ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ist Sportsvan der richtige für uns?

Ist Sportsvan der richtige für uns?

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 7:57

Hallo Zusammen,

wir sind auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen und möchte euch daher um eure Hilfe bitten. Wir fahren schon mehrere Jahre einen Golf 7 und sind eigentlich sehr zufrieden damit. Wir haben jedoch dieses Jahr noch einmal Nachwuchs bekommen und mit zwei Kindern (4 Monate & 3 Jahre) benötigen wir mehr Stauraum im Kofferraum. Beim Einkäufen (z.B. Windelboxen/Getränke) und Beladung mit Kinderwagen und Koffern gelangt der Golf oft an seine Grenzen. Mit dem Platzbedarf vorne im Auto kommen wir eigentlich sehr gut aus, aber wie gesagt, wenn wir in den Urlaub, oder zu den Großeltern fahren spielen wir oft Kofferraumtetris um alles unter zu bekommen.

Ich möchte keinen SUV und auch die höhere Sitzposition ist für mich kein ausschlaggebendes Kriterium für das neue Auto. Kombi & Passat finde sind für mich zu lang. Ich bin mit 1.74 nicht der größte, daher ist für mich auch die Kopffreiheit beim Auto wohl nicht entscheidend. Da ich das Auto brauche um täglich zur Arbeit zu fahren, möchte ich keinen "Spritschlucker" und auch nichts "überdimensioniertes". Touran empfinde ich eher schon zu groß für meinen Bedarf, daher bin daher auf den Sportsvan gestoßen, da ich eigentlich nach einem Golf mit mehr an Kofferraum gesucht habe.

Sportsvan <20.000 Kilometer, 131 PS.

Ich bin aber total offen für andere Vorschläge und auch alle Marken. Ich habe auch mal den Skoda Scala angeschaut, da er auch mehr Kofferraum hat und schon fast neu im selben Preissegment liegt wie die Sportsvan die ich mir angeschaut habe.

Offen gesagt bin ich ein "Autoleihe" und erhoffe mir hier Hilfe im Forum.

Vielen dank schon mal im voraus.

Dominik

 

Ähnliche Themen
43 Antworten

Zitat:

@StephanRE schrieb am 14. Mai 2020 um 12:11:46 Uhr:

unter sachlicher Betrachtung der Vor- und Nachteile

Nanana, jetzt mal nicht so weit off-topic hier. Wir sind hier im Autoforum, also immer schön beim Thema bleiben :D

Zitat:

@StephanRE schrieb am 13. Mai 2020 um 09:23:13 Uhr:

 

Leider hat der den allerkleinsten Motor drin. Das macht ihn zur Wanderdüne. Im Hamburger Raum mag das reichen aber wehe es kommt ein Anstieg. Mit den 130 PS ist das schon besser. Je nach Anspruch könnte das aber auch knapp werden.

Bin vor Auslieferung meines Superb einen Monat den Octavia 1.0 TSI mit 110 PS gefahren. Der war wie ich finde selbst auf der AB vollkommen ausreichend motorisiert. Selbst bei schaltfauler Fahrweise, war das Auto nicht unsouverän. Daher kann ich zumindest diese Variante empfehlen, wenn man nicht unbedingt vom 200+ PS Wagen kommt.

Aber 85 PS (kleinster Motor) wären mir wohl auch zu wenig. Da merkst du selbst einen vollen Tank oder Beifahrer in der Beschleunigung...

Zitat:

@StephanRE schrieb am 14. Mai 2020 um 12:11:46 Uhr:

Das fing ja schon mit der Namensänderung an: Golf Plus klang altbacken und den haben fast nur Rentner (oder Kinder für Ihre Eltern) gekauf.

Sportsvan klingt da viel flotter und jugendlicher. Geholfen hats nix.

Als Hersteller wäre mir das Image und erst Recht die Käuferschicht völlig egal. Haubtsache die Kiste wird häufig verkauft. Und das ist beim Sportsvan mehr oder weniger der Fall. Klar es ist ein Nichenauto, das sind Fahrzeuge dieser Art immer aber die haben halt ihre Käufer. Was mich viel mehr stört ist der allgemeine Trend diese miniv ans immer mehr durch SUV-Mist zu ersetzten. SUV haben eigentlich nur Nachteile gegenüber den Vans oder Limousinen, das sehen aber die allermeisten Käufer leider nicht (oder wollen es nicht sehen). Die Autos sind ja schließlich Hip und sehen toll aus, die müssen gut sein. Ich behaubte mal ganz kühn: 90% aller SUV Besitzer wären, unter sachlicher Betrachtung der Vor- und Nachteile, keine.

Beratung geht anders, das ist der Versuch einer Meinungsmache! Du bist selber Fahrer/ Besitzer eines Kleinstwagens ohne vergleichbare Anforderungen, versuchst dich hier aber an einer "Beratung". Damit ist dem TE in keinster Weise geholfen.

 

Dem TE rate ich eher zum Golf Variant oder dem Škoda Octavia Combi, insbesondere letzterer hat mehr Platz im Innenraum und einen deutlich größeren Kofferraum als der Golf Sportsvan aka Seniorengolf ;)

Meinungsmache und das Aufstellen von Behauptungen ohne objektive Argumente ist doch im Grunde fast alles, was man von StephanRE kennt!

Themenstarteram 15. Mai 2020 um 21:48

Der Skoda Fabia combi ist noch nicht vom Tisch. Ich werd ihn mir mal am Wochenende anschauen, sowie auch den Scala.

Zitat:

@Moers75 schrieb am 14. Mai 2020 um 11:58:42 Uhr:

… Nur tun die Hersteller viel um ein "Rentnerimage" los zu werden. …

Das ist so krank mit dem Rentnerimage.

Gerade Rentner kaufen kein Auto, das ein Rentnerimage hat. Rational betrachtet vollkommen widersinnig. Daher muss die Autoindustrie schon eine ziemliche Scheiße konstruieren. Das Auto soll für Rentner angenehm und eignet sei, aber nicht nach Rentner aussehen!

Es gibt nichts lächerlicheres, als wenn sich so Alte aus einen Sportwagen wie einem Mercedes SLK oder einem 3-er BMW Coupe (neudeutsch 4-er) rausquälen und die nächsten 20 m mit Krummen Rücken gehen.

Zitat:

@D0mski schrieb am 15. Mai 2020 um 21:48:38 Uhr:

Der Skoda Fabia combi ist noch nicht vom Tisch. Ich werd ihn mir mal am Wochenende anschauen, sowie auch den Scala.

Sowohl Fabia (VW-Polo-Klasse) als auch Scala haben m.E. den Nachteil, dass Du Dich beim Kind anschnallen sehr bücken musst und dass die relativ eng auf der Hinterbank sind. Wenn Du es Dir finanziell eben leisten kannst, würde ich den Sportsvan oder den Touran bevorzugen.

Zitat:

@Fix_mit_dem_Fox schrieb am 16. Mai 2020 um 12:28:31 Uhr:

Zitat:

@D0mski schrieb am 15. Mai 2020 um 21:48:38 Uhr:

Der Skoda Fabia combi ist noch nicht vom Tisch. Ich werd ihn mir mal am Wochenende anschauen, sowie auch den Scala.

Sowohl Fabia (VW-Polo-Klasse) als auch Scala haben m.E. den Nachteil, dass Du Dich beim Kind anschnallen sehr bücken musst und dass die relativ eng auf der Hinterbank sind. Wenn Du es Dir finanziell eben leisten kannst, würde ich den Sportsvan oder den Touran bevorzugen.

Die 5 cm mehr bücken sollte man in diesem Alter gerade noch so hinbekommen.

Ansonsten evtl. ein höhergelegter Amorok, dann kann man die Kids ganz ohne bücken reinschieben.

...oder bei schönem Wetter auf die Ladefläche "verfrachten" ;-)

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 16. Mai 2020 um 13:02:06 Uhr:

… Die 5 cm mehr bücken sollte man in diesem Alter gerade noch so hinbekommen. …

Sollte, muss man aber nicht. Der Komfortgewinn für Eltern und Kinder ist m.E. erheblich.

Ich weis gar nicht, was hier so viele gegen Sportsvan und Touran haben und warum man den Themenstarter von solchen Autos (auch anderer Hersteller) abbringen möchte. Die sind doch beide ideal geeignet.

Der oben geführten Argumentation folgend, könnte der Themenstarter auch einen Dacia kaufen. Sollte in dem Alter auch gerade noch gehen. Sorry, ich kann der Logik nicht folgen.

Wobei der Dacia Logan keine schlechte Wahl ist

Als stepway 5cm höher

Großer kofferraum und Platz für Kindersitze gibt 3s reichlich

(Außerdem kann man den Beifahrerairbag selber an und abschalten)

Ich habe nichts per se gegen Dacia, aber damit in den Urlaub brettern wollte ich auch nicht. Die Autos sind eigentlich nicht wirklich dafür gemacht voll beladen auf Langstrecke über die Autobahn zu fahren. Schwammiges Fahrwerk und Lenkung, kaum gedämmt.. Das sind gute Zweit und Stadtautos aber das war es dann auch schon..

Würde noch den Seat Altea XL in den Ring werfen. Viel Platz und dennoch recht kompakt.

Zitat:

@Dr. Shiva schrieb am 18. Mai 2020 um 22:08:46 Uhr:

Würde noch den Seat Altea XL in den Ring werfen. Viel Platz und dennoch recht kompakt.

Nicht wirklich sinnvoll. Der TE scheint dann doch nach recht neuen Autos suchen. Der Altea war der Ableger des Golf Plus - also Golf V Basis.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Ist Sportsvan der richtige für uns?