ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Kaltlaufprobleme Golf 1 Cab 1,8L 66KW Bj.88 Pierburg 2E2 Vergaser

Kaltlaufprobleme Golf 1 Cab 1,8L 66KW Bj.88 Pierburg 2E2 Vergaser

VW Golf 1 (17, 155)
Themenstarteram 3. Juli 2014 um 10:44

Hallo Leute,

ich bin neu hier , Bitte fallt nicht direkt über mich her das es hier im Forum bestimmt schon einen Beitrag zu meinem Problem gibt , habe auch schon einige Gelesen habe nicht so recht die Lösung gefunden....

Vieleicht ja jetzt.....

Also habe einen Golf 1 Cab von 88 mit einem 2E2 Vergaser 1,8L 66 KW...im Kaltstart dreht der Motor auf 2000 Umdrehungen nach ca 10 min Warmlaufenlassen im Standgas geht die Drehzahl auf 950 runter das kann ja denke ich nicht richtig sein oder????

Unterdruckschläuche sind alle Neu und wohl auch Dicht

Bitte um Hilfe

Vielen Dank im Vorraus

Ähnliche Themen
17 Antworten

Dass er zunächst höher dreht und die Drehzahl dann mit steigender Kühlmitteltemperatur sinkt ist richtig. Sind deine Werte geschätzt oder gemessen?

Kennst du schon diese Seite: http://www.ruddies.business.t-online.de/2E2Wirkungsweise.htm

P.S. Nichts am Vergaser verstellen!

Themenstarteram 4. Juli 2014 um 7:02

Danke für deine Antwort Rocket 2 , zu den angesprochenen Werten die habe ich am Instumentenkombi abgelsen und die 10 min habe ich Stopuhr gemessen mal sind es 9 Minuten mal 11 machmal auch 12 bis 13 Minuten ist ja mit Sicherheit Außentemperatur abhängig. ( 18-25 Grad Außentemperatur) deshalb habe ich den Durchschnittswert von 10 min hier gepostet.

Am Vergaser wurde die Beschleunigerpumpe erneuert weil sie Undicht war , und alle Unterdruckschläuche ....

das der Anfänglich im kaltstart höher läuft habe ich ja Verständnis für aber 10 min lang halte ich als dennoch für lange ...

Morgen, schau mal Fahrerseitig am Vergaser. Da ist eine Dose wo 2 Kühlwasserschläuche dran gehen, ist mit einem Ring mit 3 Schrauben befestigt. Da sind oben drauf 2 kleine Markierungen und die sollten Fluchten. Damit kannst die Länge der Kaltlaufphase einstellen über die Bimetallfeder die da drin ist

Zitat:

Original geschrieben von Blackgolf84

Morgen, schau mal Fahrerseitig am Vergaser. Da ist eine Dose wo 2 Kühlwasserschläuche dran gehen, ist mit einem Ring mit 3 Schrauben befestigt. Da sind oben drauf 2 kleine Markierungen und die sollten Fluchten. Damit kannst die Länge der Kaltlaufphase einstellen über die Bimetallfeder die da drin ist

Nein, das stimmt so nicht. Die Starterdose beeinflusst die Stellung der Starterklappe, welche das Gemisch bei kaltem Motor anfetten soll. Wenn der Wagen nicht absäuft beim Starten oder Warmlaufen, dann sollte das erstmal ok sein.

Die Drehzahl beim Warmlaufen wird von der so genannten Warmlaufkurve bestimmt. Unwahrscheinlich, dass die verstellt ist. Die Drehzahl bei betriebswarmem Motor bestimmt der Drosselklappenansteller. Schau doch mal, ob zwischen Stößel des Drosselklappenanstellers und dem Drosselklappenhebel bei warmem Motor ein Spalt ist (Papier). Dieselt er eventuell nach?

Hast du das restliche System schon nach Nebenluft geprüft? V.a. den Vergaserflansch und den Schlauch zum BKV.

Themenstarteram 4. Juli 2014 um 12:06

So zwischen Droselklappenansteller und Drosselklappenhebel bei warem Motor passt kein Blatt dazwischen liegt press an... wenn kalt ca 1-1,5 mm Spalt.

Vergaserflasch scheint Dicht zu sein und der Schlauch zum BKV ist neu und Dicht....

Nachdiesel macht er teilweise und springt auch etwas schlechter an wenn er Warm gefahren ist und ich sag jetzt mal ihn 10 min später erneut Startet dann tuht er sich ein wenig schwerer.

Wenn er warm ist und du schaltest den Motor ab, zieht der Stößel dann kurz voll ein?

Sollte er keine Nebenluft ziehen, tippe ich auf eine Ursache rund um des Dehnstoffelement. Ist das neuer oder schon lange drin?

Themenstarteram 4. Juli 2014 um 13:01

Um das mit dem Stößel zu prüfen warte ich nach auf nen kollegen der gleich kommt dann kann ich das denke ich besser sehen...

das Dehnstoffelement ist denke ich noch das 1´ste von 1988 habe eben schon ein neues Bestellt bei VW kommt die Tage

was mir aufgefallen ist wenn er warm ist und man macht Ihn aus hört man ein zischen was sich ein wenig wie ne alte Türe anhört die ein paar tropfen ol brauchen könnte

Kurze Ergänzung: Beim Abschalten, schau mal, ob der Stößel einzieht UND der Hebel folgt. Sonst ist das nur ne halbe Sache.

Themenstarteram 4. Juli 2014 um 16:30

so der Hebel zieht zurück der Stößel hingegen bewegt sich nicht

Zitat:

Original geschrieben von Xtreme75

so der Hebel zieht zurück der Stößel hingegen bewegt sich nicht

Meinst du das eventuell genau andersherum?

Hier mal eine Übersicht der Stellungen des Drosselklappenstößels bei der Leerlauf-Regelung des 2E2.

Leerlauf
Themenstarteram 7. Juli 2014 um 7:18

guten morgen,

Omg Rocket jetzt wo ich die Bilder von Dir sehe , sehe ich auch was ich falsch gemacht habe. Bei mir stellt sic das ein wenig anderes da und deshalb habe ich wohl auf den falschen Nippel geschaut..

sosieht das Teilbei mir aus ...

Themenstarteram 7. Juli 2014 um 7:25

da wo der Unterdruckschlauch dran ist fährt auch ein Nippel ein und aus und da habe ich Honk drauf geschaut , werde gleich noch mal warmlaufen lassen wie Du Beschrieben hast Rocket und dann nach dem richtigen Nipple schauen Sry

Themenstarteram 7. Juli 2014 um 15:12

So folgendes habe ich nun Festgestellt, wenn der Motor Betriebstemp hat ist der Stößel voll eingezogen ....wenn man dann den Motor abschaltet bleibt der Stößel voll eingefahren und fährt dann ganz raus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Kaltlaufprobleme Golf 1 Cab 1,8L 66KW Bj.88 Pierburg 2E2 Vergaser