ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. K1200S

K1200S

BMW K 1200
Themenstarteram 6. Juni 2014 um 13:13

Moin.

Ich schaue nach BMW K1200S ausschau, da mir das Motorrad als Sporttourer gefällt.

Gibt es was zu beachten beim Kauf und welche Baujahre sollte man meiden?

Ich habe gehört dass die 2005-2006er, also die ersten nicht so gut sein sollen und Probleme mit ABS haben stimmt das?

Für die 2007-2009er Baujahre, insbesondere Silber-Blau-Schwarz Farben die mir am meisten gefällt werden aber unverschämte Preise verlangt. Noch ein wenig drauf und mann kann den Nachfolger K1300S holen...

Ähnliche Themen
52 Antworten

Mit dem ABS stimmt. Ich glaube ab Sep 2006 wurde ein anderes System ohne Bremskraftverstärker eingebaut. Das System konnte ausfallen, wenn das ABS zu oft abregeln musste und die Spannung abgefallen ist. War für mich persönlich ein no-go und ist deshalb eine von 2007 geworden.

Es gibt noch zwei "Probleme", die eher für die K1300 sprechen würden. Das ist einmal das hakelige Getriebe das beim Einlegen das ersten Ganges ordentlich knallt (was aber ansonsten kein Problem ist und auch nur beim ersten Gang auftritt). Und zweitens, dass bei manchen Maschinen ein Ruckeln, wenn man z.B. in der Stadt bei niedrigeren Geschwindigekeiten (so ca. 30 - 50 km/h) konstante Geschwindigkeit fährt, auftritt. Das soll beides bei der 1300 behoben sein.

Ich habe übrigens auch die Silber-Blau-Schwarze und konnte nicht feststellen, dass die teurer ist - ich hätte auch lieber eine komplett schwarze gehabt, die ist aber extrem selten.

Wenn du wert auf Garantie legst und die Maschine bei BMW warten lassen willst, dann solltest du darauf achten, dass die 30.000km Inspektion bereits erledigt - die kostet wegen Ventilspielprüfung so ca. 600€, wenn sonst nichts weiter gemacht werden muss.

Wegen Zubehör musst du selbst überlegen, was die wichtig ist. Habe das ESA, Bordcomputer (für Restreichweite und Temperatur) und die Heizgriffe eingebaut. Das ESA ist in der Komfortstellung für lange Autobahnfahrten ganz angenehm, aber davon abgesehen, wäre es für mich keinen Aufpreis wert, da die Unterschiede zwischen den Modi doch recht gering sind. Auf die Heizgriffe würde ich aber nicht mehr verzichten wollen. Wenn es auf der Tour in den Alpen auf 2000m Höhe anfängt zu regnen und die Temperatur auf 8°C sinkt, weiß man, wofür man sie hat.

Wenn du auch Touren fahren willst, dann sind die Sportkoffer sehr praktisch. Die bekommst du aber kaum günstig bei eBay und Co. Da müsstest du nochmal ca. 600€ für Halterung, Schließsystem und Koffer einplanen - oder halt am besten gleich mitkaufen.

Sonst gibts nichts negatives gegen die K1200S zu sagen. Bin sehr zufrieden damit und kann mir im Moment kaum ein besseres Bike für Touren UND sportlicheres fahren vorstellen.

Zitat:

Original geschrieben von audience

....

Sonst gibts nichts negatives gegen die K1200S zu sagen. Bin sehr zufrieden damit und kann mir im Moment kaum ein besseres Bike für Touren UND sportlicheres fahren vorstellen.

Vieleicht die K1300S? ;)

Zitat:

Original geschrieben von uhjeen

Zitat:

Original geschrieben von audience

....

Sonst gibts nichts negatives gegen die K1200S zu sagen. Bin sehr zufrieden damit und kann mir im Moment kaum ein besseres Bike für Touren UND sportlicheres fahren vorstellen.

Vieleicht die K1300S? ;)

Ja, vielleicht. Aber die Unterschiede wären mir zu gering, um den Aufpreis zu bezahlen. Das Drehmoment und die Leistung der 1200er und 1300er sind sehr nah beieinander. Auch die restliche Kosmetik ist nett, aber für mich keinen großen Aufpreis wert. Außerdem finde ich die "alten" BMW Blinker toll :-).

Zitat:

Original geschrieben von audience

...

Außerdem finde ich die "alten" BMW Blinker toll :-).

Damit konnte ich mich nie anfreunden, aber ich denke es ist einfach nur eine Gewohnheit.

Ein weiterer Vorteil der K1200S: Es gibt sehr schöne Lacksätze.

Auf jeden Fall die K 1300 S....:p

Themenstarteram 20. Juni 2014 um 19:46

K1300S sieht viel bulliger und grösser aus wie die K1200S

Zitat:

Original geschrieben von 4998

K1300S sieht viel bulliger und grösser aus wie die K1200S

:confused::confused::confused::confused:

Die ist komplett baugleich ausser den Armaturen und dem Motor! Technisch ist sie allerdings auch verschieden da ausgereifter.

Zitat:

Original geschrieben von 4998

K1300S sieht viel bulliger und grösser aus wie die K1200S

stimmt !!!:cool::cool::cool::cool:

Themenstarteram 20. Juni 2014 um 20:38

Naja, ich habe beide Mopeds nebeneinander gesehen. Da sah die 1300er wuchtiger aus. Kann auch an der Farbe gelegen haben...

Wie ist eigentlich die Honda VFR1200F, kann sie dem BMW das Wasser reichen?

die Honda wäre mir nen Touch zu sportlich von der Sitzhaltung in der letzten Motorrad war ein Bericht über die VFR....

Die VFR hat eine ganz andere Motorauslegung. Untenrum kommt sie nicht in die Pötte und obenraus zieht sie dir die Arme so lang, das glaubt man nicht. Die Leistungsentfaltung ist bei der K viel homogener. Darüber hinaus säuft die VFR wie ein Loch.

Für die VFR spricht in meinen Augen daß die gebrauchten quasi verschleudert werden.

Themenstarteram 22. Juni 2014 um 19:18

Ja der Wertverlust der VFR ist enorm, wenn man bedenkt dass der NP 15000€ sind...

tja das ist ein Japsen Problem - vorjahres modelle werden gleich mal um bis zu 20% runtergesetzt...

was soll dann der Gebrauchtmotorradmarkt sagen?

da ist dein Motorrad vom letzten Jahr gleich mal 30-40% weniger wert!

den Spaß muss man halt mitmachen... (wollen!)

Tach Alex,

Das ist kein Japan problem, meine CB1300 hatte nach 9 jahren nen super listenpreis (hätte sie nicht gelegen :rolleyes:)

Und davon mal abgesehen, die K Reihe ist auch nicht bekannt sehr wertbeständig zu sein! (Auch wen es nicht so schlim ist wie bei der VFR)

Also bitte nicht veralgemeinern!

Gruß

marc

Deine Antwort
Ähnliche Themen