ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kann ich das Auto steuern ohne Motor?

Kann ich das Auto steuern ohne Motor?

Themenstarteram 6. Mai 2010 um 16:23

Kann ich das Auto steuern ohne Motor?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von simonhobbyfotograf

Kann ich das Auto steuern ohne Motor?

Warum nicht? Darfst nur den Schlüssel nicht abziehen.

Zitat:

ich hoffe ganz sehr, dass es sich hier um keine frage mit illegalem hintergrund handelt?!

Warum ist für euch immer gleich alles illegal und Hilfestellung zum Diebstahl? kommt mal ein wenig klar! Wer nicht fragt bleibt dumm, und auch solche Fragen kann man doch klären. Wer nen Auto klauen will wird sich um sowas keine Gedanken machen, denn wer weiß wie man ein Auto klaut weiß auch ob er damit anschließend fahren kann oder nicht :rolleyes:

Zitat:

2. wenn der motor aus ist, geht nach dem ca. dritten mal betätigen der bremse nix mehr, weil der bremsdruck nicht abgebaut wird.

Au backe, wie schafft der ADAC es bloß jährlich tausende Fahrzeuge abzuschleppen über mehrere Km? Muss man einfach mal nen bisschen aufs Pedal latschen, dann geht das auch.

67 weitere Antworten
Ähnliche Themen
67 Antworten
Themenstarteram 6. Mai 2010 um 18:30

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

das Einzige was beim Schlüssel drin von Interesse ist, ist das Lenkradschloß - sonst ist kein Unterschied bei Lenkung und Bremse wenn der Schlüssel steckt oder nicht.

Lenk und Bremshilfe, wenn denn verbaut, jedoch funktionieren nur mit laufendem Motor

Wie meinst du das?

Zitat:

Original geschrieben von simonhobbyfotograf

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

das Einzige was beim Schlüssel drin von Interesse ist, ist das Lenkradschloß - sonst ist kein Unterschied bei Lenkung und Bremse wenn der Schlüssel steckt oder nicht.

Lenk und Bremshilfe, wenn denn verbaut, jedoch funktionieren nur mit laufendem Motor

Wie meinst du das?

Das die Servopumpe nur bei laufendem Motor vom Riemen angetrieben wird und du wenn der Motor aus ist alles mit Muskelkraft ohne Verstärkung der besagten Servopumpe machen musst. Also geht das lenken schwerer und das bremsen auch.

- Der Schlüssel muss drin sein damit das Lenkradschloss nicht einrastet. Mit dem Warnblinker hat das absolut nix zu tun, der hängt bei jedem Auto auf Dauerplus. Wenn du zusätzlich noch Bremslichter oder sonstige Beleuchtung außer Standlicht haben willst muss die Zündung an sein.

- Der Bremskraftverstärker funktioniert mit Unterdruck, der entsteht entweder durch den Unterdruck der bei laufendem Motor im Saugrohr erzeugt wird oder bei Dieseln durch eine Unterdruckpumpe. Ohne laufenden Motor geht also nix, die Bremse geht - wenn sie denn geht - ohne Bremskraftunterstützung, ziemlich schwer, aber geht.

- Lenkunterstützungen funktionieren in den meisten Fällen hydraulisch, brauchen also Öldruck der von einer Pumpe erzeugt wird welche vom laufenden Motor angetrieben wird --> kein Motor, keine Servo. Lenken geht, aber schwer.

Weißt du überhaupt mit Sicherheit ob in der Karre überhaupt noch ne funktionierende Bremsanlage und Lenkung vorhanden sind? Bist du dir sicher, dass das alles wirklich rechtens ist was du da machst?

Auch wenn ich normalerweise eher nicht zu den Moralpredigern gehöre, nimms mir nicht übel, aber du scheinst dir weder großartig Gedanken zu machen noch irgendeine Ahnung von Autos zu haben, daher kann ich dir nur raten: lass den Scheiß oder lass dir von jemandem mit Ahnung dabei helfen.

am 6. Mai 2010 um 18:44

Wieso werden hier eigentlich immer wieder dieselben Antworten gegeben? Und wieso fragt der TE bei jeder gleichen Antwort wieder nach, wie das gemeint ist? Köstlich zu lesen! :)

Erwähnen sollte man vielleicht noch, dass es früher auch mal Autos ohne Servolenkung gab. Bei denen ändert sich beim Lenken gar nichts durch den fehlenden Motor. Geht sogar leichter als normal, da ja durch den fehlenden Motor weniger Gewicht auf der Vorderachse ist.

Beim Schieben auf Privatgelände sollte eine funktionierende Handbremse locker ausreichen, um die Fuhre wieder zum Stehen zu bringen.

Abgesehen davon, hätte man das inzwischen einfach mal ausprobieren können.

Themenstarteram 6. Mai 2010 um 18:46

Das Auto ist ein VW Polo II gehen bei dem auch die bremsen und das lenkrad so schwer?

meine Fresse:

wer hats ein auto nicht mal kurz vershcoben ????

ich habe meins 1km heimgeschoben warnblinke rrein und gut ist nachdem die spritpumpe ausgefallen ist. die rennleitung hilt an und fragte ob sie helfen können. habe gesagt ja ahbe es noch 300m nahc hause und ja ^^ die habnes auto abgetsellt und mitgeholfen zu schieben.

und :D es hat keinen interessiert. habs um 17 uhr abends auf öffetnliche rstraße gemacht falls euch das interessiert. und ja ich war danach kaputt und nassgeschitzt

 

Aber dennoch ,,Hut ab`` an alle die hier seit 4 Seiten treu und brav mit einer beeindruckenden Ausdauer Antworten. Ist man in dem Forum kaum noch gewøhnt;) Ich lehne mich weiterhin zurueck und lese gespannt mit

 

gruss

Zitat:

Original geschrieben von kamikaze schumi

Du holst dir ein Auto vom Schrott um es abzulichten? Ist wenigstens noch ne hübsche Frau als Lichtblick mit drauf :confused:

Jedem sein Hobby:)

Ich selber zum Beispiel schleiche gerne durch Industrieruinen und mache meine Fotos. Auch ohne Frauen. Und nu?

Was machst Du gerne, wo andere den Kopf schütteln?

Zitat:

Original geschrieben von simonhobbyfotograf

Das Auto ist ein VW Polo II gehen bei dem auch die bremsen und das lenkrad so schwer?

Nein, bei dem Modell geht das total leicht. Den hänge ich mir bei ebenem Gelände an die Uhrkette.

am 6. Mai 2010 um 19:26

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von simonhobbyfotograf

Das Auto ist ein VW Polo II gehen bei dem auch die bremsen und das lenkrad so schwer?

Nein, bei dem Modell geht das total leicht. Den hänge ich mir bei ebenem Gelände an die Uhrkette.

Ne Servo wird der nicht haben. EInen BKV schon. Da ein Polo II ohne Motor wiederum vermutlich nur um die 500 Kilo wiegt, dürfte es echt ein Leichtes sein, die Kiste wieder von Hand zu stoppen.

Sofern man das Ding nicht am Ende eines Gefälle stoppen will.:D

am 6. Mai 2010 um 19:38

Handbremse geht mit Seilzug, die geht immer. Und reicht für das bißchen Blech mit Sitzen drin immer aus.

Zitat:

Original geschrieben von Rheinostfriese

Handbremse geht mit Seilzug, die geht immer...

...außer wenn die Seilzüge festgegammelt sind....

Bei einem Fahrzeug vom Schrott liegt das durchaus im Rahmen der Möglichkeiten.

am 6. Mai 2010 um 20:31

Stimmt... naja, bleibt noch der Ansatz von Patti. :)

am 6. Mai 2010 um 20:34

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von Rheinostfriese

Handbremse geht mit Seilzug, die geht immer...

...außer wenn die Seilzüge festgegammelt sind....

Bei einem Fahrzeug vom Schrott liegt das durchaus im Rahmen der Möglichkeiten.

Das prüft man, wie die Lenkung, natürlich, bevor man die Karre losschiebt.

ganz nebenbei, falls es noch niemand erwähnt hat :D

 

um ein Fahrzeug zu Schleppen braucht man eine Genehmigung, das darf man nicht einfach mal so.

 

ein Fahrzeug in einem Pannenfall abschleppen dagegen ist was anderes.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Kann ich das Auto steuern ohne Motor?