ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Kaufberatung A4 3.0 Quattro vs A6 3.0 (ohne Quattro)

Kaufberatung A4 3.0 Quattro vs A6 3.0 (ohne Quattro)

Audi A4 B9/8W, Audi A6
Themenstarteram 18. Mai 2016 um 9:40

Hallo zusammen,

bei mir steht bald ein Firmenwagenwechsel an und ich schwanke zwischen Audi A4 3.0 Quattro (mit 218 PS) und dem Audi A6 3.0 (mit 218 PS). Aufgrund firmeninterner CO2-Grenzen ist beim A6 leider kein Quattro möglich.

Des weiteren habe ich mir den A4 mit Ausstattung ziemlich vollgeknallt (Listenpreis ~60000 Euro), während ich beim A6 deutlich weniger reinkonfigurieren kann.

Außerdem steht bald noch der A6 Modellwechsel an...

Wie ist eure Meinung zu diesen beiden Autos? Unabhängig vom Fahrprofil...

Danke & Gruß,

Stefan

Ähnliche Themen
25 Antworten

Meine Meinung: brauchst Du den A6 (Kofferraumvolumen, Platz auf der Rückbank), ist der A4 keine Alternative.

Wenn der Platz nebensächlich ist, und das Ego es verkraftet, "nur" einen A4 zu fahren, spricht nichts für den A6.

Der A6 wird mit den ganzes Assis (Tour + Parken etc) schnell deine 60k übersteigen... ganz klar lieber nen A4 mit Ausstattung als nen A6 ohne... und quattro is im Winter ebenfalls ne geile Sache.

Das ist wirklich eine mehr als schwierige FRage Stefan.

Die erste und wichtigstes Frage ist brauchst du den Platz im A6? Wenn du die Frage mit Nein beantworten kannst, wäre die Entscheidung für mich klar zum jetzigen Zeitpunkt, denn dann hast du mit dem A4 ein komplett neues Auto, technisch auf der Höhe und mehr drin an Ausstattung und quattro Antrieb.

Ich habe allerdings gelesen, dass der A6 nochmal jetzt zum JAhresmodellwechsel ein Update seiner Multimediaeinheit bekommt, falls das nochmal ein Punkt für dich ist.

neben Preis und Ausstattung sollte auf alle Fälle das Kriterium Platzangebot ebenfalls Beachtung finden..

Ansonsten ist der A4 das absolut neue Auto und der A6 steht vor einem Modelwechsel.

Die Entscheidung was bei Dir am meisten Gewicht hat musst Du aber selbst treffen

Ich würde zum A4 greifen der 3.0 Quattro mit voller Hütte ist sicher das bessere Auto als der A6. Es hat sich einfach soviel getan wenn man vom A6 in den A4 sitzt fühlt und sieht man den unterschied und die technische Veränderung. Klar wenn der Platz benötigt wird kann es nur der A6 sein aber das ist neben dem "Status-Symbol A6" einer der wenigen Gründe den A6 zu wählen. Eigentlich sollte der A4 auch ein wenig spritziger sein da er bestimmt etwas weniger wiegt als der A6 und hier die Lenkung und das komplette fahrwerk überarbeitet wurden, daher auch vom Fahrverhalten her punkten kann. Dazu noch Quattro nicht nur im Winter ein klarer vorteil sondern auch bei Nässe, Kurven stabilitär usw....

Im Endeffekt sind aber beides gute Autos nur eben ich glaube momentan wäre der A4 die bessere wahl, was sich Wahrscheinlich nach dem Modellwechsel vom A6 ändern wird...

Da wird die CO2-Vorgabe wohl bei 130g liegen... :)

Wenn die Größe des A6 nicht benötigt wird, würde ich auch eindeutig den A4 nehmen.

+Quattro (wäre für mich der Hauptgrund)

+mehr Ausstattung

+aktuelles Modell

Ich vermute, du bist einen vollausgestatteten 218PS B9 nie gefahren. M.E kannst du den mit einem A6 kaum vergleichen. Ist zwar ein bisschen kleiner aber in allen anderen Hinsichten viel besser. Ich habe meinen A6 gegen einen 218PS Quattro B9 eingetauscht und habe keine Bedauern.

Mach bloss eine Probefahrt!

Themenstarteram 19. Mai 2016 um 10:43

Hi zusammen,

danke für die Antworten. Die Tendenz geht gefühlt Richtung A4, was wahrscheinlich auch ein bisschen am A4-Forum liegt :) Aber das ist auch schon meine Tendenz, deshalb habe ich bewusst ins A4-Forum geschrieben.

Ich brauche den Platz nicht so dringend. Die meiste Zeit sitze ich alleine im Auto, ansonsten zu zweit. Keine Kinder, ... Eine Kombi möchte ich trotzdem, weil ich schonmal eine Limousine hatte ^^

Probefahrt steht noch an, wollte generell mal ein Gefühl bekommen.

Die CO2-Grenze liegt übrigens bei 125 Gramm, danach fällt ein Firmenzuschlag weg und es wird zu teuer.

Danke & Grüße,

Stefan

Dann klar A4 ;)

Japp. A4

*daumen*

Was für eine Frage.

 

Falls Du (TE) nicht im A6-Forum ebenfalls gefragt haben solltest, hast Du Dir Deine Frage doch sowieso schon selbst beantwortet. ;)

.. der A6 ist größer .. der A4 ist kleiner, ist das bekannt!:eek:

.. wenn du ein geiles Rennmaschinchen haben willst, nehm den A4 mit 272PS.

.. wenn's Geld knapp wird, lass den SA-Gimmicks weg .. ist noch geiler!

mein Fazit: Du wirst deine Freude haben, und zwar richtig!:)

..und kein fetter A6-Diesel-BiTu wird dir bis 160 seine LED-Rücklichter zeigen!:D

P1030810

Wenn du die GRenze bei 125g Co2 hast musst du aufpassen, denn der 218 PS quattro liegt mit 18 Zoll Reifen bei 126g!! Da bleibt dir dann "nur" ohne quattro oder 190PS mit quattro, ich habe das gleiche hinter mir weil die CO2 Grenze bei uns Anfang des Jahres von den 130 auf die 125 fiel und Audi die Werte beim 218PS quattro bei Veröffenlichung in Deutschland europaweit angepasst hat (nach oben)

Zitat:

@Luemmelchris schrieb am 21. Mai 2016 um 09:35:40 Uhr:

Wenn du die GRenze bei 125g Co2 hast musst du aufpassen, denn der 218 PS quattro liegt mit 18 Zoll Reifen bei 126g!! Da bleibt dir dann "nur" ohne quattro oder 190PS mit quattro, ich habe das gleiche hinter mir weil die CO2 Grenze bei uns Anfang des Jahres von den 130 auf die 125 fiel und Audi die Werte beim 218PS quattro bei Veröffenlichung in Deutschland europaweit angepasst hat (nach oben)

Und was wäre, wennst zunächst 17er Puschen ab Werk hast und 18" nachrüstet? Wird dann echt die CO2 zulassungstechnisch angepasst?

Also die Nachrüstung der 19" Zöller Omanyt vom VW Phaeton W12 führte sowohl beim Tiger 5N als auch beim aktuellen Passat 7B jedenfalls nicht dazu, dass der Wert in den Papieren verändert wurde.

;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Kaufberatung A4 3.0 Quattro vs A6 3.0 (ohne Quattro)