ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. JL Audio XD 600/1 400/4 oder Audison LRx 5.1k

JL Audio XD 600/1 400/4 oder Audison LRx 5.1k

Themenstarteram 9. Juli 2013 um 11:55

Folgendes ist in meinem BMW E39 verbaut:

- Doppel Din Navi JVC KW-NT30

- Subwoofer JL Audio 12W6v2 im geschlossenen Gehäuse, ausgerichtet in Fahrtrichtung durch den Skisack

- Vorne: Rainbow IQ 230.25

- Hinten: Rainbow DL-X5 Koax

- JL Audio XD 600/1

- JL Audio XD 400/4

- Audison Connection FSF 1.0 DGT Kondensator, angeschlossen am XD 600/1

Alle Komponenten wurden neu beim Händler gekauft und ich denke das passt alles ganz gut zusammen. Ich bin eigentlich auch zufrieden, aber wie sagt man: "Das Bessere ist des Guten Feind"

Nun meine Frage:

Ein guter Freund von mir verkauft wegen Nachwuchs seine fast neue Audison LRx 5.1k. Für meine beiden JL Audio Endstufen hätte ich auch bereits einen Käufer. Alles in Allem müsste ich ca. 150,- EUR 'drauflegen. Würde sich das lohnen?

Gruß Lutz

Ähnliche Themen
10 Antworten

Zitat:

Würde sich das lohnen?

Das denke ich schon, ja. Dieser Sub ist bekannt dafür, auch höhere Leistungen gut umzusetzen. Die schwächsten kanäle dieser Endstufe kannst du für deine Koax nehmen.

Denke aber an die Montagegröße der Endstufe, ich weiß ja nicht, wie du es verbaut hast.

Hast du die Batterie hinten ? Welche Kabel liegen drin ?

Themenstarteram 9. Juli 2013 um 12:56

... ja, die Batterie ist hinten. Die Baugröße der Audison Endstufe würde mich nicht stören. Ich habe die Verstärker am Gehäuses des Subs montiert. Das Gehäuse habe ich, unter Beachtung der Vorgaben von JL Audio, selbst gebaut. Der Sub sitzt in der Schrägen, direkt hinter der Rücksitzbank, dem Skisack zugewandt, also anders als bei handelsüblichen Gehäusen. Hinten habe ich eine Platte montiert, die sich über die gesamte Kofferraumbreite erstreckt; Platz für die neue Endstufe ist also reichlich da.

Als Stromkabel setze ich 20mm² Kupferkabel ein; es sind aber gute Vollkupferkabel, nicht die billigen Kupfer/Alu Teile.

Wenn ich mich für die Audison Endstufe entscheiden sollte, wollte ich aber eigentlich die "schwächeren" Kanäle für vorne nutzen. Angeblich soll die Qualität dieser Kanäle besser sein (Class A, was immer das bedeutet). Liege ich da falsch (bin kein Profi)?

Hi,

Finger weg, lohnt nicht, die 5.1 ist so was von undynamisch, da kommen dir die Leistung die Sie hat wie die Hälfte vor.

Behalte die JLs, m.M. nach verbesserst du dich nicht mit der 5.1. - Das sagt dir jemand der die 5.1 über zwei Jahre an unterschiedlichen LS ausgetestet hat!!!!

Um die Stabilität der JLs etwas zu erhöhen würde ich die 400/4 auch an den Cap hängen, also den Cap sozusagen als Verteiler nutzen.

Es gibt ja auch diesen Verteileraufsatz(einmal rein und dreimal raus/je für plus und minus) für die Audisoncaps, der ist richtig gut!!!

Wenn dir die Qualität oder Power des jetzigen Zustand nicht reicht, dann schau vllt. alternativ mal nach einer z.B Steg K2.02, damit hast du dann wahrscheinlich schon eine Steigerung. Die andere Endstufe kannst du weiterverwenden.

Die Audison ist eben am Sub-Ausgang als Digitalgerät ausgelegt, wie sie klingt weiß ich nicht, aber Kraft hat sie auf jeden Fall auch.

Bei einer in der Nähe befindlichen Batterie kannst du sie auf jeden Fall probehalber einbauen, auch mit 20mm²-Kabel. Dann kann man sie testen. Das sollte ja möglich sein, auch wenn du das Gerät noch nicht gekauft hast. Bei 20mm² und z.B 1 Meter Kabelweg reicht dein Kabel noch

Zitat:

Finger weg, lohnt nicht, die 5.1 ist so was von undynamisch, da kommen dir die Leistung die Sie hat wie die Hälfte vor

Hmmm, vielleicht gilt das im direkten Vergleich mit einem hochwertigen Analoggerät, das auch 1000 Watt am Sub hat.

Aber das ist ja nicht der Ausgangspunkt dieses TE, er steigt damit auf ähnlicher Qualitätsebene zur doppelten Leistungsklasse auf, was den Subausgang betrifft. In diesem Fall ergibt der Tausch normal schon einen Vorteil, zumidest von der Lautstärke. Ob das hier das vorranginge Ziel des Tauschvorhabens ist, weiß ich natürlich nicht.

Themenstarteram 9. Juli 2013 um 18:12

Mit der Lautstärke bin ich grundsätzlich zufrieden. Die Musik, die höre (Pop, Rock) bedarf keiner übertriebenen Leistung am Sub. Vielmehr geht es mir um die Qualität und ich habe im Internet verschiedentlich gelesen, dass die Audison, vor allem an den 50/60 Watt Ausgängen (Class A?), praktisch unschlagbar sei.

Im Internet steht sehr sehr vieles. Klar kann man schon auf einige Testberichte gerne eingehen und ein Gerät auf Empfehlung kaufen um sich die eigene Meinung zu bilden.

Die Class A Kanäle haben deutlich weniger Leistung und sind eigentlich für Hochtöner oder Mitteltöner/Breitbänder gedacht. Warum, auch wenn man das natürlich tun kann, sollte man die schwächeren Kanäle aufs Frontsystem hängen und die stärkeren dann für Rear benutzen?

Und da jeder im Internet seine Empfehlung geben wird: vl. würdest du dich mit DLS Ultimate Endstufen steigern? (vielleicht auch nicht ;))

Nach 6 Jahren Car Hifi, würde ich dir empfehlen, dann etwas zu tauschen, wenn dich die Neugier extrem gepackt hat, oder wenn du unzufrieden mit dem Ist Zustand bist. Alles andere macht keinen Sinn. Anders klingt das meiste, aber oftmals nicht besser oder schlechter, sondern einfach nur anders.

Themenstarteram 21. Juli 2013 um 0:04

Ich möchte jetzt doch etwas aufrüsten, und zwar soll ein neuer Monoblock für meinen 12W6 angeschafft werden. Steg scheidet aus, weil mir die Teile doch sehr antiquiert erscheinen, die Abmessungen zu groß sind und der Preis zu hoch ist (Preis/Leistung). Den Hertz HDP 1 halte ich eigentlich für eine gute Wahl. Interessant wäre natürlich, ob des günstigen Preises, der Ampire MX1 (K&M KM1001). Beide wären sowohl von der Leistung, als auch von den Abmessungen ideal. Zur Qualität kann ich natürlich nichts sagen; kann das vielleicht jemand? Welcher Monoblock käme sonst noch in Frage?

Gruß Lutz

Zitat:

Hertz HDP 1 Ampire MX1 K&M KM1001........Zur Qualität

Zur Qualität ?? Das kommt doch alles aus der selben Fabrik, einfach mal ein Bild der geöffneten Geräte ansehen.

http://www.avitel-bg.com/xprod/227/hertz-hdp4-2.jpg

http://www.krugermatz.com/old/photos/199001_d11ae7a3.png

Siehst du das innen verbaute Alu-Winkelelement ? Die Anschlußklemmen ? Die Drahtbrücken ? Innendrin ist das alles eine verdammt ähnliche Qualität. Vielleicht hat eines der Geräte teilweise etwas andere, mehr oder größere Bauteile drin, aber an Machart oder Qualität grundsätzlich ändert das nicht soooviel.

Das sind übrigens alles keine SCHLECHTEN SACHEN. Diese Machart, mit Drahtbrücken usw., das weist auf ältere Konzepte hin, aber deswege sind die Bauteile noch lange nicht schlecht.

Zitat:

Original geschrieben von lutz-e39

Steg scheidet aus, weil mir die Teile doch sehr antiquiert erscheinen,

.

Wie kommt man auf solch eine Theorie :confused:

Glaubst Du es gab irgendeinen bahnbrechenden Entwicklungsschritt in den letzten Jahren?

Ganz im Gegenteil, werden seit Jahren immer billigere und schlechtere Bauteile verwendet

Da hat der zuckerbaeker leider leider recht,

Die Krüger und Matz kannst du nehmen, wie schon erwähnt, Ampire MX-Serie, K&M oder Hertz HDP - alles eins!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. JL Audio XD 600/1 400/4 oder Audison LRx 5.1k