ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Kaufberatung 1.4 TSI - Steuerkette - Hohe Kilometerleistung

Kaufberatung 1.4 TSI - Steuerkette - Hohe Kilometerleistung

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 7. Oktober 2013 um 10:55

Hallo,

ich habe die Möglichkeit einen Golf 5 EZ 12/2007 1.4 TSI mit 122PS zu kaufen. Mit dabei ist alles an Sonderausstattung was ich so brauche (Tempomat, Klimaauomatik, USB-Anschluss, Sitzheizung etc...).

Mir macht allerdings die Sache mit der Steuerkette Bauchschmerzen. Der Wagen hat knappe 130.000km drauf und hat alle Service-Intervalle von VW mitgemacht. Da ich ihn von meiner Mutter abkaufen könnte, weiß ich, dass der Wagen immer pfleglich behandelt wurde und auch sonst nichts weiter defekt war.

Ich hab schon viel zu der Steuerketten-Problematik gelesen, allerdings hatten die von mir gefundenen Fälle eigentlich alle unter 100.000km. Ist es denn möglich, dass die Steuerkette auch nach den 130.000km kaputt geht? Ist es irgendwie möglich, das vorher zu erkennen?

Würden denn sonst generell größere Service-Arbeiten auf mich zukommen? Das Auto sollte schon noch einige Jahre halten, bei einer Kilometerlaufleistung von jährlich ca 15.000km.

Den Wagen selbst würde ich für 6000€ bekommen können, also nach meiner Recherche etwas günstiger, als man ihn über mobile/autoscout erhalten würde.

Gibt es sonst noch etwas, was ich unbedingt beachten sollte?

Danke und beste Grüße,

Heinrich

Beste Antwort im Thema

Ich verstehe Deine Bedenken überhaupt nicht.

Wenn Du ihn von der Mutter günstig bekommst kennst Du doch den Wagen.

Wenn er noch keine Geräusche macht ist doch alles gut.

Die Kette wird nicht reißen.

Wenn mal der Tausch fällig ist dann hast Du doch eh ein Plus durch den günstigen Preis gemacht.

Da kann man schon mal eine Kette wechseln davon.

Außerdem hat VW hoch und heilig in der Autobild veröffentlicht daß jeder eine Kulanz dazu bekommen wird.

Dann kannst Du ja testen ob sie ihr Wort halten ...

Ach ja - pfeife auf die Zweijahresintervalle beim Ölwechsel und laß jedes Jahr ein gutes 5W-40 einfüllen.

Das gefällt Deiner Kette besser wie die VW-Intervalle.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Jede Steuerkette verschleisst. Irgendwann wird eine Kettentriebsanierung faellig. Manche Konstruktion/Teilequalitaet neigt frueher dazu, andere spaeter. Zuvorkommende Wartung und Pflege (haeufiger Oelwechsel, empfohlenes Festintervalloel, Oel maximal 1 Jahr drinlassen, evtl. Vermeidung von Ultrakurzstrecke) koennen eine Kettentriebsanierung hinauszoegern.

Das ist jetzt eine reine Vermutung, aber ich glaube kaum, dass die Kettenkonstruktion 1.4 TSI 90-92kW laenger als 200tkm/10 Jahre durchhaelt. Bitte korrigiert mich, falls ich danebenliegen sollte.

MfG,

Warndreieck

Hi,

die Duplexketten von Daimler haben früher gerne 300tkm und mehr gehalten ;)

Das traue ich den Ketten von VW eher nicht zu,wobei man zugeben muß selbst MB die ja eigentlich wissen müßten was sie da tun haben bei einigen Motoren probleme mit verschlissenen Kettenrädern.

Bei dem Wagen hier scheint es ja keine direkten Mängel zu geben die das kettenleben enorm verkürzen.

Man kann also hoffen das die kette die kalkulierte Lebensdauer zumindest größtenteils erreicht. die wird meiner meinung nach so um 200tkm-250tkm liegen.

Dennoch,ich hätte da einfach immer ein ungutes Gefühl.

GRuß Tobias

Themenstarteram 7. Oktober 2013 um 15:30

Hallo,

schon mal danke für die Antworten. Das heißt, die Kette kann immer noch reißen, aber es kann auch gut sein, dass sie noch eine Weile durchhält... anders betrachtet dürfte man dann aber eigentlich überhaupt keine TSI-Motoren mehr kaufen und das kann's ja auch nicht ganz sein ... Ich werde nochmal etwas überlegen.

Weiß vielleicht jemand was zum Inspektions-Intervall? Kommen da in naher Zukunft noch größere Kosten auf mich zu?

Danke und beste Grüße,

Heinrich

Naja reißen wird die Ketten denke ich mal nich, sie wird sich evtl. längen...

Ich verstehe Deine Bedenken überhaupt nicht.

Wenn Du ihn von der Mutter günstig bekommst kennst Du doch den Wagen.

Wenn er noch keine Geräusche macht ist doch alles gut.

Die Kette wird nicht reißen.

Wenn mal der Tausch fällig ist dann hast Du doch eh ein Plus durch den günstigen Preis gemacht.

Da kann man schon mal eine Kette wechseln davon.

Außerdem hat VW hoch und heilig in der Autobild veröffentlicht daß jeder eine Kulanz dazu bekommen wird.

Dann kannst Du ja testen ob sie ihr Wort halten ...

Ach ja - pfeife auf die Zweijahresintervalle beim Ölwechsel und laß jedes Jahr ein gutes 5W-40 einfüllen.

Das gefällt Deiner Kette besser wie die VW-Intervalle.

Gerissene Ketten sind mir beim 1.4 TSI 90-92 kW nicht bekannt. Auch von uebergesprungenen Ketten ist mir bei diesem Motor nichts zu Ohren gekommen.

Bezueglich Kettentrieb: Gelaengte Ketten (selten), defekte Nockenwellenversteller sowie defekte/mangelhafte Kettenspanner sind mir bekannt. Gelaengte bzw. nicht gespannte Ketten machen Rasselgeraeusche. Defekte Nockenwellenversteller machen eher ratternde/klackernde Geraeusche.

Viele dieser Geraeusche sind auf Youtube gut dokumentiert. Aber: Manche auf YT dokumentierten Geraeusche sind aufs Katheizen zurueckzufuehren bzw. es handelt sich entgegen mancher Kommentare unter den Videos m.E. um uebliche normale Betriebsgeraeusche.

MfG.

Aber Muttern noch ein bisschen runterhandeln würde ich schon... :D

Themenstarteram 8. Oktober 2013 um 8:49

Hallo,

vielen Dank für die vielen Antworten. Mit "Steuerkette reißen" habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. Ich meinte damit eben an sich die bekannte Problematik der Steuerkette bei den TSI-Motoren von VW. Aber es stimmt ja auch: VW gibt mindestens 50% Kulanz, was dann in den Endkosten wohl nicht viel höher sein wird, als ein normaler Zahnriemenwechsel.

Frage ist nur noch, wann ich das durchführen soll? Der Motor gibt am Anfang in den ersten paar Sekunden schon ein Rasseln von sich. Das tut er aber nach meinem Wissen schon sehr lange, und es hört sich für mich auch eher nach dem typischen Geräusch des TSI-Motors beim Start an.

Kann ich einfach warten, bis die Motorwarnleuchte angeht und dann zur Werkstatt fahren? Oder gibt es ansonsten absolut sichere Anzeichen, dass die Steuerkette langsam gewechselt werden soll? Ich möchte einen zu späten Wechsel (eben vor einem Motorschaden) natürlich vermeiden, gleichzeitig aber natürlich auch nicht die Kette wechseln, obwohl es noch gar nicht nötig gewesen ware.

Danke und Grüße,

Heinrich

Hi,

ich kenne die Kulanzregelung jetzt nicht aus dem FF,aber ich bezweifle das VW bei einem Fahrzeugalter von vielleicht 7 - 8 Jahren und ner Laufleistung von 150-180tkm noch sehr viel Geld dazugibt. Da wird das unter normalem Verschleiß laufen.

GRuß Tobias

Ich denke auch das VW ab nem gewissen Alter und Laufleistung >100000 km da nicht mehr soviel beisteuert...die meisten gehen ja dann zwischen 20 und 60tkm hinüber und alles andere wird dann unter normalen Verschleiß laufen

Themenstarteram 8. Oktober 2013 um 11:13

Hi,

also laut diesem Link gibt VW auf jeden Fall mindestens 50% Erstattung, egal wie alt und wie viele Kilometer:

http://www.derwesten.de/.../...ei-defekter-tsi-baureihe-id6779885.html

Die Info findet man auch auf einigen anderen Seiten.

Ich hoffe ja nur, dass sich ein Steuerketten-Problem schon entsprechend früh ankündigt ... ein Motorschaden wäre dann doch sehr ärgerlich ;)

Grüße,

Heinrich

"...anders betrachtet dürfte man dann aber eigentlich überhaupt keine TSI-Motoren mehr kaufen..."

Respekt, da hat ein junger potentieller TSI-Neuling auf Anhieb eine richtige Einschätzung der Lage vorgenommen. Jetzt nur noch umsetzen und eine große Enttäuschung im Leben ist übersprungen.

Zitat:

... also laut diesem Link gibt VW auf jeden Fall mindestens 50% Erstattung, egal wie alt und wie viele Kilometer: ...

Freut mich wenn das Wort noch gilt.

Hab`s jedenfalls zu den Akten genommen - man weiß ja nie was noch kommt :rolleyes:

Vom Kauf eines TSI 1.4 besonders mit DSG-Getriebe kann ich nur dringend abraten. Mein 06/2008 als Neuwagen erworbener Golf 1K 90 kw zeigte kurz nach Ablauf der regulären Garantiezeit ab km 78000 folgende Mängel : neuer Kühler, neue Wasserpumpe, Lichtmaschine defekt, neue Steuerkette mit K-Spanner , NWV komplett, neuer Turbolader und Ärger mit dem DSG. Diesen "Schrotthaufen" habe ich dann letztes Jahr gerade noch rechtzeitig verkauft, da mir mein Arbeitgeber einen Firmenwagen zur Verfügung gestellt hat. Mein letzter guter VW-Neuwagen war ein Variant 1.8 mit 90 PS BJ.1996 - den habe ich dann bei Km-Stand 183000 meinem Sohn geschenkt - das Auto läuft heute noch einwandfrei

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Kaufberatung 1.4 TSI - Steuerkette - Hohe Kilometerleistung