ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Intec Gebrauchtwagen Garantie

Intec Gebrauchtwagen Garantie

Themenstarteram 26. März 2011 um 15:16

Hallo,werde nächste Woche meinen neuen Astra G Cab abholen.

Der Wagen wird verkauft inkl. Intec Gebrauchtwagen Garantie für 12 Monate.

Könntet Ihr mir Eure Erfahrungen mit INTEC schildern.Ist die Fa. Empfehlenswert,oder kann man die vergessen??

Da es kostenlos ist,fühlt man sich etwas sicherer.

Wie ist es wenn nach 1 Wo. irgenwelche Sachen kaputt gehen,wer haftet zuerst ,der Händler mit der Gewährleistung,oder sofort die Gebrauchtwagen Garantie ??

Für Eure Hilfe bedanke ich mich jetzt schon.

Gruß

apator

Ähnliche Themen
91 Antworten

Der einzige der haftet ist der Händler, weil er in der Gewährleistung ist. Der wird natürlich probieren so weite es geht die mitverkaufte Garantie auszuschöpfen. Was versichert ist und was nicht kann man in den Bedingungen nachlesen. Sollte man aber lieber nicht machen, denn da sind so viele Ausschlüße formuliert, da wird einem meist schlecht. Eine Gewährleistung ist da schon besser...

Nur hat man bei der Gewährleistung nach 6 Monaten die Beweislastumkehr.

Von daher ist es schon interessant, wie gut oder schlecht die Regulierung durch den Träger der Garantie ist.

Wir haben vor sieben Monaten ein Fahrzeug erworben mit einer zweijährigen Premiumgarantie von Intec. Beim ersten Defekt wurden die Kosten nicht übernommen, da es sich um Verschleißteile handelte lt. Intec (Druckschlauch). Wir haben die Rechnung über ca. 570 € beglichen (inkl. Servicearbeiten). Vor einer Woche kamen die nächsten Defekte. Der Kurbelwellensensor sowie die Zusatzwasserpumpe sind fehlerhaft und drei Glühkerzen müssen gewechselt werden. Ingesamt eine Rechnungssumme von ca. 890 €. Hiervon hat die Intec 100 € übernommen. Um die schriftliche Zusage zu erhalten, mussten wir einen schriftlichen Kostenvorschlag mit detaillierten Positionsbezeichnungen und Teilenummern zusenden. Die Zusage der Firma hat insgesamt zwei Arbeitstage in Anspruch genommen und ist erst auf Nachfrage durch uns und zusätzlich den Händler erfolgt. Eine Nachfrage hat ergeben, dass lediglich die Zusatzwasserpumpe für die Klimaanlage abgedeckt ist. Die Kurbelwelle als solche ist auch im Umfang enthalten, nicht jedoch der Sensor; dieser ist lt. Intec erst ab der Komfort-Garantie enthalten. Es ist also nicht so, dass das Unternehmen grundsätzlich keine Kosten übernimmt, aber es ist jedem nur anzuraten, sich ausführlich zu informieren, was in die Garantie einfließt und dann die Überlegung anstellen, ob es sich lohnt. Die Premium-Garantie als solche für zwei Jahre kostet um die 400 €. In unserem Fall ist es bisher ein Verlustgeschäft, jedoch wissen wir ja noch nicht, was unser Gebrauchter mit uns noch so vor hat. Erstmal heißt es auch die neue Rechnung fast vollständig zahlen und dann rechtlich prüfen lassen, ob alles seine Richtigkeit hat.

Hallo, ich habe leider keine gute erfahrung mit der firma intec.

hie der original text warum sie nicht zahlt.

Nach Prüfung der von Ihnen eingereichten Unterlagen in Bezug auf das Fahrzeug, müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass die in diesem Fall vorliegende Schadensursache nicht in den Deckungsbereich unserer Garantie fällt. Ein ausschlaggebener Grund für unsere Entscheidung ist, dass die Prüfung der Steuerzeiten nicht in den Deckungsbereich unserer Garantie fällt. Wir bitten um Verständnis, dass wir daher in diesem Schadensfall keine Kosten übernehmen werden.

das ist doch ein witz oder? für was hab ich dann eine gatantie? 650Euro kann ich nun slber zahlen.

doch ich denke das die immer einen grund finden um nicht zahlen zu müssen.

 

Hallo zusammmen,

Makei und AjupiO kann ich nur in vollem Umfang zustimmen. Mich würde nur interessieren, ob es hier jemanden gibt, der Positives berichten kann. Mein Text steht hier im Forum unter einer anderen Frage zu Intec Versicherung.

Doch wie warnt man unbefangene Autokäufer vor dieser Firma? Beim Händler vor Ort kann man sich leider schlecht schlau machen.

nochmals....die "garantie" sollte dem händler sein problem sein....

Hallo onkel-howdy,

das mit dem Händler haben hier schon einige durchgekaut. Einfach die nächsten Seiten googeln. Außerdem heißt es da nicht Garantie, sondern Gewährleistung. Nicht nur in meinem Fall gab es da auch schon einen Streit zwischen Händler und Intec, eben wegen der Gewährleistung. Na, das kann dem Kunden in diesem Fall egal sein. Aber dann kommt die Zeit, wo Du selbst das Problem der Kommunikation mit Intec oder einer anderen Versicherung bekommst. Dann... hast Du verloren. Ich habe bisher noch keinen positiven Kommentar gefunden. Bei mir ist jetzt z.B. die Motorsteuerung dran. Einen Erfahrungsbericht setze ich hier rein. Mit Sicherheit ist dieser nicht positiv. Wie gesagt, Positives habe ich hier von Gebrauchtfahrzeugkäufern noch nicht gelesen. Nun, mein Fall wird Anwaltssache, das ist mir jetzt schon klar. Und hoffentlich helfen all diese Artikel hier, über die Googel-Suche, andere vor dem Abschluß derartiger Versicherungen rechtzeitig zu warnen.

ich kenn den unterschied zwischen garantie und gewährleistung. deshalb "garantie" in "zeichen ;)

fakt ist das viele händler (erschreckenderweise auch wirklich grosse händler die autos im mittel-oberklasse segment gebraucht verkaufen!) diese gebrauchtwagen garantie versicherung vorschieben um sich selbst um die gesetzliche gewährleistung zu drücken. alles nach dem motto "ist ALLES über die garantieversicherung abgedeckt, sie brauch sich um NIX zu sorgen!"...und hier beginnt schon der erste fehler. allein das kleingedruckte kann man garnet alles lesen bzw als nicht jurist auch verstehen. da muss man sich eben auf den händler verlassen, den der hat ja ahnung....oder auch nicht.

ich hab mich selbst schon durch eine solche garantie blenden lassen und unterm strich bitter bezahlen müssen. da ich ein "selbstschrauber" bin mit eigener kleinen werkstatt hat mich das am meisten frustriert. den das teil (in meinem falle eine elektrische servopumpe bei einem pug 106) tauschen wäre das kleinste problem gewesen und wäre ratz fatz gegangen, ABER man hat ja "garantie". warum also die hände schmutzig machen wen ALLES ja geregelt ist. von einer sb und den ganzen anderen kleinigkeiten im kleingedruckten wurde uns nichts durch den händler erzählt. ob bewust oder auch aus unwissenheit sei mal dahingestellt.

ich kann auch nur grundsätzlich von solchen versicherungen abraten. ausser spesen nix gewesen. ok bei mir war es eine andere versicherung und nicht von dir angegebene.

ich verstehe die problematik die dahintersteckt aber nicht. ein ECHTES autohaus hat ja eine eigene werkstatt. somit sind die lohnkosten zwar doof den der mechaniker könnte ja etwas anderes machen was geld bringt aber währen zu verschmerzen, das material gibts zum ek und ich hab einen zufriedenen kunden der zwar sagt "naja gab zwar probleme, diese wurden aber kostenneutral und sauber durch autohaus x gelöst". nun wird dem ganzen aber eine versicherung vorgeschoben....da frag ich mich wie konnten die leute früher als es noch keine gesetzliche gewährleistung gab überleben ? ;)

Das ist eine Versicherung.

Die deckt das ab was drinsteht.

 

 

Eine Garantieversicherung (allgemein gesprochen - ich kenn die Intec nicht) ist nicht so schlecht. In den ersten 6 Monaten nützt sie mehr dem Händler, danach mehr dem Käufer.

Man muß eben wissen was sie abdeckt, was für Voraussetzungen (Kundendienste nach Herstellervorgaben meistens) und was für eine Selbstbeteiligung evtl. drin ist. Meist nach km.

Das ist eine reine Kosten-möglicher Nutzen Rechnung wie bei der Frage Vollkasko ja/nein?

Und wer das nicht versteht, der hats nicht verstanden. :D

Zitat:

Original geschrieben von Archduchess

Das ist eine reine Kosten-möglicher Nutzen Rechnung wie bei der Frage Vollkasko ja/nein?

Und wer das nicht versteht, der hats nicht verstanden. :D

klaro...nur gehst nicht mit den % nicht hoch ;)

und ja in der theorie ist die versicherung nicht verkehrt...der kommunismuss ist es auch nicht in der theorie. das geht los bei der sb die nicht erwähnt wird, dann bei zunehmender km leistung wird weniger bis garnix gezahlt, das defekte teil muss augebaut werden, eingeschickt, begutachtet und dann freigegeben werden (das dauert halt auch), oder wird auf auslegungen von defintionen wie "die kurbelwelle würde ersetzt werden, aber sie is ja nur kaputt gegangen weil die lager verreckt sind und diese sind eben nicht abgedeckt und somit hatsichs mit dem motorschaden"...

wiegesagt wer meint kann gerne zu greifen. für mich persönlich ist das thema durch.

das ist natürlich nicht nett vom Verkäufer, daß er die % Abschläge bei X km nicht erwähnt...

Problem ist auch, nehmen wir mal an du hast einen Schaden 300 km weiter weg und gehst etwas naiv (nicht böse gemeint) an die Sache ran. Die Werkstatt in die du kommst macht dir das. Unterschreibst den Auftrag und gibst noch Garantieunterlagen ab. Nehmen wir mal an, die Werkstatt sagt dir sogar noch, daß da ein Rest von X € bleibt wegen den km-Abschlägen.

Naja gut denkst du dir, wußte ich nicht dafür hab ich ja irgendwann mal was von die Gewährleistung gehört...

Und gehst dann als du wieder daheim bist zum Verkäufer.

Und der freut sich. Denn du hast ihm nie den Gewährleistungsfall mitgeteilt und nie eine Chance auf Nachbesserung gegeben. :eek:

Abgesehen davon wäre es natürlich sowieso keine Gewährleistung weil es schon soviel km sind, das ist eindeutig Verschleiß gewesen. Tja komm da mal wieder raus, selbst wenns noch in den ersten 6 Monaten ist - du hast dem nie die Chance auf Nachbesserung gegeben.

 

Zitat:

für mich persönlich ist das thema durch.

Hab kein Problem damit. Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.

Hallo onkel-howdy,

das ist ja alles klar... warum ein Händler gerne sieht, daß man eine derartige Versicherung abschließt. Das "Kleingedruckte" ist gut. Rufe mal die Seite von Intec auf. Mittlerweile gibt es noch eine Ausweitung der Versicherungsklasse. Das ganze Hickhack zu beschreiben, das man mit der Versicherung hatte, Versicherungsbeginn, Klasse, neue Klasse, erfaßt oder nicht erfaßt, kann Gerichte beschäftigen. Aber wer macht das wegen ein paar hundert Euro? Fakt ist, es wird nur das bezahlt, was auf dem Schein steht, und das wortwörtlich.

Der Hintergrund, warum ich hier über die Versicherung schreibe ist, daß andere Gebrauchtwagenkäufer nicht auf diese "Versicherungen" hereinfallen. Egal ob Intec - "der beste Garantieanbieter" oder einer der anderen. So wie Du und ich hereingefallen sind. Man spart sich Ärger und viel Schreiberei, zudem ausreichend Geld, das man anderweitig ausgeben kann. Es stimmt, daß ich mich blenden ließ. Großes Auto, teuere Ersatzteile... da ist man mit einer Versicherung auf der besseren Seite. Es gibt viele Leser, die viel jünger sind und das Geld mit Sicherheit nicht vom Baum pflücken. Und wenn diese Beiträge in der Suchmaschine ganz oben stehen, erfüllt die Schreiberei zur Warnung ihren Zweck. :D

Zitat:

Original geschrieben von Wolf_flhr

Fakt ist, es wird nur das bezahlt, was auf dem Schein steht, und das wortwörtlich.

Das ist eben eine Versicherung.

So schlecht finde ich jetzt nicht was da steht. *flücht*

Und welche Art der Versicherung man hat und ob z. B. das Navi mit dabei ist oder nicht das sollte sich aus den Unterlagen ergeben.

Bei meiner Versicherung ist das Navi nicht dabei. :(

Ich bin jetzt überhaupt nicht mehr sicher was ich tun und lassen soll. Wenn ich mir einen gebrauchten Wagen kaufe und diese Gebrauchtwagengarantie Bestandteil des Kaufpreises ist, also wie im Angebot geschrieben, soll ich dann lieber sagen, nöööö die will ich nicht du Autohändler oder Autohausverkäufer bist ja eh in der Pflicht ???? :confused: Könnte mir jemand bitte mal sagen wie es nun richtig rum ist. Oder soll ich eine separate Gebrauchtwagengarantie bei einer Gesellschaft abschließen? Die kostet ja auch ein ganzes Vermögen. Ich habe ja noch immer so ein bisschen die Meinung das nicht alle Menschen schlecht sind und nicht jeder den anderen nur bescheißen will. Man steckt ja auch nicht immer in jedem Detail wenn man was kauft oder verkauft.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Intec Gebrauchtwagen Garantie