Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Kaufberatung A4 TDI 1,9 oder 2,5

Kaufberatung A4 TDI 1,9 oder 2,5

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 16. September 2002 um 0:36

Wer kann mir helfen?

Welchen Motor würdet ihr empfehlen?

Vielen Dank für eure Antworten

Ähnliche Themen
41 Antworten

Die Antwort ist einfach, 2,5 natürlich. Da hast du Power ohne ende und dann noch ein Chip rein und mit 180PS bist du sogar König auf der Autobahn.

Sehr empfehlenswert ist der 96kW-Motor; hat richtig Kraft und Dampf "untenrum"- ermöglicht sehr souveränes Fahren. Für überwiegende Stadt-/Landstrassenfahrten DER Motor. Vebrauchsarm und ruhiger Lauf bei sehr guter "Gasannahme".Der A4 mit diesem Motor macht enormen Spaß. Wer fast ausschliesslich auf der Bahn unterwegs ist, sollte den 6-Zylinder nehmen-kräftiger,aggressiver Sound,enorme Kraftreserven.Leider scheint beim Schaltgetriebe die Kupplung etwas unterdimensioniert,kann für Ärger sorgen.Solltest du ein Automatikgetriebe bevorzugen,empfehle ich eine ausgiebige Probefahrt-aber mit kaltem Motor.Mir persönlich gefällt diese Kombi nicht unbedingt-aber das soll kein Urteil sein.

Den 1.9 mit 6-Gang Getriebe-das isses.

Tschau.

mit dem 2.5TDI König auf der Autobahn? Kann ich in keinster Weise nachvollziehen! Ich würde sagen: gehobenes Mittelfeld.

ciao

Fährst du denn einen?

Tschau.

Der 2.5 TDI hat die bessere Laufkultur und ist im Serientrimm schneller. Der 1.9 TDI mit 96 kw verbraucht deutlich weniger, ist in der Anschaffung deutlich günstiger, hat untenraus mehr Drehmoment und mehr Biß und ist in Steuer und Versicherung günstiger. Wenn man nichts gegen Tuning hat, dann ist ein 1.9 TDI mit Chip eine sehr gute Wahl und eine echte Alternative, wenn man auf die 6 Zylinder Laufkultur verzichten kann. Aber auf jeden Fall mit 6 Gang Getriebe.

@Roman:

nein, Gott sei Dank!

ihn als König der BAB zu bezeichnen - das grenzt schon fast an ...

 

@Jet:

lass uns bitte net schon wieder streiten. Aber ich halte Ein Chiptuing beim TDI-Motor für fragwürdig wenn man mit dem Teil viele Kilometer fahren will. Das bleibt jedem selber überlassen - ist klar. Es existiert jedenfalls eine gewisse Problematik die sich bei anderen Dieseln (z. B. CDI-Modelle) nicht so ausgeprägt darstellt.

 

ciao

@caravan16v Ich will nicht streiten. Ob jemand chippt oder nicht, muß jerder selbst entscheiden. Die Haltbatkeit hängt aber sehr stark von der Fahrweise ab. Es gibt Leute, die einen Serienmotor innerhalb von 50000 km killen. Auf der anderen Seite kenne ich Leute, die einen gechippten TDI fahren und schon 170000 km ohne Probleme zurückgelegt haben. Auch kommt es darauf an, was der Tuner macht und wie weit er das Tuning ausreizt. Die 1.9 PD werden wahrscheinlich auch nicht die Laufleistungen der 1.9 mit VEP erreichen. Ein getunter muß auch nicht zwangsläufig früher kaputt gehen, wie ein Serienfahrzeug. Nur wenn man viel mit Vollgas unter Last unterwegs ist, also Vollgas auf Autobahnen oder Paßfahrten mit Anhänger, dann ist es wahrscheinlich, daß der Motor früher stirbt. Nur im Alltagsbetrieb und bei den überfüllten Autobahnen kann man nicht dauernd voll fahren. Wenn man einen guten Chip hat, dann hängt es meiner Meinung nach hauptsächlich an der Fahrweise wie lange der Motor hält.

A4 1,9 PD oder 2,5 TDI

 

Hi,

ich habe vor gut einem halben Jahr den Passat 1,9 PD gefahren und war vom Drehmoment her völlig überrascht. Ob 1., 2., oder 4. Gang, der Drehzahlmesser geht so schnell hoch, ich kam mit dem Schalten kaum hinterher. Das war phänomenal. Ich fand den Motor aber sehr laut, es handelte sich aber wie gesagt um den Passat. Zusätzlich kam mir der Motor sehr "aufgeregt" vor, gemütliches Beschleunigen auf 180 war fast schwierig. Vor knapp 4 WOchen habe ich dann den A4 2,5 TDI Quattro gefahren (180 PS), das war meiner Meinung nach eine andere Welt. Die Beschleuningung wurde sofort in Vortrieb umgewandelt, der Motor war längst nicht so aufgeregt und ich konnte länger in einem Gang bleiben, bevor ich schalten mußte. Beim Verbrauch mußt du etwa 2-3l mehr rechnen, der Anschaffungspreis ist wesentlich höher und auch die Steuer. Bei der Haltbarkeit habe ich möglicherweise Vorurteile und traue den aufgepumpten 1,9l-Triebwerken noch nicht so ganz. Die weit verbreitete Idee "ein Diesel läuft locker 300.000 km stimmt wahrscheinlich nicht mehr ganz. Da vertraue ich eher dem weniger getunten 2,5l-Motor, der meiner Meinung nach auch leiser ist.

Ich habe mal nachgesehen, der 2,5er ist in ca. 8,6sec auf 100, der 1,9er braucht ca. 2sec länger. Trotzdem kam mir der 1,9er spritziger aber aufgeregter vor.

Ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung und habe auch mal den Volvo D5 gefahren. Das ist ebenfalls ein toller Motor. Von den Fahrleistungen dem 2,5er AUdi zahlenmäßig überlegen, aber so aufgeregt wie der 1,9er PD. Vielleicht kommt es bei Dir auch auf den Zweck an, den Du mit dem Fahrzeug verfolgst. Manchmal muß Autofahren aber auch richtig Spaß machen!

@jet:

ich gebe Dir Recht. Hängt von der Fahrweise ab. Ich glaube aber kaum, daß jemand seinen Diesel zum Chiptuner bringt nur weil er Geld loswerden will. Der möchte ja von der Mehrleistung profitieren...

und:

auch bei niedrigeren Drehzahlen wird der Turbolader mehr belastet als im Serienzustand. Du weißt ja, was Gegenregelung ist.

ciao

@caravan16v Das stimmt, der Turbo wird auf jeden Fall stärker belastet und wird wahrscheinlich nicht so lange halten, wie im Serienmotor. Nur kann man mit dem getunten entspannter und gelassener fahren. Das Überholen geht ein Gang höher also mit weniger Drehzahl und die Laufkultir beim getunten ist auch merklich besser. Es muß halt jeder selbst entscheiden. Ich bin zu 95 % kein Vollgasfahrer und lasse trotzdem aus oben genannten Gründen tunen, obwohl mir die Serienleistung reichen würde. Aber es ist so einfach souveräner und macht mehr Spaß. Außerdem ist es schön zu wissen, daß man kann wenn man will oder es nötig ist.

Also ich habe mich für den 2.5er mit 163PS entschieden, und muß sagen, daß ich die Entscheidung nicht bereut habe. Die Laufkultur des Motors ist im Vergleich zum 1.9PD um Welten besser. Einfach ein Sechzylinder halt!!

Was dem Motor abgeht, oder je nach Betrachtungsweise auch nicht, ist der Bumms aus niedrigsten Drehzahlen. Der 163PS Sechzylinder kommt viel gleichmäßiger und meiner Meinung nach auch kräftiger als die "alte" 155PS.

Bezüglich des Verbrauchs ist mit einem Mehrverbrauch von ca. 1.5 Litern zu rechnen. Das Auto auf 6 Liter runter zu drücken ist nur bei moderatem Mitschwimmen auf der Landstrasse möglich. Im Schnitt brauche ich 7.5 Liter.

Also ich würde Dir in jedem Fall den 6Zylinder empfehlen. Austattungsbereinigt ist er auch nicht um so viel teurer.

Servus!

Also ich bin auch schon den A4 1,9 PD gefahren, allerdings als Kombi, und ich muß sagen: ein Gedicht! Das Drehmoment (310 Nm? soviel hat gerade mal mein 20V!!!) ist echt der Hammer, und reicht auf der Landstraße allemal! Und wann kann man so ein Auto auf unseren Autobahnen schon noch ausfahren? (Außer auf wenigbefahrenen Strecken wie z.B. A81 Wü-Hn) Außerdem sind die niedrigeren Sprit-, Steuer-,Versicherungs-, und Anschaffungskosten meiner Meinung nach wirklich eine Überlegung wert!

Und bzgl. 2,5TDI, König der Autobahn: Im Durchzug vielleicht, aber ich möchte einen sehen, der echte 242km/h bzw. lt.Tacho 270 läuft! ;-) (Hab nämlich letztens erst einen überholt)

Hallo,

habe einen 1995er A6 1.9 TDI mit 90 PS, ungechippt und nicht getunt. Der Audi hat jetzt 260tkm drauf und ist extrem günstig, sowohl im Verbrauch als auch im Unterhalt.

Für fast alle Situationen reicht selbst dieser Motor in dem 1,6t schweren Fahrzeug aus. Auf der Autobahn bin ich mit diesem Motor bei freigegebener Strecke schneller unterwegs als 97% aller anderen Autofahrer - zugegeben, weil die meisten auch gar nicht auf's Gas drücken, wenn dieses herrlich weiße Schild erscheint. Und ist einer doch schneller als ich, ist es kein Problem, kurz Platz zu machen, der Motor beschleunigt wieder ausreichend gut.

Fazit: eigentlich reicht der 1.9 TDI, selbst der alte. Ich würde aber lügen, wenn ich nicht für mein nächstes Auto nach einem 180PS 2.5 TDI schauen würde...

2,5 TDI

 

Ihr seid wohl noch nie einen gefahren. Und ob man könig auf der autobahn sein kann, natürlich nicht gegen m3 und porsche und so, aber wir sind letzten monat mit dem e36 325i von meinem Kumpel hinter dem A6 Limo 2,5 tdi 180ps ungechipt von meinem Onkel auf der Autobahn hinterher gefahren wir wahren bei 245km/h und konnten den nicht überholen wir sind hintereinander weitergefahren. wenn das nicht gut ist dann weiss ich auch nicht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Kaufberatung A4 TDI 1,9 oder 2,5