ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung BMW 320i Bj: 2008

Kaufberatung BMW 320i Bj: 2008

BMW 3er E90
Themenstarteram 21. Juli 2021 um 11:19

Hallo zusammen,

ich bin erst heute beigetreten und habe eine Frage...

Ich möchte mir ein BMW 320i Bj.: 2008 zulegen, hat 94.000 km hinter sich und kostet 8000€ und hat ein Automatik Getriebe. Er hatte nur einen Vorbesitzer und das war ein etwas älterer Herr, laut Verkäufer.

Meine Frage ist hierbei, worauf muss ich bei dem genau achten und wo sind die Probleme bei dem Model.

Danke im voraus für die Antwort!

Ähnliche Themen
10 Antworten

Die Üblichen Probleme beim N43: Steuerkette, Injektoren, Hochdruckpumpe.

NOX-Sensor, NOX-Speicherkat, Differential, AGR-Ventil, TEV...usw. der N43 war der erste HD Direkteinspritzer und mit Magerbetrieb. Rechne mit einigen kostspieligen Reparaturen. Das Forum ist voll mit Infos zum N43 und N53 bezüglich verzweifelter Besitzer....Ruckeln, Kaltstart, unrunder Motorenlauf, Steuerkette und Öldruck als Stichwort

Aus erster Hand und älterer Herr als Vorbesitzer spricht für lückenlose Wartung, wahrscheinlich sogar bei BMW.

 

Also, einfach Serviceheft checken und nach Belegen fragen. Vielleicht sind einige Dinge ja schon bereinigt worden.

 

Wenn der Händler diese Belege nicht hat, nach dem Namen des Vorbesitzers fragen und versuchen, den zu kontaktieren.

 

Eigentlich sind die Voraussetzungen, wenn alles, auch km-Stand, belegbar sind, optimal.

dachte ich auch, 320i 93tkm BJ2008 Vorbesitzer, BMW Werk München und ältere Dame. Scheckheft gepflegt. Hat mich in 2Jahren bis jetzt gut 9T€ Reparaturen und Nerven gekostet und ein deutliches Singen im Bereich Hinterachse werden die nächsten 2-3T€ fürs Differential sein.....

Zitat:

@carlossphinx schrieb am 24. Juli 2021 um 19:53:50 Uhr:

dachte ich auch, 320i 93tkm BJ2008 Vorbesitzer, BMW Werk München und ältere Dame. Scheckheft gepflegt. Hat mich in 2Jahren bis jetzt gut 9T€ Reparaturen und Nerven gekostet und ein deutliches Singen im Bereich Hinterachse werden die nächsten 2-3T€ fürs Differential sein.....

Oh, das ist heftig.

 

Deswegen war meine Idee, zu eruieren, was evtl. schon gemacht wurde.

Guten Abend,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem Zweitwagen für die nächsten 6-18Monate. Durch Zufall bin ich über einen 320i touring gestolpert. Den Tipp habe ich von meiner Werkstatt (BMW Vertragswerkstatt) bekommen, Einer seiner Kunden hätte ggf da was für mich.

 

320i 170Ps, 180tkm runter. 03/10

Scheckheft gepflegt. Kette bei 150tkm neu. Tüv neu. Anhängerkupplung, M-Paket, Xenon, 8fach bereift, Winterreifen neu, heckklappe innen etwas rost. Fuhr einer ältere Dame gemütlich jeden Tag 2x 15km. Allg. Zustand top. Preis 6500€

 

Was meint ihr? Sollte den Wagen relativ Verlustarm wieder verkauft bekommen. Über den Motor ist ja nicht viel gutes zu lesen. Preis Ok von Privat? Könnten fiese Probleme auf mich denoch zukommen? Klar man ist nie drin...

 

Grüße Manuel

Das stimmt, Steuerkette und Injektoren (zusammen ca.4-5T€)sind ganz sicher um die 100Tkm Erneuerungskandidaten. Nox Sensor und Nox Kat kann man auch sein lassen, wird bei der AU nicht bemängelt, da im Homogenbetrieb gemessen wird.

4-5 TEUR ist dann aber bei BMW??

 

Kann mir das kaum vorstellen. Soweit ich weiß, muss dieser Motor zum wechseln der Ketten nicht ausgebaut werden. Sollte also nicht soooo zeitaufwendig sein.

 

Das Wechseln der Injektoren ist ebenfalls kein Hexenwerk. Die Injektoren kosten generalüberholt vielleicht 150,00 Euro pro Stück, der gesamte Steuerkettensatz sollte auch nicht sehr teuer sein.

 

Das ganze dann noch in einer freien Werkstatt und es müsste bezahlbar sein.

 

Oder habe ich einen Denkfehler?

inkl. Injektoren ,Zündkerzen und Spulen je Zylinder 500€.

Wenn die Gleitschienen der Steuerkette gebrochen sind muss die Ölwanne runter da die Brösel das Sieb vor der Ölpumpe verstopfen. Dafür muss die Vorderachse abgesenkt werden....das kostet etwas....und wenn man Pech hat ist der Motor mit zu wenig Öl gelaufen

Themenstarteram 24. Juli 2021 um 21:12

Zitat:

@autoauto2 schrieb am 24. Juli 2021 um 19:41:52 Uhr:

Aus erster Hand und älterer Herr als Vorbesitzer spricht für lückenlose Wartung, wahrscheinlich sogar bei BMW.

 

Also, einfach Serviceheft checken und nach Belegen fragen. Vielleicht sind einige Dinge ja schon bereinigt worden.

 

Wenn der Händler diese Belege nicht hat, nach dem Namen des Vorbesitzers fragen und versuchen, den zu kontaktieren.

 

Eigentlich sind die Voraussetzungen, wenn alles, auch km-Stand, belegbar sind, optimal.

Also ich hab das Auto von der Werkstatt eines guten Freundes überprüfen lassen und es hatte keinerlei Probleme alles ist im Top Zustand und ohne Rost. Des weiteren hat er die Bremsbelege mit Bremsscheiben, Zündkerzen, und Steuerkette erneuern lassen. Er hat noch einiges mehr vorgenommen aber das aufzuzählen wäre zu lang, jedenfalls hat er alle wichtigen Dinge erneuert.

 

Bei mir steht nur noch das Getriebeöl am Ende des Jahres an aber das würde ich eher die nächsten Monate erneuern lassen, dann ist das Fahrzeug für die nächsten 10t km erstmal soweit versorgt.

 

Und vielen Dank für eure antworten!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Kaufberatung BMW 320i Bj: 2008