ForumKFZ Leasing
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ Leasing
  6. Kauf- & Leasingangebote BMW i4

Kauf- & Leasingangebote BMW i4

BMW
Themenstarteram 16. Juli 2021 um 11:19

Auf die Idee von @christian_oele habe ich hier einen Thread zum Thema Kauf- & Leasingangebote des BMW I4 erstellt.

Für eine bessere Vergleichbarkeit schlage ich vor, wie folgt eure Angebote zu posten wenn ihr möchtet:

Hier ein Leasingbeispiel von meinem erhaltenen Angebot

Modell: M50

Angebotsart: Gewerbe

Bruttolistenpreis: 80.000€

Laufzeit: 36 Monate

Anzahlung: 5.000€ (BAFA)

Kilometer/Jahr: 20.000

Leasingrate (brutto): 995€ / Monat

Ähnliche Themen
310 Antworten

Zitat:

@eHardy schrieb am 6. August 2021 um 18:13:23 Uhr:

Zitat:

24,5% vor BAFA

Das klingt ja wirklich ordentlich. Kann ich kaum glauben. Ich habe carwow nie genutzt. Hast Du dann von einem BMW Autohaus ein ordentliches Angebot bekommen?

Ja, ein BMW AH aus Halle hat das Angebot gemacht. Ich habe dort jetzt ein Leasing angefragt, da ich ein eAuto aufgrund des für mich ungewissen Wertverlusts lieber leasen würde.

Zitat:

@yulrich schrieb am 6. August 2021 um 20:17:18 Uhr:

Zitat:

@Sebis-Mondeo schrieb am 6. August 2021 um 17:40:59 Uhr:

Die Kaufrabatte über carwow sind ja schon recht ordentlich, 24,5% vor BAFA beim edrive 40 M (52.000€ Kaufpreis bei 68.000€ Listenpreis). Da bin ich über die vergleichsweise schlechten Leasingkonditionen überrascht, die sich bisher hier finden lassen. Kennt jemand die kalkulatorischen Restwert nach 36 Monaten bei 20 tkm. p.a.?

Bei dem Angebot von @Basaltbroetchen reden wir immerhin von einem Leasingfaktor von 1,35.

Bei meinem vorherigen F36 hatte ich bei 21% Rabatt einen Leasingfaktor von 1,02 ... ebenfalls bei 36 Monaten und 20 tkm. p.a.. Ich meine der Kalkulierte Restwert lag bei dem F36 (430i GC) bei 54%.

Guten Abend, carwow rechnet die 5.000 Euro Bafa immer mit ein. Angabe gemäß „wegen der Vergleichbarkeit“ ;)

 

24,5 Prozent vor Bafa dürfte kaum irgendwo zu bekommen sein.

Viele Grüße!

Sorry, da habe ich das Angebot fehlinterpretiert. 52k€ sind inkl. BAFA Abzug, also 57k€ sind an das AH zu zahlen.

 

Was allerdings nicht den schlechten LF erklärt. Der müsste bei den Rabatten inkl. BAFA normalerweise bei <= 1 liegen, wenn wir von einem vernünftigen Restwert von 52-54% nach 3 Jahren ausgehen. Der Leasingzins sollte aktuell ja auch gering sein. Bei meinem F36 war der noch 3,99%.

Die Rabatte beziehen sich immer inkl. alle möglichen Rabatte!

 

Da wurde 100% auch der Herstelleranteil glaube i. H. v. 3.000€ abgezogen, daher sind das eben keine nackten BMW Rabatte.

 

Rein BMW würde ich auf 10% schätzen, das wäre auch fair und realistisch.

Zitat:

@pheeR schrieb am 7. August 2021 um 09:41:54 Uhr:

Die Rabatte beziehen sich immer inkl. alle möglichen Rabatte!

 

Da wurde 100% auch der Herstelleranteil glaube i. H. v. 3.000€ abgezogen, daher sind das eben keine nackten BMW Rabatte.

 

Rein BMW würde ich auf 10% schätzen, das wäre auch fair und realistisch.

Die Schätzung passt, rein BMW waren bei mir 12 Prozent, nach langem Verhandeln.

Viel Erfolg und viele Grüße!

Den Restwert, den die BMW-Bank zugrunde legt, kann man sich aus den vollständigen Vertragsdaten berechnen. Dazu gehört auch der Zinssatz, und den hat bisher noch keiner hier angegeben und auch auf der BMW-Website fehlt der Wert. Zum Beispiel für einen Basis i4 40 unten ein Screenshot, irgendwo sollte wohl mit "**" der Zinssatz stehen, aber es kommt nur die Legende.

Für die Monatsrate kann es einem letztlich egal sein, ob der Zins nedriger ist oder der Nachlass höher, aber für die Berechnung des Restwertes brauche ich den Zins.

Könnte vielleicht der nächste, der sein Angebot postet, auch den Zins dazu nennen, dann können wir den Restwert berechnen. Oder er füttert die Daten gleich selbst in einen online-Leasingrechner und nennt uns den ausgespuckten Restwert.

Screenshot-20210807-095706-opera

Zitat:

@Sebis-Mondeo schrieb am 7. August 2021 um 09:33:05 Uhr:

 

Ja, ein BMW AH aus Halle hat das Angebot gemacht. Ich habe dort jetzt ein Leasing angefragt, da ich ein eAuto aufgrund des für mich ungewissen Wertverlusts lieber leasen würde.

Das Problem mit dem ungewissen Wertverlust hat ja BMW scheinbar auch und die wälzen das logischerweise mit den schlechten Leasingfaktoren auf den Leasingnehmer ab.

 

Wobei ich ehrlich gesagt nicht ganz verstehe wo das Problem ist.

Die Laufzeit und die km sind ja begrenzt, da dürfte ein Verschleiß des Akkus kein Thema sein.

Die Technik ist sicher nicht anfälliger als bei einem Verbrenner und die Rahmenbedingungen (politische und Infrastruktur) werden sich sicher nur zum positiven entwickeln - im Gegensatz zum Verbrenner, da seh ich viel mehr Unsicherheiten.

 

Es kann also meiner Meinung nur daran liegen, dass sich die Elektro- und Akkutechnik so stark in Bezug auf Reichweite und Kosten weiterentwickeln könnte, dass ein aktueller i4 in 3 Jahren eine so veraltete Technik hätte für die man keinen vernünftigen Preis mehr bekommt.

 

Da bin ich grad froh, dass ich das locker die nächsten 4 Jahre beobachten kann, bevor bei mir ein i4 in Frage kommt. Ich glaub bis dahin bin ich mit meinem gekauften 330e gut unterwegs…

Ich habe eben noch mal in das Angebot geschaut:

BLP = 67.000€

Barpreis = 52.000€

Eingerechnete Förderungen:

1.190 € Gewerbekundenprämie Details

5.000 € Umweltbonus - Staatl. Zuschuss auf Antrag Details

2.975 € Umweltbonus - Herstelleranteil Details

Somit ist der Rabatt inkl. Förderungen 24,5 %, ohne Bafa liegen wir bei 15% Händlerrabatt.

Mal sehen, wie sich die Leasingraten entwickeln, bei einem LF von 1,0x schlage ich zu. Darüber lohnt er sich in den Vollkosten gegenüber einem vergleichbaren Benziner, die im Leasing deutlich günstiger zu bekommen sind, nicht.

Ich habe für den i4 40 bei 15 tkm/a einen Restwert von 47,9% errechnet.

Dazu hatte ich beim Händler die Zusammensetzung des Nachlasses erfragt:

10,7% Händler,

2950 Euro Herstelleranteil brutto,

952 Euro Presseausweis brutto,

5000 Euro SZ.

Der Zinssatz beträgt 4,06%.

Wenn man das in den Leasingrechner bei www.zinsen-berechnen.de reinhackt, erhält man den Restwert.

Das beste Angebot auf Carwow hatte einen Händlerrabatt von 12,5%. Der Händler hat allerdings nach einem Tag einen Rückzieher gemacht und da stand dann "Preisänderung".

Den Leasingfaktor berechnet man normalerweise als Vergleichswert ohne Sonderzahlung.

Mit Sonderzahlung wäre er richtig berechnet als:

(Summe aller Zahlungen / Laufzeit)/ BLP * 100.

Da ich bei der Prämie in Vorleistung gehen muss und BMW das Geld unabhängig vom Bafa haben will, rechne ich die natürlich mit.

Da kommt bei meinem Angebot ca 1,2 raus.

Interessant wird es, wenn man ein bisschen an den Konditionen spielt. Mit 2% mehr Restwert, 1% niedrigerem Zins und einem Prozentchen mehr vom Händler wären wir da, wo ich hin will.

Ich habe durchaus Hoffnung, denn der iX3 war am Anfang ähnlich schlecht und wäre im Moment durchaus für weniger zu haben, als ich für den i4 zu zahlen bereit bin.

Mercedes rechnet beim EQC übrigens mit einem Zinssatz von ca -3%!

Gestern war ich beim Mercedes Händler. Der hat mich mit den Worten: "Ich könnte ihnen ein Angebot machen, aber zur Zeit gibt es keine Autos." wieder weggeschickt. :D

Dasselbe bei Fiat, wo ich mir den 500e als Daily angeschaut habe. Bei Fiat ist man voraussichtlich ab Ende August wieder handlungsfähig. Dort hat man mir aber eine Probefahrt aufgedrängt. Wenn ich ehrlich bin, würde mir so ein Auto an 300 Tagen im Jahr reichen. ;)

Im Moment sitze ich noch vor dem Wartezimmer. ;)

Grüße!

ps.: Der Leasingrechner von BMW stimmt beim i4 40 nicht!

Geht mir ebenso. Mein Favorit ist der i4 40 mit M-Paket, bei guten Konditionen sogar der i4 M50. Hier bin ich aktuell allerdings bei 700+ € im Monat brutto => das ist mir noch zu teuer.

Am günstigsten ist der Polestar 2 Long Range Dual Motor für 563€ Brutto (45.000€ LP, LF 1,25)

Preis-Leistung liegt der Audi e-Tron für 600€ brutto vorne (83.000 € LP, LF 0,72). Das ist allerdings nur der 50er mit entsprechend geringer Reichweite.

Zitat:

@Sebis-Mondeo schrieb am 7. August 2021 um 12:18:31 Uhr:

Ich habe eben noch mal in das Angebot geschaut:

BLP = 67.000€

Barpreis = 52.000€

Eingerechnete Förderungen:

1.190 € Gewerbekundenprämie Details

5.000 € Umweltbonus - Staatl. Zuschuss auf Antrag Details

2.975 € Umweltbonus - Herstelleranteil Details

Somit ist der Rabatt inkl. Förderungen 24,5 %, ohne Bafa liegen wir bei 15% Händlerrabatt.

Mal sehen, wie sich die Leasingraten entwickeln, bei einem LF von 1,0x schlage ich zu. Darüber lohnt er sich in den Vollkosten gegenüber einem vergleichbaren Benziner, die im Leasing deutlich günstiger zu bekommen sind, nicht.

Ich weiß ja nicht wie du die 24,5 % bzw. 15 % Rabatt errechnest?!

Ich komme auf 22,4 % inkl. Bafa und 10,5 % ohne Umweltbonus

 

15% schön wär's

Screenshot_20210807-155821_CalcTape.png

Für mich gehört der Herstellerzuschuss und die Gewerbeprämie zum Nachlass dazu, drückt ja beides die Marge von BMW / Händler.

Die 24,5% hatte ich aus dem Carwow angebot abgeschrieben. Nachgerechnet passt das tatsächlich nicht genau …

Angebot

Hier sind die Zahlen ja irgendwie nicht so genau, aber das passt doch grob?

 

Ich rechne Mal zurück

 

52098 Kosten

16626 Ersparnis

= 68724 vor Nachlass

 

Ergibt:

16626/68724 = ca 24,2%

 

Zieht man noch die Überführungskosten von ca. 799 Eur, die carwow gerne extra ansetzt, ab und nimmt den "reinen Fahrzeugpreis":

16626/67295 = 24,5%

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. KFZ Leasing
  6. Kauf- & Leasingangebote BMW i4