ForumKäfer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Käfer, Beetle & New Beetle
  6. Käfer
  7. Käfer Blinker statt Winker - vor 8.1960!

Käfer Blinker statt Winker - vor 8.1960!

VW Käfer
Themenstarteram 18. September 2018 um 23:54

Hallo zusammen,

mein Käfer ist lt. VW-Zertifikat Bj. Januar1960 und nach Schweden exportiert, also Modelljahr 60 und sollte deshalb noch Winker haben, da diese ja erst zum August 1960 entfielen (vgl. z.B. https://www.vwoldtimerfreunde-kl.de/was-anders-wurde-k%C3%A4fer/ )

Er hat aber Blinker vorn, und hinten in der roten Einkammer-Leuchte die bekannte Brems-Blinklichtschaltung (beim Blinken während des Bremsens wird auf der betreffenden Seite von 'Bremsen' auf 'Blinken' umgeschaltet).

Im Internet habe ich an mehreren Fotos von ex-skandinavischen Käfern Bj. Ende 1959 und Anfang 1960 gesehen, daß diese ebenfalls keine Winkerschächte haben und stattdessen Blinker, auch an Käfern im ersten Lack, so daß man einen nachträglich verschlossenen Winkerschacht erkennen würde.

Nun habe ich vom VW-Museum die Info erhalten, daß bereits ab Mai 1955 Käfer mit Blinkern nach USA und Kanada exportiert wurden. Ich glaube, das ist in der Fachliteratur zum Käfer noch gar nicht bekannt. Oder täusche ich mich da? Jedenfalls dies als Hinweis für alle Interessierten.

Bernhard

Ähnliche Themen
16 Antworten

Zumindest dass die Nordamerika-Modelle früher als die deutschen Blinker hatten, ist doch bekannt.

Themenstarteram 19. September 2018 um 10:48

danke für den Hinweis, das wußte ich nicht

Zitat:

@GLI schrieb am 19. September 2018 um 05:59:52 Uhr:

Zumindest dass die Nordamerika-Modelle früher als die deutschen Blinker hatten, ist doch bekannt.

Die hatten vorne die schmucken Warzenblinker. ;)

Zitat:

@germgerm schrieb am 19. September 2018 um 13:40:05 Uhr:

Die hatten vorne die schmucken Warzenblinker. ;)

Stimmt - ist mir sogar hier bei uns vor Jahren ein Ovali (!) in der Art begegnet...

Also vorher informieren, bevor man die vermeintlich verschweißten Winkerschächte "wieder" aufflexen will ;) um dann festzustellen, dass da nie welche drin waren.

Da komm ich auf ne Idee... Hatten die wirklich keine Schächte vorgesehen? Oder waren Schächte erst mal drin und wurden nachher wieder verschlossen - ab Werk, da export? Das würde ja sonst heißen, die b Säule gab's von den Stanz- und presswerkzeugen in 2 Varianten. Mit und ohne Schacht. Würde mich allerdings wundern, sonst hatte man ja auch nicht 2 Varianten von irgendwas. Bis auf so manche anbauteile. Aber die Karosse war doch immer gleich oder?

Themenstarteram 19. September 2018 um 22:34

Was ist ein Warzenblinker? So wie auf dem T 1?

Mir gings eigentlich um die Info, daß schon vor 8.1960 Blinker verbaut wurden. Ich hab lange rumgerätselt, was mit meinem ex-schwedisch-finnischen Käfer los ist: Januar 1960 hergestellt, aber mit Blinkern.

Ob das nun die gleichen sind, keine Ahnung, aber sieht sehr ähnlich aus. Klickstuhier.

Themenstarteram 20. September 2018 um 9:51

igitt, warzen läßt man doch immer entfernen ...

Zitat:

@VolkerIZ schrieb am 19. September 2018 um 22:44:38 Uhr:

Ob das nun die gleichen sind, keine Ahnung, aber sieht sehr ähnlich aus. Klickstuhier.

Themenstarteram 20. September 2018 um 9:56

Genau das habe ich mich auch schon gefragt - aber einen ausgestanzten Winkerschacht zuschweißen, verschleifen etc. etc. ist doch auch eine Heidenarbeit.

Wenn es hier im Forum doch nur Leute gäbe, die diese Autos um 1960 noch selbst gebaut haben, und hier ihre Erfahrungen beisteuern könnten, das wärs ... müßten so die Jahrgänge 1940 und früher, also heute an die 80 sein ...

st beides

Zitat:

@Beetle1960 schrieb am 19. September 2018 um 22:33:20 Uhr:

Also vorher informieren, bevor man die vermeintlich verschweißten Winkerschächte "wieder" aufflexen will ;) um dann festzustellen, dass da nie welche drin waren.

Da komm ich auf ne Idee... Hatten die wirklich keine Schächte vorgesehen? Oder waren Schächte erst mal drin und wurden nachher wieder verschlossen - ab Werk, da export? Das würde ja sonst heißen, die b Säule gab's von den Stanz- und presswerkzeugen in 2 Varianten. Mit und ohne Schacht. Würde mich allerdings wundern, sonst hatte man ja auch nicht 2 Varianten von irgendwas. Bis auf so manche anbauteile. Aber die Karosse war doch immer gleich oder?

Also meiner ist auch aus Januar 1960. Auch ein Export Modell aber wurde nicht exportiert. Bei mir waren die winker Schächte verschweißt. Ich kann aber nicht sagen ob das irgendwann weggerüstet wurde, oder ab Werk so war. Nach dem aufflexen waren die normalen Schächte dahinter. Unter den vorderen blinkern ist der original Lack (Wagen wurde irgendwann umlackiert), was jedenfalls darauf hindeutet, dass er ab Werk keine blinker hatte. Das heißt, er hatte die winker gehabt. Theoretisch. Und praktisch wahrscheinlich auch.

Also rein fertigungstechnisch denke ich, daß an den Außenteilen der Karosserie das rechteckige Loch für die Exportbleche einfach nicht gestanzt wurde. Das "Innenleben" des Schachtes wird wohl bei allen da sein...

Zitat:

@Beetle1960 schrieb am 19. September 2018 um 22:33:20 Uhr:

Das würde ja sonst heißen, die b Säule gab's von den Stanz- und presswerkzeugen in 2 Varianten.

Hihi, schon so weit weg von der industriellen Wirklichkeit? Da wird eine Presse gestanden haben, auf der nur das Loch gestanzt wurde. Oder eben nicht.

Das läuft heute noch so, teilweise sogar noch extremer. Ich kenne eine Produktionsstraße, da werden von (m)einer Teil-Anlage diverse Löcher in den Bumper eines modernen Autos gefräst. Oder bedarfsweise eben nicht. Nur ist es dort so, dass der Bediener noch nicht mal selbst entscheiden muss, ob er das Teil jetzt in die Anlage legen muss oder nicht. Er legt einfach jedes Teil ein. Die übergeordnete Steuerung kennt die Information, gibt sie an die Anlage weiter, die macht die Tür zu, macht entweder etwas oder eben nichts, macht die Tür wieder auf, und der Bediener muss das Teil wieder entnehmen. Man könnte sich die Mühe sparen und das Teil einfach vorbeischleusen, aber das gibt die Daten-Organisation nicht her....

Grüße,

Michael

Stimmt. Ihr habt recht. Es war halt auch schon spät ^^

Zitat:

@Beetle1960 schrieb am 19. September 2018 um 22:33:20 Uhr:

Aber die Karosse war doch immer gleich oder?

Wie kommst Du denn darauf?

Es gab zig Merkmale, auf die die Karosserie angepasst war:

- Links-/Rechtslenker

- Mit/ohne Schiebedach/Faltdach

- Standard/Export (Zierleisten, Benzinhahn, Schalter Innenlicht)

- Aufnahmen für normale/US-Stoßstangen

- mit/ohne Seitenaufprallschutz (gut, das betrifft nur die Türen)

- beim 02/03: mit/ohne Klima (Frontblech)

- beim 03: Vergaser-/Einspritzmotor (Heckblech, Motorrraum)

- Automatik/Schaltgetriebe (Aufnahmen für die Ölbehälter)

- normales/gepolstertes Armaturenbrett

usw.

Da sind die Winkeröffnungen nur ein Klacks...

Deine Antwort
Ähnliche Themen