ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Iveco Eurocargo 120 E 25

Iveco Eurocargo 120 E 25

Themenstarteram 23. Febuar 2009 um 14:37

Hallo zusammen,

habe in meinem Fuhrpark einen Eurocargo BJ 04/07 . Euro 5

Leider geht an dieser Grotte dauernd was kaputt. Mal die Elektronik, mal die Elektrik mal dies mal das.

Nun ist mal wieder das Getriebe kaputt( Gänge1,2 und 5,6 ) lassen sich nicht schalten. War bereits im Dezember für eine Woche

in der Werkstatt ( ließ sich gar nicht mehr schalten ) , im Januar erneut eine Woche . Heute morgen rief mich mein Fahrer an : Getriebe lässt sich nicht schalten . Langsam aber sicher kann ich mir dieses Auto nicht mehr leisten.

Hat jemand Erfahrung mit dem Italo-Müll .

Gruß

 

Ingo

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo !!!

Was genau für Probleme hast du mit dem Cargo??????.

Was ist das genau mit dem Getriebe?.Haben von dem Typ mehrere in der Kundschaft und haben da eigentlich wenig Probleme.

Gut zugegeben mit der elektronik ist der Cargo sehr anfällig,fängt bei jeder kleinigkeit im Cluster an zu meckern.

Aber Getriebe probleme sind mir eigentlich unbekannt,wäre nett mehr info zu bekommen.

warum haste dir kein Tgl oder Atego geholt.... wir haben seit es den Atego gibt Atgeos im Fuhrpark un können nicht klagen.

Größere Ausfälle gab es nicht.

Früher in den 90zigern hatten wir auch mal nen alten Eurocargo aber mit dem hatten wir auch keine Probs:)

Themenstarteram 23. Febuar 2009 um 19:46

Zitat:

Original geschrieben von tandem11

warum haste dir kein Tgl oder Atego geholt.... wir haben seit es den Atego gibt Atgeos im Fuhrpark un können nicht klagen.

Größere Ausfälle gab es nicht.

Früher in den 90zigern hatten wir auch mal nen alten Eurocargo aber mit dem hatten wir auch keine Probs:)

Ich habe auch noch einen Atego im Fuhrpark. Mit dem habe ich überhaupt keine Probleme.

Als ich aber 2007 dringend einen neuen LKW brauchte war die Wartezeit bei Mercedes oder auch bei MAN 3-4 Monate.

Iveco konnte leider kurzfristig liefern

Themenstarteram 23. Febuar 2009 um 19:54

Zitat:

Original geschrieben von bloombang

Hallo !!!

Was genau für Probleme hast du mit dem Cargo??????.

Was ist das genau mit dem Getriebe?.Haben von dem Typ mehrere in der Kundschaft und haben da eigentlich wenig Probleme.

Gut zugegeben mit der elektronik ist der Cargo sehr anfällig,fängt bei jeder kleinigkeit im Cluster an zu meckern.

Aber Getriebe probleme sind mir eigentlich unbekannt,wäre nett mehr info zu bekommen.

1. Problem

Kurz vor Weihnachten stand der Fahrer an der Rampe, wollte losfahren aber kein Gang ließ sich schalten.

Mußte abgeschleppt werden. Lt. IVECO Schaltgestänge im Getriebe gebrochen.

2. Problem

Der LKW lief ca. 5000 km relativ normal. Dann ließ sich der 2. und der 5. Gang nicht mehr einlegen.

Habe leider keine Rückmeldung von IVECO

3. Problem

Habe den LKW letzte Woche aus der Werkstatt abgeholt. Der Cargo hat dann Donnerstag und Freitag funktioniert.

Heute morgen Nachricht vom Fahrer. Die Gänge 1,2,5 und 6 lassen sich nicht mehr einlegen.

Werde das Fahrzeug morgen Früh in die Werkstatt bringen. Heute war leider nicht möglich wg. Karneval, und IVECO hält es nicht ein mal für nötig einen Notdienst zu unterhalten.

 

mfg

 

Ingo

Wie sollte dieser Notdienst für dich aussehen?Selbstverständlich leistet sich Iveco einen Notdienst. Nennt sich IANS und hilft dir rund um die Uhr.Aber was soll der Monteur vor Ort machen?Mehr als sich die Schaltung anzusehen und zu suchen,kann er auch nicht.Und solang das Auto fährt,kann der Fahrer es auch zur Werkstatt bringen.

Ach so: Daß sich 1,2,5 und 6 nicht schalten lassen, hört sich für mich wie ein abgefallener Kugelkopf am Getriebe an.

Gruß Jan

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 11:09

Ich meine nicht den Notdienst der vor Ort hilft ( oder auch nicht ) .

Aber ich darf von einer Fachwerkstatt an einem Montag zumindest erwarten, das jemand da ist, der das Fahrzeug entgegen nimmt

auch wenn Karneval ist , und im Rheinland zum Teil Ausnahmezustand herrscht.

Gruß

Ingo

WEnn IVECO das problem immer wieder behoben hat,wieso geht es immer wieder kaputt?Wer weis wie dein Fahrer das Auto behandelt?

Hast du schon ein AT-Getriebe bekommen?wenn du sagst du bist erst 5000km damit gefahrn dann hast du doch garantie.lass dir da ein neues getriebe einbauen und wenn es nach 5000 km wieder in arsch geht dann is nich IVECO schuld.

Und den Notdienst von iveco gibt es immer.Ich weis ja nich ob der rosenmontag ein offizieller feiertag is aber es gibt sogar arme schweine die an weihnachten oder gar sylvester rausfahrn MÜSSEN.

Und das mit dem Italo-Müll ist Ansichtssache.DAs kann man eig. nur sagen wenn man bei iveco arbeitet und die Fahrzeuge kennt.

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 12:38

Zitat:

Original geschrieben von 1galle1

WEnn IVECO das problem immer wieder behoben hat,wieso geht es immer wieder kaputt?Wer weis wie dein Fahrer das Auto behandelt?

Hast du schon ein AT-Getriebe bekommen?wenn du sagst du bist erst 5000km damit gefahrn dann hast du doch garantie.lass dir da ein neues getriebe einbauen und wenn es nach 5000 km wieder in arsch geht dann is nich IVECO schuld.

Und den Notdienst von iveco gibt es immer.Ich weis ja nich ob der rosenmontag ein offizieller feiertag is aber es gibt sogar arme schweine die an weihnachten oder gar sylvester rausfahrn MÜSSEN.

Und das mit dem Italo-Müll ist Ansichtssache.DAs kann man eig. nur sagen wenn man bei iveco arbeitet und die Fahrzeuge kennt.

Also,

erstens hat das Fahrzeug ca. 190.000 KM runter. Seit der ersten Reparatur im Dezember hat er 5.000 KM gelaufen.

Ein AT Getriebe hat er noch nicht bekommen.

Es wäre schon sehr seltsam wenn nach 1,5 Jahren der Fahrer auf einmal das schalten verlernt hätte. Zudem sind die Fahrzeuge

wechselnd besetzt, und ein Mercedes oder Renault oder...oder .. Getriebe hat noch keiner kaputt gekriegt.

Außerdem darf jemand, dessen Fahrzeug in 22 Monaten 47 Werkstatttage tolerieren musste, schon sagen das das Auto nichts taugt,

jemand der bei Iveco arbeitet, allein aus solidarität, nicht.

Es ist ja nicht nur so, daß dauernd etwas kaputt ist ( Ad-Blue Pumpe, Kupplungsschlauch, Tankgeber,Licht,Bremsscheiben nach 30.000 KM, und... und... und.. ) was schon extrem nervt, aber das Fahrzeug fällt jedesmal aus. Diese KOsten trägt keiner.

 

mfg

Ingo

genau aus diesen Gründen bleiben wir beim Atego;)

Wenn du die Seilzugschaltung hast kann das auch einfach nur an der Einstellung liegen.

Vorallem da ja jetzt ein neues Getriebe drinn ist, da wurde ja alles Zerlegt.

Nur mal schnell zu den 30.000km Bremsscheiben: Dein Fahrer kann nicht fahren! In einzelfällen kommt das bei uns ebenfalls vor, von 100 stück einer... aber da ist natürlich das Auto schuld!

Ad-Blue Pumpen gehen bei Mercedes genauso kaputt! da die nämlich schön die Teile von IVECO seinerzeit gekauft haben.

Bezüglich des Getriebes: Die Karre hat eine Seilzugschaltung und sollte wohl mal richtig eingestellt werden, auch hier hatten wir einen Kunden der sich beklagt das nach 40.000km die Kupplung runter ist, das man aber den 1,2, und 3. nicht schalten konnte - davon hat er nichts erwähnt - wird eben mit dem 4. angefahren egal ob leer oder ausgeladen!

 

Sofern übrigens der Rosenmontag bei euch ein Feiertag ist hättest du auch bei Mercedes, MAN und allen anderen keinen erreicht! - Wo sind wir denn?

Zitat:

Original geschrieben von ingo20001

 

Also,

erstens hat das Fahrzeug ca. 190.000 KM runter. Seit der ersten Reparatur im Dezember hat er 5.000 KM gelaufen.

Ein AT Getriebe hat er noch nicht bekommen.

Es wäre schon sehr seltsam wenn nach 1,5 Jahren der Fahrer auf einmal das schalten verlernt hätte. Zudem sind die Fahrzeuge

wechselnd besetzt, und ein Mercedes oder Renault oder...oder .. Getriebe hat noch keiner kaputt gekriegt.

Außerdem darf jemand, dessen Fahrzeug in 22 Monaten 47 Werkstatttage tolerieren musste, schon sagen das das Auto nichts taugt,

jemand der bei Iveco arbeitet, allein aus solidarität, nicht.

Es ist ja nicht nur so, daß dauernd etwas kaputt ist ( Ad-Blue Pumpe, Kupplungsschlauch, Tankgeber,Licht,Bremsscheiben nach 30.000 KM, und... und... und.. ) was schon extrem nervt, aber das Fahrzeug fällt jedesmal aus. Diese KOsten trägt keiner.

 

mfg

Ingo

Sicher, nur bei Iveco gehen Getriebe kaputt, bei Mercedes oder Renault usw. gehen die Getrieb auch nie kaputt. Das ist schon etwas Wunschdenken.

Ad-Blue Pumpe kann dir bei jedem Hersteller passieren, das es gerade bei deinem LKW war, shit Happens. Kupplungsschlauch und Tanggeber kann passieren, sollte es aber nicht. Licht? Was war da kaputt? Wasser drinn? Oder meinst du kaputte Birnen? Eh zu verschmerzen. Wegen den Bremsscheiben würde ich mal mit dem Fahrer reden, vielleicht sollte der mal einen Wechsel selber bezahlen, das kommt alleine vom Fahrstiel von nichts anderem!

Sicher ich arbeite in einer Iveco Werkstatt, ich werde auch nie sagen das Iveco keine Fehler macht, und ich werde die Marke auch nie in den Himmel Loben. Wir reparieren alle Marken, und ich kann dir sagen das keine Marke besser oder schlechter ist. Die bauen alle genügen Mist zusammen. Zu 75% kommt doch alles von den gleichen Herstellern. Was dir bei der einen Marke passieren kann kann dir bei der nächsten genau so passieren, das ist halt das Problem wenn man ein "Montags" Auto erwischt.

Themenstarteram 27. Febuar 2009 um 10:26

Zitat:

Original geschrieben von ChAoZisonfire!

Nur mal schnell zu den 30.000km Bremsscheiben: Dein Fahrer kann nicht fahren! In einzelfällen kommt das bei uns ebenfalls vor, von 100 stück einer... aber da ist natürlich das Auto schuld!

Ad-Blue Pumpen gehen bei Mercedes genauso kaputt! da die nämlich schön die Teile von IVECO seinerzeit gekauft haben.

Bezüglich des Getriebes: Die Karre hat eine Seilzugschaltung und sollte wohl mal richtig eingestellt werden, auch hier hatten wir einen Kunden der sich beklagt das nach 40.000km die Kupplung runter ist, das man aber den 1,2, und 3. nicht schalten konnte - davon hat er nichts erwähnt - wird eben mit dem 4. angefahren egal ob leer oder ausgeladen!

 

Sofern übrigens der Rosenmontag bei euch ein Feiertag ist hättest du auch bei Mercedes, MAN und allen anderen keinen erreicht! - Wo sind wir denn?

Natürlich gehen Getriebe und Ad-Blue Pumpen überall kaputt!!!

Aber wenn ich das Getriebe reparieren lasse , es dann nach vier Wochen wieder kaputt ist und dann nach 14 Tagen erneut kann etwas nicht stimmen. Auch Ad-Blue Pumpen gehen überall kaputt. Dann aber 4 Tage warten zu müssen bis die Software auf dem Steuergerät neu aufgespielt ist !!! Normal ???

Habe übrigens gestern die Nachricht der Werkstatt bekommen, das ein neues Getriebe eingebaut wird.

A pro po Rosenmontag : Ja wo sind wir denn ?? In einer Dienstleistungswüste.

Mercedes hatte übrigens in Notbesetzung offen, mein Supermarkt und die Tankstelle auch.

Ich denke mal die Werkstatt hat versucht die Kosten der Reperatur niedrig zu halten, indem sie die Schaltwelle ernuerten. Wenn dann die Mitehmer auf der Welle, die Schiebestücke und auch die Schaltzüge schon Verschleiß haben, kann es hinterher natürlich immer wieder mal zu Problemen führen. Leider lässt sich aber nicht immer vorher abschätzen ob der Rest der Getriebebetätigung dauerhaft einwandfrei funktioniert. Das weiß nur der David Chopperfield ;).

Immer alles neu machen beim kleinsten Verdacht kann es auch nicht sein.

 

Deinen Unmut kann ich schon verstehen, aber wie Zoker schon sagte: Shit Happens, und dies auch bei allen anderen Fabrikaten.

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Iveco Eurocargo 120 E 25