ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Ist der Punto wirklich zuverlässig?

Ist der Punto wirklich zuverlässig?

Themenstarteram 10. Febuar 2004 um 8:51

Hallo Fiat-Punto Fan, ich möchte einen gebrauchten Fiat-Punto mit Automatikgetriebe erwerben. Laut http://www.autobild.de/.../artikel.php?artikel_id=4427&artikel_seite=3 ist es der einzige Wagen, welcher: „Solide Qualität und ordentliche Ausstattung zu erschwinglichen Preisen“ bietet. „Kein Thema, über mögliche Schwachstellen und die Höhe der Reparaturkosten“; „So hatte bereits die erste Punto-Serie verzinkte Stahlbleche und eine ordentliche Hohlraumversiegelung“ Ist das wirklich war? Ich wäre euch sehr dankbar für jede Information. Danke im Voraus.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi Diadem,

ich kann dir nur die Erfahrungen mitteilen die ich persönlich gemacht habe, und diese waren durchweg POSITIV:

Ich hatte beide Puntogenerationen, erst einen 96er Punto 1 (Typ 176, 1.2 60PS), jetzt aktuell einen 2000er Punto 2 JTD (Typ 188, 1.9 JTD 80PS). Rost war und ist bei beiden kein Thema, die Karosserie ist vollverzinkt! Auch motortechnisch sind die Puntos 1A, die gesamte FIRE-Motorserie (Benziner) sind zwar alle etwas "klein" (alle nur 1.2 Liter, auch der 80PS) aber daher auch schön leise und sehr drehfreudig! Auch der Verbrauch ist super, den 60PS'ler bin ich mit ca. 6,4 Liter NORMALBENZIN gefahren, und das mit einer nicht sehr "spritsparenden" Fahrweise.

Über das Automatkgetriebe Speedgear kann ich jetzt nichts sagen, die Schaltgetriebe sind aber alle insgesamt recht "hackelig", ich persönlich mag das aber lieber als so "butterweich-schwammig-Getriebe" wie im Polo o. Ä.

Die Geräuschentwicklung war bei der ersten Punto-Generation (Typ 176) recht hoch, die aktuellen 188er (ab BJ 09/99) sind da aber gut bis sehr gut (je nach Motor, der JTD ist relativ laut, der 1.2 (8V, 16V) ist superleise.

Der Innenraum beim 188er ist klasse (finde ich zumindest). 1000 Ablageflächen (gut für den unordlichen Fahrer wie mich *g*), gute Sitze, sehr gut lesbare Instrumente.

Nun zu den "negativen" Punkten (wobei ich die weniger als "negativ" bewerte, ehr als "etwas störend"):

KLAPPERN IM INNENRAUM! Irgendwo klappert immer was, sei es in der Lüftung, im Handschuhfachdeckel oder sonst wo! Kaum hast du die eine Ursache behoben, fängts an der nächsten Stelle an! Aber daran gewöhnt man sich (also ich zumindest).

ELEKTRONIC bzw. ELEKTRIK ist auch nicht gerade die Stärke der Puntos, bei meinem ersten hatte ich nur einmal Probleme mit den elektr. Fensterhebern, und das was IMMER! Beim 188er sind die Probleme im breich Elektric/Elektronic: sporadisch aufleuchtende "Rückleuchte-ist-defekt-Leuchte" obwohl alles OK ist, diverse Fehl-Fehlermeldungen der Airbaglampe, öftersmal die eine oder andere durchgebrannte Sicherung und/oder Glühbirne....

Bei den ersten Modellen des 188ers (BJ 2000 und 2001) gab es zudem noch Probleme mit bei Nässe beschlagenen Frontscheinwerfern (wegen mangelnder Entlüftung) und 'ruckelnden' Scheibenwischern (dagegen hilft ein Ölwechsel des Wischermotorenöls).

Puuh, das war alles was ich so zum Punto sagen kann. Abschließend kann ich noch sagen, dass ich (nach einem VW Polo und wie gesagt 2 Puntos) jederzeit wieder und vor allem gerne einen Punto oder auch einen anderen FIAT kaufen würde.

Vor allem das Design (speziell des 188er Puntos) finde ich einfach super!!!

Ciao,

Cobold03

cobold

ölwechsel am wischermotor ???habe ich ja noch nie gehört.gerade bei den ersten 188 puntos gab es mal einen rückruf wegen den rubbelnden wischern.es wird einfach das fett ausgetauscht und die probleme sind verschwunden.

sorry, Fettwechsel meinte ich auch! ;)

Das war aber keine "offizielle" Rückrufaktion, mache FIAT-Händler haben das auf Kulanz gemacht, andere haben sich das bezahlen lassen...

Re: Ist der Punto wirklich zuverlässig?

 

Die Puntos sind sehr zuverlässige und meist unproblematische Wagen. Reparaturkosten sind niedrig, wenn du eine gute freie Werkstatt hast. Teile gibts reichlich im freien Handel. Rost ist wirklich kein Thema, zwar ist der Punto I nur teilverzinkt, aber auch bei meinem 9jährigen war bei seinem Ableben neulich kein Rost in den Hohlräumen oder am Unterboden sichtbar. Ein paar Schrauben sind natürlich immer rostig und auch an der heckklappe (unverzinkt) hatte ich ein paar oberflächliche Pickel am Ende (abgeschliffen, überlackiert, fertig). Aber keine Spur von Durchrostungen o.ä., wie bei älteren Italienern gern üblich.

Zur Zuverlässigkeit: meiner hatte bis zu seinem Tode bei 238.000km keine einzige Panne.. (Punto I 60SX)

Wenn Du auf einen Automatic-Punto der 176er generation ein Auge geworfen hast, achte auf niedrigen Km-Stand und Wartung in einer Fachwerkstatt. Bei guter Wartung halten die Selectronic-Getriebe (stufenlose Automatic) eigentlich, aber ich hab auch schon oft von Getriebeschäden bei ca. 80-100.000 gelesen. Ich würde einen Schaltwagen bevorzugen, wenn Automatic, dann möglichst mit Gebrauchtwagengarantie (Reparaturen können nicht viele, die meisten machen mehr kaputt als ganz. Meist wird das CVT-Getriebe ausgetauscht - Teuer!)

Kann mich euch nur anschliessen...

Habe erst einen Punto Bj 95 gehabt, fuhr super, nur Verschleissteile neu, hab ihn bei 180.000km verkauft, hab jetzt einen Punto II, und an ihm ist auch nix am klappern oder so...

Wenn du dir mal eine gescheite Soundanlage einbauen willst, dann lass dir allerdings was einfallen, denn DER KOFFERRAUM KLAPPERT!!! Und zwar ordentlich. Ansonsten alles kein Problem, der wagen hatte halt nur ein schlechteres Image, vielleicht weils halt kein Deutsches Markenprodukt ist.... Wenn man den Wagen mal mit so manchen Deutschen Produktionen vergleicht...naja, ob die so viel besser sind als ein Punto??!

Egal, hab nur gute Erfahrungen....

Greetz!

Hi

ich hatte einen Punto I Bj 99 Sporting. Der lief wie die Sau und hatte nie Probleme bis der LKW kam

Also, obwohl ich sein einiger Zeit nun einen Honda fahre, muss ich sagen, dass mein vorheriges Auto, ein Punto II ELX 16V BJ.01 wirklich ein zuverlässiger Wegbegleiter war... In seiner Motorenklasse ist er erste Sahne, keiner kommt an ihn ran... Vom Design her sind die Puntos auch klasse... Da ich selbst Mechaniker bin und bei meinem Auto peinlichst genau ímmr alles kontrolliert habe, muss ich echt sagen FIAT ist klasse... Ich habe bis anfang dieses Monats 75Tkm gemacht, und nicht ein einziges Mal musste auch nur etwas ausgetauscht oder erneuert werden... Auch der Benzin- & Ölverschleiss sind sehr niedrig... Er lief sehr ruhig, nur ein bis zwei Teile im Innenraum fingen an zu klappern, doch das ist schnell behoben... Auch der Anlageneinbau ist unproblematisch... Generell empfehle ich jedem dieses Auto... Aus meiner beruflichen Erfahrung kann ich sagen, dass es da bei Alfa und einigen deutschen Fahrzeugen schon mehr happert...

Viel Spass mit deinem "Neuen"

Hallo,

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. PUNTO jederzeit wieder!

Mein Punto II HLX 16V Bj 00 hat inzwischen 100.000km. Mängel bisher (die alle beseitigt wurden): Scheibenwischerrubbeln, beschlagene Scheinwerfer, Leuchte für defektes Rücklicht leuchtet ohne Grund, Schalter für Fensterheber musste ausgetauscht werden, Motor ruckelt im kalten Zustand (bei hoher Luftfeuchtigkeit), Batterie hat versagt.

Ansonsten natürlich diverse Geräusche aus den Armaturen und ständig durchgebrannte Glühlampen (Abblendlicht). Einzige Verschleißteile bisher waren neben zahlreichen Glühbirnen und natürlilch Reifen nur 2Bremsklötze.

Durchgebrannte Sicherungen hatte ich allerdings noch nie. Hab aber schon öfters gehört, dass das ein Problem sein soll.

Der Durchschnittsverbrauch liegt bei mir bei 6,8l. Allerdings haupsächlich Weitstrecke. Öl verbraucht er keins.

Grüße

Hi,

Punto 1, 12.98 145000 km.

Einmal liegengeblieben wegen korrodierter (nicht durchgebrannter!) Benzinpumpensicherung. Das Wars.

Nach gut 4 Jahren einen Schräglenker hinten (Punto-Krankheit) einen Auspuff und eine Batterie. Verbrauch zwischen 5,8 (meine Freundin) und 8 (ich, Autobahn immer am Limit) L.

Ach ja, wenn Du einen findest, der nicht klappert, kauf ihn ja nicht, da kann irgendwas nicht stimmen...

Gruß,

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von HDAP4477

(...)

Ach ja, wenn Du einen findest, der nicht klappert, kauf ihn ja nicht, da kann irgendwas nicht stimmen...

Gruß,

Andreas

Muhahaha!

Stiiiiimmt! ;)

Aber ich kann damit leben! Und außerdem sind da andere Kleinwagen auch nicht unbedingt besser (Corsa, Clio, Peugeot 106,....).

Kann ich gar nicht so behaupten. Mein oller Punto hat erst ab ca. 200.000km so richtig angefangen rumzuklappern (Verkleidungen etc.) und zu knirschen (Karosse wurde weich). Vorher hat da kaum was geklappert , auch auf schlechten Strassen (außer meinem Krempel in Handschuhfach und Kofferraum..).

Moin

Thht ... nur ne Idee ... bei vielen Autos leuchtet die Warnlampe für die ABSCHLUSSLEUCHTEN auch, wenn z.B. die Kennzeichenbeleuchtung defekt ist.

Fällt einem aber meist beim gucken gar nicht auf.

Schau mal nach, möglicherweise ist das beim Punto auch so.

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin

Thht ... nur ne Idee ... bei vielen Autos leuchtet die Warnlampe für die ABSCHLUSSLEUCHTEN auch, wenn z.B. die Kennzeichenbeleuchtung defekt ist.

Fällt einem aber meist beim gucken gar nicht auf.

Schau mal nach, möglicherweise ist das beim Punto auch so.

MFG Kester

Nee du, das is bei mir nicht der Fall. Meine Warnleuchte für die Abschlussleuchten geht ganz sproadisch mal an wenn ich bremse, und NUR wenn ich bremse! Dann geh' ich einfach ganz kurz wieder runter von der Bremse, wieder drauf und wech isses... Das gleiche hat auch ein bekannter bei seinem Punto.

Das ist also echt einfach ein "Spinnen der Elektrik"!

Bisher (fast) nur Gutes...

 

Ich kann den Punto nur empfehlen. Maßstab: Punto 1.2 SX, Baujahr 12/99, 35.000 Kilometer.

Der 188 (besonders der echte, also der VOR dem Facelift) ist meiner Meinung nach ein echt empfehlenswertes Auto.

Im Vergleich zur Konkurrenz hat er ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der 60 PS 1.2er ist UM LÄNGEN dem so hochgelobten 1.2 Drei(!)-Zylinder vom aktuellen Polo mit 65 PS und Vierventiltechnik überlegen. UM LÄNGEN trotz nominell weniger Leistung und Drehmoment. Alleine der Klang (im Stand kaum hörbar, leiser als ein VR6 im Golf III, beinahe Jaguar-Niveau) ist dem dieselartigen Geklapper des Polo vorzuziehen (-> Viel Lärm um nichts!).

Bei meinem Punto hatte bisher die Elektronik das bekannte Bremslicht-Kontrollleuchten-Problem. Steuergerät ausgewechselt innerhalb der drei Jahre TOP ASSISTANCE und weg wars. Die Feuchtigkeit in den schweinwerfern trat ein einziges Mal auf, nach einem Fiat-Werkstattbesuch nie wieder.

Das größte Problem beim Punto sind die Sitze. Zwar auch für große Italiener (ein Widerspruch in sich?) geeignet, aber ziemlich weich und trotz Lordosenstüze nicht annähernd Golf IV Niveau. Die Polster sind extrem empflindlich, daher werden meine nun auch mit unvermeidbaren, hässlichen Schonbezügen überzogen.

Ich kämpfe derzeit mit Alufelgen (siehe Beitrag im Forum) und dem Nachrüsten eines original Fiat-Subwoofers sowie vielleicht mal orignal Fiat-CD-Player. Sonst aber macht der Wagen keinerlei Probleme. Er läuft und läuft und läuft und läuft...

Gartenkralle

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Ist der Punto wirklich zuverlässig?