ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Kaufberatung BMW 1er oder Golf VI!

Kaufberatung BMW 1er oder Golf VI!

Themenstarteram 7. Juli 2010 um 18:12

Hallo Leute,

 

da mein Polo 9N langsam zu alt wird spiele ich mit dem Gedanken mir ein neues Auto zuzulegen. Ich bin mir aber im Moment noch unschlüssig wohin es gehen soll ich habe beim Durchforsten der Autobörsen einen BMW 118i EZ 2007 29000km mit sehr guter Ausstattung (Xenon, PDC, Tempomat, Sportsitze, Klimaautomatik...) für knapp 16.000€ vom BMW Händler gefunden. Eigentlich wollte ich diesmal ein neueres Fahrzeug davllt nicht so anfällig für Reparaturen ist, weshalb ich nach Golf VI gesucht habe. Hier habe ich einen mit 102 PS 1.6l Motor gefunden, der zwar nicht ganz die Ausstattung des BMW hat aber auch akzeptabel wäre.(Der Golf wäre wohl auch in der Versicherung günstiger)

Was würdet ihr mir empfehlen. Ich bin eben erst 20 Jahre alt und pass eigentlich auf meine Autos auf bin auch schon "relativ" erfahren (ADAC Fahrsicherheitstraining, Kraftfahrer bei der Bundeswehr...), hab auch weite Strecken wegen meiner anstehenden Ausbildung zu fahren.

Soweit ich weiß steht ja der Modellwechsel beim 1er bevor.

 

Was würdet ihr mir raten?

 

Danke schonmal

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von OMILEG

Ich würde in dem Falle weder 1er BMW (auch wenn ich BMW-Fan bin) noch den Golf 6 nehmen,sondern den neuen Astra favorisieren.

Qualitativ und technisch top,nagelneu und optisch einses der schönsten Modelle in der Kompaktklasse.

Man hat mit dem Astra das Raumangebot (hinten) eines Polos in Kombination mit dem Gewicht eines E60 5er BMWs (AZ-Test: Astra J Leergewicht 1,7 CDTI/125 PS Cosmo: 1586 Kg, 520d Toruing: 1611 kg) und man muss aufrgund des hohen Gewichtes beim Astra immer die nächsthöhere Motorisierung wählen, um auf die selben Fahrleistungen des Golfs zu kommen, was die Mehrkosten des Golfs wieder mehr als relativiert. Dazu ist der Astra als 1,4T oder 1,6T in den hohen Gängen zum Zwecke der Verbrauchsreduktion viel zu lange übersetzt, was jeglichen Fahrspass auf der Autobahn zunichte macht. Die im Klassenvergleich wirklich miserablen Elastizitätswerte des Astras in Vergleichstests belegen das überdeutlich.

Die einzige objektive Kernkompetenz des Astra bleibt der überragende Sitzkomfort auf den Vordersitzen und eine ansehnliche Cockpit- und Innenraumgestaltung.

256 weitere Antworten
Ähnliche Themen
256 Antworten

Bin den neuen 1er zwar noch nie gefahren, habe ihn aber des Öfteren schon genauer anschauen können. Gute Verarbeitung? Finde ich ganz und gar nicht. Mir gefällt das 1er Cockpit nicht nur optisch nicht, ich finde es wirkt auch noch richtig billig. Hinzu kommt das lächerliche Platzangebot in der 2. Reihe und das absolut (sorry, subjektiv, kann es aber nicht anders sagen) ekelhafte Design. Das I Drive kann aber tatsächlich einiges.

Meine Wahl würde dennoch ohne groß zu überlegen auf den Golf 6 fallen.

Interessanter Vergleich, in den meisten Punkten stimme ich dir zu (z.B. auch an dem Wahnsinns-Navi im 1er) - an dieser Stelle bin ich aber kurz hängen geblieben:

Zitat:

Original geschrieben von Ashawc

Tacho, MFA auch total gut gemacht. Viel moderner als im Golf.

Hmm, woran machst du das fest? Der 1er hat zwar wenn ich das richtig sehe gegen Aufpreis auch ein Farbdisplay, aber das ist doch kleiner als im Golf? Das Konzept beim Golf VI ist tatsächlich etwas verbesserungsbedürftig (-> überladen), aber dass der Tacho vom 1er moderner wirkt sehe ich nicht. Modern finde ich zum Beispiel den Tacho im Audi A6/A7:

http://i.auto-bild.de/ir_img/76157707_650b7cae05.jpg

vg, Johannes

Ja klar ist ein sportliches Auto flacher. Wie gesagt, alles subjektiv. :)

Mir gefällt ein M5 auch besser als ein zu flacher Z4.

Ou ja, über das Tacho vom A6 geht nichts. Die von Mercedes sind aber auch schick.

Aber das vom 1er ist auch gut. Die Skalierung ist typisch BMW (nicht ganz so mein Geschmack, sehr einfach gehalten), aber der Rest ist gut. Z.B. die Anzeige für den Spurhalteassistent oder den Abstandswarner. Viel ist in Farbe, der Text sieht extrem hochauflösend aus, als ob's n Foto wäre und auch sonst, wenn z.B. eine Tür nicht ganz zu ist, sieht man den 1er in Farbe im Tacho.

Und das in Verbindung mit dem Navi, in dem man soviel Einstellen kann mit Top-Grafik und top idrive-Bedienung.

Hätte der Golf elektrisch verstellbare Sitze (auch Beifahrer) mit Sitztiefen/längen-Verstellung und dem idrive wäre das echt perfekt. Für mich zumindestens.

Hi,

Wenn ihr schon Tachos vergleicht, dann bitte gleiches mit gleichem! Hier der 5er Tacho (zum Vergleich mit dem A6/7 Tacho):

http://www.wissing-jeske.de/5er/03.JPG

http://data.motor-talk.de/.../tacho-2404192401496830410.jpg

http://www.7-forum.com/news/2010/6er_cabrio/tacho_infodisplay1.jpg

Ich glaube der 1er spielt nicht in der Liga A6/7 oder 5er / 7er mit. ;)

 

hallo,

bei der Frage ob 1er BMW oder 6er Golf würde ich beide Autos ausgiebig probefahren, am besten mal für 1-2 Tage mieten und dann für mich alleine die Entscheidung treffen. Dabei natürlich nicht Diesel mit Benziner vergleichen. Andere Leute zu fragen, was man kaufen soll bringt überhaupt nix.

Grüße

Kabel

Zitat:

Original geschrieben von OO==00==OO

Wenn ihr schon Tachos vergleicht, dann bitte gleiches mit gleichem! Hier der 5er Tacho (zum Vergleich mit dem A6/7 Tacho)

Da hast du wohl etwas falsch verstanden - ich wollte nur ganz klassenunabhängig ein Beispiel bringen, was für mich eine moderne Darstellung ist. 1er und Golf nehmen sich m.E. überhaupt nichts.

1er: http://www.bimmertoday.de/.../...inment-Sport-Line-118i-11-655x491.jpg

Golf Plus (hab leider grad kein Bild vom Golf zur Hand): http://img839.imageshack.us/img839/6855/pfma1.jpg

Hier werden wohlgemerkt zwei aufpreispflichtige Tachos verglichen, zumindest bin ich mir relativ sicher das der Tacho auf dem Foto nicht Standard ist. Wenn doch, dann ist BMW hier tatsächlich etwas weiter. Am Ende wohl wie so vieles im Leben geschmackssache :)

Ich hatte nur den Verdacht, dass hier der optionale Tacho vom 1er mit der (zugegebenermaßen "gewöhnungsbedürftigen") MFA+ im Golf verglichen wurde.

vg, Johannes

Zitat:

Original geschrieben von MrXY

Zitat:

Original geschrieben von OO==00==OO

Wenn ihr schon Tachos vergleicht, dann bitte gleiches mit gleichem! Hier der 5er Tacho (zum Vergleich mit dem A6/7 Tacho)

Da hast du wohl etwas falsch verstanden - ich wollte nur ganz klassenunabhängig ein Beispiel bringen, was für mich eine moderne Darstellung ist. 1er und Golf nehmen sich m.E. überhaupt nichts.

1er: http://www.bimmertoday.de/.../...inment-Sport-Line-118i-11-655x491.jpg

Golf Plus (hab leider grad kein Bild vom Golf zur Hand): http://img839.imageshack.us/img839/6855/pfma1.jpg

Hier werden wohlgemerkt zwei aufpreispflichtige Tachos verglichen, zumindest bin ich mir relativ sicher das der Tacho auf dem Foto nicht Standard ist. Wenn doch, dann ist BMW hier tatsächlich etwas weiter. Am Ende wohl wie so vieles im Leben geschmackssache :)

Ich hatte nur den Verdacht, dass hier der optionale Tacho vom 1er mit der (zugegebenermaßen "gewöhnungsbedürftigen") MFA+ im Golf verglichen wurde.

vg, Johannes

Mir wäre neu, dass BMW verschiedene Tachos anbietet (und ich bin seit dem E21er dabei ;) ). Beim neuen 1er konnte ich im Konfiguration auch nichts finden. Was ich bei VW unfair finde ist die Ausstattungspolitik. Wer einen der ersten Golf 6 gekauft hat bekam nur gegen Aufpreis die MFA+. Heute gibt's die sogar in Farbe! Die VW Kunden, welche zuerst zuschlagen werden einfach über den Tisch gezogen .Das selbe mit Xenon: zuerst kein Xenon verfügbar, dann Xenon, später Xenon mit LED. Mit den LED Rücklichtern und der Öl Temp. Anzeige kann man nochmals das gleiche Lied spielen. Sowas gibt's bei BMW nur einmal, nämlich beim Facelift. Bei VW gibt es bei jedem MJ etwas neues und die bestehenden Kunden sind die verars.... ;)

Ich gebe Dir aber absolut Recht, dass die Entscheidung 1er vs. Golf 6 eine Geschmacksache ist. Beide Autos haben ihre Stärken und Schwächen. Das Beste ist, wie hier bereits vorgeschlagen, die Autos mit ähnlichen Motoren Probe fahren und dann das Herz entscheiden lassen.

Zitat:

Original geschrieben von OO==00==OO

Mir wäre neu, dass BMW verschiedene Tachos anbietet (und ich bin seit dem E21er dabei ;) ). Beim neuen 1er konnte ich im Konfiguration auch nichts finden.

Ich hab ein bisschen aus der Option "Instrumentenkombination mit erweiterten Umfängen" mit der Beschreibung "Mit einem hochauflösenden Display bietet diese Ausstattung erweiterte Anzeigemöglichkeiten in der Instrumentenkombination [...]" geschlossen, dass der Standardtacho kein hochauflösendes Display hat. Genaueres konnte ich ohne große Recherche aber nicht herausfinden können.

Bei der Politik von VW gebe ich dir teilweise recht. Das Dinge wie Xenon immer erst mit großer Verzögerung kommen ist ärgerlich. Andererseits werden aber eben auch Dinge nachgeschoben, um das Auto auf einem aktuellen Stand zu halten. 2008 waren Farbdisplays im Tacho in der Kompaktklasse noch äußerst unüblich, das hat sich dann aber recht schnell verbreitet. Jetzt gäbe es Leute wie mich, für die sowas ein wichtiges Argument wäre und wegen solch vermeintlicher Kleinigkeiten vielleicht ein anderes Auto wählen würde. Da finde ich es ehrlich gesagt besser, dass sowas noch nachgeschoben wird und die Modelle aktuell gehalten werden.

Ist bei Navis das gleiche, sowas entwickelt sich eben ständig weiter, da reicht es m.E. nicht wenn alle 5 Jahre was Neues kommt. Hier ist wirklich regelmäßige Weiterentwicklung wichtig.

vg, Johannes

der die MFA Premium auch nicht ab Werk haben konnte und 1,5 Jahre mit der gröbstpixligen MFA+ leben musste, aber sowas kann man dann zum Glück ja auch nachträglich abstellen

Im alltäglichen Fahrbetrieb ist für mich wichtig, dass im Golf (DSG) angezeigt wird, welcher Gang gerade eingelegt ist. Ferner wird auch die in der GRA eingestellte Geschwindigkeit im Display angezeigt, auch die schrittweise Veränderung. Beides konnte der 1er BMW bisher nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Fuenfer TDI

Im alltäglichen Fahrbetrieb ist für mich wichtig, dass im Golf (DSG) angezeigt wird, welcher Gang gerade eingelegt ist. Ferner wird auch die in der GRA eingestellte Geschwindigkeit im Display angezeigt, auch die schrittweise Veränderung. Beides konnte der 1er BMW bisher nicht.

Sorry, aber informiere dich doch bitte bevor du unbegründete Pauschalaussagen machst:

Geschw. Anzeige Tempomat

Gang Anzeige

Ich fahre einen Golf VI TDI mit 140 PS und bin zuletzt ein Wochenende lang einen neuen BMW 1 118d Sport Line gefahren.

 

Meine Eindrücke waren wie folgt:

 

Nachdem ich den BMW auf Bildern optisch überhaupt nicht ansprechend gefunden hatte, war ich sehr überrascht, als ich ihn beim Händler sah. Er wirkt größer, von der Seite schnittiger und von vorn bulliger als der alte BMW 1. Ich finde, dass die Proportionen jetzt viel stimmiger sind. Die Gestaltung des Hecks und dort vor allem der Heckschürze gefallen mir etwas weniger, da das letztere etwas weit herausragt. Insgesamt gefällt mit der neue BMW 1 jedoch.

 

Im Innenraum sitzt man vorne gut und hat ausreichend Platz. Dennoch findet man die ideale Sitzposition im Golf schneller. Die Sitze lassen sich feiner und mit einem größeren Spielraum verstellen.  Das Raumgefühl im Golf ist durch die sich weiter entfernt befindenden A- Säulen ebenfalls größer. Die Bedienelemente im BMW sind bequem zu erreichen, wenngleich die Fensterheberschalter etwas weit hinten angeordnet sind. Das hat mich aber beim Golf IV und Golf V nie gestört. Das große Navi hat eine gute Darstellungsqualität und mit dem Drehschalter auf der Mittelkonsole lassen sich viele Navi-, Radio- und andere Einstellungen komfortabel vornehmen. Durch den großen, nicht versenkbaren Bildschirm wird das Armaturenbrett jedoch etwas unruhig. Das Kombiinstrument ist klar gezeichnet und optisch ansprechend, jedoch wirkt die orange Hintergrundbeleuchtung auf mich nicht gerade modern. Die Tacheinheit im Golf mit ihrem weißen Licht und ihrem noch klareren Design ist vielleicht als noch zeitloser anzusehen. Allerdings ist die Mfa + im Golf grobpixeliger als die Anzeigen im BMW. Dafür fehlt im letzteren eine Temperaturanzeige und verdeckt je nach Einstellung das Lenkrad die Sicht auf die unteren Angaben im Kombiinstrument. Das Radio hatte einen überzeugenden Sound (Ich vergleiche mit meinem Dynaudio System), jedoch war die Maximallautstärke eher mau. Dies war auch bei einem anderen 1er BMW der Fall. Man mag einwenden, dass man normalerweise Musik nicht auf voller Lautstärke hört, aber die volle Lautstärke war halt eher schwach. Bei schnelleren Autobahnpassagen mit erhöhtem Geräuschpegel im Innenraum konnte das Radio so gerade noch mithalten. Möglicherweise kann man irgendwo im Menü die Maximallautstärke erhöhen.

 

Auf der Hinterbank ist der neue BMW gewachsen und das merkt man auch an der Beinfreiheit. Dennoch ist im Golf nach wie vor mehr Platz. Der Kofferraum hat zwar 360 Liter Fassungsvermögen, wirkt aber etwas kleiner als im Golf. Unter der Abdeckung im Kofferraum befindet sich die Batterie, so dass man wohl kein Notrad ordern kann. So muß man sich mit Tyre-fit begnügen oder aber Runflat Reifen nehmen.

 

Die Qualität der Materialien ist mit der des Golf zu vergleichen, wenn man von den einfacheren Sonnenblenden und Türscharnieren absieht. Auch gefallen die Sitzpolster im Golf besser, und finde ich die Sitze bequemer. Außerdem macht der etwas dunklere Dachhimmel das Auto innen düsterer und weniger elegant, aber dafür etwas sportlicher. 

 

Der Dieselmotor im neuen BMW zieht gut und läßt sich äußerst schaltfaul fahren, ohne dass es zu nennenswertem Brummen oder zu großen Vibrationen kommt, wenn man aus dem Drehzahlkeller beschleunigt. Das kann er besser als der Golf. Dafür ist der Motor beim Gasnehmen deutlich zu hören und sind leichtere Vibrationen im Leerlauf wahrnehmbar. das kenne ich so von meinem Golf nicht. Bei höherer Konstantgeschwindigkeit auf der Autobahn hört man den Motor nicht. Das Innengeräuschvolumen ist ausreichend gering, aber Windgeräusche um die A-Säule herum sind stärker wahrnehmbar als im Golf. Die Gänge lassen sich leicht schalten, jedoch empfindent man die Gangwechsel als nicht so geschmeidig wie beim Golf. Vielleicht liegt das am Hinterradantrieb. Die verschiedenen Modi Eco-Normal-Sport verändern die Gasannahme und haben Auswirkungen auf die Einstellungen der Klimaanlage. Ich fand alle Modi gut, da die Veränderungen nicht gravierend sind und man sich an alle schnell gewöhnt. Ich bin rund 300 km gefahren, und zwar auf Strecken, die ich normalerweise auch mit meinem Golf fahre. Der Bordcomputer zeigte anschließend 5,4. Das ist ungefähr so viel wie ich mit dem Golf verbrauche, vorausgesetzt der Bordcomputer gibt den realen Verbrauch wieder (im Golf habe ich die Anzeige justieren lassen.).

 

Sehr überzeugt war ich vom Fahrwerk. Das Auto liegt meist satt, ruhig und komfortabel auf der Straße und läßt sich trotzdem herrlich durch Kurven fahren. Hier ist er dem Golf gegenüber leicht im Vorteil.

 

Aufgefallen ist mir noch, dass Motorinnenraum und die Innenseite der Heckklappe nur grundiert sind. Bei dem Golf ist das im Moment bei der Motorhaube so, jedoch nur bei den Wagen, die in WOB produziert werden.

Der BMW ist von unten sehr stark verkleidet und darunter scheint ein dickerer Unterbodenschutz aufgetragen zu werden. Beim Golf ist der Boden ebenfalls verkleidet, der darüberliegende Boden hat jedoch keine fühlbare Schutzschicht.

 

Fazit: 

 

Der BMW hat mich überzeugt. Leider ist er sehr teuer und rational betrachtet den Mehrpreis gegenüber dem Golf nicht wert. Aber Autokauf ist oft Sache der Emotionen ...

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Baldipata

 

Fazit: 

Der BMW hat mich überzeugt. Leider ist er sehr teuer und rational betrachtet den Mehrpreis gegenüber dem Golf nicht wert. Aber Autokauf ist oft Sache der Emotionen ...

das ist es;) wenn man für die Marke BMW bereit ist soviel mehr geld auszugeben, dann gibt man letztlich nur seinem bauchgefühl nach!

genau aus diesem grund habe ich vor 5 jahren zu BMW adé gesagt und fühle mich nun beim thema preis/leistung bei Volkswagen deutlich wohler aufgehoben. man bekommt bei Volkswagen für sein geld einfach mehr als bei BMW und kauft nicht automatisch das schlechtere auto:)

ich bin mal gespannt, wo ein auf GTI ED 35 niveau zusammengebastelter 128i (mit M-Paket) preislich landet...

 

Zitat:

Original geschrieben von gttom

ich bin mal gespannt, wo ein auf GTI ED 35 niveau zusammengebastelter 128i (mit M-Paket) preislich landet...

Der wird natürlich einige T€ teurer sein. Ich konnte den 1er auf der IAA anschauen und anfassen. Imho stellt er -insbesondere mit M-Paket- den ED35 in Sachen Qualität und Haptik eindeutig in den Schatten. Für mich war das schon ein Klassenunterschied. Und auch die Papierwerte des Motors verdeutlichen noch einmal, dass der EA113 nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist. Da ist der 2.0T von BMW nicht nur kalendarisch sondern auch technisch volle ~7 Jahre voraus. Wenn der 1er auf der Straße hält, was er im Stand verspricht, ist er meiner Meinung nach im Vergleich zum Golf das bessere Auto und sein Geld wert. Wobei letzteres natürlich nur für den direkten Vergleich gilt - absolut trifft dies auf kein Neufahrzeug eines deutschen Herstellers zu.

MfG

roughneck

Zitat:

Original geschrieben von OO==00==OO

Zitat:

Original geschrieben von Fuenfer TDI

Im alltäglichen Fahrbetrieb ist für mich wichtig, dass im Golf (DSG) angezeigt wird, welcher Gang gerade eingelegt ist. Ferner wird auch die in der GRA eingestellte Geschwindigkeit im Display angezeigt, auch die schrittweise Veränderung. Beides konnte der 1er BMW bisher nicht.

Sorry, aber informiere dich doch bitte bevor du unbegründete Pauschalaussagen machst:

Geschw. Anzeige Tempomat

Gang Anzeige

Danke für die Richtigstellung. Mein Beitrag bezog sich auf die Angabe des Fahrers eines zwei Jahre alten 118d Automatik, dass bei ihm diese Infos nicht angezeigt würden.

Kann es sein, dass diese Anzeigen nicht permanent erfolgen, sondern angeklickt werden müssen und er dies noch nicht entdeckt hat?

Zitat:

Original geschrieben von Fuenfer TDI

Zitat:

Original geschrieben von OO==00==OO

 

Sorry, aber informiere dich doch bitte bevor du unbegründete Pauschalaussagen machst:

Geschw. Anzeige Tempomat

Gang Anzeige

Danke für die Richtigstellung. Mein Beitrag bezog sich auf die Angabe des Fahrers eines zwei Jahre alten 118d Automatik, dass bei ihm diese Infos nicht angezeigt würden.

Kann es sein, dass diese Anzeigen nicht permanent erfolgen, sondern angeklickt werden müssen und er dies noch nicht entdeckt hat?

Die Tempomat Anzeige wird logischerweise nur angezeigt, wenn ein Tempomat eingebaut und aktiv ist. Das ist aber auch beim Golf so.

Die Gänge werden bei der Steptronic nur angezeigt, wenn man mit dem Wahlhebel oder den Paddels die Gänge manuell schaltet. Im "D" oder "DS" Modus werden die Gänge nicht angezeigt (was auch nicht nötig ist da die Automatik das Schalten übernimmt).

Der Fahrer des 118dA sollte mal seine Anleitung sorgfältiger durchlesen. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Kaufberatung BMW 1er oder Golf VI!