ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Ist Saab noch eine Understatement-Marke??

Ist Saab noch eine Understatement-Marke??

Themenstarteram 6. April 2005 um 14:52

Liebe Saab-Freunde,

mir fällt seit ein paar Tagen auf, dass im Saab-Forum sehr heftig über vermeintliche Verschönung der Serienfahrzeuge diskutiert wird. Sei es nun die Bemalung der Motorhaube, getönte Scheiben oder extrem breite Reifen.

Bisher hatte ich den Eindruck, dass sich Fahrer der Marke Saab gerne nach dem Prinzip "Mehr Sein als Schein" ihre Fahrzeuge ausgesucht haben, weil gerade Saabs, auch die mit etwas mehr Power unter der Haube, diese Potenz nicht unbedingt zur Schau gestellt haben. Bisher war Saab für mich ein Understatement-Auto, das eher für guten Geschmack stand. "Prolliges" Auftreten war bei den Saab-Fahrern, die ich aus dem Freundes, Bekannten-und Kollegenkreis kenne, äußerst verpönt.

Habe ich hier eine Entwicklung übersehen? Oder sind die Schreiber hier im Forum wenig repräsentativ?

rotweintrinker

Ähnliche Themen
47 Antworten
am 6. April 2005 um 15:25

@ rotweintrinker

Ich bin zwar auch kein Freund von "TIEFER,HÄRTER,

BREITER" und finde das Saab wunderschöne Autos

produziert aber was soll das immer mit "Understatement bzw. Fahrzeug der Individualisten"

Es gibt Nationen wo Saab zum Alltag dazu gehört, wo ER vom Tuner bis zum Rentner gekauft wird. Ich find es echt traurig mit der deutschen Mentalität ( zeige mir was Du fährst und ich sage Dir wer Du bist).

Saab ist leider eine Marke in Deutschland wo die Verkaufszahlen nicht so rosig aussehen, liegt vielleicht daran das immer mehr Indivualisten wegsterben.

mfg

sa-ko

am 6. April 2005 um 15:28

Diese, von dir umschriebenen, Tendenzen "beängstigen" mich auch und lassen mich am Image der Marke SAAB manchmal zweifeln. :(

Doch, man muss wohl zwischen "klassischen" SAAB-Fahrern (jene, die den SAAB 900/9000 noch erleben durften und dürfen) und SAAB-Neukunden (v.a. 9-3 SS -Fahrer) unterscheiden und dazwischen eine klare Trennlinie ziehen. ;)

Diese klassischen SAAB-Fahrer - obwohl sie immer weniger werden - sind noch immer das, was sie früher schon waren:

Nonkonformisten, Individualisten, Freidenker, Liebhaber von Understatement und zeitlosen Designs, Bildungsbürger étc. :)

am 6. April 2005 um 15:40

Dann freue ich mich, daß auf mich als Saab-Neukunden wenigstens der Abglanz der Individualisten in ihren klassischen Saabs strahlt.

am 6. April 2005 um 15:55

Zitat:

Original geschrieben von J.E.Fis

[B ...

Diese klassischen SAAB-Fahrer - obwohl sie immer weniger werden - sind noch immer das, was sie früher schon waren:

Nonkonformisten, Individualisten, Freidenker, Liebhaber von Understatement und zeitlosen Designs, Bildungsbürger étc. :)

Oh weh, ich pack mich wech - ich glaube ich muss bald einen breiten Aufkleber für die Heckscheibe kaufen und für alle Bildungsbürger dieser Welt "ENTSCHULDIGUNG, dass ich Saab 900I fahre" draufmalen... (oh nein, funzt ja auch nicht, denn dann wäre er ja schon getuned :p)

Klartext: der 900Ier hat die für mich schönste Karrosserieform weit und breit und - bei mir ganz wichtig - die Garage bei der ich den Wagen gekauft habe, war mir zudem mega-sympathisch und deshalb steht der Göppel jetzt bei mir. Nicht mehr und nicht weniger. Ebenso gefallen mir die Kombis von Volvo und Mercedes - v.a. neu - doch leider sind die mir noch zu teuer (d.h. mich reut das Geld für einen Kauf)

Ich liebe dieses Forum :D

am 6. April 2005 um 16:02

Zitat:

Original geschrieben von Advokat

Dann freue ich mich, daß auf mich als Saab-Neukunden wenigstens der Abglanz der Individualisten in ihren klassischen Saabs strahlt.

Dein Zynismus ist wie immer grenzenlos... :D

am 6. April 2005 um 16:11

Wieviele Individualisten sind denn ab 2007? bereit einen Saab für teures Geld "Made by Opel" zu erwerben?

Da die Schweden ja ein nationalbewußtes Völkchen sind und sich lieber einen in Schweden gebauten Chevy

kaufen (Sicherung von Arbeitsplätzen) bevor Sie sich einen Saab aus Deutschland zulegen, hat doch der neue Chevy gute Chancen. Da Amis in Deutschland keinen besonders guten Ruf haben und selten anzutreffen sind, könnte der Chevy genau das richtige Auto sein für die nächste Generation von

Individualisten.Die Qualität aus Schweden stimmt ja,

also allzeit Gute Fahrt mit Chevy !!!(vielleicht kommt dieser ja in altbekannter Form als 3 bzw. 5 Türer auf den Markt)

mfg

sa-ko

Zitat:

Original geschrieben von J.E.Fis

Diese, von dir umschriebenen, Tendenzen "beängstigen" mich auch und lassen mich am Image der Marke SAAB manchmal zweifeln. :(

Doch, man muss wohl zwischen "klassischen" SAAB-Fahrern (jene, die den SAAB 900/9000 noch erleben durften und dürfen) und SAAB-Neukunden (v.a. 9-3 SS -Fahrer) unterscheiden und dazwischen eine klare Trennlinie ziehen. ;)

Diese klassischen SAAB-Fahrer - obwohl sie immer weniger werden - sind noch immer das, was sie früher schon waren:

Nonkonformisten, Individualisten, Freidenker, Liebhaber von Understatement und zeitlosen Designs, Bildungsbürger étc. :)

Die Saab Fahrer von denen Du sprichst, REDEN auf alle Fälle nicht den ganzen Tag über die von Dir oben genannten Attribute, sie LEBEN es ......

am 6. April 2005 um 16:43

Meine Meinung

 

Wenn ich so manche Einträge lese, muss ich einfach nur lächeln. Ich bin der Meinung, dass mit vielen Dingen ein richtiger Kult betrieben wird. Anscheinend auch mit Saab. Ist es nicht egal, wer wo im Management ausgetausscht wird, welcher Hersteller mit wem fusioniert oder wer was für einen Geschmack bei den Felgen hat ?

Understatement oder nicht ? Lackierte Bleche oder nicht ? Es muss auch einfach alles ausdiskutiert werden. Von manchen hier im Forum möchte ich gerne die Zeit haben, sich so intensiv mit einem Auto zu befassen. Gibt es nichts wichtigeres als der Welt mitzuteilen, welches Fahrzeug man gerade bestellt hat ?

Mit gefällt mein Cabrio, es macht Spass zu fahren. Aber es nicht mein Lebensinhalt.

am 6. April 2005 um 16:48

Re: Ist Saab noch eine Understatement-Marke??

 

Zitat:

Original geschrieben von rotweintrinker

Bisher war Saab für mich ein Understatement-Auto, das eher für guten Geschmack stand. "Prolliges" Auftreten war bei den Saab-Fahrern, die ich aus dem Freundes, Bekannten-und Kollegenkreis kenne, äußerst verpönt.

Habe ich hier eine Entwicklung übersehen? Oder sind die Schreiber hier im Forum wenig repräsentativ?

rotweintrinker

Hallo rotweintrinker,

nicht nur in Göttingen, auch weiter im Süden der Republik kenne ich Saab-Fahrer nahezu ausschließlich als zurückhaltende und das Understatement liebende Mitmenschen, die es nicht nötig haben, ihren Wagen aufzumotzen. (Wobei ich durchaus nichts gegen z.B.zurückhaltendes Hirschtuning einzuwenden habe. Hier im Forum stehen u.a. im Bilderthread ein paar ansehnliche Exponate.)

Wir sollten hier im Forum auch jene akzeptieren, die etwas andere Vorstellungen von Geschmack haben. (Auch wenn's weh tut.) Besonders jungen Saab-Fahrern sollten wir doch etwas Experimentierlust zugestehen.

 

Hallo J.E.Fis

Wir dürfen bei dieser Diskussion nicht den Fehler machen, Alt-Saabfahrer gegen Neukunden ausgrenzen. Dazu haben wir kein Recht. Und ich denke, die Diskussion über Understatement, Nonkonformismus und Geschmack verläuft quer zu dieser Trennungslinie.

tinkus

am 6. April 2005 um 17:39

Letztlich darf ja jeder diese leidige Angelegenheit sehen, wie er möchte. ;)

Zugegeben, meine Ausführungen waren und sind teilweise recht grenzwertig und polarisierend, doch formuliere ich immer nur persönliche Ansichten.

Und etwas Polemik kann doch auch nicht schaden; so haben wir immer was zu diskutieren, nicht wahr?! Im übrigen sind meine Ansichten auch nicht in Stein gemeisselt. Ich lasse mich immer wieder gerne eines Besseren belehren... :)

Nur, in letzter Zeit gewinnen die vielerei Tunningfragen hier bei MT (SAAB) immer mehr an Gewicht und Bedeutung, was nicht bei jedem User Gefallen findet.

20:15 Delphinsommer

Der FilmMittwoch im Ersten

Ende: 21:45

Fernsehfilm, Deutschland 2004

Regie: Jobst Christian Oetzmann

Buch: Regine Bielefeldt

Kamera: Volker Tittel

Musik: Dieter Schleip

Schauspieler

Nathalie Wagner Anna Maria Mühe

Caroline Wagner Birge Schade

Gregor Wagner Samuel Finzi

Sibille Sophie Rogall

Gabriel Tino Mewes

Margot Lina Stolze

 

Nathalie (Anna Maria Mühe) wächst 16 Jahre behütet und geleitet durch strenge Regeln im Schoße der "Kirche des Herrn" im Schwabenland auf. Als ihr Stiefvater Gregor (Samuel Finzi) eine Position als Rechtsanwalt für die Sekte in Berlin angeboten bekommt, greift er zu und zieht mit Nathalie, seiner Frau Caroline (Birge Schade) und der einjährigen Sarah in die Hauptstadt.

Nathalie, die bisher eine Nonnenschule besucht hat, wird in ihrer neuen Schule mit einer Vielfalt von neuen Einflüssen konfrontiert. Ihre Lehrer reagieren mit Unverständnis auf ihre Verweigerung, z. B. am Sportunterricht teilzunehmen oder vorgegebene "anrüchige" Lektüre im Deutschunterricht zu lesen. Bis auf Gabriel (Tino Mewes) und die Türkin Yildiz (Claire Oelkers) stehen auch ihre Mitschüler der Neuen kritisch gegenüber. Scheinbar unbeeindruckt von den Widerständen flüchtet sich Nathalie in die Glaubensgemeinschaft, wo sie sich mit der rebellischen Sibille (Sophie Rogall) anfreundet. Diese wagt es - anders als Nathalie - die Gemeinde, deren Glauben und Lebensstil anzuzweifeln und sucht nach einem Ausweg aus der Enge ihres vorgegebenen Lebens. Als Sibilles Versuch, sich ein eigenes Leben aufzubauen scheitert und diese sich aus Verzweiflung in den Tod stürzt, liegt Nathalies heile Welt endgültig in Trümmern. Unterstützt von Gabriel, der sich in sie verliebt hat, und ihrem leiblichen Vater (Rainer Sellin), dem es in Berlin endlich gelungen ist, Kontakt zu ihr aufzunehmen, versucht sie, der Sekte zu entfliehen. Damit bringt sie auch ihre hörige Mutter Caroline (Birge Schade) in schwerste Entscheidungsnöte.

 

 

... ach ja, der Stiefvater fährt nen 9-5 Vector Kombi - es waren schon zwei längere Szenen mit dem Auto zu sehen ...... :D:D:D

am 6. April 2005 um 20:36

Zitat:

Original geschrieben von wvn

('ne ganze Menge)

... ach ja, der Stiefvater fährt nen 9-5 Vector Kombi - es waren schon zwei längere Szenen mit dem Auto zu sehen ...... :D:D:D

Und da wir im Understatement-Thread sind: selig sind die im Geiste Armen, oder wie oder was? :D:D

am 6. April 2005 um 21:37

Habe leider eben erst zugeschaltet - tolle Lederausstattung. :)

 

Wird eine Wiederholung ausgestrahlt?

am 6. April 2005 um 21:52

Understatement

 

Also,

die ganze Diskussion ob Saab noch eine Understaement - Marke ist, kommt mir in seiner ganzen "Dramatik" und "Brisanz", wie der berühmte "Sturm im Wasserglas" vor. :(

Nur weil ein paar Freaks ihre langweiligen 9-3 SS Limos ein paar Verschönerungs - Eskapaden abnötigen - gleich den Untergang des Abendlandes zu verkünden (IST SAAB ÜBERHAUPT NOCH EINE UNDERSTATEMENT - MARKE ?), halt ich für leicht übertrieben... ;)

Das wäre ja so, als wenn man sich fragen würde ob nach einem Regenschauer - eine "Neue Eiszeit "ausbricht....

Sich mit den "Saab - Tuner" zu unterhalten: "...UND WARUM GERADE SO ? Antwort: WEIL ES MIR SO AM BESTEN GEFÄLLT... AH JA..." ist auch nicht immer auf einem hohen, reflektierten, intellektuellen Niveau...

Aber meine Zeit ist auch knapp und die zweite Halbzeit Bayern - Chelsea hat auch schon angefangen.... :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Ist Saab noch eine Understatement-Marke??