ForumX3 E83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 E83
  8. Kaufberatung BMW X3 besser die Finger von lassen ?

Kaufberatung BMW X3 besser die Finger von lassen ?

BMW X5
Themenstarteram 31. März 2016 um 1:40

Hallo liebe Motortalk Gemeinde,

meine Freundin wollte sich Ihr erstes Auto zulegen und es soll unbedingt ein BMW X3 oder ein ähnlicher SUV von Mercedes oder VW werden.

Das Budget liegt bei ca. 10-11 K. Die Probleme mit der Steuerkette sind mir bekannt und sollen bei der 177 PS Maschine noch gewaltiger sein. Habe gehört das es die Probleme bei dem Modell ab 2009 nicht mehr geben soll... Ist das so richtig ? Mir ist klar das bei jedem Auto was kaputt gehen kann aber dieses bekannte Problem ist natürlich schon eine riesen Schwachstelle die bei einem Schaden in die tausende gehen wird und das bei einem Fahrzeug das gerade mal 8.000-10.000 Wert ist.

Welches Modell könnt Ihr mir empfehlen oder sollte ich am besten die Finger davon lassen ?

Vielen Dank im vorraus.

Grüße Dan

Beste Antwort im Thema

Hallo,

unsere Erfahrung mit mehreren N47 Motoren in de rFamilie und bei Kollegen:

1.) Die Steuerkette ist ein sehr häufiges Thema.

2.) Man kann sich nicht darauf verlassen, dass BMW die vollen Kosten übernimmt. Mein Vater ist schon auf annähernd 2000 € sitzen geblieben.

Bei einem Budget von ca. 10k € würde ich die Finger vom X3 lassen. Egal, welche Variante man nimmt, es drohen reichlich teuere Baustellen (z. B. Steuerkette, Turbo, Verkokung, Verteilergetriebe, Automatik, Panoramadach etc.)

Gruß Rainer

Bei einem Budget von

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten
am 31. März 2016 um 9:46

Also das mit der Steuerkette würde ich nicht überbewerten. Momentan macht BMW eine technische Aktion um die Kettenspanner und die Steuerkette zu überprüfen. Ist ein Teil fehlerhaft, unter 200' km, wird es erneuer. Auch die Steurkette mit kompletten Motorausbau, Kosten Ca. 4000,--€ übernimmt BMW. Auch muss man bedenken, dass hauptsächlich Leute mit Problemen an ihrem Auto hier sich austauschen. Der BMW hat sicher Schwachstellen, Feder, Steuekette etc. aber das haut fährt sich für meine Begriffe gut. Also, darauf achten, dass du einen kaufst der nicht so viele km drauf hat und ein Getriebe von ZF hat wenns ein Automat sein soll.

Themenstarteram 31. März 2016 um 10:13

Danke für die Info. Was ist denn ein guter Preis für einen x3 zwischen 2007 und 2008 ? Laufleistung um die 150.000-180.000 km oder ist das schon zu viel ? Besser den mit 150 PS statt den mit 177 PS. Danke für die Antwort ;).

Grüße Dan

Themenstarteram 31. März 2016 um 10:28

Laut BMW kann man eine Anfrage stellen und wenn das Auto scheckheft gepflegt ist. Muss aber nicht sein das BMW die Reperaturen übernimmt. ( Antwort von Bmw in Osnabrück )

Themenstarteram 31. März 2016 um 11:34

Was haltet ihr von diesem Wagen ? Steuerkette und Turbolader wurden vor 10.000 km erneuert. Zudem ist der Wagen scheckheft gepflegt von BMW.

http://m.mobile.de/fahrzeuge/inserat/223415818.html#desImages

Oder lieber einen von diesen beiden. Die haben natürlich um die 60 Tausend weniger drauf kosten aber auch etwas mehr. Der blaue Schein relativ günstig zu sein. Beide Autos auch bei BMW Scheckheft gepflegt.

Aber bei beiden Fahrzeugen wurde natürlich die Steuerkette und Turbo nicht erneuert.

http://m.mobile.de/.../223683626.html

 

http://m.mobile.de/.../223412313.html

Welches Fahrzeug würdet Ihr empfehlen ? Mehr Laufleistung und einigen Reperaturen oder weniger Laufleistung, teurer und keine erneuerungen von Steuelette etc.

Grüße Dan

am 31. März 2016 um 15:31

Also ich war letzten Herbst bei einer BMW Vertragswerkstatt und da wurden bessere Kettenspanner eingebaut. Wenn die gemessene Kette gedehnt gewesen wäre, hätten sie den Motor ausgebaut und die Teile erneuert. Voraussetzung , Wartung in einer Fachwekstatt oder bei BMW.

Hallo,

unsere Erfahrung mit mehreren N47 Motoren in de rFamilie und bei Kollegen:

1.) Die Steuerkette ist ein sehr häufiges Thema.

2.) Man kann sich nicht darauf verlassen, dass BMW die vollen Kosten übernimmt. Mein Vater ist schon auf annähernd 2000 € sitzen geblieben.

Bei einem Budget von ca. 10k € würde ich die Finger vom X3 lassen. Egal, welche Variante man nimmt, es drohen reichlich teuere Baustellen (z. B. Steuerkette, Turbo, Verkokung, Verteilergetriebe, Automatik, Panoramadach etc.)

Gruß Rainer

Bei einem Budget von

Themenstarteram 2. April 2016 um 1:25

Super danke erstmal für eure Posts.

Ich habe hier mal zwei x3 rausgesucht.

Der 1. hat 179.000 km gelaufen ist aber durchgehend bei BMW gewartet worden. Durch Zufall ( Wusste der Händler selber nicht, wurden bei 168.000 die Steuerketten erneuert und bei 130.000 km der Turbolader. Wir haben uns den X3 angeschaut und er steht echt super da. Schaltet butter weich und von Innen und aussen sieht er aus wie neu.

http://suchen.mobile.de/.../223415818.html

Der 2. hat 105.000 Km gelaufen ist Scheckheft gepflegt aber es wurde noch nichts erneuert. Auch dieses Fahrzeug steht auf den ersten Blick gut da.

Nachteile meines erachten: 1 1/2 Jahre älter - keine Neuteile wie Turbo oder Steuerkette - Preis 2.000 Euro mehr

Vorteil meines erachten: weniger Laufleistung

http://suchen.mobile.de/.../223307780.html

 

Ich tendiere dann klar zu dem ersten, auch wenn er mehr gelaufen hat. Wie ich mitbekommen habe machen die ZF Getriebe keine Probleme und mit das wichtigste bei den X3 ist ja wohl die Steuerkette.

Was sagt Ihr dazu was würdet Ihr mir empfehlen ?

Grüße Dan

Themenstarteram 2. April 2016 um 21:28

Sind alle über das Wochenende untergetaucht :) ...

Grüße Dan

Hallo,

der 2. hat den "alten" M47 Motor. Bei diesem gibt es keine Probleme mit der Steuerkette, Die hat erst der neuere N47.

Bei diesem Motor gilt aber auch der Turbolader als recht anfällig. Zudem neigt er zur Verkokung im Bereich des Ansaugtraktes und des Zylinderkopfes. Die Beseitigung dieser Verkokungen kann schnell 2000€ und mehr kosten.

Solte die Steuerkette von Angebot 1 bei BMW erneuert worden sein, würde ich diesen bevorzugen.

Die Automatik beim 2,0 d ist in der Tat recht problemlos.

Gruß Rainer

Gruß Rainer

Themenstarteram 2. April 2016 um 22:36

Danke @ Rainer ist immer gut noch ein paar Meinungen zu hören. Kaufvertrag wurde uns zugeschickt und meine Freundin freut sich ;) ... Danke nochmal für eure Posts. Angenehmes Wochenende noch.

Grüße Dan

Zitat:

@haemsel schrieb am 31. März 2016 um 09:46:22 Uhr:

Also das mit der Steuerkette würde ich nicht überbewerten. Momentan macht BMW eine technische Aktion um die Kettenspanner und die Steuerkette zu überprüfen. Ist ein Teil fehlerhaft, unter 200' km, wird es erneuer. Auch die Steurkette mit kompletten Motorausbau, Kosten Ca. 4000,--€ übernimmt BMW. Auch muss man bedenken, dass hauptsächlich Leute mit Problemen an ihrem Auto hier sich austauschen. Der BMW hat sicher Schwachstellen, Feder, Steuekette etc. aber das haut fährt sich für meine Begriffe gut. Also, darauf achten, dass du einen kaufst der nicht so viele km drauf hat und ein Getriebe von ZF hat wenns ein Automat sein soll.

Hallo haemsel,

bist du dir da sicher? ist dies nicht Baujahr bezogen? Ich frage deshalb da es meines Wissens nach nur bei einen Fahrzeugalter von max. acht Jahren einen Kulanzanspruch gibt / gab?!

Danke für deinen Antwort :)

Grüße

Wir haben die letzten 4 Jahre einen X3 mit M Paket und 150 PS Diesel gefahren. Modell Ende 2006, also Facelift. Gekauft bei ca. 80.000 km, verkauft bei ca. 130.000 km mit Wartung bei BMW.

Weder mit der Mischbereifung noch mit dem Motor/Turbo etc. hatten wir irgendwelche Probleme.

Hatte nach dem Kauf vorsorglich das VTG Öl wechseln lassen und bei einer Inspektion den Ölabscheider, obwohl nicht vorgeschrieben.

Wie gesagt, keinerlei Probleme.

am 9. April 2016 um 11:17

Also meiner ist Bj. 2007 FS. Die Info und die Kettenspanner bekam ich letztes Jahr im Herbst. Wird bis 200000 Km gemacht. Auch abhängig von Fahrgestellnummer.

Hallo,

zur Sache mit dem Kettenspanner:

In Abhängigkeit von der Fahrgestellnummer sind die Werkstätten gehalten, wenn diese Fahrzeuge in die Werkstatt kommen, zu prüfen, welcher Kettenspanner verbaut ist. Dies geht, ebenso wie die Messung der Kettenlänge und ein hieraus resultierender Austausch der Steuerkette auf Kulanz. In allen anderen Fällen ist Kulanz fraglich und gesondert zu beantragen. Leider lässt BMW die Kunden, die den fehlerhaften Kettenspanner hatten und schon vor der Serviceaktion die Kette wechseln lassen mussten, im Regen stehen.

Es gibt definitiv keine Regelung, dass BMW in allen Fällen bis 7 oder 8 Jahre und 200 tkm alle Kosten von Steuerkettenreparaturen übernimmt und es handelt sich nicht, wie von BMW gerne dargestellt wird, um Einzelfälle.

Gruß Rainer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25, G01
  7. X3 E83
  8. Kaufberatung BMW X3 besser die Finger von lassen ?