ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kauf Transporter/Minibus/Van

Kauf Transporter/Minibus/Van

Themenstarteram 18. November 2020 um 21:21

Hallo,

ich liebäugle mit dem Kauf eines Transporter oder Minibus/Van. In erster Linie hat es mir der Opel Vivaro A angetan. Soll halt ein günstiger Gebrauchter werden. Will meinen alten E39 verkaufen, da er für mich nicht mehr praktisch ist.

Muss in der Zukunft immer wieder schwere und sperrige Dinge privat hin und her transportieren. Die letzten Wochen war das mit dem E39 nicht immer möglich und ich musste immer wieder andere anbetteln das diese mir ihren Transporter leihen. Rückbank brauche ich nicht, muss also nicht unbedingt ein Bus sein, sondern Kastenwagen auch möglich.

Habe jetzt ein Angebot für einen Opel Vivaro von 2010 mit einem 2,5 CDTI Motor und ansonsten Standard-Ausstattung mit 170Tkm gefunden. Will ihn mir ansehen. Auf was muss man bei den Teilen achten? Gibt es große Schwachstellen oder Probleme? Hat der Motor schon Steuerkette oder noch Riemen?

PS: Budget liegt bei 6000€

Ähnliche Themen
4 Antworten

Kannst auch den renault traffic suchen, müsste bis auf das Logo gleich sein.

Die Transporter/Kasten Varianten sind schon mal am günstigsten im Vergleich zu den PKW Varianten ..

Muss ein Anhänger bewegt werden? Da ist es wichtig zu wissen, hat man die LKW Version hat man Sonn/Feiertags Fahrverbot mit Anhänger ...

Steuer und Versicherung werden zwischen PKW / LKW Zulassung unterschiedlich berechnet, kann je nach Konstellation mal die oder die Variante günstiger sein..

Ansonsten würde ich sagen die Opel/Renault waren schon als Neuwagen "kostenoptimiert" eine Haltbarkeit bis zu Youngtimer/Oltimer stand nie im Lastenheft...:D

Somit ist bei denen die Nutzung, Servicebereitschaft und wie mit umgegangen wurde, vom Vorbesitzer entscheidend, alles kann nichts muss... Ich denke für ~6000 EUR findet man durchaus brauchbare Exemplare die für deinen Einsatzzweck durchaus brauchbar sind, aber es gibt auch eine menge runtergerockte ...

Persönlich würde ich um alles eine riesen bogen machen, wo sich aufzeigt das es ein Paketlieferwagen war, Handwerk kann man unterschiedlich bewerten, war es ein Sattler der zum Kunden die bestuhlung gefahren hat, oder der Fliesenleger, der ständig sauschweren Fliesen, Fliesenkleber ...womöglich noch täglich überladenen Anhänger mit Bauschutt:eek: u.s.w. transportiert hat...

Zitat:

@tartra schrieb am 19. November 2020 um 12:26:49 Uhr:

...

Muss ein Anhänger bewegt werden? Da ist es wichtig zu wissen, hat man die LKW Version hat man Sonn/Feiertags Fahrverbot mit Anhänger ...

NEIN, das gilt heute so pauschal nicht mehr, vom Sonntags-Fahrverbot für LKW mit Anhänger betroffen ist ausschließlich der gewerbliche Transport.

Ok, gerade geschaut, da wurde ~2017 eine Ausnahme für private eingeführt, sofern man rein privat fährt ist man dann wohl safe ...

Themenstarteram 19. November 2020 um 21:30

Wird rein für private Angelegenheiten verwendet. Wie bereits ersichtlich, habe ich auch keine großen Ansprüche, weshalb mir die Transporter-Version völlig ausreichen würde.

Bei dem bereits beschriebenem Exemplar kann man nicht erkennen, wo das Teil zum Einsatz kam. Er steht zumindest mal bei einem deutschen Händler und macht einen guten Eindruck. Gebrauchtwagen-Garantie und Inzahlungnahme des Alten, wäre auch möglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kauf Transporter/Minibus/Van