ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Kassettenradio läuft zu langsam

Kassettenradio läuft zu langsam

Themenstarteram 14. November 2012 um 19:09

Ich habe ein Kassetten-Autoradio, doch die Kassetten laufen zu langsam. Gegenwärtig wird daher nur Radio gehört, wenn ich fahre - was kann man da machen, dass die Kassetten in richtiger Geschwindigkeit laufen?

Ähnliche Themen
15 Antworten

neues Autoradio kaufen?

Spannung erhöhen?

......

im Ernst, wer soll denn hier ernsthaft eine Ferndiagnose stellen :confused::confused:;)

Zitat:

Original geschrieben von twj

neues Autoradio kaufen?

Spannung erhöhen?

......

im Ernst, wer soll denn hier ernsthaft eine Ferndiagnose stellen :confused::confused:;)

wer hat noch kassetten?

es gibt da so eine tolle erfindung, nennt sich mp3.

da bekommst du auf eine kleine speicherkarte -so groß wie eine briefmarke- unglaublich viel musik drauf:D

http://www.ebay.de/.../180949809147?...

Themenstarteram 15. November 2012 um 12:43

Heute habe ich mir ein Radio mit CD gekauft; nachher baue ich es in den Safrane ein.

Um trotzdem mal auf die Ursprungsfrage zurück zu kommen: Dreck und Abnutzung im Antrieb können für ein lahmendes Kassettenlaufwerk sorgen - das hat ja in jedem Fall schon viele Jahre auf dem Buckel...

Eine Reparatur lohnt da aber wirklich nur bei Liebhaberstücken - mein Yamaha Tapedeck zu Hause werde ich sicher auch weiter am Laufen halten, im Auto kommt die Musik mittlerweile von der Speicherkarte.

Es müssen keine Liebhaberstücke sein, auch zeitgenössische Geräte für Young&Oldtimer sind zu Recht gefragt. Da braucht man dann zwar auch die zeitlich passenden Tapes, aber selbst dafür gibt es mittlerweile Zuordnungshilfen.

Hans, ich vermute, dass an deinem Bandlaufwerk wie an vielen aus der analogen Zeit einfach die Gummiriemen verschmutzt, brüchig und / oder gedehnt sind. Eine Reinigung mit Isopropanol und, falls das nicht hilft, ein Ersatz durch einen von Länge und Dicke passenden Riemen dürften das Laufwerk für weitere +/- 20 Jahre fit machen.

Ich habe eine solche Aktion bei 2 Sony Kofferradios aus den 90ern erledigt, da meine Oma die Kirchenpredigten auf CC kriegt (eine WAV mitschneiden und mit Nero zeitgleich auf mehrere CD-RWs zu brennen wäre womöglich schneller erledigt - aber wie die das Zeug produzieren soll jetzt wirklich nicht mein Problem sein). Die fingen erst das Leiern an und streikten später ganz, da sich die Riemen in eine unelastische Pampe verwandelt hatten. Ein neueres Gerät als Ersatz "klang so schlecht". Also hab ich nach passenden Ersatzteilen gefahndet und ich glaub für 6€/Stück passende Riemen beschafft.

Der Einbau war zwar fummelig, aber lohnte sich; laufen wieder wie am ersten Tag...

Zugegeben: Im Autoradio dürfte der Einbau schwieriger werden, da die Laufwerke meist unten angetrieben werden und da zugebaut sind. Andererseits kost Ersatz auch da nicht die Welt, wenn man das erste beim Reparieren himmelt.

Design-1974
Radiolager

safrane ein youngtimer:confused:

Warum denn nicht? Bei der geringen Verbreitung... das wird (guten Zustand vorausgesetzt, und da mach ich mir bei Hans gar keine Sorgen) mal so ein Randgruppenoldie wie heut ein, sagen wir, Scorpio I. Oder vielleicht ein früher Lexus. Oder ein Senator B. Oder ein Audi 200. Oder ne Celica.

Die ersten R25 sind ja auch schon wieder in den Zeitschriften aufgetaucht ;)

Dass der den Massengeschmack nie treffen wird und wohl auf weit absehbare Zeit nicht über 10.000€ erzielt, ist da gar nicht so relevant.

na, ja....geschmackssache,

habe noch ein olles blaupunkt kassettenradio in der garage.

wenn jemand daran interesse für seinen youngtimer hat, einfach melden.

Zitat:

Original geschrieben von italeri1947

Ich habe ein Kassetten-Autoradio, doch die Kassetten laufen zu langsam. Gegenwärtig wird daher nur Radio gehört, wenn ich fahre - was kann man da machen, dass die Kassetten in richtiger Geschwindigkeit laufen?

Hans,

ich würde wie, _RGTech auch schon schrieb, auf den Antriebsriemen tippen, vor allem, wenn der Ton von den Kassetten leiert.

Zitat:

Original geschrieben von Kawaman1974

safrane ein youngtimer:confused:

Weißt Du, was ein Auto zum Old- oder Youngtimer macht? Nichts anderes als das Alter! Kein besonderer Pflege- oder Erhaltungszustand ist dafür notwendig, ebenso wenig wie eine besondere Exklusivität – der Wagen muss nur alt genug sein.

Und da die ersten Safrane inzwischen 20 Jahre alt sind, sind diese eben auch Youngtimer.

Grüsse

Norske

Themenstarteram 18. November 2012 um 16:42

Danke für eure helfenden Kommentare. Ich habe mir jetzt ein neues Radio mit CD gekauft, ein Blaupunkt San Remo MP26, und es funktioniert auch bestens. Lang habe ich mich dem CD-Trend im Auto widersetzt, doch es ist schon etwas Schönes, wenn ich meine CDs im Wagen hören kann. Wobei eine solche Nachrüst-Lösung nur für den Safrane als Alltagsauto in Frage käme; Omega, Scorpio und BMW behalten ihre originalen Geräte.

Bevor ich irgendeinen Antriebsriemen ersetze bei einem zehn Jahre alten Gerät, dann kaufe ich gleich was Neues, dachte ich mir, zumal sich die Gelegenheit jetzt auch angeboten hat.

Zitat:

Weißt Du, was ein Auto zum Old- oder Youngtimer macht? Nichts anderes als das Alter! Kein besonderer Pflege- oder Erhaltungszustand ist dafür notwendig, ebenso wenig wie eine besondere Exklusivität – der Wagen muss nur alt genug sein. Und da die ersten Safrane inzwischen 20 Jahre alt sind, sind diese eben auch Youngtimer.

Das trifft zu. Wobei ich anmerken mag, dass diese Szene etwa 2004 herum noch nicht absehbar war; da waren Youngtimer eher ein Szenetipp für Außenseiter und Insider, wie man so nett sagt. Dass der damals noch in Massen entsorgte Opel Kadett E irgendwann ein Klassiker sein wird, wie das heute ist, hätte ich 2004 nie gedacht.

Zitat:

Lang habe ich mich dem CD-Trend im Auto widersetzt

CD ist schon lange nicht mehr im Trend, sie wird lediglich noch gerne benutzt.

Zitat:

Bevor ich irgendeinen Antriebsriemen ersetze bei einem zehn Jahre alten Gerät, dann kaufe ich gleich was Neues, dachte ich mir, zumal sich die Gelegenheit jetzt auch angeboten hat.

Pauschal würde ich das nicht als sinnfrei darstellen. Ich hab im Frühjahr den Schubladenriemen meines Harman HD 730 CD-Players ersetzt, der ist sogar schon weit über 10 Jahre alt.

Fünf Euro waren das, im Ebay. Das hat sich gelohnt und war auch schnell gemacht.

CD ist schon lang wieder auf dem absteigenden Ast, der Trend sind laufwerkslose Geräte... nur noch USB, SD-Karte, Aux-Eingang, iPodanschluss. Reicht ja auch. Da kann man sich seine Zusammenstellungen ebenfalls selbst mischen wie zu Magnetbandzeiten, in Reihenfolge oder Zufallsmodus abspielen, Ordnerzufallsmodus (wenn man nach "Stimmung" sortiert hat), die Originaldiscs liegen daheim und es kann fast nichts mehr kaputtgehen. Medienwechsel entfällt auch, das Handschuhfach bleibt frei für anderes.

Harman-Geräte wirft man ja wegen eines Riemens auch nicht weg, da ist klar dass man das repariert... selbst mein Dual ASP130 Plattendreher wurde gerichtet, auch wenn ich da sicher ein gutes (besseres) Ersatzgerät für finden würde. Muss aber ja nicht.

weil ich keine lust auf die ständige cd-brennerei mehr hatte, habe ich mein schönes daytona verkauft und gegen ein casablanca getauscht.

so eine sd-karte ist schon was feines...:D

Zitat:

Original geschrieben von _RGTech

Harman-Geräte wirft man ja wegen eines Riemens auch nicht weg

Wer ist "man" ?

Ich habe mich erkundigt, warum die Schublade nicht mehr schließt. Es hat mir dann einer erklärt, daß es am Riemen liegt und er hat ihn mir gleich den passenden Link geschickt. Ich war verwundert, daß er so leicht zu bekommen ist und dazu so günstig ! Die Montage war auch nicht so leicht, man mußte das halbe Laufwerk zerlegen. Vielleicht hab ich nur mehr oder weniger Glück gehabt, daß ich gleich richtig vorgegangen bin.

Aber jetzt überlege mal, wie das die meisten Leute machen.....die stellen ihn entweder gleich in den Keller und sie fahren in einen der großen Elektromärkte (was anderes gibt es nämlich vielerorts gar nicht) und dort heisst es dann "den müssen wir einschicken" und dann wittern die Leute so langsam, daß es sich nicht mehr lohnen könnte oder daß es zumindest sehr teuer wird..........und was machen die Leute dann ??

Es werden auch viel größere und teurere Sachen nicht mehr repariert...........ne Waschmaschine für 500 €, vier Jahre alt, Garantie vorbei, dann plötzlich ist sie kaputt........und dann ?? Wenn nur einer kommt, der kurz was schaut, dann den Kopf schüttelt und dir sagt, daß es sich nicht mehr lohnt, kostet es schon 100 €.... quasi für nichts ! Neulich ist das genau so in meinem Freundeskreis vorgekommen. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Kassettenradio läuft zu langsam