ForumBMW Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. iX3 Connected Drive Week

iX3 Connected Drive Week

BMW iX3
Themenstarteram 25. November 2022 um 6:59

Gerade beim iX3 ist das verfügbare digitale Angebot ja sehr übersichtlich. Ich finde es sehr enttäuschend, dass das Adaptive M Fahrwerk nicht mit 20% Nachlass zu bekommen ist. Und noch enttäuschender finde ich die Tatsache, dass bei einem Kauf ausdrücklich auf das 14-tägige Rückgaberecht verzichtet werden muss. Nicht mal als Unternehmer gedacht macht diese Vorgehensweise Sinn, denn lieber mache ich doch 20% weniger Umsatz als gar keinen.

Ähnliche Themen
14 Antworten

oder aber sie machen damit genug und haben es nicht nötig ;). Ja ist schade, aber ist wie es ist. Dachte auch dass ich den Drive Recorder günstiger bekomme, auch nix.

Zitat:

@katzenauge68 schrieb am 25. November 2022 um 06:59:15 Uhr:

Gerade beim iX3 ist das verfügbare digitale Angebot ja sehr übersichtlich. Ich finde es sehr enttäuschend, dass das Adaptive M Fahrwerk nicht mit 20% Nachlass zu bekommen ist. Und noch enttäuschender finde ich die Tatsache, dass bei einem Kauf ausdrücklich auf das 14-tägige Rückgaberecht verzichtet werden muss. Nicht mal als Unternehmer gedacht macht diese Vorgehensweise Sinn, denn lieber mache ich doch 20% weniger Umsatz als gar keinen.

Doch, das Adaptive M Fahrwerk wird mit 20% Nachlass angeboten. Im iX3-Forum in Facebook hat ein IX3-Besitzer einen entsprechenden Screenshot veröffentlicht. Ich kann das leider nicht verifizieren, da ich das Adaptive M-Fahrwerk schon vor einiger Zeit gekauft habe ;)

Warum BMW beim Aktivieren des Fahrwerks den Fahrer zum Verzicht auf das Widerrufsrecht drängt (solange das Feature nicht im Fahrzeug aktiviert wurde, kann man die Bestellung problemlos widerrufen), ist mir irgendwie klar: Der digitale Fahrzeugauftrag muss hier geändert werden und die veränderte Konfiguration muss in diversen Steuergeräten ankommen. Nach der Änderung der Konfiguration bootet das Fahrzeug auch. Würde der Kunde nun von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, müsste BMW hier einen ferngesteuerten Rollback inkl. abschließendem Reboot des Fahrzeugs auslösen. Das wäre wahrscheinlich kaum praktikabel.

Das bedeutet aber nicht, dass ich dieses Prozedere gut finde!

Dies würde dann aber auf alle nachträglich gebuchten SA‘s zutreffen? Das Prozedere würde dann ja immer notwendig sein.

Davon abgesehen finde ich das nachträgliche buchen von Ausstattungen sowieso Nonsens, zumindest aus Sicht eines Leasingnehmers, aber egal…

Auf Facebook wird der Screenshot gezeigt. Auf der Webseite nicht verfügbar.

Themenstarteram 25. November 2022 um 8:13

Habe gerade nochmals nachgesehen. Sowohl auf der My BMW App als auch wenn ich mich am PC anmelde kostet das Fahrwerk 449,- €. In diesem Fall gibt es also Kunden bei denen es rabattiert angeboten wird.

Am PC kann ich es interessanterweise nicht in den Warenkorb nehmen!

Demnach macht BMW hier eine Zwei-Klassen-Gesellschaft! Na bravo!

Zitat:

@stussy82 schrieb am 25. November 2022 um 07:59:12 Uhr:

Dies würde dann aber auf alle nachträglich gebuchten SA‘s zutreffen? Das Prozedere würde dann ja immer notwendig sein.

Davon abgesehen finde ich das nachträgliche buchen von Ausstattungen sowieso Nonsens, zumindest aus Sicht eines Leasingnehmers, aber egal…

Ich denke, es besteht hier schon ein Unterschied zu Features, die per Abo gekauft werden können. Dort wird dem Fahrzeug gleich bei der Konfiguration ein Ablauf-Termin mitgegeben und es wird das Feature dann selbstständig deaktivieren. Bei komplexen Features wie dem Fahrwerk, bei dem diverse Steuergeräte neu programmiert werden müssen, wäre ein Abo-Modell wahrscheinlich aus technischer Sicht recht komplex und man verzichtet daher darauf. Das ist aber nur eine Mutmaßung von mir.

Für mich als iX3-Käufer (nicht geleast) war der nachträgliche Kauf des Fahrwerks alternativlos, da für das Fahrwerk keine Abo-Möglichkeit angeboten wird und das Fahrzeug zu dem Zeitpunkt, als ich es gekauft hatte, schon ohne M-Fahrwerk produziert war. Glücklicher wäre ich gewesen, wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte, es für 1 Monat (bezahlt) testen zu können, um mich dann zu entscheiden, ob ich es dauerhaft kaufe oder nicht.

Aber auch für einen Leasing-Nehmer kann die Möglichkeit, ein Feature auf seine Kosten für die Leasinglaufzeit nachträglich selbst aktivieren zu können, eine gute Lösung darstellen, z.B. wenn das Feature aufgrund von Budget-Limits oder Firmen-Policy des Arbeitgebers sonst nicht hätte mitbestellt werden können.

Themenstarteram 25. November 2022 um 8:15

Und das mit der nicht möglichen Rückabwicklung macht für mich auch keinen Sinn, da bei anderen Fahrzeugen ja auch Extras für eine bestimmte Laufzeit gebucht werden können. Das geht alles - wenn man nur will.

BMW will das bei iX3 eben nicht.

Zitat:

@katzenauge68 schrieb am 25. November 2022 um 08:15:07 Uhr:

Und das mit der nicht möglichen Rückabwicklung macht für mich auch keinen Sinn, da bei anderen Fahrzeugen ja auch Extras für eine bestimmte Laufzeit gebucht werden können. Das geht alles - wenn man nur will.

BMW will das bei iX3 eben nicht.

Ich denke, es ist in Bezug auf die technische Komplexität schon ein gewisser Unterschied, ob man ein Extra wie eine Sitz- oder Lenkradheizung und RTTI-Infos bucht oder sicherheitskritische Themen wie ein adaptives Fahrwerk, das weitaus tiefer in die Fahrzeugvernetzung integriert sein muss als eine beheizbare Sitzmatte.

Man sollte auch nicht unerwähnt lassen, dass der X3 2017 auf den Markt kam und zu diesem Zeitpunkt eine mehrjährige Entwicklungszeit hinter sich hatte. 2015 wird die Thematik von Hardware-basierten Features wie ein M-Sport-Fahrwerk auf Abo-Basis noch nicht den gleich hohen Stellenwert gehabt haben wie bei Fahrzeugen, die aktuell neu entwickelt werden.

Wahrscheinlich wird die Flexibilität aber auf Seiten von BMW mit neuen Fahrzeuggenerationen hier deutlich zunehmen, auch, weil sich das Store-Geschäft für BMW sicherlich auch zu einer guten Einnahmequelle entwickelt haben wird. Hier müssen (sieht man mal von wenigen Events wie der Black-Friday-Week ab) im Gegensatz zum regulären Verkaufsgeschäft keine Rabatte gewährt werden - für den Hersteller ist das doch eine ideale Situation ;)

Zitat:

@katzenauge68 schrieb am 25. November 2022 um 08:13:07 Uhr:

Habe gerade nochmals nachgesehen. Sowohl auf der My BMW App als auch wenn ich mich am PC anmelde kostet das Fahrwerk 449,- €. In diesem Fall gibt es also Kunden bei denen es rabattiert angeboten wird.

Am PC kann ich es interessanterweise nicht in den Warenkorb nehmen!

Demnach macht BMW hier eine Zwei-Klassen-Gesellschaft! Na bravo!

Bei österreichischen Kunden scheint BMW etwas spendabler zu sein - siehe Bild.

Adaptives M-Fahrwerk
Themenstarteram 25. November 2022 um 9:23

 

Bei österreichischen Kunden scheint BMW etwas spendabler zu sein - siehe Bild.

Echt schade wenn wir im BMW Stammland benachteiligt werden. Wie war das mit der Gleichberechtigung ...?

Zitat:

@Wasy schrieb am 25. November 2022 um 08:19:53 Uhr:

Ich denke, es ist in Bezug auf die technische Komplexität schon ein gewisser Unterschied, ob man ein Extra wie eine Sitz- oder Lenkradheizung und RTTI-Infos bucht oder sicherheitskritische Themen wie ein adaptives Fahrwerk, das weitaus tiefer in die Fahrzeugvernetzung integriert sein muss als eine beheizbare Sitzmatte.

Das Feature kann via simplem Software-Switch eingeschaltet werden (wie sonst kann es im Fahrzeug OTA aktiviert werden?). Und was man einschalten kann, kann man üblicherweise auch ausschalten. Das "iX3 M-Fahrwerk" ist auch nicht besonders tief ins Fahrzeug vernetzt. Es ist schlicht eine Kennlinie, welche an den Dämpfern aktiviert wird (genau so, wie man die Kennlinien für Comfort oder Sport aktivieren kann).

Mein eigentliches Problem mit dem M-Fahrwerk ist ein ganz simples:

Ich will es Probefahren, um entscheiden zu können, ob es mir 450€ wert ist. Aber Händler haben keine Vorführfahrzeuge damit und ich kenne niemanden im Umfeld, der es im iX3 aktiv hat. Und für einen "Blindversuch" sind mir 450€ schlicht zu teuer.

Ich habe mir via Bimmercode die "Sportliche Abstimmung" auf dem EcoPro-Modus freigeschaltet und bin nun standardmäßig mit dieser Variante unterwegs. Muss reichen.

Würde BMW etwas der Art "450€, aber du hast 1 Tage Zeit, es zurückzugeben" (mir würde auch eine Stunde reichen, um es zu testen), würden sie es vermutlich häufiger verkaufen (und das mit sattem Gewinn - ist halt eine vorhandene Software-Kennlinie).

Siehe auch die jährliche Diskussion hier.

Zitat:

@katzenauge68 schrieb am 25. November 2022 um 09:23:05 Uhr:

Echt schade wenn wir im BMW Stammland benachteiligt werden. Wie war das mit der Gleichberechtigung ...?

Ja, das ist schon frech. Passt aber auch zu der Thematik, das man die Dienste erst kurz vor knapp verlängern kann und nicht bereits z.B. jetzt, mit Nachlass, an ein dann im Januar ablaufendes Abo hinten anhängen kann.

Themenstarteram 25. November 2022 um 10:18

Wie geht das "via Bimmercode die "Sportliche Abstimmung" auf dem EcoPro-Modus freizuschalten?

Zitat:

@katzenauge68 schrieb am 25. November 2022 um 09:23:05 Uhr:

[/quote

Bei österreichischen Kunden scheint BMW etwas spendabler zu sein - siehe Bild.

[/quote

Echt schade wenn wir im BMW Stammland benachteiligt werden. Wie war das mit der Gleichberechtigung ...?

Ja, schade.

Mit dem Rabatt hätte ich wohl auf den Knopf gedrückt …

Hallo!

 

Ich könnte das ganze Prozedere mit vielen technischen Ausdrücken erklären, mache es mir aber einfach. Eine Freischaltung einer Sitzheizung (wobei es das beim iX3 nicht gibt) und eines M-Fahrwerks sind technisch zwei unterschiedliche paar Schuhe die eine andere Art der Rückabwicklung bedürfen. Bei einem Fahrwerk geht kein zeitgesteuerter Fallback.

 

CU Oliver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. iX3 Connected Drive Week