo Xtra empfehlen. Viel besser als die gelochten Zimmermann und weniger Geräusche. In dem Preissegment hatte ich bisher nichts besseres. Meine befreundete Werkstatt schwört auch auf Brembo.

als Infoseite kann ich dir at-rs.de empfehlen. Auch am Telefon gute Beratung.

Moin,

Ich habe vor kurzem die geschlitzten von brembo bei mir verbaut (vorne) und die dazu passenden Beläge von brembo.

Bin mit der bremsleistung im Vergleich zu den vorherigen ATE Scheiben sehr zufrieden. Und auch merkbar weniger bremsstaub (da ich ziemlich viel fahre merkt man das schon).

 

Grüße

Themenstarteram 23. September 2020 um 9:16

Zitat:

@DrInsider schrieb am 22. September 2020 um 15:41:54 Uhr:

also zu deinen Fragen:

1. Die vorderen Scheiben sind beim B7 immer innenbelüftet. Beim VR6 sind sie vorne und hinten innenbelüftet. Wenn du wissen möchtest, ob die VR6-Scheiben auf deinen TDI passen: Nein. Du hast eine 16-Zoll-Anlage. Der VR6 eine 17-Zoll-Anlage, gemessen an der Mindestgröße der Felgen.

2. Porsche oder BMW. Aber nicht bei den Bremsklötzen, sondern beim Auto selbst.

4. Gelocht bringt fast gar nichts außer ein bisschen Optik. Wenn du auf einem Pampersbomber unbedingt gelochte Bremsscheiben brauchst kannst gerne den Mehrpreis dafür ausgeben. Sinnvoll ist es nicht.

3. Ja, gibt es jede Menge: Leichtere Felgen (OZ Ultraleggera, OZ Superleggera und dergleichen), hochwertigere 235er Reifen auf 17 oder 18 Zoll a la Goodyear Eagle F1 AS5 oder Michelin Pilot Sport, Pilot Supersport etc. Dann noch Stoßdämpfer erneuern, AHK abmontieren, Kofferraum leerräumen, Soundsystem rauswerfen, Pano-Dach zuschweißen, Allrad-Kardanwelle und Differential ausbauen und so weiter und so fort. Bei den Scheiben und Klötzen selber wirst nicht viel ausrichten.

Ich bedanke mich einfach mal für die hilfreichen Antworten und ignoriere alles, was mit dem Thema Bremsen nix zu tun hat.

 

 

An die beiden anderen natürlich auch ein Danke. Da ist doch zumindest eine Tendenz zu erkennen.

Habe bei meinem Passat Scheiben und Beläge von ATE geholt, die machen auch für meine Porsches gute Scheiben, und bin ganz glücklich damit. Das Rosten der hinteren Scheiben der Werksausstattung ist Geschichte und der Wagen bremst auch mit 2'000kg Anhänger sehr gut und stabil.

Die gelochten Scheiben, bei den Porsches Serie, braucht man an sich nur, wenn man sehr grosse Beläge verwendet. Durch die Löcher kann bei nassem Wetter der entstehende Wasserdampf entweichen, so hat man immer die volle Auflagefläche. Die Beläge vom Passat sind so klein, da ist das nicht nötig. Als Vergleich, die Beläge meines GT3 sind 3-4 Mal so gross...

Greetz

Zitat:

@Stabelgapler schrieb am 23. September 2020 um 09:16:00 Uhr:

Ich bedanke mich einfach mal für die hilfreichen Antworten und ignoriere alles, was mit dem Thema Bremsen nix zu tun hat.

du hast das falsch verstanden. Du hast nach mehr Bremsleistung gefragt. Das habe ich als kürzeren Bremsweg und weniger Bremsfading interpretiert. Und jede einzelne Maßnahme die ich dir aufgezählt habe, hilft dir hier weiter und zwar deutlich mehr, als an den Bremsen selbst rumzudoktorn (abgesehen von der Installation einer größeren Bremsanlage). Insofern alles völlig ernst gemeint.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Kaufberatung Bremsscheiben & -klötze für TDI