ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Kauf: Astra Car. Edt. 2000 2,0DTI ---> Eure Meinung

Kauf: Astra Car. Edt. 2000 2,0DTI ---> Eure Meinung

Themenstarteram 21. November 2005 um 9:27

Guten Morgen.

Ich muss mir dringend ein neues Vehikel zulegen und meine finanziellen Möglichkeiten liegen bei max. 7-8 T€.

Und da ich mir einen Diesel vorstelle mit mind. 90 PS bin ich auf die Opel Astra Serie mit dem 2.0 DTi Motor gestossen und u.a. auf dieses Angebot :

Modell: Astra Car. Edt. 2000 2,0DTI

Erstzulassung: 05.2000

Kilometer: 98.500

Lackierung: schwarz metallic

Innenausstattung: stoff

Leistung: 74 kW ( 101 PS)

Serien- und Sonderausstattung:

Seiten-Airbag vorn

Aussenspiegel, elektr.

Klimaanlage

Fensterheber elektrisch vorn

LM - Felgen

Drehzahlmesser

Zentralverriegelung mit Fernbedienung

Wegfahrsperre

5-Gang Getriebe

Airbag, Fahrer + Beifahrerseite

Servolenkung

Gepäcknetz

ABS ( Anti-Blockier-Bremssystem )

Kopfstützen hinten (3-fach)

Aussentemperaturanzeige

Dachreling

Heckscheibenwischer

LaderaumabdeckungMetallic-Lackierung

Bis zu 12 Monate Gebrauchtwagengarantie Rücksitzbank geteilt umklappbar

Radiovorbereitung

Colorverglasung

Sitzhöhenverstellung

Das ganze soll 7000 € kosten.

Nun, was haltet Ihr im Allgemeinen von dem Angebot und auf was muss ich als Opel bzw. AutoLaie beim Kauf achten ?

Und wie ist das mit der Laufleistung. Die ist mit fast 100.000 mir schon fast zu hoch. Was für Reparaturen liegen da meistens an und wielange hält dieser Motor so ?

Ähnliche Themen
14 Antworten

hm..also bei 75100 tkm sind da die traversendichtungen und leckölleitungen fällig bei dem modell...mal drauf achten...ansonsten ist zum caravan edition 2000 nichts zu bemängeln...gute ausstattung und schönes auto mit doch viel platz....der motor an sich ist top wie ich finde...fahren den im zafira...wie mit der langlebigkeit aussieht kann ich dir nicht sagen...aber is nunmal nen diesel...vn daher...also ich hab schon vectras mit dem motor gesehn, die hatten 250.000 auf der uhr und liefen top...kann man nich pauschalisieren...der preis ist noch ok find ich...er hat ja ne gute ausstattung und knapp 100tkm sind fürn diesel ja eigentlich nichts

Themenstarteram 21. November 2005 um 11:01

Also außer Traversendichtungen und Leckölleitungen gibt es keine bekannten Mängel bei dem Modell ? Habe gelesen er wäre etwas laut ?

Ich rufe den Händler mal gleich an und vereinbare ne Probefahrt ...

Wenns Dir ums sparen geht, dann doch lieber nen Benziner auf Gas umrüsten. Ist sogar billiger als Diesel oder P-Öl.

Und Du bezahlst weniger Steuern und Versicherung (weils halt nen Benziner ist).

MfG MC Gyver

PS.: Das aktuelle Flüssiggastankstellennetz liegt bei über 1000 Tankstellen Deutschlandweit!

Themenstarteram 21. November 2005 um 12:59

hmm,

was kostet denn die Umrüstung eines Astras (Limousine oder Caravan) ?

Und was gibts sonst zum Astra zu sagen was ich noch wissen sollte ?

hy.

der umbau fürn astra liegt um die 2000eu

zumindest sidn das die preis die mir bekannt sind

Hi Uli,

also 2T Eus sind schon knapp kalkuliert. Kommt ganz drauf an, wie viel Eigenleistung man einbringt. Du kannst ihn (den Astra) Umrüstenlassen und Die Werkstatt macht alles, dann liegst Du schnell bei 3 T Euro, wenn Du selbst Deinen Wagen beim TÜV vorstellst und die Eintragung (12 Euro) bei der Zulassungsstelle selbst machst, kannst Du die 2 T Eus sogar unterbieten!

Umrüstung von Opelmotoren ist allgemein sehr gut ohne irgendwelche Probleme Durchzuführen. Auch laufen Opelmotoren mit Flüssig-Gas vergleichsweise gut (kein Leistungsverlust) im Gegensatz zu anderen Marken, wo Du teilweise zu den 20 % Mehrverbrauch auch noch 10% Leistungsverlust hinzurechnen musst. Da kommt man dann schon fasst ins grübeln.

Aber rechne selbst!

Hier die Internetadresse zum Berechnen, was besser ist, Benzin, Diesel Flüssiggas oder Erdgas.

Bei den Berechnungen folgendes beachten: etwa 10-20 % Mehrverbrauch bei Flüssiggas,

Höhere Anschaffungs und Haltungskosten Diesel...

http://www.amortisationsrechner.de/

 

So, Hoffe das hilft Dir weiter.

MfG MC Gyver

Themenstarteram 21. November 2005 um 13:18

Ja, das Problem ist eben dass ich finanziell so bei 7 T€ festgelegt bin. Wenn ich mir jetzt einen Benziner so um Bj 00-02 anschaue kosten die alle noch um die 7 T€ ... dazu der Umbau ...

Da wäre ja dann noch die Möglichkeit, den Astra erst einige Zeit später umzurüsten.

Denn der Diesel ist definitiv nicht umrüstbar. Bestenfalls auf P-Öl zu fahren.

Da wird dann wohl das Prob. beim lieben Geld liegen. Und wenn der Rahmen festgelegt ist, wird da wohl nix mehr gehen.

Mal schauen, ob es da Fhrzg. im Netz gibt, die Deiner Preisvorstellung entsprächen.

Ich schau mal...

MfG MC Gyver

Hallo Hagbarth,

wie wärs mit dem hier?

Hab ich bei mobile.de gefunden.

44 Tkm von Händler

101PS Benzin

unter 5 T Euro!

Blau

Händler:

Automobil-Union.de

Leipziger Strasse 4

D-63571 Gelnhausen-Roth

Tel.: +49 - (0)171 / 6334394

Fax: +49 - (0)6051 / 8870845

 

Oder der hier , hat nen AT Motor mit 29 TKM und kostet unter 4 T Euro, ebenfalls Mobile.de

 

Oder dieser in Rot. Auch nen AT-Motor 45T Km runter, unter 5 T Euro.

vom Händler.

Händler:

Autohandel -Semy

Euskirschener Strasse 59

D-52351 Düren

1.Tel.: +49 - (0)2421 / 491841

2.Tel.: +49 - (0)171 / 8352699

Fax: +49 - (0)2421 / 491842

Hier die von mir gewählten Kriterien:

 

Hoffe, ich konnte Dir helfen.

MfG MC Gyver

Themenstarteram 21. November 2005 um 16:02

Ja, danke Dir.

Nur ich wollte schon hier in der Umgebung schauen PLZ 33xxx und 32xxx ...

Und da musst Du eben schon so 6-7 T€ rechnen für 2000/2001er mit ca. 30-60 TKm und 101 PS ...

Aber ich schaue mal ...

Danke

am 24. November 2005 um 0:48

ich habe sehr gute erfahrungen mit meinem alten astra gemacht!

bei 150000 km kam die wasserpumpe, das kuriose ist beim kumpel 2.0di bei 156000:)

sonst, die glühkerzen haben bei 120000 km aufgegeben, bei 110000 und bei 130000 kamen die spurstangenköpfe, lag aber sicher am fahrwerk.

bei 170000 kam die motoraufhängung, das lag wie ich glaube an der leistungssteigerung.

die war schon sehr extrem.

dafür ging die bude wie vom pferd getreten!!!

selbst die 130ps pumpedüse hütten aus wolfsburg hatten absolut keine chance!!!

bei 190000 hab ich ihn verkauft und bin jetzt 2.2dti fahrer (serie)

Themenstarteram 24. November 2005 um 1:29

Habe mir jetzt überlegt doch lieber einen 1,6l Benziner mit 74 kw zu wählen. Wohl BJ 01-03 mit max. 50-60 Tkm.

Was gibts dazu zu sagen ?

Zitat:

Original geschrieben von M_G, MC Gyver

Hi Uli,

also 2T Eus sind schon knapp kalkuliert. Kommt ganz drauf an, wie viel Eigenleistung man einbringt. Du kannst ihn (den Astra) Umrüstenlassen und Die Werkstatt macht alles, dann liegst Du schnell bei 3 T Euro, wenn Du selbst Deinen Wagen beim TÜV vorstellst und die Eintragung (12 Euro) bei der Zulassungsstelle selbst machst, kannst Du die 2 T Eus sogar unterbieten!

Umrüstung von Opelmotoren ist allgemein sehr gut ohne irgendwelche Probleme Durchzuführen. Auch laufen Opelmotoren mit Flüssig-Gas vergleichsweise gut (kein Leistungsverlust) im Gegensatz zu anderen Marken, wo Du teilweise zu den 20 % Mehrverbrauch auch noch 10% Leistungsverlust hinzurechnen musst. Da kommt man dann schon fasst ins grübeln.

Aber rechne selbst!

Hier die Internetadresse zum Berechnen, was besser ist, Benzin, Diesel Flüssiggas oder Erdgas.

Bei den Berechnungen folgendes beachten: etwa 10-20 % Mehrverbrauch bei Flüssiggas,

Höhere Anschaffungs und Haltungskosten Diesel...

http://www.amortisationsrechner.de/

 

So, Hoffe das hilft Dir weiter.

MfG MC Gyver

Hallo,

3000€ für Gasumrüstung 4 Zyl. Maschine?? Für soviel kriegst du sogar V8 umgebaut! Hab für mein V6 Umrüstung+Ersatzradmuldetannk+Tüv+Abgas+Erste Betankung 2400€ gezahlt! Und das war nicht in Polen sondern in Schwarzwald!

MfG V77

@V77

ich sage ja nicht, dass es nicht auch in Deutschland vereinzelt etwas günstigere Anbieter gibt, jedoch ist der allgemeine Preisdurchschnitt in D noch immer deutlich höher als im europäischen Ausland. Und das, obwohl gerade in Polen und bei den Tschechen der Umbau auf Autogas bald 50-jähriger Jubiläum feiern kann, wo hingegen in D "nur" wenn es hoch kommt 8 - 10 Jahre Erfahrung bei einem Umrüsterturnus von 1 - 5 Fahrzeugen die Woche (Polen selten unter 5 Fhz/Woche) recht mager ist. Am Beispiel Polen lässt sich zeigen, dass es aufgrund der Erfahrung im Umrüsten seltener Probleme gibt als bei Umbauten in D. Soll wiederum nicht heißen, dass in D minderwertige Arbeit geleistet wird, bevor Du es ansprichst. Nein, es soll eher heißen, dass die Erfahrung noch nicht zur Routine geworden ist. Wie auch, wo doch vor 3 - 4 Jahren LPG noch ein Nischenprodukt war.

Also, für D liegt dein Preis von 2400 Euro schon im günstigen Mittelfeld, jedoch ist die obere Preisspanne (in NRW nach eigener Recherche zw. 1999Euro+TÜV bis 2900Euro incl. TÜV) gerade in Regionen, die nicht direkt an einem "Billiglohnland" wie Polen oder Tschechien grenzen recht hoch. So gibt es einen Umrüster in Kiel, der für meinen Wagen 3200 Euro haben wollte. Und das, ohne mir etwaige Referenzen nennen zu können. Ausserdem habe ich nicht behauptet, dass es in D 3 Tausend Euro kostet, sondern lediglich darauf hingewiesen, dass es schnell mal 3000Euro kosten kann. Klar gibt es wie in deinem Fall immer wieder günstigere Anbieter. Das nennt man Wettbewerb...

So denn,

MfG MC Gyver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Kauf: Astra Car. Edt. 2000 2,0DTI ---> Eure Meinung