ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kastenwagen für 40 000 Eur (PSA vs T6.1 vs Vito) - Zuverlässigkeit?

Kastenwagen für 40 000 Eur (PSA vs T6.1 vs Vito) - Zuverlässigkeit?

Themenstarteram 18. September 2022 um 17:11

Servus,

ich suche ein Kastenwagen (20 000 km jährlich, Automatik) als mein Hauptauto und Transportieren von meinen Bikes. Voraussetzungen sind: Kastenwagen, Automatik. Rückfahrkamera würde ich selber einbauen, falls nötig. Es ist mir nur wichtig, dass das Auto für die nächsten 6-10 Jahre zuverlässig bleibt.

Bei ca. 40 tsd. Eur habe ich gefunden:

a) neues Citroen Jumpy mit vielen Assistenten (Bremsassistent, Rückfahrkamera, Spurassistent, Keyless-Entry);

b) Jahreswagen VW T6.1 mit 10000 km, mit wenig Ausstattung (z.B., nur Bremsassistent);

c) Jahreswagen MB Vito mit 15000 km mit wenig Ausstattung, z.B. nur Rückfahrkamera, und praktisch alle Angebote sind ehemalige Mietwagen.

Nachgegugelt habe ich, dass relativ oft die PSA-Kastenwagen Rostprobleme (alle Türe innerhalb von 4 Jahren verrostet) sowie Probleme mit AdBlue-Tank haben. Ich konnte nur kleine Probleme mit Elektronik bei T6.1 finden. Von MB-Vito habe konnte ich nichts finden.

Ich konnte gar keine Information über Zuverlässigkeit der Modelle im Internet finden - gibt es überhaupt eine Website, wo diese Information steht?

Insgesamt sind alle Autos toll, habe alle ausprobiert, und wenn es keine Gedanken um langfristige Zuverlässigkeit gäbe, würde ein neues PSA-Kastenwagen mit guter Ausstattung holen. Habe ich zufällig nur so viele Probleme von PSA-Wagen online gefunden?

Hat jemand noch Ideen, wie man hier eine sinnvolle Entscheidung treffen kann?

(Ich habe eine Tabelle, mit den mehr oder weniger zutreffenden Autos, die aktuellen Favoriten rosa markiert)

Kastenwagen angebote fuer 40tsd
Ähnliche Themen
7 Antworten

In die Zukunft kann keiner schauen und es gibt eine menge Variablen, was die Zuverlässigkeit beeinflusst.

Gerade beim VW Transporter ... das geht schon in Richtung "Welches Motoröl" da bekommst du die volle Bandbreite Meinungen, von grottig schlecht, bloß nicht bis top wertstabiler Wagen ...:D

Wenn du Gebraucht kaufst, weißt halt nicht wie mit umgegangen wurde, ich hätte z.B. bei den Vitos immer Bedenken, das es Amazon Lieferwagen waren...als Beispiel ...

Bei 40 000 hast du ein gutes Budget, da würde ich das kaufen was wirklich gefällt und passt...

Bei der zukünftigen Zuverlässigkeit hast du selber viel in der Hand, wie gehst du mit dem Wagen um, wird regelmäßig Service gemacht, wird gleich repariert wenn was ist u.s.w.

Ich behaupte jetzt mal 6-10 Jahre machen die alle bei entsprechender Behandlung problemlos mit, Pech kann man immer mal haben und ein Montagsauto erwischen. Das gröbste sollten die Garantien/Gewährleistung auffangen, wenn junge gebraucht, oder sogar neu gekauft wird...

Bei guter Pflege sollten die alle locker 200tkm und mehr halten. Weniger Assistenten und Technik würde ich eher als Plus sehen wenn du keinen Wert darauf legst. Was nicht dran ist geht auch nicht kaputt.

Rost kann bei allen Kastenwagen ein Problem sein, die sind einfach auf eine kürzere Lebensdauer konzipiert und daher schlecht geschützt. Bisschen nachträgliches Konservieren schadet da bei keinem Modell.

Die VW Bussi sind gefühlt immer total überteuert. Wenn der Hinterradantrieb für dich ok geht würde ich sagen nimm den MB.

Die Bullis fahren sich schon gut - grade im Alltag - und haben auch Langzeitqualität.

ABER: ich kenne kaum einen, wo nicht schon ein paar tausend € an Ersatzteilen reingeflossen sind.

Egal, was kaputt war, es ging gleich immer richtig ins Geld.

Von daher würde ich pers. von VW oder Benz Abstand nehmen - es sei denn, Du hast etwas Geld in Reserve und willst den Bock lange halten.

Ansonsten tatsächlich (PSA/Stellantis) Jumpy oder Opel Cargo M neu - die sind auch kompakt und dann mit Garantie erstmal sorglos.

Wenn Du den Wagen irgendwann wieder verkaufen willst, dann nimm den T6. Den Mehrpreis plus eventuelle Reparaturen hast du mit dem höheren Wiederverkaufswert wieder drin ;)

Ich würde den Ford Tourneo Custom empfehlen. Der ist schon viele Jahre am Markt, zuverlässig und für Dein Budget als Neuwagen zu bekommen.

Wieviele Bikes müssen denn rein passen und wieviele Sitzplätze muss das Fahrzeug neben den Bikes noch haben?

Zitat:

@roterkreuzer schrieb am 18. September 2022 um 17:11:20 Uhr:

Servus,

ich suche ein Kastenwagen (20 000 km jährlich, Automatik) als mein Hauptauto und Transportieren von meinen Bikes. Voraussetzungen sind: Kastenwagen, Automatik. Rückfahrkamera würde ich selber einbauen, falls nötig. Es ist mir nur wichtig, dass das Auto für die nächsten 6-10 Jahre zuverlässig bleibt.

Bei ca. 40 tsd. Eur habe ich gefunden:

Themenstarteram 19. September 2022 um 12:41

Zitat:

@divad_de schrieb am 18. September 2022 um 20:33:26 Uhr:

Wieviele Bikes müssen denn rein passen und wieviele Sitzplätze muss das Fahrzeug neben den Bikes noch haben?

2 Motorräder (habe alles ausgemessen, die Transportergröße passt perfekt), 2 Sitzplätze, also brauche ich Kastenwagen von der Vito/T6/Jumpy/Tourneo custom Größe.

 

Auf dem Markt finde ich keine richtigen Angebote von Renault Trafic oder Ford Tourneo/Transit custom, deswegen bin bei Vito/T6/PSA geblieben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Kastenwagen für 40 000 Eur (PSA vs T6.1 vs Vito) - Zuverlässigkeit?