ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Instrumentenlampen (Kunststoffsockellampen) BX8._ Sockel in LED - Taugt das was?

Instrumentenlampen (Kunststoffsockellampen) BX8._ Sockel in LED - Taugt das was?

Themenstarteram 2. Febuar 2020 um 16:01

Hallo,

es geht um die "Kunststoffsockellampen" welche bspw. in Kombiinstrumenten verwendet werden um diese zu beleuchten. Konkret um die mit Sockel BX8.4 oder 8.5d. Sehen so aus KLICK.

Nun sehe ich in der "E-Bucht" diese Lampen auch als SMD-LED Ausführung, diverse Hersteller und Vertreiber natürlich.

Wer hat schon mal sowas gekauft? Taugen die etwas, ist die Lichtverteilung tatsächlich diffus und möglichst weitwinklig oder ist das eher ein punktuelles Lichtchen? Und wie schauts mit der Haltbarkeit aus? Sind die überhaupt heller als die normale Lampe?

Tatsächliche Erfahrungen - "Spekulatius" im Sinne "Könnte, Dürfte, Sollte..." kann ich mir selber zusammenreimen :)

Ähnliche Themen
9 Antworten

warte ab, da werden die " lampensommeliers " schon berichten...

Schau mal bei blauertacho4u.

Da hab ich meine Leds für tacho und Mittelkonsole her. Die Leds gibts in diffus und sind echt gut. Kann es gibt welche mit smd chip aber ich empfehle eher die mit Osram Led oddr die ohne Smd Chip. Diese hielten nicht sehr lange und fingen an zu flackern

Ich habe weiße LED's vom Conrad einfach mit einem Vorwiderstand in ausgebohrte Fassungen reingelötet. Funktioniert prima.

ist doch tröstlich zu wissen, das es doch pragmatiker hier im forum gibt.

Themenstarteram 4. Febuar 2020 um 19:02

Zitat:

@Handschweiß schrieb am 4. Februar 2020 um 16:33:34 Uhr:

Ich habe weiße LED's vom Conrad einfach mit einem Vorwiderstand in ausgebohrte Fassungen reingelötet. Funktioniert prima.

Waren die mit irgendeinem besonderem Abstrahlwinkel (120° etc.) beworben? Und wo werden sie eingesetzt, als zentrale Beleuchtung von oben", wie es alte Opel & VW haben oder als "Hintergrundleuchte", wie bspw. beim Audi 80, Omega A usw.. wo die Tachoscheibe hinterleuchtete/durchleuchtet wird.

Ich habe das früher so gemacht. Mit ner Zange den Kopf abzwicken, dann mit Schmiergelleine plan schleifen. Damit wird es diffus und strahlt so 180°C winkel ab.

Zitat:

@rpalmer schrieb am 4. Februar 2020 um 19:02:07 Uhr:

Zitat:

@Handschweiß schrieb am 4. Februar 2020 um 16:33:34 Uhr:

Ich habe weiße LED's vom Conrad einfach mit einem Vorwiderstand in ausgebohrte Fassungen reingelötet. Funktioniert prima.

Waren die mit irgendeinem besonderem Abstrahlwinkel (120° etc.) beworben? Und wo werden sie eingesetzt, als zentrale Beleuchtung von oben", wie es alte Opel & VW haben oder als "Hintergrundleuchte", wie bspw. beim Audi 80, Omega A usw.. wo die Tachoscheibe hinterleuchtete/durchleuchtet wird.

Beworben waren die nicht, die lagen bei mir im Keller rum. Die Instrumente sehen so altmodisch aus wie auf dem Bild. Eine undurchsichtige schwarze Skalenscheibe mit einem offenen Kreis drum rum, durch den das Licht funzelt. Die Fassungen werden von hinten reingesteckt.

 

Tacho

Ein Ur-G?

Richtig erkannt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Instrumentenlampen (Kunststoffsockellampen) BX8._ Sockel in LED - Taugt das was?