ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. Kaltes Getriebe hakelt

Kaltes Getriebe hakelt

Themenstarteram 15. Dezember 2004 um 19:35

Habe einen gebrauchten Astra (12/98, 1,6 16v, 110.000km). Wenn das Auto absolut kalt ist, geht der 1. und 2. Gang nur sehr schwer rein wenn das Fahrzeug rollt. Im Stand ist alles o.k. Habe bei einer freien Werkstatt das Getriebeöl wechseln lassen und es geht eher schwerer als vorher, der Abrieb im Getriebedeckel war nur minimal. Wenn der Motor warm ist, ist alles gut. Woran kann das liegen?

Danke!

Ähnliche Themen
21 Antworten

ich denke mal, dass das getriebeöl, wie beim motor auch seine betriebstemperatur braucht..

hab nämlich das gleiche poblem

mfg

guard

ist bei mir auch so... wenn die kiste ne weile gefahren ist gehts wie butter. allerdings geht bei mir manchmal der 1. gang nur rein, wenn ich anhalte. das ist ultranervig

Liegt hundertprozentig am Oel, ist bei mir bei hohen Minusgraden auch der Fall.

Zitat:

Original geschrieben von das_ubersoldat

wenn die kiste ne weile gefahren ist gehts wie butter. allerdings geht bei mir manchmal der 1. gang nur rein, wenn ich anhalte. das ist ultranervig

Bei mir ist es 100%ig genauso! Sollange du rollst ist vom 1. Gang nichts zu wollen. Ja und der 2. hakelt teilweise auch extrem....

Kann das echt nur am Getriebeöl liegen???

astra-g-1999 hats doch schon ausprobiert und es hat nix geholfen!!!??? :confused:

Kann auch am Schaltgestaenge liegen. Oder an diesem Schaltknuppel (ich nenne das Ding jetzt mal so). Das Teil ist im Motorraum und uebertraegt das Schalten aufs Getriebe. Kann sein, wenn es kalt ist, dass dies dann schwergaengig ist.

Ob der G auch so ein Teil hat, weiss ich nicht.

Themenstarteram 17. Dezember 2004 um 18:00

Hi Leute! Danke für die Antworten bisher! Zwei Dinge noch: 1. Das neue Öl ist meiner Meinung nach ein mineralisches, also könnte man evtl. mit nem vollsynthetischen noch was rausholen, nur : WELCHES Öl nimmt man am besten??

2. Wenn es am Gestänge/Einstellung liegt, warum geht dann alles glatt, wenn er steht/extrem langsam fährt?

Vielleicht hat ja jemand das Problem schon mal komplett gelöst? :-)

Gruß!

das die gänge so hackeln, wenner kalt is, is normal.

ich hab mir halt angewöhnt, das ich die kupplung tief durchdrück, und die gänge sehr langsam und sanft reindrücke, wenner noch kalt is, geht dann wunderbar.

mit dem 1.gang, weiß ich auch net genau, ob das von opel so gewollt, oder nicht is.

Verschleiss!!!!!

 

Habt ihr mal überlegt das dinge wenn sie beutzt werden einem gewissen natürlichen Verschleiss unterliegen!

 

Möglicherweise sind die synchronringe nicht mehr die besten?

besonders genre verschschleissen die bei Leuten die immer die Hand auf dem schalknüppel haben weil dann immer eine Kraft auf die Dinger wirkt!

Denkt doch mal nach, je kleiner der Gang umso mehr wird er benutzt!

 

also ist auch der Verschleiss entsprechend höher..........

Gruß, hinkes

Ja da gebe ich dir vollkommen Recht!

Nur sollte es doch (wenn es so ist) nach einer Inspektion behoben sein oder nicht?

Zitat:

Original geschrieben von Eddy21

Bei mir und vielen anderen hier ist das aber nur der Fall, wenn es kalt. Im Sommer habe ich mit der Schaltung absolut keine Probleme.

@hinkes das steht deiner Theorie auch im Wege

komisch komisch

Achso: Ich fahre schon die meiste Zeit im 4. oder 5. Gang ;)

Bei mir und vielen anderen hier ist das aber nur der Fall, wenn es kalt. Im Sommer habe ich mit der Schaltung absolut keine Probleme.

natürlich

 

das fällt dann natürlich durch die zähflüssigkeit des Öls auf!

 

Wenn das öl warm ist dann wird besser geschmiert usw......

 

synchronringe werden bei einer normalen inspektion nicht mitgewechselt.........da muss ja des ganze getriebe auseinandergenommen werden!

 

natürlich fährt man in einen hohen gang aber es ist definitiv so dass man bei jedem mal losfahren den ersten gang belastet.

 

Gruß, hinkes

Na gut, dann müssen wir uns (ich mich) halt damit abfinden...

Oder halt im 3 Gang anfahren ;)

Und das mit den Ringen ist bestimmt eine größere (teure) Sache...

durchaus

 

wie gesagt getriebe raus, neue ringe usw.....

aber im normalfall halten die ewig....man merkt halt einem getreibe beim schalten irgendwann mal an dass es nicht mehr neu ist!

Deine innenverkleidungen knacken und quietschen ja irgendwann auch mal!

Ne bekannte von mir hat sisch halt die syncronringe abgenuddelt weil se aus faulheit immer eine hand am Schalthebel hatte! is auf dauer nicht gut....gab dann nen austauschgetriebe......war billiger

Gruß, hinkes

mal ne blöd frage eingeworfen !!!

Mineralisches öl !! IM GETRIEBE ??????

also entweder ich hab die letzen 5 jahre gepennt oder die haben da mist gebaut.... im getriebe ist soweit ich weis ein 100% vollsyntetisches öl drinn...

uli

Deine Antwort
Ähnliche Themen