• Online: 10.844

R 1100BMW R 1100

Kauf BMW R1100RT

VR6 Liebhaber VR6 Liebhaber

Themenstarter

Hallo Leute,

 

ich möchte mir eine BMW R1100RT zulegen.

 

Ich plane den Kauf einer Maschine mit einer Laufleistung von ca. 30-40 TKM. Im Internet habe ich einige zu einem Preis zwischen 4.500,- und 5.000,- EUR gefunden.

 

Ich würde mich über Tipps und Infos zum Kauf der Maschine freuen. Auf welche Teile muss man achten und welche Defekte treten öfter auf?

 

Schon jetzt vielen Dank für die Hilfe :-) !!!


11 Antworten

BMW-Onkel BMW-Onkel

Neben dem üblichen treten folgende Defekte häufiger auf:

 

-Getriebe Gangspringer

-Ölundichtigkeit im Kupplungsgehäuse (rutschende Kupplung)

-Anlasser

-Batterie

-Endantrieb

-Kopfdichtung (frühe Baujahre)

-ABS

-Handbremszylinder (undicht)

 

Die 1100er sind nicht schlecht, fahre selber eine, aber das sind eher Moppeds für Schrauber......bei BMW in der Werkstatt kann z.B. ein defektes Getriebe oer ABS von den Kosten schnell mal in Bereiche von über 2000 Euro gehen........was dann relativ zum Zeitwert sehr viel ist.

 

Wenn du kein Schrauber bist, würde ich ggf. ein par Euro drauflegen und ne 1150er holen.


Traumbiker64 Traumbiker64

1100

Hallo!

 

Für Tipps und Tricks gibt es eigenes Forum.

Dort findest Du viele Anregungen. Manche sind allerdings auch etwas

übertrieben.

 

Gruß Traumbiker64[


VR6 Liebhaber VR6 Liebhaber

Themenstarter

Hallo,

 

danke für die Tipps...

 

Ich habe einige Motorräder gefahren und mich schließlich doch für eine

BMW R 850 R entschieden.

 

Hier stimmt für mich das Preis-/Leistungsverhältnis in Kombination mit

deutlich weniger Kilometern als bei den 1100RT's...

 

Also bin ich jetzt auch im BMW Motorradforum unterwegs :-)

 

Gruß!


bmwfirebiker bmwfirebiker

Zwischen 50.000km und 60.oookm steht oft eine neue Kupplung an, welches zwischen 1200 und 1400 Euro bei BMW kostet. Alleine die 36 Schrauben um die Verkleidung zu entfernen kostet Zeit. Dann geht es erst richtig los mit Kardan demontieren, Auspuff abbauen, Heckteil hochklappen etc. Der Schrauber um die Ecke macht dieses vielleicht für 700 bis 800 Euro, was auch gerechtfertigt ist für 6 bis 8 Std. Arbeit. Also zahlen oder ein Moped mit neuer Kupplung und Batterie kaufen.

Für den Tausch der Batterie sind ca 1,5 Std einzuplanen, da die rechte Seite der Vollverkleidung abgebaut werden muss um an die Schraube für die Tankhalterung zu kommen. Dieser muss angehoben werden muss um den Pluspol der Batterie zu lösen. Die linke Seite der Vollverkleidung muss abgebaut werden um den Minuspol zu lösen und die Batterie herauszuziehen. Somit wären wir wieder bei den oben genannten 36 Schrauben. Für ein Motorrad in dieser Preisklasse nicht besonders erfreulich.

Das Problem mit dem Entladen der Batterie ( Anlasser usw. haben Dauer Plus) löst man am besten und dauerhaft mit einem Batterie-Trennschalter ansonsten kommen nach längeren Standzeiten wieder die vorgenannten 36 Schrauben zum Einsatz oder man muss das Motorrad an einem Erhaltungs-Ladegerät anschließen insofern die Garage einen Stromanschluss hat. Ansonsten kommen wieder die 36 Schrauben im Winter und Frühjahr zum Einsatz um die Batterie ein / auszubauen. Ein Batterietrennschalter kostet unter 10 Euro und kann unauffällig unter dem rechten Spiegel im Lüftungsgitter eingebaut werden ohne zu bohren oder zu beschädigen. Das Kabel sollte mindestens 16 mm² haben.


Ronnys-tanker Ronnys-tanker

1150

Kauf BMW R1100RT

zum Batterie tauschen brauche ich eine knappe Stunde. Es braucht weder die rechte Verkleidung ab noch muss man den Tank anheben um die Batterie aus oder ein zu bauen.

Fahre zwar eine 1150er RT , denke aber bei der 1100er ist die Batterie genauso verbaut.

Linke Seite ab Luftfilterrohr abnehmen Gummihalterung der Batterie lösen, ein Stück vorziehen, Minus und Pluspol abbauen, Batterie entnehmen. Einbau in umgekehrter Reihenfolge.

Gruß

Ronnys-Tanker


JoergFB JoergFB

Die Trockenkupplungen sind auch für viel mehr als 100.000KM ausgelegt. Wenn es eine Kupplung erwischt, wurde sie entweder mutwillig hingerichtet mit Ampelstartrennen & Co (bei einer RT eher unwahrscheinlich), oder es wurde zuviel Öl eingefüllt. Dann drückt es das Öl durch die Simmerringe und die Trockenkupplung ist nicht mehr trocken.


WorldEater666 WorldEater666

Schräglagenverweigerer

1200

Kann ich bestätigen, in meiner 12er GS ist nach 120.000km immer noch die erste Kupplung drin.


TDIBIKER TDIBIKER

VW

Wenn Du willst, schau mal wie es mir ergangen ist...(Blog in meiner Signatur, Gudrun, das Eskort-Girl)

 

Ist ein gutes und solides Motorrad, aber nicht besonders aufregend (ausser wenn sie gerade auf einer Bodenwelle schrappt :D).

 

Meine Kupplung begann zu rutschen, nachdem ich aus reiner Experimentierlust etwas Zweitakt-Gemisch

(1:200) gefahren bin. Vielleicht waren es die Blow-By gase. Oder vielleicht war es auch der Vorgänger, der 5er Öl gefahren ist...(und ich also auch, bis zum ersten Ölwechsel).

 

Also, wenn man vernünftig fährt :D, 20er Öl nimmt und nicht überfüllt (verdammtes Schauglas!), und kein Zweitakt-Öl in den Tank kippt, hat man gute Chancen dass die Kupplung mehr als 50 TKM hält.


WorldEater666 WorldEater666

Schräglagenverweigerer

1200

Der Trockenkupplung der RT dürfte doch das Motoröl oder Zeug im Tank egal sein?!


TDIBIKER TDIBIKER

VW

Kauf BMW R1100RT

Der Simmerring zur Kupplung ist öldicht, aber nicht gasdicht.

Wenn man Gemsich verbrennt, befindet sich noch etwas unverbranntes Öl in den Abgasen.

So habe ich mir das Phänomen erklärt. Ich glaube nicht an Zufall.

Die Reibscheiben waren jedenfalls schwarz.

 

Seit ich 20er Öl fahre und eher zu wenig als zuviel, und das Experiment "Zweitakt-Öl" abgebrochen habe, ist die Kupplung prima.

 

Was es letztendlich war, das 5er Öl, die Blow-By Gase, oder ein paar Tropfen geschmolzenes Fett von irgendwo? her,

keine Ahnung...


WorldEater666 WorldEater666

Schräglagenverweigerer

1200

Ach so... ja.

20w50... hab ich ja schon immer gesagt, aber mir glaubt ja keiner. :D

Solange der Ölstand bei ca. 1/4 des Schauglases ist, wird bei mir nicht nachgefüllt. Erst wenns deutlich Richtung Minimum geht.


BMW Motorrad: Kauf BMW R1100RT
schliessen zu
Fahrzeug Tests